Rode X XCM-50 Test
Streaming leicht gemacht

Rode X XCM-50 Test

Im Rode X XCM-50 Test beleuchten wir das neue Mikrofon für Gamer & Streamer - was hat es zu bieten?

Was ist es?

Das Rode X XCM-50 ist ein USB-Kondensatormikrofon, das speziell für Gamer und Streamer entwickelt wurde. In Verbindung mit der dazugehörigen Software Rode X UNIFY kannst Du deinen Stream kontrollieren und den Klang deiner Stimme verbessern. Die Software beinhaltet einen 10-Kanal-Mixer, mit welchem Du mehrere Quellen verbinden und mischen kannst.

Das Mikrofon besitzt eine enge Nierencharakteristik, einen internen Popschutz, einen integrierten Preamp und eine Kapselhalterung. Sein Frequenzgang geht von 20 Hz bis 20 kHz und seine Samplerate liegt bei 48 kHz.

Es steckt in einer 360 Grad dreh- und schwenkbaren Halterung und besitzt einen USB-C Digitalausgang. Der 3,5 mm Stereo-Kopfhörerausgang ist mit Zero Latency Monitoring ausgestattet – damit kannst Du in Echtzeit hören, was gesagt wird.

Im Rode X XCM-50 ist außerdem ein DSP-Chip integriert, der für die Aphex-Effektbearbeitung zuständig ist – deine Stimme wird mit Effekten ausgestattet, die im Mikrofon berechnet werden.

5 Features im Rode X XCM-50 Test

  • USB-Kondensatormikrofon
  • Rode X UNIFY Software
  • Enge Nierencharakteristik
  • Latenzfreier Kopfhörerausgang
  • Integriertes DSP für Aphex Processing

anzeige


 

Rode X XCM-50 Testbericht

Rode X: für Gamer & Streamer

Der Hersteller Rode erweitert mit den Produkten der Untermarke Rode X sein Sortiment. Diese richtet sich vornehmlich an Gamer und Streamer. Bisher finden sich zwei Mikrofone im Angebot: das Kondensatormikrofon Rode X XCM-50 und das dynamische Mikrofon Rode X XDM-100.

Zusammen mit der Software UNIFY stellen die Mikrofone eine komplette Audiolösung dar und können für alle Arten von Streaming verwendet werden. Aufgrund ihres Preises und der einfachen Bedienung eignen sich Produkte und Software für Einsteiger.

Rode X XCM-50 Test

Die komplette Audiolösung für deine Streams: Das Rode X XCM-50

Der Chip im Rode X XCM-50 Test

Das Rode X XCM-50 besitzt einen integrierten DSP-Chip, womit Du Effekte für deine Stimme auswählen kannst. In der Software stehen dir dafür zum Beispiel Noise Gate, ein Hochpassfilter und Effekte der Marke Aphex zur Verfügung.

Besonders sind aber nicht nur die Funktionen des Mikrofons in und außerhalb der Software, sondern auch das Design. Das Mikrofon schimmert in einem schönen Rotton und auch die Verpackung spricht mich persönlich direkt an.

Mit den roten Highlights am Mikrofon passt sich dieses Modell perfekt in jedes Gaming-Setup ein.

Rode X XCM-50 Test

Das Rode X XCM-50 passt sich jedem Streaming-Setup an.

Lieferumfang

Mithilfe des Gewindeanschlusses, kann das Mikrofon an jedes beliebige Stativ geschraubt werden – so auch an das mitgelieferte Tischstativ Tripod 2.

Im umfangreichen Lieferumfang findest Du neben dem Mikrofon noch eine Tischhalterung, ein 3 Meter langes Kopfhörerkabel und ein 3 Meter USB-C auf USB-C Kabel. Mit dem USB-C Kabel kannst Du das Mikrofon flexibel dort positionieren, wo Du es gerne hättest.

Ein kürzeres Kabel wäre jedoch auch praktisch, wenn das Mikrofon direkt neben dem PC steht. Somit könnte ein möglicher Kabelsalat mit dem Kopfhörerkabel vermieden werden.

Dank Plug-And-Play kann das Mikrofon einfach mit dem mitgeliefertem USB-C Kabel an deinen Windows-Rechner oder Mac angeschlossen werden – und schon kann es losgehen.

Bedienung des Rode X XCM-50

Das Mikrofon macht auf den ersten Blick einen stabilen Eindruck auf mich. Rode X hat mich mit seiner Farbauswahl zuerst in den Bann gezogen, danach war ich auch vom Gewicht des Mikrofons beeindruckt. Für ein kleines Mikrofon dieser Preisklasse ist es erstaunlich robust und schwerer als gedacht.

Vorne am Mikrofon ist ein Drehregler, der sich angenehm und gezielt bewegen lässt. Diesen kannst Du drücken, dann wird das Direct Monitoring ausgeschaltet. Damit hörst Du deine eigene Stimme nicht mehr über deine Kopfhörer. Aber: die anderen können dich im Stream immer noch hören.

Mit wäre lieber gewesen, die anderen könnten mich ebenfalls nicht mehr hören – also wenn der Knopf als Mute-Button funktionieren würde.

Rode X XCM-50 Test

Der Regler hat sich im Rode X XCM-50 Test als sehr praktisch erwiesen.

Anhand der LEDs über dem Drehregler kannst Du erkennen, ob dein Mikrofon gerade stummgeschaltet ist und ob es am Rechner angeschlossen ist. Die LEDs leuchten auf, sobald alles angeschlossen ist.

Tischstativ

Das Mikrofon hält sehr gut in seiner Halterung. Es lässt sich mit etwas Kraftaufwand bewegen, bleibt dafür aber sehr stabil in seiner Position. Leider hinterlässt es leichte, sichtbare Schlieren auf dem Tisch, wenn es bewegt wird.

Du kannst es zusätzlich einfach an das mitgelieferte Tischstativ befestigen. Dieses Dreibeinstativ hält das Mikrofon gut und rutschfest in seiner angedachten Position und gibt dir eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten zum Ändern der Mikrofonposition.

Es kann zusätzlich schnell zusammengepackt und als Handstativ verwendet und auch schnell wieder aufgestellt werden.

Rode X XCM-50 Test

Das mitgelieferte Tischstativ sorgt für einen stabilen Halt bei der Aufnahme.

Du kannst das Rode X XCM-50 mit dem Tischstativ um 360 Grad bewegen und ausrichten.

Auf der Rückseite des Mikrofons findet sich ein USB-Ausgang für den Anschluss an einen Rechner und ein 3,5 mm Kopfhörerausgang für deine Kopfhörer. Hast Du das Mikrofon an deinen Rechner angeschlossen, kannst Du die Software UNIFY installieren und starten.

Mixer-Software UNIFY

Die inkludierte Software hält so einige praktische Funktionen bereit. Sie ist mit USB-Mikrofonen von Rode X, Rode und auch anderer Hersteller kompatibel.

Wenn Du ein Rode X Mikrofon angeschlossen hast, kannst Du die Mikrofone anderer Hersteller einfach nutzen. Hast Du kein Mikrofon von Rode X musst Du für die Verwendung mit Mikrofonen anderer Marken (auch Rode) einen jährlichen Betrag bezahlen.

UNIFY ist eine Audio-Komplettlösung für deinen Stream. Sie ist einfach zu bedienen und auch für Anfänger leicht zu verstehen. Du kannst alle möglichen Kanäle steuern und diese übersichtlich kontrollieren und einsehen.

Die Software ist aktuell nur für Windows 10 und darüber verfügbar.

Rode X XCM-50 Software

Auf der Startseite der UNIFY Software werden dir alle Kanäle angezeigt.

Virtuelle Kanäle

Alle Kanäle können stummgeschaltet oder in den Vordergrund gerückt werden. Insgesamt kannst Du bis zu vier Mikrofone und sechs virtuelle Audiogeräte in der Mixing-Software steuern. Darunter Voice Chat, Musik, Browser und der In-Game Sound.

Die sechs weiteren virtuellen Kanäle, die Du zuweisen kannst, leiten andere Apps auf UNIFY um. Dazu zählen zum Beispiel Spotify, Discord oder auch YouTube.

Zusätzlich gibt es noch den Sound-Kanal. Mit diesem wird der Audiopegel der Smart Pads kontrolliert. Hier findest Du Effekte wie Trommelwirbel, Hupen oder ein Feuerball-Sound.

Rode X XCM-50 Test

Die Effekte der Software verbessern deine Stimme effektiv.

Aphex Effekte

Du kannst weiterhin für den Mikrofonkanal den Mikrofonpegel, einen High-Pass Filter gegen Trittschall, Noise Gate zum Unterdrücken von Hintergrundgeräuschen oder den Kompressor einstellen.

Die beiden Aphex Effekte Aural Exciter und Big Bottom sorgen zudem für die klassische Radiostimme.

Output Mixes

Eine der großen Stärken der Software sind die Output Mixes. Du kannst unterschiedliche Mischungen für Stream, Kopfhörer, Chat, Recording und Monitoring auf Lautsprechern anlegen. So kannst Du eine Soundmischung hören, die ideal für deinen Zweck ist.

Zum Beispiel kann die Lautstärke auf dem Kopfhörer unterschiedlich und unabhängig von den Lautstärken des Streams eingestellt werden. Verlinkst Du Kanäle untereinander, ändert sich die Lautstärke der verlinkten Kanäle gleichzeitig in den anderen Mixes.

Aufnahme

Möchtest Du nun eine Aufnahme starten, kannst Du diese ganz einfach mit einem Klick auf den Recording-Button beginnen. Für eine Übersicht deiner Aufnahmen, gibt es einen weiteren Button oben rechts.

Hier kannst Du deine Aufnahmen löschen, anhören und exportieren. Die Aufnahmedatei lässt sich beim Export für unterschiedliche Plattformen optimieren.

Für fortgeschrittene User besonders spannend: Du kannst statt einer einfachen Stereoaufnahme eine Multitrack-Aufnahme machen. So können alle Spuren einzeln exportiert und extern abgemischt werden.

Rode X XCM-50 Software

In der Software werden dir alle Aufnahmedateien angezeigt.

Klang im Rode X XCM-50 Test

Die Audioeinstellungen und Effekte funktionieren in der Praxis sehr gut. Besonders das Noise Gate sorgt hörbar dafür, dass die Hintergrundgeräusche in Sprechpause minimiert werden. Mit den Aphex-Effekten, klingt die aufgenommene Stimme kräftig und präsent – fast wie im Radio.

Dazu trägt auch der High Pass Filter bei. Im Gespräch ist deine Stimme mit dem Mikrofon gut und klar zu hören. Für den Rode X XCM-50 Test habe ich aus einer Entfernung von etwa 10 bis 20 cm gesprochen – das ist auch der empfohlene Abstand laut Hersteller.

Bildstrecke

Erst ab einer Entfernung von etwa einem halben Meter wurde meine Stimme kaum noch aufgenommen. Ohne Noise Gate habe ich neben meiner Stimme auch Geräusche in der Nähe des Mikrofons gehört. Der Low Latency Modus hat gut funktioniert – besser war es sogar noch mit der Ultra Low Latency Einstellung.

Generell klingt die Stimme im Rode X XCM-50 Test sehr detailliert und klar – auch ohne Effekte.

Klangbeispiele des Rode X XCM-50

Klangbeispiel Rode X XCM-50 ohne Effekte im Studio

Klangbeispiel mit Effekten (Rode X XCM-50 & Rode X XDM-100)

Klangbeispiel ohne Effekte (Rode X XCM-50 & Rode X XDM-100)

Test Podcast (Rode X XCM-50 & Rode X XDM-100)

Rode X XCM-50 Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unterstütze unsere Arbeit mit einem Kauf bei Thomann*

* Affiliate Link: Du bezahlst den normalen Preis und wir erhalten eine Provision, wenn Du etwas kaufst. Danke!

Fazit zum Rode X XCM-50 Test

Das Rode X XCM-50 überzeugt als USB-Kondensatormikrofon voll und ganz für Streamer, Gamer und Podcaster. Für den vergleichsweise niedrigen Preis erhältst Du ein sehr gutes Mikrofon, was mit seinen Features perfekt angepasst wurde.

Die Software gibt dir viele Möglichkeiten zur Kontrolle deines Streamaudios mit. Die Effekte sind ein cooles Feature und die Output-Mixes sind sehr praktisch. Die Einstellungen machen zudem das, was sie versprechen – sie sorgen in Kombination mit den Aphex Effekten für einen qualitativ hochwertigen Sound.

Nicht nur im Vergleich zum Rode X XDM-100 kann das Rode X XCM-50 gut mithalten. Das Kondensatormikrofon überzeugt genauso wie das dynamische Mikrofon in seinem Klang.

Die Rode X Produkte bieten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und eignen sich gut für Gamer und Streamer – besonders in Verbindung mit der Rode X Software UNIFY.

Insgesamt bekommst Du mit dem Rode X XCM-50 ein gutes All-In-One Paket für Einsteiger und Fortgeschrittene mit vielen Möglichkeiten der Audiobearbeitung, weshalb ich dem Mikrofon im Rode X XCM-50 Test 4,5 von 5 Sternen gebe.

Rode X XCM-50 Features

  • USB-Kondensatormikrofon
  • Enge Nierencharakteristik
  • Integrierter DSP-Chip
  • Frequenzgang: 20 Hz - 20 kHz
  • Latenzfreier Kopfhörerausgang (3,5 mm)
  • Pegelregler
  • USB-C Digitalausgang (24 Bit / 48 kHz)
  • Interner Popschutz und Kapselhalterung
  • 360 Grad Schwenkhalterung
  • Gewicht: 492 g
  • Abmessungen: (B x T x H) 63 x 44 x 120 mm
  • Lieferumfang: Tischstativ Tripod 2, USB-C Kabel (3 m), Kopfhörer-Verlängerungskabel (3 m)
Hersteller:   
Produkt:

Rode X XCM-50 Test

Sag uns deine Meinung!

Empfehlung