Sennheiser Ambeo Smart Headset Test: 3D-Sound aufnehmen, ganz easy

Sennheiser Ambeo Smart Headset Test

Auf 3D-Sound-Mission mit dem Sennheiser Ambeo Smart Headset

Was ist es?

Das Sennheiser Ambeo Smart Headset ist ein In-Ear-Hörer mit zwei integrierten Mikrofonen für binaurale Aufnahmen mit eindrucksvoll räumlichem »3D-Sound«. Das Gerät funktioniert ausschließlich an iOS-Geräten mit Lightning-Anschluss, also aktuellen Modellen von iPhone, iPad oder iPod touch.

Eine aktive Geräuschunterdrückung für ungestörtes Hören lässt sich zuschalten. Separat davon kann das von den Binaural-Mikros eingefangene Signal in drei Lautstärkestufen wiedergegeben werden – so kannst Du deine Umwelt »live hören«.

Über ein zusätzliches Monomikrofon können Telefongespräche geführt und Siri aktiviert werden. Knöpfe zum Abspielen/Pausieren, Weiterschalten und Spulen von Musikstücken sind ebenfalls an Bord.

Überblick: Sennheiser Ambeo Smart Headset Features

  • In-Ear-Hörer mit 2 Mikrofonen für binaurale Aufnahmen
  • Für iOS-Geräte mit Lightning-Anschluss
  • Geräuschunterdrückung und/oder Abhören von Umgebungsgeräuschen
  • Zusätzliches Mikrofon für Telefonie und iOS-Sprachsteuerung
  • Übertragungsbereich: 15–22.000 Hz
  • Kabellänge: 1,16 m
  • 4 Paar Ohrstöpsel (S, M, M+, L) und Beutel mitgeliefert
  • Erhältlich in Weiß und Schwarz

Was ist eine binaurale Aufnahme?

Bei binauralen Aufnahmen funktionieren zwei Mikrofone so, als wären sie deine Ohren. Zum Einsatz kommt die Richtcharakteristik Kugel (omnidirektional) – aus allen Richtungen wird mit gleicher Empfindlichkeit aufgezeichnet.

In solchen Aufnahmen wirken Klänge von hinten, als kämen sie von dort. Die Räumlichkeit ist
ähnlich eindrucksvoll wie bei Surround-Sound, allerdings reicht hier eine herkömmliche Stereoaufnahme mit zwei Kanälen.

So funktionieren binaurale Aufnahmen mit beliebigen Stereo-Abspielgeräten und gewöhnlichen Kopfhörern oder In-Ears. Zur Wiedergabe sind weder das Sennheiser Ambeo Smart Headset noch spezielle Apps nötig.


anzeige


 

Sennheiser Ambeo Smart Headset Testbericht

Erster Eindruck vom Sennheiser Ambeo Smart Headset

Vier Paar Ohrstöpsel in verschiedenen Größen liegen bei – die vorinstallierte Medium-Größe passt mir gut. Die Bügel zum Übers-Ohr-Legen passen zu meinen In-Ear-Tragegewohnheiten und sitzen prima. Etwas Eingewöhnungszeit ist erforderlich, wenn man bisher nur mit In-Ears ohne Bügel unterwegs war.

Das Sennheiser Ambeo Smart Headset besteht überwiegend aus gut verarbeitetem Kunststoff und Gummi (für die Ohrbügel). Die engmaschigen, zweilagigen Mikrofon-Drahtkörbe sind sehr robust. Etwas dicker hätten die Ummantelungen der Kabelabschnitte zu den Ohrbügeln hin gerne sein können.

Tragegefühl und Bedienung

Die Kabelfernbedienung ist natürlich größer als bei gewöhnlichen Smartphone-In-Ears, aber doch ausreichend schlank und leicht.

Typisch für Kabelfernbedienungen: Die Buttons haben eine minimalistische Haptik mit sehr flachem Tastenhub. Ich vermisse eine Tastensperre, die versehentliche Fehlbedienungen ausschließen würde.

Sennheiser Ambeo Smart Headset  Test

Wenn auch etwas größer als gewöhnlich, so ist die Kabelfernbedienung dennoch nicht störend beim Tragen.

Binaurale Aufnahmen machen

Wenn ausschließlich Audiomaterial aufgenommen werden soll, funktioniert jede beliebige App, die Stereoaufnahmen mit externen Mikrofonen machen kann. Beispielsweise die in iOS standardmäßig integrierte App »Sprachmemos«.

Bei Videos gelten dieselben Voraussetzungen. Mit der Standard-App »Kamera« bist Du startklar.

Aufnamepegel in zwei Stufen

Konzerte oder andere laute Ereignisse können mit dem Sennheiser Ambeo Smart Headset in guter Qualität (ohne Verzerrungen) aufgenommen werden. Dafür schaltest Du den Modus für die Eingangsverstärkung per Wippschalter um – von normal auf reduziert. Praktisch: Die blinkende LED an der Kabelfernbedienung zeigt an, wenn dieser Modus angebracht ist.

Ich begrüße die Einfachheit der zwei festen, gut abgestimmten Einstellungen für klar abgegrenzte Szenarien. Mein Kollege Alex hat sich hingegen eine feiner abgestufte Regelmöglichkeit gewünscht.

So gut klingt 3D-Sound mit dem Sennheiser Ambeo Smart Headset

Bahnhof

Hausflur

Supermarkt

Tür

Das versprochene Plus an Räumlichkeit und Mittendrin-Gefühl ist deutlich gegeben. Alle Geräusche sind erstaunlich klar zu lokalisieren. Der »3D-Sound« kommt besser zur Geltung als bei einem portablen Audio Recorder und seinen zwei im 90°-Winkel überkreuzten Mikros mit Nieren- oder Supernierencharakteristik.

Dabei ist das »Vorne« und »Hinten« besser spürbar ist als bei gewöhnlichen Stereoaufnahmen. Bewegungen einer Schallquelle im Raum wirken viel greifbarer.

Die Qualität der Mikrofone ist tadellos, was Übertragungsbereich, Dynamik, Detailtreue und Rauscharmut betrifft. Auch einem Field Recorder der Mittelklasse stünden sie gut zu Gesicht.

Kurzum: Die Aufnahmen, die sich mit dem Sennheiser Ambeo Smart Headset machen lassen, können sich mehr als hören lassen. Für das private audiodokumentarische Vergnügen sind sie fast schon zu gut. Vielmehr ist das Utensil für unkompliziertes Field Recording und Videoaufnahmen auf (semi-)professionellem Niveau empfehlenswert.

Sennheiser Ambeo Smart Headset – Klang der In-Ears

Als In-Ear-Hörer zum Lauschen von Musik macht der Sennheiser Ambeo Smart Headset Freude. Die Bässe reichen tief und sind knackig – ziemlich imposant, das Ganze. Vocals und andere Sounds in den mittleren Frequenzlagen erscheinen klar artikuliert und präsent.

Räumlichkeit und Transparenz kommen in angemessener Qualität daher, wenn man sich das Produkt vor Augen führt. So gibt es einige Kandidaten mit noch differenzierterer Klangbühne, aber die haben nicht die feinen Binaural-Mikros oder sonstige Schmankerl wie das Sennheiser Ambeo Smart Headset.

Anders ausgedrückt: Wer auf 3D-Aufnahmen aus ist, bekommt obendrein einfach gute In-Ears, während reine Musikhörer mit guten normalen Modellen noch einen Tick mehr für’s Geld bekommen können.

Sennheiser Ambeo Smart Headset  Testbericht

Die Mikrofone sind direkt in die In-Ear-Hörer integriert und ermöglichen so binaurale Aufnahmen.

Geräusche unterdrücken vs. abhören

Du willst die Umgebungsgeräusche bei aufgesetzten In-Ears hören? Aktiviere die Funktion »Transparent Hearing« in einer von drei Stärken.

Gerade mit der höchsten schnappen die beiden Mikros alles überdeutlich um dich herum auf – beim Radfahren auf der Straße erhöht das die Sicherheit, falls Du gleichzeitig Musik hörst. Wenn die derart verstärkten Umgebungsgeräusche doch zu sehr stören, schaltest Du auf den Normalmodus. Willst Du nur sehr leise mithören oder dein Gehör schönen, bietet sich das niedrigste Level an.

Natürlich kommt diese Funktion auch gelegen, wenn Du bei deinen binauralen Aufnahmen gleich mithören willst.

Active Noise Cancellation

Der gegenteilige Modus ist die Geräuschunterdrückung, kurz »ANC« für »Active Noise Cancellation«. Hierbei wird ein Signal erzeugt, das quasi ein Negativ des mikrofonierten Signals ist – es weist eine umgekehrte Polarität auf (landläufige Bezeichnung: »mit Phasendrehung«).

Dadurch werden insbesondere langanhaltende, monotone Umgebungsgeräusche stark abgeschwächt – Autobahnrauschen, Motorenlärm im Flugzeug, Ventilatoren und dergleichen. So hast Du noch deutlich mehr Ruhe als durch die Abdichtung des Gehörgangs mit den Ohrstöpseln allein.

Personalisierung von Klang & Bedienung per App

In der App steht auch ein Equalizer mit drei regelbaren Frequenzbändern und Voreinstellungen zur Verfügung. Klang je nach Gusto und persönlichem Hörvermögen ist bequem machbar.

Außerdem lassen sich die Sprachansagen bei Aufnahme- und Abhörmoduswechseln etc. deaktivieren. Oder den Schiebeschalter mit alternativen Funktionen belegen – zum Beispiel zum Start der Memo- oder Kamera-App. Sehr schön.

Sennheiser Ambeo Smart Headset  Test

Die App ermöglicht eine umfangreichere Bedienung des Headsets.

Übersicht Sennheiser Ambeo Smart Headset Review

PRO

  • Waschechtes binaurales Recording, ganz bequem
  • Qualitativ gute bis sehr gute Mikrofone
  • Geräuschunterdrückung zuschaltbar
  • Abhören des 3D-Sounds über die Mikrofone, auch im Hintergrund
  • Guter Klang der In-Ear-Hörer
  • Gelungene App für Feinabstimmung, Bedienungsanpassung und Klangformung

CONTRA


anzeige


Fazit zum Sennheiser Ambeo Smart Headset Test

Das Sennheiser Ambeo Smart Headset macht iOS-Nutzern binaurales Recording denkbar einfach. Videos und reine Audioaufzeichnungen mit dieser Technik haben das gewisse raumklangliche Plus. Das solltest Du man unbedingt mal gehört haben – und das gelingt mit jedem normalen Stereo-Kopfhörer, also check mal unsere Klangbeispiele. Es ist eindrucksvoller als die Otto-Normal-Stereoaufnahmen von den X/Y-Mikros portabler Recorder oder Smartphone-Mikrofonaufsätzen.

Die Qualität der Mikrofone weiß zu überzeugen. Ein weiter Frequenzbereich, gute Dynamik und Detailreichtum sind zu verzeichnen. Es handelt sich hier also bei weitem nicht nur um ein »proof of concept«, sondern um ein veritables Aufnahmewerkzeug für 3D-Sound.

Die Extras werten das Sennheiser Ambeo Smart Headset merklich auf. Geräuschunterdrückung sorgt für mehr Ruhe beim Musikhören (oder ein entspannteres Nickerchen in Flugzeug, Zug & Co.). Andererseits lassen sich die Umgebungsgeräusche, die die Mikros aufschnappen, direkt abhören. In drei Lautstärken sowie ganz unabhängig von dem, was an Musik oder Klängen parallel dazu auf iPhone oder iPad abgespielt wird. So behältst Du beispielsweise die Orientierung beim Joggen und Radfahren. Oder Du schützt dein Gehör durch leises Abhören.

Der Klang der In-Ears selbst ist im Großen und Ganzen tadellos. Klar, es gibt gewöhnliche Modelle zu diesem Preis, die sich ganz auf die Klangwiedergabe konzentrieren und daher eine Stufe höher anzusiedeln sind. Aber wer kauft sich unseren Probanden, wenn er damit gar keine binauralen Aufnahmen machen möchte?

Mit der App werden gewisse Feinheiten bei den erwähnten Extrafeatures und der Bedienung freigeschaltet, zudem kann der Klang mit einem 3-Band-EQ personalisiert werden – fein.

Summa summarum hält der Kandidat, was er verspricht – binaurales Recording in guter Qualität gelingt denkbar einfach. Nebenbei sammelt er den einen oder anderen Bonuspunkt. Für all das ist der Preis absolut angemessen. So verbleibe ich im Sennheiser Ambeo Smart Headset Test auf delamar bei einer sehr guten Wertung.

Inhaltsverzeichnis // Sennheiser Ambeo Smart Headset Test

  1. Was erwartet dich?
  2. Review
  3. Pro & Contra
  4. Fazit
  5. Wertung

SEHR GUT

Sennheiser Ambeo Smart Headset am 23.07.2018

Produkt:      Sennheiser Ambeo Smart Headset
Hersteller:    

Preis:  269,00 Euro
UVP:    269,00 Euro

Kurzfazit

In-Ear-Hörer mit integrierten Mikrofonen für binaurale Aufnahmen iPhone & iPad. Das Sennheiser Ambeo Smart Headset erfüllt die Mission »3D-Sound leicht gemacht« auf voller Linie. Waschechtes binaurales Recording ist ganz bequem möglich, ob für Videos oder reine Audioaufnahmen. Dabei stimmt der Sound auch abseits des verblüffenden räumlichen Effekts. Nützliche Extrafunktionen wie die Geräuschunterdrückung und das »Live-Mithören« über die Mikros (auch im Hintergrund zur Musik) runden das Bild ab. Die gelungene App ermöglicht das Feintuning und mehr. Schade nur, dass bei der Kabelfernbedienung keine Tastensperre möglich ist.

Für wen

Vlogger, Filmbegeisterte & Co.

Wichtige Merkmale
  • In-Ear-Hörer mit Mikrofonen für binaurale Aufnahmen
  • Funktioniert an iOS-Geräten mit Lightning-Anschluss
  • 2 Elektret-Mikrofonkapseln mit Kugelcharakteristik
  • Verhältnis von aktiver Geräuschunterdrückung & Abhören von Umgebungsgeräuschen regelbar
  • Mikrofonempfindlichkeit in zwei Stufen regelbar
  • Zusätzliches Mikrofon für Telefonie und iOS-Sprachsteuerung
  • Übertragungsbereich: 15–22.000 Hz
  • Max. Schalldruckpegel: 112 dB
  • Kabellänge: 1,16 m
  • Lieferumfang
    • Sennheiser Ambeo Smart Headset
    • 4 Paar Ohrstöpsel (S, M, M+, L)
    • Tragebeutel
    • Sicherheitshinweise und Schnellstartanleitung
  • Erhältlich in Weiß und Schwarz
Lesermeinungen (2)

zu 'Sennheiser Ambeo Smart Headset Test: 3D-Sound aufnehmen, ganz easy'

  • Karl W. Lohninger   24. Jul 2018   01:35 UhrAntworten

    Was aber nun wenn man den kopf bewegt...wenn man zB ein Konzert aufnehmen will..?

    • Felix Baarß (delamar)   24. Jul 2018   09:22 UhrAntworten

      Hallo Karl,

      na klar, für Konzertaufnahmen sind dann eher normale portable Recorder mit Stativ geeignet. Falls man irgendwo ein sicheres, akustisch sinnvolles Plätzchen findet.

      Gruß,
      Felix

Sag uns deine Meinung!

Empfehlungen