Walrus Audio Slö Test
Das Reverb, aus dem die Träume sind

walrus audio slö review

Reverb-Pedal mit Traumklang? Wir haben das Walrus Audio Slö getestet.

Was ist es?

Beim Walrus Audio Slö handelt es sich um ein Reverb (zu deutsch: Hall) Pedal, das besonders atmosphärische, traumartige Klänge aus der E-Gitarre locken soll.

Dies will es mit umfangreichen Modulationen erreichen. Dabei sind drei verschiedene Einstellungen möglich, die alle ihre eigene Klangwelt bilden.


Passend dazu


Zusätzlich kann die Art der Modulation durch drei verschiedene Wellenformen beeinflusst werden, womit das Walrus Audio Slö unheimlich viele verschiedene Klänge abrufen kann.

Die wichtigsten Walrus Audio Slö Features

  • 3 Hall Modi: Dark (Lower Octave), Rise (Ambient Swell), Dream (Latching Pad)
  • 3 verschiedene Wellenformen
  • True-Bypass
  • Trails oder no-Trails Modus
  • lautloser Fußschalter

anzeige


 

Walrus Audio Slö Testbericht

Verarbeitung des Walrus Audio Slö

Walrus Audio slö test 01

Das gewohnt schöne Design von Walrus Audio findet sich auch beim Slö wieder.

Wie gewohnt bietet uns Walrus Audio mit dem Slö ein absolut edles Design und tadellose Verarbeitung. Sowohl die Potis als auch die Klinkenbuchsen sind stabil und hochwertig.

Wie bei allen neueren Pedalen der Boutique Schmiede aus den USA befindet sich auch auf dem Slö ein lautloser Fußschalter. Dieser macht weder ein mechanisches noch ein durch den Verstärker hörbares Geräusch beim Einschalten. Ein tolles Feature, was selbst in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich ist.

Visuell ist das Walrus Audio Slö mal wieder ein echter hingucker. Typisch für Walrus Audio ziert auch beim Slö ein wunderschönes Artwork die Frontseite des Pedals.

Walrus Audio Slö im Praxistest

Die Bedienelemente des Walrus Audio Slö sind übersichtlich geordnet und logisch beschriftet. Schnell ist ein wunderbar atmosphärischer Sound eingestellt.

Wie bereits in der Einführung erwähnt verfügt das Walrus Audio Slö über mehrere Reverb Modi. Diese sind schnell per Mini Switch ausgewählt und lassen sich über den „X“ Regler weiter mit einem besonderen Parameter verfeinern.

Da sich alle Modi den gleichen „X“ Regler für unterschiedliche Funktionen teilen lässt sich ein wenig Einarbeitungszeit nicht vermeiden bis man alle Feinheiten des Pedals beherrscht. Das ist aber nicht weiter schlimm und gerade für Sound Fetischisten wahrscheinlich sogar ein großer Pluspunkt.

Umständliche Wellenformen

Leider verhält sich das mit den einstellbaren LFO Wellenformen, die verschiedene zusätzliche Modulationsmöglichkeiten für jeden Modus bieten, nicht ganz so. Diese teilen sich nämlich den gleichen Mini Switch wie die eigentlichen Hall Modi.

Die Wellenformen lassen sich nur über gleichzeitiges Betätigen des An/Aus-Schalters mit dem Mini Switch umschalten. Das ist nicht nur umständlich, sondern es passierte mir auch öfters, dass ich das Pedal dabei Aus schaltete.

Ist alles aber erst einmal den eigenen Klangvorstellungen angepasst wird alles, auch die eingestellte Wellenform, beim wieder Einschalten des Pedals genauso abgerufen. Ich hätte mir hier noch speicherbare Presets gewünscht.

Lieferumfang des Walrus Audio Slö

Walrus Audio slö test 02

Traumhafte Sounds bei ebenso verträumten Artwork: Das Walrus Audio Slö.

Der Preisklasse entsprechend ist nicht nur die Verarbeitung des eigentlichen Pedals, sondern auch die Verpackung und das beigelegte Handbuch von toller Qualität.

Leider wird das Walrus Audio Slö nicht mit einem passenden Netzteil ausgeliefert. Batteriebtrieb ist nicht möglich.

Walrus Audio Slö Sound im Check

Beim Sound liefert Walrus Audio mit dem Slö ein geniales Pedal. Zwar wird hier das Rad nicht neu erfunden, doch hat das Walrus Audio Slö durchaus einen eigenen Charakter im Bereich der atmosphärischen Hall Effekte.

Jeder der drei Modi bietet eine ganz eigene Klangwelt. Der düstere Dark Modus kann mit seiner dazugeschalteten tieferen Oktave düstere Chöre erschaffen. Im Dream Modus wird dem Hall ein Vibrato hinzugefügt. Mit dem Rise Modus sind Keyboardartige Klangflächen möglich.

Insgesamt sind die Hall Sounds des Slö immer hochwertig und laden zum experimentieren ein. Durch halten des Sustain Schalters können die kreirten Soundwelten nach belieben lange gehalten werden.

Walrus Audio slö test 04

Die Sounds sind perfekt für jede Post-Rock Band.

Das Walrus Audio Slö ist True-Bypass, es beeinflusst den Klang im ausgeschalteten Zustand also nicht. Ebenso wenig wird der Grundcharakter des Verstärkers bei Inbetriebnahme beeinflusst.

Walrus Audio Slö Soundbeispiele

Ich habe für euch einige Sounds des Walrus Audio Slö mit meiner Fender Stratocaster und meinem Mesa Boogie Mark V 25 über den CabClone D.I. abgenommen.




Fazit zum Walrus Audio Slö Test

Mit dem Walrus Audio Slö liefert uns die Boutique Pedal-Schmiede ein hochwertiges atmosphärisches Hall Pedal mit eigenem Charakter.

In Sachen Verarbeitung und Sound bietet das Walrus Audio Slö erstklassiges, wie wir es von Walrus Audio gewohnt sind.

Auch in Sachen Bedienung funktioniert das Pedal gut. Lediglich das Einstellen der Wellenformen ist etwas umständlich.

Das Walrus Audio Slö ist für alle Freunde verträumter Klangwelten ein geniales Pedal. Anspielen ist ein absolutes muss!

Walrus Audio Slö Features

  • 3 Hall Modi: Dark (Lower Octave), Rise (Ambient Swell), Dream (Latching Pad)
  • 3 verschiedene Wellenformen
  • True-Bypass
  • Trails oder no-Trails Modus
  • lautloser Fußschalter
  • Sustain-Schalter
  • Regler: Decay, Filter, Mix, X, Reverb Mode / Modulation Shape, Depth / Rate
  • Stromversorgung über 9 V DC Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Stromverbrauch: 100 mA
  • oben liegende Anschlussbuchsen
  • Netzteilanschluss
  • Maße (L x B x H): 12,1 x 6,6 x 3,5 cm
  • Gewicht: 0,27 kg
  • made in USA
Hersteller:   
Produkt:

Walrus Audio Slö Test

Sag uns deine Meinung!

Empfehlungen