Tascam Portacapture X8 Test
Profi-Aufnahmen für unterwegs

Tascam Portacapture X8 Test

Der Tascam Portacapture X8 kann im Test durch kinderleichte Bedienung, zahlreiche Features und ausgezeichnete Aufnahmequalität überzeugen.

Was ist es?

Der Tascam Portacapture X8 ist ein mobiler Recorder mit zwei abnehmbaren Kondensatormikrofonen, die sich als XY- oder AB-System verwenden lassen. Über vier XLR-Kombibuchsen können vier weitere Mikrofon- oder Line-Signale im WAV- oder MP3-Format auf eine SD-Karte aufgenommen werden.

Außerdem verfügt der Recorder über Line In/Line Out via 3,5 mm Klinke für die Verbindung zu einer Kamera, einen Kopfhörerausgang und einen integrierten Lautsprecher. Über USB-C lässt sich der Tascam Portacapture X8 als Audio Interface mit 8 Ein- und 2 Ausgängen verwenden.

Ein 3,5-Zoll-Farb-Touchscreen und der kinderleichte Aufbau des Recorders in verschiedenen Apps sorgen für unkomplizierte Aufnahmen mit bis zu 192 kHz und 32 Bit. Über eine App lässt sich das Gerät mit dem optional erhältlichen Bluetooth-Adapter bequem bedienen und die integrierten Effekte ermöglichen eine schnelle Bearbeitung direkt am Gerät.

5 Features im Tascam Portacapture X8 Test:

  • 3,5″ Farb-Touchscreen
  • Steuerung per App
  • Aufnahmen bis zu 32-Bit / 192kHz
  • Zwei abnehmbare Kondensatormikrofone (AB- oder XY-Konfiguration)
  • Integrierte Effekte und Aufnahmepresets

anzeige


 

Tascam Portacapture X8 Testbericht

Erster Eindruck im Tascam Portacapture X8 Test

Ich starte meinen Tascam Portacapture X8 Test und schaue mir das Gerät zunächst einmal ganz genau an. Die beiden abnehmbaren Kondensatormikrofone lassen sich leicht an den Recorder anstecken und mit einem Schraubgewinde sicher befestigen. Die Winkeleinstellung der Mikrofone ist festgelegt und durch Tauschen der Mikrofone lässt sich eine AB- oder XY-Konfiguration erreichen.

Im Bezug auf die Verarbeitung macht der Audiorecorder einen soliden Eindruck. Das Gehäuse aus Kunststoff wirkt stabil und die XLR-Buchsen sind fest angebracht und Verfügen über eine Kabelsicherung. Auch der große, rote Gainregler an der Unterseite und der Regler der Kopfhörerlautstärke laufen sauber.

Einen kleinen Abzug gibt es jedoch beim Mikrofongehäuse, das ebenfalls aus Kunststoff besteht. Alles in allem ist die Verarbeitung aber auf jeden Fall gut und einem erfolgreichen Aufnahmeeinsatz steht nichts im Weg.

Tascam Portacapture X8 Test

Der Recorder besitzt vier XLR-Klinke-Kombibuchsen, einen Kopfhöreranschluss und Anschlüsse für Kamera-Audio.

Nun schalte ich den Tascam Portacapture X8 ein und erfreue mich sofort an dem tollen 3,5-Zoll-Farb-Touchscreen, der mir entgegenstrahlt. Das Display ist zwar nicht entspiegelt, bietet in puncto Helligkeit aber genug Spielraum, um auch in heller Umgebung gut lesbar zu bleiben.

Der Menüaufbau des Recorders ist mit seinen Aufnahme-Apps und dem Touchscreen an die Bedienung eines Smartphones angelehnt und wirkt so direkt vertraut und intuitiv. Im Launcher, dem Homescreen des Recorders, erhältst Du direkt Zugriff auf die Aufnahmemodi, den Dateimanager und die Einstellungen.

Die Bedienung des Recorders ist also von Beginn an kinderleicht und es kann direkt ans Aufnehmen gehen. Toll!

Aufnahme-Apps und Tasten

Im Launcher des Tascam Portacapture X8 stehen 6 optimierte Aufnahme-Apps für verschiedene Anwendungen zur Verfügung.

  • ASMR: Optimiert für ASMR Anwendungen
  • Stimme: Für einfache Voice-Recordings
  • Musik: Mit Presets, Effekten und Hall
  • Manuell: Mehrspuraufnahme bis zu 6 Kanäle, Mixing und Punch I/O Modus
  • Feld: Mit optimierten Presets für verschiedene Umgebungen
  • Podcast: Podcast App mit Pad-Tasten für Soundeinspieler

Die Funktionen der einzelnen Aufnahme-Apps unterscheiden sich und sind auf die vorgesehenen Anwendungen optimiert. Die App Stimme ist z.B. für sehr einfache und schnelle Sprachaufzeichnungen im Rekorder-Stil optimiert, sodass ohne weitere Einstellungen sofort aufgenommen werden kann.

Über vier Tasten kann die Aufnahme am Tascam Portacapture X8 gesteuert werden. Die rote Rec-Taste startet und pausiert die Aufnahme, die Stopp/Home-Taste stoppt die Aufnahme oder kehrt auf den Hauptbildschirm der App zurück. Die Play/Pause-Taste ermöglicht schließlich, sofort in die Aufnahmen hineinzuhören. Außerdem kannst Du mit Mark während der Aufnahme Markierungen einfügen.

Effekte und Bearbeitung

In der Musik-App stehen für die Musikaufnahmen Effekte wie Noise Gate, Kompressor/Limiter, EQ, Hall und Autogain zur Verfügung. Außerdem lässt sich für einen schnellen Aufnahmestart ein Preset wählen, das die Effekteinstellungen z.B. auf die Aufnahme einer Akustikgitarre optimiert.

Tascam Portacapture X8 Test

In der App Manuell sind Mehrspuraufnahmen von bis zu 6 Kanälen möglich, die anschließend auf dem gerät gemixt werden können.

Den größten Funktionsumfang bietet die App Manuell, die Mehrspuraufnahmen von bis zu 6 Kanälen ermöglicht. Anschließend können die Aufnahmen im Mixer gemischt und gepant werden oder einzelne Teile der Aufnahme im Punch In Modus ersetzt werden.

Auch eine Bearbeitung des aufgenommenen Audiomaterials ist direkt am Gerät möglich. So steht z.B. auch ein MS-Dekoder zur Dekodierung von Aufnahmen mit MS-Systemen zur Verfügung und Aufnahmen können normalisiert und geteilt werden. So kannst Du auch unterwegs einfache Bearbeitungen deiner Aufnahmen vornehmen. Insgesamt ist die Umsetzung hier wirklich gelungen!

Weitere App und USB-Funktionen

Neben den Aufnahme-Apps verfügt der Tascam Portacapture X8 noch über eine Metronom und eine Stimmgerät App für Musiker. Hier kannst Du dein Instrument vor der Aufnahme noch einmal Stimmen oder zum Metronom üben.

Zusätzlich lässt sich der Recorder mit dem optionalen Bluetooth-Adapter auch noch per App steuern. Die App gleicht der Bedienoberfläche am Gerät und ist für IOS und IPadOS 13 und 14 sowie Anroid 10 und 11 verfügbar. Definitiv eine tolle Funktion, mit der Du ganz einfach die Feineinstellungen am Gerät vornehmen kannst während Du dich im Aufnahmebereich befindest.

Tascam Portacapture X8 Test

Der Tascam Portacapture X8 kann direkt auf SD-Karte aufnehmen oder als USB-Interface verwendet werden.

Über USB-C lässt sich der Tascam Portacapture X8 auch an PC und Mac als Audio Interface verwenden. Zur Verfügung stehen 6 Ein- und 2 Ausgänge. Im Test liefert der Recorder hier eine tadellose Performance und unkomplizierte Einrichtung unter Windows 10.

Aufnahmefeatures und Klangqualität des Tascam Portacapture X8

Im Bezug auf Aufnahmefeatures bietet der Tascam Portacapture X8 einiges an Möglichkeiten:

  • Auto-Aufnahme: Startet/beendet die Aufnahme wenn ein bestimmter Eingangspegel über-/unterschritten wird
  • Vorgezogene Aufnahme: Bis zu 2 Sekunden vor Aufnahmestart werden in Aufnahmebereitschaft aufgezeichnet
  • Duale Aufnahme: Möglichkeit gleichzeitig in MP3 und WAV aufzunehmen
  • Klappensignal: Gibt zur Audio/Video-Synchronisation am Anfang und Ende der Aufnahme einen Signalton über den Kamera-Out-Anschluss aus
  • Marken: Marken können mit der Mark-Taste oder automatisch z.B. bei Clipping oder nach bestimmter Zeit gesetzt werden
Tascam Portacapture X8 Test

Die beiden Kondensatormikrofone des Tascam Portacapture X8 sind abnehmbar und können als AB- oder XY-System angeordnet werden.

Auch die Klangqualität kann in unserem Tascam Portacapture X8 Test wirklich überzeugen. Die beiden Kondensatormikrofone mit 14,6 mm Membrandurchmesser liefern eine ausgezeichnete Klangqualität mit vielen Details. Zudem bietet die 32-Bit-Aufnahme eine flexible Nachbearbeitung bei gleichbleibendem S/R-Verhältnis, auch wenn der Aufnahmepegel einmal nicht optimal eingestellt ist.

Weitere praktische Funktionen sind die Autogain-Funktion, die automatisch eine Übersteuerung des Eingangssignals verhindert sowie die Möglichkeit die 4 XLR-Eingänge individuell mit Phantomspeisung (24V/48V) zu versorgen.

Testaufnahmen zum Tascam Portacapture X8 Test

Akustikgitarre in AB-Konfiguration

Modus für Stimmaufnahme in XY-Konfiguration

Tascam Portacapture X8 Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unterstütze unsere Arbeit mit einem Kauf bei Thomann*

* Affiliate Link: Du bezahlst den normalen Preis und wir erhalten eine Provision, wenn Du etwas kaufst. Danke!

Fazit zum Tascam Portacapture X8 Test

Insgesamt bekommst Du mit dem Tascam Portacapture X8 ein wirklich tolles Gesamtpaket für mobiles Recording, Streaming und Podcasts. Eine gute Verarbeitung, zahlreiche Ein- und Ausgänge und eine ausgezeichnete Klangqualität liefern sehr schnell und unkompliziert Ergebnisse in hoher Qualität.

Die einfache und intuitive Bedienung, der Menüaufbau im Smartphone-Stil und die Steuerung via Touch-Screen und App runden das Gesamtbild schließlich schön ab. Auch die USB-Funktionalität und die Aufnahme-Presets können qualitativ überzeugen und liefern eine reibungslose Erfahrung. In puncto User-Experience wurde hier ausgezeichnete Arbeit geleistet.

Wenn Du also einen mobilen Recorder suchst und ohne lange Umschweife und Voreinstellungen tolle Aufnahmen machen willst, dann ist der Tascam Portacapture X8 definitiv eine Empfehlung wert!

Tascam Portacapture X8 Features

  • Aufnahmen bis zu 32-Bit / 192kHz in WAV (BWF) und 320kBit/s / 48kHz in MP3
  • 3,5" Farb-Touchscreen
  • Presets für Mehrspur-, Musik- oder Feldaufnahmen, Interviews, Podcasts und ASMR-Anwendungen
  • Fernsteuerung via Smartphone/Tablet mit optionalen Bluetooth-Adapter Tascam AK-BT1
  • zwei abnehmbare Kondensatormikrofone mit 14,6 mm Membran (Positionierung als AB- oder XY-System)
  • 24V / 48V Phantomspeisung (separat zuschaltbar)
  • integriertes USB 2.0 Audiointerface mit 8 Eingängen und 2 Ausgängen
  • Multitrack-Aufnahme mit bis zu 8 Spuren (6 Einzelspuren + Stereo-Mix)
  • Funktionen: vorgezogene Aufnahme, Auto-Aufnahme, Dualaufnahme, Klappensignal-Funktion, XRI-Funktion etc.
  • integrierter Mixer mit Kompressor, Limiter, Reverb, Tiefenfilter, automatischer Aussteuerung, Noise-Gate und mehr
  • Hall-Effekt mit 6 Räumen
  • Aufnahme auf microSD-, microSDHC- und microSDXC-Karten mit bis zu 512GB
  • integrierter Lautsprecher für einfaches Monitoring
  • MS-Decoder
  • bis zu 11h Akkulaufzeit
  • Anschlüsse:
    • 4 Combo Mic/Line Eingänge: XLR/Klinke
    • 3,5 mm Klinke Kamera/Line Ein- und Ausgang
    • 3,5mm Stereo Kopfhörerausgang mit Pegelregler
    • USB Typ-C
    • Stromversorgung via 4x AA-Batterie, USB oder optionalem Netzteil
    • inkl. 4x AA-Batterie, Registrierungs- und Bedienungsanleitung
  • Gewicht: 381 g
  • Maße (B x H x T): 83 x 206 x 42 mm
Hersteller:   
Produkt:

Tascam Portacapture X8 Test

Sag uns deine Meinung!

Empfehlung