Sennheiser HD 450BT Test
Bluetooth-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung

Sennheiser HD 450BT Test

Im Sennheiser HD 450BT Test checken wir den Bluetooth-Kopfhörer.

Was ist es?

Der Sennheiser HD 450BT ist ein kabelloser Bluetooth-Kopfhörer mit ANC (Active Noise Cancelling). Diese Technologie ermöglicht es Umgebungsgeräusche auszublenden, um ein noch besseres Hörerlebnis zu erreichen.

Es handelt sich um einen Over-Ear-Kopfhörer. Die Verbindung erfolgt über Bluetooth 5.0 und ist nahezu latenzfrei. Hier hilft auch die Unterstützung hochwertiger Codecs wie aptX.

Der Frequenzbereich reicht von 18 – 22.000 Hz und ist damit vergleichsweise breit. Vergleichbare Kopfhörer haben einen Frequenzgang von 20 – 20.000 Hz. Somit kann der Sennheiser HD 450BT hohe und tiefe Töne, das gesamte hörbare Frequenzspektrum abbilden.

Es sind zwei Mikrofone integriert. So kann der Kopfhörer als Headset verwendet werden.

Sennheiser HD 450BT Test: 5 Features

  • Bluetooth 5.0
  • Niedrige Latenz
  • Active Noise Cancelling
  • Frequenzgang: 18 – 22.000 Hz
  • Lange Akkulaufzeit: 30 Std.

anzeige


 

Sennheiser HD 450BT Testbericht

Design

Äußerlich kann der Sennheiser HD 450BT überzeugen. Sein Design ist simpel gehalten, aber genau diese Eleganz gefällt mir. Du kannst den Kopfhörer in den Farben Schwarz oder Weiß erwerben.

Sennheiser HD 450BT Test

Es gibt den Kopfhörer auch in weiß.

Die Polster der weißen Version sind beigebraun und heben sich leicht vom Gehäuse ab. Bei beiden Versionen lassen sich die Polster relativ einfach austauschen, wenn sie abgenutzt sind. So musst Du nicht gleich neue Kopfhörer kaufen.

Der Bügel ist faltbar und der Kopfhörer kann so platzsparend in der mitgelieferten Transporttasche verstaut und transportiert werden.

Sennheiser HD 450BT Test: Lieferumfang

Zum Lieferumfang gehören neben der erwähnten Transporttasche ein passendes USB-Ladekabel und ein 1,5 Meter langes Audiokabel, falls eine Bluetooth-Verbindung einmal nicht möglich sein sollte.

Lange Akkulaufzeit

Als großes Plus im Sennheiser HD 450BT Test erweist sich seine Akkulaufzeit. Diese ist bei eingeschalteter Geräuschunterdrückung mit 30 Stunden sehr hoch. Ohne die Geräuschunterdrückung ist die Laufzeit sogar noch höher.

So kannst Du auch längere Bahn- oder Flugreisen antreten, ohne dass der Kopfhörer ausgeht. Eine vollständige Wiederaufladung über das mitgelieferte USB-Kabel dauert etwa zwei Stunden. Danach kannst Du den Kopfhörer wieder volle 30 Stunden mit Geräuschunterdrückung nutzen, ohne nachzuladen.

Vergleichbare Kopfhörer in der Preiskategorie kommen nur auf deutlich niedrigere Akkulaufzeiten.

Lies auch: Kopfhörer-Impedanz

Active Noise Cancelling

Das Active Noise Cancelling (ANC) funktioniert erstaunlich gut. Vor allem tiefe Frequenzen werden bei Aktivierung gut unterdrückt. So kannst Du zum Beispiel in Bus oder Zug Musik hören, ohne von den allgemeinen Umgebungsgeräuschen gestört zu werden.

Sennheiser HD 450BT Test

Der Kopfhörer hat einen festen Sitz auf dem Kopf.

Hohe Frequenzen werden hingegen nicht so gut unterdrückt. Das kann aber auch von Vorteil sein, da Du zum Beispiel Sirenen und ähnliche Geräusche immer noch hören kannst. Auch Sprache kann nicht komplett ausgeblendet werden. Es gibt einige Kopfhörer, deren ANC wesentlich besser funktioniert, für diese Preisklasse ist aber alles im Lot.

Anzumerken ist noch, dass es keine Abstufungen der Geräuschunterdrückung gibt. Du kannst sie nur ein- und ausschalten.

Bedienelemente im Sennheiser HD 450BT Test

Das Ein- und Ausschalten der Geräuschunterdrückung funktioniert (wie alle anderen Bedienfunktionen) über Tasten und Schalter an der rechten Ohrmuschel. Leider sind die Bedienelemente nicht ganz so gut durchdacht.

Im Gegensatz zu anderen modernen Kopfhörern wird hier auf Touch-Bedienelemente komplett verzichtet. Die vorhandenen Bedienelemente sind dadurch wenig intuitiv und zudem nicht beschriftet, sodass ein Blick in die Bedienungsanleitung an dieser Stelle sehr zu empfehlen ist.

Lies auch: Funkkopfhörer vs. kabelgebundene Kopfhörer

Die Taste für die Geräuschunterdrückung kann beispielsweise den kompletten Kopfhörer ein- und ausschalten. Der Unterschied liegt in der Länge des Drucks auf die Taste. So schaltest Du schnell statt der Geräuschunterdrückung aus Versehen den ganzen Kopfhörer aus.

Neben dieser Taste finden sich noch eine Taste zum Aktivieren des eingebauten Sprachassistenten, ein Schalter zum Vor- und Zurückspringen zwischen einzelnen Titeln sowie eine Lautstärkewippe.

Der Schalter kann auch als Taste genutzt werden. So kannst Du die Wiedergabe pausieren und wieder starten sowie Telefonanrufe entgegennehmen und beenden.

Bluetooth-Verbindung und Verwendung als Headset

Die Bluetooth-Übertragung erfolgt mit Bluetooth 5.0 – hochwertige Codecs wie AptX Low Latency, AAC und SBC sorgen für eine stabile und vor allem nahezu latenzfreie Übertragung.

Sennheiser HD 450BT Test

Die Kopfhörer funktionieren kabellos per Bluetooth.

Die Latenz liegt bei weniger als 40 Millisekunden. Das ist vor allem beim Anschauen von Videos sehr angenehm, für Gaming oder andere Anwendungen, die Echtzeit erfordern aber schon eine ziemlich große Hausnummer.

Bei Letzterem kannst Du die integrierten beiden Mikrofone einsetzen, um dich mit deinen Mitspielern zu unterhalten oder um zu streamen. Wie gesagt: Hier eignen sich richtige Headsets besser.

Die Mikrofone haben einen ausreichend guten und klaren Klang. Das unterstützt die Sprachverständlichkeit. So kannst Du den Kopfhörer zum Beispiel auch in Onlinemeetings verwenden.

Sennheiser HD 450BT Test: Sitzkomfort

Bleiben noch zwei Testkategorien, die zur Königsklasse in Kopfhörertests gehören: Der Sitzkomfort und der Klang. Nicht sonderlich überzeugend ist der Sitzkomfort.

Der Kopfhörer sitzt zwar schön eng auf dem Kopf. So kann er nicht so leicht herunterfallen. Auch ist er damit zum Joggen geeignet, auch wenn sich hier eher passende In-Ears empfehlen.

Problematisch ist, dass Du die Kopfhörer nicht flexibel genug verstellen kannst. So kann es je nach Kopfform passieren, dass die Kopfhörer zu eng bleiben und auf den Kopf drücken. Gerade für Brillenträger kann das unangenehm werden.

Für meinen Geschmack sind die Ohrpolster zudem ziemlich klein geraten. Bei kleinen und normalgroßen Ohren ist das nicht weiter schlimm. Bei etwas größeren Ohren kann aus den Over-Ear-Kopfhörern so auch ein On-Ear-Kopfhörer werden. Darunter leidet der Tragekomfort.

Klang

Der Klang des Bluetooth-Kopfhörers ist dafür gelungen. Dieser ist sehr angenehm und durch den breiten Frequenzgang können auch sehr hohe und sehr tiefe Frequenzen abgebildet werden.

Die virtuelle Klangbühne könnte etwas breiter sein. Das ist in dieser Preisklasse aber vollkommen normal. Insgesamt ist der Klang recht ausgeglichen. Fans von wuchtigen Bässen und satten Gitarren kommen auf ihre Kosten – tiefe Frequenzen finden sich leicht im Vordergrund.

Sennheiser HD 450BT Test

In der Sennheiser Smart Control App kannst Du auf einen Equalizer für den Kopfhörer zugreifen.

EQ in der Sennheiser Smart Control App

Wenn dir die Klangabstimmung noch nicht so recht gefällt, kannst Du auf den Equalizer in der Sennheiser Smart Control App zurückgreifen. Mit diesem kannst Du den Klang nach deinen Vorstellungen weiter anpassen. Das funktioniert in der Praxis gut.

Unterstütze unsere Arbeit mit einem Kauf bei Thomann*

* Affiliate Link: Du bezahlst den normalen Preis und wir erhalten eine Provision, wenn Du etwas kaufst. Danke!

Fazit zum Sennheiser HD 450BT Test

Wie hat sich der Kopfhörer nun im Sennheiser HD 450BT Test geschlagen? In seiner Preisklasse gut. Der Klang kann überzeugen. Die Geräuschunterdrückung funktioniert ebenfalls gut. Der große Frequenzbereich ist auch positiv festzuhalten.

Ein ganz großer Pluspunkt ist die lange Akkulaufzeit von 30 Stunden bei angeschalteter Geräuschunterdrückung. Das findet man in dieser Preisklasse eher selten. Auch die Übertragung über Bluetooth funktioniert ohne Probleme, wenn auch nicht latenzfrei.

Weniger gut gelungen sind die unübersichtlichen Bedienelemente. Die Bedienung kannst Du dir zwar aneignen. Wirklich intuitiv wird sie allerdings nicht. Das können ähnliche Kopfhörer des Konkurrenten Sony mit einer intuitiven Touch-Steuerung besser.

Der Tragekomfort ist am Ende Geschmackssache. Die Kopfhörer sind eher eng geschnitten und können so auf dem Kopf drücken. Die eher klein geratenen Ohrpolster können bei großen Menschen den Tragekomfort stören.

Bis auf die genannten Punkte handelt es sich aber insgesamt um einen guten Kopfhörer, der für seine Preisklasse einige besondere Features bietet. Für etwas über 100 Euro erhältst Du einen guten kabellosen Kopfhörer, der sich eine gute Wertung im Sennheiser HD 450BT Test verdient hat.

Sennheiser HD 450BT Features

  • Bluetooth-Kopfhörer
  • Active Noice Cancelling (ANC)
  • Akkulaufzeit: 30 Std. (ohne ANC länger)
  • Ladezeit: 2 Std.
  • Bluetooth 5.0
  • Bluetooth Audio Codec: AptX, AptX Low Latency, AAC, SBC
  • Frequenzgang: 18 - 22.000 Hz
  • Klirrfaktor: < 0.3 % (1 kHz, 100 dB)
  • Gewicht: 238 g
  • Lieferumfang inkl. USB Ladekabel, Audiokabel (1,5 m) und Transporttasche
Hersteller:   
Produkt:

Sennheiser HD 450BT Test

Sag uns deine Meinung!

Empfehlung