Video Tutorial: Synth Programming Basics – Bass mit subtraktiver Synthese erstellen

23
SHARES
Synth Programming

Wie funktioniert Synth Programming (neudeutsch für Synthesizer-Programmierung)? Hier erfährst Du die Grundlagen der subtraktiven Synthese in drei ausführlichen Workshop-Videos - viel Spaß!

anzeige

Synth Programming Basics Tutorial – Bass – Teil I

Paul führt dich durch die Programmierung eines synthetischen Bass-Sounds mit einem virtuellen Synthesizer und nutzt ein Preset lediglich als Ausgangspunkt. Erfahre im ersten Tutorial-Teil die Grundlagen der Voice-Architektur und der Stimmenanzahl (Polyphonie).

So lerst Du in unseren Synthese-Basics zunächst den Unterschied zwischen monophon (einstimmige Klänge) und polyphon (mehrstimmige Klänge wie Akkorde). Außerdem kannst Du nachvollziehen, warum monophone Synthesizer – oder polyphone Instrumente, die sich auch monophon spielen lassen – ein sogenanntes Legato ermöglichen. Die Anwendung dieser Spieltechnik sorgt für fließende Klänge mit stufenlosen Tonhöhenübergängen.

Begriffsklärungen zum Synth Programming in Teil I

  • Unison — deutsch bzw. italienisch: »Unisono«
  • Unison Detune — Verstimmung der Unisono-Stimmen
  • Retrig — Startpunkt der Unisono-Wellen bei Tastenanschlägen
  • Noise Level — Intensität des weißen Rauschens
  • Sync Frequency — Phasensynchronisation von Haupt- und Sub-Oszillator
  • Phase — Phasenverschiebung der Sub-Oszillatorwelle
  • Detune — Verstimmung des Sub-Oszillators im Halbtonbereich
  • Square / Saw — Mögliche Wellenformen des Grundklangs

Finde heraus, warum Retrigger oft zu einem ziemlich »gestopften« Klang führt. Oder umgekehrt: wie Du eher »offene« Klänge mit einem Synthesizer programmieren kannst. Außerdem weißt Du nach dem ersten Teils unserer Synth Programming Basics alles Wissenswerte über die Oszillatoren in diesem Instrument. Zudem gibt es Informationen zum Sub-Oszillator und dessen Wechselwirkung mit dem Haupt-Oszillator des Synthesizers.

Siehe auch: Was ist ein Oszillator? »

Synth Programming Basics Tutorial – Bass – Teil II

In diesem zweiten Teil geht es weiter mit den Oszillatoren des Synthesizers. Du erfährst von Paul Tunyogi-Csapo, wie Du sie für Bass-Klänge sinnvoll einstellen kannst. Weiter geht es mit der Lautstärke-Hüllkurve, die deinem Bass-Sound schließlich eine Kontur gibt.

Begrifflichkeiten zur Programmierung eines Synthesizers in Teil II

  • Transpose — Stimmung des Haupt-Oszillators in Halbtönen
  • Invert — Polaritätsumkehr des Sub-Oszillators
  • Retrig — Startpunkt der Wellenformen bei Tastenanschlägen
  • Attack, Decay, Sustain, Release — Timing der Lautstärkenhüllkurve

Im Detail lernst Du das Zusammenspiel von Polarität bzw. Phasenlage und Retrigger kennen. Sieh und höre, warum es sich lohnt, diese Parameter immer zweifach zu überprüfen, um den meisten Druck aus deinem Bass herauszubekommen. Außerdem kannst Du nachvollziehen, dass für einen perkussiv anmutenden Bass recht kurze Attack- und Release-Phasen im Lautstärkeverlauf wichtig sind.

Synth Programming Basics Tutorial – Bass – Teil III

Mit diesem dritten Tutorial-Teil kommen wir zum Ende in unserem Workshop zur Programmierung von Synthesizern. Erfahre hier mehr über das Filter – hier ist es ein Tiefpassfilter, der unserem Bass-Sound zu Leibe rückt.

Begriffsklärungen zur Synth-Programmierung in Teil III

  • Destination — Parameter, der durch die Hüllkurve moduliert wird
  • Attack, Decay, Sustain, Release — Timing der Modulation
  • Amplitude — Intensität der Modulation

Die subtraktive Klangsynthese dreht sich um die Modulation der Grenzfrequenz (»Cutoff«). Bei gezielter Anwendung der entsprechenden Hüllkurve kannst Du den sehr obertonreichen, hellen Grundklang der ungefilterten Sägezahnwelle vielfältig skulpturieren.

Mehr zum Thema: Was ist eine Hüllkurve? »

Schlusswort zum Synth Programming

Wenn Du Synthesizer programmieren lernen willst, bekommst Du hier am Beispiel »Synth Bass« die Basics zu Polyphonie, Legato & Co. vermittelt. Aber nicht nur die, denn in den Videos geht es auch um Feinheiten wie die Wechselwirkung der (Unison-)Wellenformen, Retrigger-Optionen und die Klärung vieler weiterer Begrifflichkeiten.

Wir haben uns für einen subtraktiven Synthesizer entschieden – diese elektronischen Instrumente (ob virtuell oder in Form von Hardware) sind die typischsten Vertreter ihrer Gattung. So lag es nahe, unser Beispiel anhand eines solches Synthesizers zu erstellen. Es gibt freilich noch andere Arten der Klangerzeugung per Synthesizer – lies mehr:

Syntheseformen & Klangsynthese erklärt »

Welche Begrifflichkeiten sind nicht so recht klar geworden? Welchen Aspekt der Klangerzeugung haben wir in diesem Tutorial vergessen? Was zählt für dich noch zu den Basics, wenn es um die Synthese geht? Und mit welchem Synthesizer pflegst Du deine Bass-Klänge zu erstellen? Wir freuen uns sehr auf dein Feedback!

Mehr Synthesizer Tutorials & Workshops

Synth Programming - Subtraktive Synthese mit Bitwig Studio

Subtraktive Synthese mit Bitwig Studio

Grundlagen der Synthese, Filtermodulation & Co. – Basics der Klangerzeugung per Synthesizer in 10 Schritten.

Synth Programming - Synthesizer Strings kreieren

Synthesizer Strings kreieren

Feine Synthesizer Strings im Nu – synthetische Streicher für Pop und elektronische Musik. Nicht nur für den Yamaha Reface CS.

Synth Programming - FM-Synthese Tutorial

FM-Synthese: Tutorial

Erzeuge einen perkussiven Bass-Sound per Frequenzmodulation (FM) – mit dem Yamaha Montage oder einem anderen Synthesizer.

Mehr zum Thema:
              


Lesermeinungen (17)

zu 'Video Tutorial: Synth Programming Basics – Bass mit subtraktiver Synthese erstellen'

  • Holger Steinbrink   21. Jul 2010   16:38 UhrAntworten

    Hi Paul,

    es heißt "subtraktiv" und nicht "substraktiv" ;-)

    LG,
    Holger

    • Paul Tunyogi-Csapo (delamar)   24. Jul 2010   10:57 UhrAntworten

      Stimmt, sorry , aber wenn du einen Deesser auf das Wort legst stimmt es wieder. :-)
      Ich gebe aber zu das ich es nicht übersehen habe, sondern wirklich immer so ausgesprochen habe. Danke dir für die Korrektur.

  • Popkilla   22. Jul 2010   08:37 UhrAntworten

    Carlos Vielen dank

  • Carlos (delamar)   22. Jul 2010   10:54 UhrAntworten

    Die Ehre gebührt Paul...

  • Sib   22. Jul 2010   12:52 UhrAntworten

    Wo soll das Video sein? Ich finds nicht. oO

  • Thomas   23. Jul 2010   10:48 UhrAntworten

    Genau, wo ist das Video? In meinem Firefox (v 3.6.7) wirds nicht angezeigt...

  • Tropper   23. Jul 2010   11:28 UhrAntworten

    Dachte schon es geht nur mir so. Ich sehe da auch kein Video. Um genau zu sein sehe ich gar keine Videos mehr auf den Delamar-Seiten. Also auch in den alten Video Tutorials sind die nicht mehr da.

  • Tropper   23. Jul 2010   13:16 UhrAntworten

    Ist übrigens der AdBlocker der dafür sorgt das das die Videos nicht mehr zu sehen sind. Keine Ahnung ob das Absicht war oder nicht. Solange man es weiß iss es auch egal. ;-)

    • Sib   23. Jul 2010   17:57 UhrAntworten

      Danke für den Tipp, ist echt der Adblock... blöds Teil. :P

  • Sib   23. Jul 2010   18:09 UhrAntworten

    Cooles Video, gut erklärt! :) Wieder ein paar mehr Knöpfe am Synth gecheckt... ;)

  • Phunkateer   23. Jul 2010   23:04 UhrAntworten

    Sehr gut. Nur schade, dass dies nicht anhand eines Freeware Plugins erklärt wird, wie etwa dem TAL-Elek7ro. Das könnte dann jeder gleich probieren und auch zukünftig damit weiterarbeiten.

    • Paul Tunyogi-Csapo (delamar)   24. Jul 2010   14:54 UhrAntworten

      Naja, es sind doch allgemein gültige Sachen die mehr oder weniger für viele Synth Plug in gelten. Der Sawer ist ja nun auch nicht wirklich teuer. Für ca. 70 € bekommst ein fettes Tool. Das ist durch aus im Rahmen des erschwinglichen.

  • Daniel   25. Jul 2010   13:24 UhrAntworten

    Hallo Paul

    Herzlichen Dank für diese sehr angenehme Tutorial-Reihe. Du hast das wirklich exzellent gemacht mit deiner tollen Stimme. Hat mir sehr viel Spaß gemacht. Freue mich schon auf den 3. Teil. Schöne Grüße natürlich auch an Carlos. Delamar ist spitze!

  • Felix (delamar)   16. Aug 2010   19:07 UhrAntworten

    Auch von mir noch mal ein dickes Lob für die drei Tutorials, Paul! Verständlich erklärt, hervorragende Stimme (!) und mit der gebotenen Ruhe gesprochen. :)

  • and-y   02. Jun 2014   14:47 UhrAntworten

    Vielen Dank genau das was ich für mein aktuelles Projekt gebraucht habe :)

    Vielen Dank Paul!!!
    Wann hört man dich endlich mal wieder im Podcäst?

    Gruß and-y

  • Musiclover   04. Jul 2017   12:44 UhrAntworten

    super Tutorial - danke!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN