Universal Audio OX Amp Top Box Test: Wie leise ganz laut klingt

Universal Audio OX Amp Top Box

Der Kandidat im Universal Audio OX Amp Top Box Test - reaktive Load Box für Röhrenverstärker

Was ist es?

Die Universal Audio OX Amp Top Box vereint ein Reactive Load Power Soak mit einer Lautsprechersimulation und Effekten – Du kannst mit diesem Gerät deinen Gitarrenverstärker voll aufdrehen und dennoch in Wohnzimmerlautstärke spielen. Weitere technische Details erfährst Du weiter unten.

Es können Gitarrenverstärker mit 4, 8 oder 16 Ohm Lautsprecherausgang angeschlossen werden. Ausgangsseitig stehen Line-Out, S/PDIF und ein Speakerausgang zur Verfügung. Letzterer kann genutzt werden, um beispielsweise auf der Bühne eine Gitarrenbox für das Monitoring anzuschließen. Die Anschlüsse für USB und den Footswitch können aktuell noch nicht genutzt werden.

Die Universal Audio OX Amp Top Box bietet ein einfach zu bedienendes Gitarren-Aufnahme-Setup in der Größe eines Schuhkartons.

Video vom Hersteller


anzeige


 

Universal Audio OX Amp Top Box Testbericht

Wer braucht diesen Power Soak?

Welcher Gitarrist kennt es nicht: Du möchtest deine Gitarre über einen Röhrenverstärker aufnehmen – doch damit dieser gut klingt, musst Du ihn richtig laut machen. Viele Gitarristen suchen die Endstufen-Röhren-Sättigung, welche erst bei vollem Anschlag des Amps erzeugt wird.

Die Rechnung ist einfach: Bei einem 100 Watt Verstärker mit einer 4x12er Box, wird das verdammt laut. Weder Du, noch deine Nachbarn werden Freude daran haben.

Eine Lösung bietet ein Power Soak. Dieser fügt dem Signalweg zwischen dem Lautsprecherausgang des Verstärkers und der effektiven Box eine Last hinzu. Diese erlaubt dir, deinen Gitarrenverstärker aufzudrehen, ohne unsägliche Lautstärken zu erreichen.

Im Einsatz unterm Gitarrenverstärker - Universal Audio OX Amp Top Box Review

Die Universal Audio OX Amp Top Box ist eine Power Soak für den Live-Einsatz und dank Lautsprechersimulation auch fürs Recording

Power Soaks werden in zwei Kategorien eingeteilt, deren technischer Aufbau sich unterscheidet.

Resistent Load

Ein Röhrenverstärker braucht eine Last (Widerstand) am Lautsprecherausgang, da sonst die Endstufenröhren durchbrennen. Eine Resistent Power Soak ist im Grunde genommen ein Widerstand der die Impedanz (Widerstand bei Wechselspannung) simuliert und somit einen Teil der Leistung verbrennt.
Der Lausprecher klingt nun leiser, trotz der laut eigestellten Endstufe des Verstärkers. Bei Resistent Load Boxen ist der Widerstand linear: Unabhängig ob die Eingangsfrequenzen hoch oder tief sind, es wird immer derselbe Widerstand in den Signalweg geschaltet.

Reactive Load

Da ein Lautsprecher in erster Linie eine Spule ist, bleibt der Widerstand nicht immer gleich. Bei tiefen Tönen (Bässe, tiefe Frequenzen) ist der Widerstand kleiner als bei hohen Tönen (Höhen, hohe Frequenzen). Eine Reactive Load Box beschreibt den Widerstand einer echten Gitarrenbox und ist somit nicht linear. Der Verstärker klingt natürlicher und merkt nicht, dass ein Dummy eingesetzt wurde.

Gitarrenamp ohne Box spielen?

Die Power Soak wurde für den Live- und Studiobetrieb entwickelt, um Gitarrenverstärker in moderater Laustärke zu mikrofonieren und trotzdem einen grossen Sound zu erzeugen. Viele Power Soaks kannst Du als reinen Dummy einsetzten, ohne eine Gitarrenbox anzuhängen.

Dein Signal wird direkt an das Mischpult im Club gesendet oder in deiner DAW aufgenommen. Der Nachteil dabei ist, dass kein Lausprecher angeschlossen ist. Eine Gitarrenbox macht locker 80% des Klangs aus.

Ohne Lautsprecher klingen verzerrte Gitarren spitz und harsch, cleane Gitarren leblos und fad. Du musst bei dieser Technik deshalb immer eine Gitarrenboxsimulation einsetzten. Diese gibt es in erster Linie als Impulsantwort, welche Du mit einem dedizierten IR-Player abspielen oder in ein Faltungshall-Plugin laden kannst.

Erster Eindruck der UA OX Amp Top Box

Die Universal Audio OX Amp Top Box ist massig und sehr edel verarbeitet. Die Schalter lassen sich gut bedienen und das Äussere sieht sehr wertig aus. Der Retro-Look aus Holz und crèmefarbigem Anstrich verbreiten einen Hauch der 70er Jahre.

Geliefert wird das Gerät mit einem Netzteil, die Bedienungsanleitung kannst Du auf der Universal Audio Seite herunterladen.

Einstellungen auf der Frontseite

Sechs unterschiedliche Sound-Einstellungen lassen sich speichern und mit einem Schalter direkt an der Front auswählen. Den Raumanteil in deiner Gitarrenaufnahme kannst Du direkt von der Frontplatte einstellen. Auch den Grad der Lautsprecherverzerrung kannst Du stufenlos mittels eines Drehreglers einstellen.

Neben diesen Reglern findest Du die Schalter für die Absenkung der Lautstärke der anzuschliessenden Gitarrenbox (falls Du Live oder im Übungsraum einen Monitor haben möchtest) und für die Ausgangsleistungen für den Line Out und die Kopfhörer.

Rückseite und Anschlüsse der Universal Audio OX Amp Top Box

Rückseite und Anschlüsse der Universal Audio OX Amp Top Box

Anschlüsse auf der Rückseite

Auf der Rückseite des Gerätes befinden sich der Eingang des Verstärkersignals und der Ausgang für die Gitarrenbox. Du kannst auf einen Lautsprecher verzichten, sofern Du vorderseitig das Speaker Volume auf Null eingestellt hast.

Hier befindet sich noch ein Wahlschalter für den einzusetzenden Widerstand des Verstärkers und der Box – zur Auswahl stehen 4Ω, 8Ω und 16Ω.

Zusätzlich besitzt die Universal Audio OX Amp Top Box einen S/PDIF und Toslink Ausgang, der digitale Aufnahmen erlaubt. Leider funktioniert dieser Ausgang nur mit 44.1 kHz. Da das Gerät ohne Eingang für eine Masterclock kommt, werde ich den digitalen Ausgang nicht für Aufnahmen genutzt werden.

Den Gitarrensound für die Klangbeispiele habe ich über die Line Monitor Ausgänge aufgenommen. Du kannst die Box als Mono- oder Stereo-Unit betreiben.

USB & Footswitch

Die drei USB-Anschlüsse und der für den Footswitch besitzen momentan noch keine Funktion. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass diese noch etwas Funktionalität bei einem späteren Firmware Update erhalten.

App zur kabellosen Steuerung

Unter der Haube findest Du eine Menge an virtuellen Lautsprechern, Mikrofonen und Mikrofonierungstechniken. Um auf diese zugreifen zu können, benötigst Du eine App für deinen Rechner oder dein iPad herunterladen.

In dieser sind viele Presets inbegriffen, die sich nach deinem Gutdünken tweaken lassen. Die Universal Audio OX Amp Top Box besitzt eine WiFi Anbindung, mit der Du dich direkt, ohne Netzwerk mit deinem Computer oder iPad verbinden kannst.

Zunächst wählst Du eine der 17 Lautsprecherboxen aus. Die Cabinets sind zwar nicht mit ihren originalen Namen versehen – doch anhand der Namen wie 2×10 V-ux oder 4×12 Super 80 und dem beigefügten Bild erkennst Du schnell die Originale und ihren Typ. Du findest hier die üblichen Verdächtigen – ich habe keine vermisst.

Zusätzlich kannst Du zwischen einer 50 Watt und einer 100 Watt Box wählen. Die Wahl hat einen erheblichen Einfluss auf das Ansprechverhalten und den Frequenzgang des Lautsprechers.

Mikrofone auswählen

Um die zuvor gewählte Gitarrenbox mit virtuellen Mikrofonen abzunehmen, stehen dir drei Aufnahmepunkte zur Verfügung. Zwei Closed Mics und einer für die Raummikrofone. Letztere können in Mono oder Stereo genutzt werden.

Alle virtuellen Mikrofone können frei im Panorama positioniert werden. Zusätzlich kann jedes Mikrofonsignal mit einem Equalizer bearbeitet und ein Low Cut Filter angewendet werden.

Bei den Closed Mics kannst Du die Positionen On Axis und Off Axis anwenden. Zur Auswahl stehen folgende Mikrofone:

  • Shure SM57
  • Sennheiser MD421
  • beyerdynamic M160
  • Royer R-121
  • AKG C414
  • Neumann U67
  • DI-Box

Auch diese Mikrofone sind mit Fantasienamen versehen, doch Du erkennst das Modell auf Anhieb.

Effekte in der Universal Audio OX Amp Top Box

In der App können zudem Effekte genutzt werden. Im ersten Slot sitzt ein 4-bandiger grafischer Equalizer, im zweiten ein 1176SE Kompressor, im dritten Modulationseffekte wie Delay, Flanger oder Chorus und im vierten ein Plattenhall.

Voreinstellungen laden & speichern

Die Kombinationen der vorhandenen Parameter sind umfangreich und lassen dich deinen gewünschten Klang einstellen – sei er noch so traditionell oder unkonventionell.

Sechs unterschiedliche Einstellungen können gespeichert und von der Frontplatte ausgewählt werden. Es dauert zwar eine halbe Sekunde, bis das neue Preset geladen ist – doch die Option ist vor allem im Live-Betrieb sehr nützlich.

In der Praxis

Das Durchsteppen der vielen Gitarrenboxen machte es mir schwer, mich für einen Typ zu entscheiden: Sie klingen alle ausgezeichnet.

Ich wollte nun wissen, was es mit der vielgelobten Übersteuerung der Membran auf sich hat. Ich drehte also den Gitarrenverstärker auf und brachte die Box in die Zerrung. Es klingt sehr natürlich und ich hatte sofort das Bedürfnis, den Amp leiser zu drehen. In der echten Welt könnte der Lautsprecher nämlich Schaden nehmen.

Wie klingen die Mikrofone?

Dynamische-, Bändchen- und Kondensator Mikrofone stehen dir zur Verfügung und Du kannst jegliche Kombination ausprobieren. Die On/Off Axis Option gibt dir noch weitere Klangmöglichkeiten und der Einsatz der Raummikrofone klingen, als stündest Du in einem echten Aufnahmeraum mit ausgezeichneter Raumakustik.

Veredelung mit den Effekten

Die Frequenzen des grafischen Equalizers sind gut gewählt – mit dem Low-Cut und Hi-Cut kannst Du das tiefe Rumpeln und die kreischenden Höhen stufenlos beschneiden. Der 1176 verhält sich wie gewohnt. Du kannst damit deine Spitzen eindämmen oder den Sound dicker gestalten.

Das Delay kann auch als Chorus oder Flanger genutzt werden. Da die Universal Audio OX Amp Top Box keine Tempoangaben mitbringt, kannst Du das Delay und die Modulationseffekte nur in Millisekunden einstellen.

Klangbeispiele

Orange Blues Rock

Orange Tiny Terror / Gibson Les Paul Traditional

Funk Clean

Fender Princeton Reverb / Fender Stratocaster

Singlenote Clean

Fender Princeton Reverb / Fender Stratocaster

Orange Slow Rock

Orange Tiny Terror / Gibson Les Paul Traditional

Übersicht Universal Audio OX Amp Top Box Review

PRO

  • Sehr hochwertige Verarbeitung
  • Intuitives Interface
  • Hervorragender Klang

CONTRA

  • Digitaler Ausgang nur mit Samplerate von 44.1kHz

anzeige


Fazit zum Universal Audio OX Amp Top Box Test

Ich habe für einen Rocksänger eine EP produziert und ausschliesslich die Universal Audio OX Amp Top Box als Gitarrenlautsprechersimulation genutzt. Sowohl ich selbst als auch zwei waren uns einig, dass dieser Power Soak sich gegenüber einem echten Lautsprecher nicht verstecken muss. Ganz im Gegenteil.

Dynamik und Schimmer sind genauso detailliert wie bei einer professionellen Mikrofonierung. Bedingt durch die algorithmische Berechnung des Lautsprechers kannst Du von absolut cleanen Sounds bis hin zu kreischenden Lautsprecher-Verzerrungen jeden Klang abdecken. Hörtipp: Ein gutes Beispiel einer Lautsprecher-Übersteuerung ist der Gitarrensound von Keith Richards beim «Song Start me up».

Die Universal Audio OX Amp Top Box bringt das Thema Power Soak auf ein neues Level und bietet sich nicht nur in der Musikproduktion im Studio, sondern auch für die Live-Performance an. Mit der umfangreichen Auswahl an Lautsprechern, Mikrofonen und Effekten kannst Du deinem Gitarrenverstärker zahlreiche Gitarren-Sounds in erstklassiger Qualität entlocken – und das in geringer Lautstärke.

Es macht unglaublich Spass das Unit zu spielen und die (noch) ungenutzten Anschlüsse lassen auf weitere Features hoffen. Gitarrenlautsprecher werden im Studio nicht mehr benötigt und auf der Bühne wird dir jeder Tontechniker dankbar sein, dass Du ihm die Arbeit erleichterst. Das Umschalten zwischen Presets passiert zwar verzögert – doch wann wechselst Du schon die Gitarrenbox auf der Bühne?

Ich bin jedenfalls begeistert und freue mich schon auf die nächsten Rock-Produktionen. Und so vergebe ich eine exzellente Wertung im Universal Audio Test. Well done.

Inhaltsverzeichnis // Universal Audio OX Amp Top Box Test

  1. Was erwartet dich?
  2. Review
  3. Pro & Contra
  4. Fazit
  5. Wertung

EXZELLENT

Universal Audio OX Amp Top Box am 04.05.2018

Produkt:      Universal Audio OX Amp Top Box
Hersteller:    

Preis:  1.299,00 Euro
UVP:    1.546,00 Euro

Kurzfazit

Reactive Load Box mit sehr guter Lautsprechersimulation und hochklassigen Effekten. Power Soak mit integrierten Lausprechersimulationen bekannter Boxen. Grosse Auswahl an Mikrofonen, die individuell positioniert (On Axis und Off Axis) und gemischt werden können. Ein zusätzliches Raummikrofonpaar kannst Du stufenlos dazu mischen. Die Effekte (EQ, Kompressor, Delay/Flanger/Chorus und Hall) sind von erster Güte in altbekannter Universal Audio Qualität.

Für wen

Gitarristen, die auf der Bühne ohne Amp-Mikrofon spielen möchten (Silent Stage), Recording Engineers, die eine grosse Auswahl an Lausprechern haben möchten sowie Home-Recorder und semiprofessionelle Studios, die in einer angenehmen Laustärke Gitarren hochqualitativ aufnehmen möchten.

Wichtige Merkmale
  • Reactive Load Box (Power Soak)
  • Grosse Anzahl an originalgetreuen Lautsprechern
  • Erstklassige Effekte
  • Für's Studio oder den Live Einsatz

Sag uns deine Meinung!

Empfehlungen