Rode Wireless Go Test: Kleines Funkmikrofon-Set als Fliegengewicht

Rode Wireless Go Test

Im Rode Wireless Go Test ein Funkmikrofon-Set für Video.

Was ist es?

Beim Rode Wireless Go handelt es sich um ein Funkmikrofon-Set mit Sender und Empfänger, das durch sein kleines Gewicht und die geringen Abmessungen auffällt. Es lässt sich mit einem Clip an deinem Hemd, deiner Krawatte, der Bluse oder jedem anderen Kleidungsstück anklemmen. Der Empfänger wird beispielsweise direkt an deiner Kamera oder deinem Recorder befestigt.

Das All-in-One Mikrofon kommt laut Hersteller mit einem Windschutz, womit Du es draußen nutzen kannst ohne lästige Windgeräusche.


Passend dazu


Rode Wireless Go Features

  • Funkmikrofon-Set mit Sender & Empfänger
  • Richtcharakteristik Kugel am Lavaliermikrofon
  • Frequenzübertragungsbereich: 20Hz bis 20kHz
  • Digitales Funkprotokoll auf 2,4GHz
  • 7h Batterielaufzeit

anzeige


Rode Wireless Go Testbericht

Erster Eindruck

Das Rode Wireless Go wird in einem handgroßen Paket geliefert. Es bietet Mikrofon und Empfänger sowie alle nötigen Kabel, einen Windschutz und eine kleine Tasche für den Transport oder zum Verstauen.

Die beiden hochwertig verarbeiteten Hauptteile sind in einem dunklen Kunststoffgehäuse untergebracht und mit jeweils einer stabilen Klemme versehen, damit Du sie an Textilien oder an deiner Kamera befestigen kannst.

Es ist keine Bedienungsanleitung dabei, aber die braucht es in meinen Augen nicht. Wenn Du mehr zu dem Gerät und dessen Eigenschaften wissen möchtest, kannst Du auf der Internetseite des Herstellers alles Notwendige erfahren.

Rode Wireless Go Test & Review

Lieferumfang des Rode Wireless Go für unseren Review

Einsatzgebiete für das Rode Wireless Go

Das Set wurde entworfen, um kabellos beim Videodreh arbeiten zu können. Keine lästigen Kabel irgendwo ziehen, kein Stress mit Soundcheck, nicht kistenweise Equipment durch die Gegend tragen – einfach anschließen und los geht’s.

Wenn deine Kamera einen eigenen Mikrofon-Eingang hat, kannst Du das Rode Wireless Go dort anschließen. Du musst lediglich in deren Menüeinstellungen das eingebaute Mikrofon auf ein externes umstellen.

Gerade YouTuber und Vlogger sollen mit diesem Funkmikrofon-Set angesprochen werden.

Rode Wireless Go Test

Der Windschutz soll für Wind beim Außendreh schützen.

Außendreh möglich?

Was du dann damit machst ist ganz dir selbst überlassen. Du kannst zuhause ein Schmink-Tutorial filmen oder das Set mit nach draußen nehmen und bei Wind und Wetter vloggen – das Mikrofon wird einfach an deinem Oberteil festgeklemmt. Die Übertragungsreichweite reicht je nach Umgebung bis zu 70 Meter zwischen Mikrofon und Empfänger. Du könntest also sogar einen Kurzstrecken-Sprint sprachlich untermalen.

Dank des mitgelieferten Windschutzes (es sind zwei im Paket), der einfach an das Mikrofon geclippt wird, sind deine Aufnahmen vor einem lauen Lüftchen geschützt. Bei starkem Wind und Wetter wird das aber schon schwieriger mit dem Außendreh. Soundbeispiele in verschiedenen Umgebungen findest Du weiter unten.

Handhabung im Rode Wireless Go Review

Auf Knopfdruck verbinden sich Transmitter mit eingebautem Mikrofon und Receiver innerhalb von drei Sekunden miteinander und sind sofort einsatzbereit. Mittels eines kleinen, spriralgeformten TRS-Kabels mi Mini-Klinke findet die Tonübertragung zwischen Receiver und deinem Recorder oder DSLR-Kamera statt.

Mit dem mitgelieferten USB-C-Kabel lassen sich beide wieder aufladen. Bis zu sieben Stunden reicht der Akku, danach ist erst einmal Pause angesagt.

Pluspunkt: Du kannst an den Transmitter ein externes Mikrofon anschließen. Zum Beispiel wenn Du nicht möchtest, dass man das schwarze viereckige Ding mit dem großen Rode-Logo in deinem Video. Denn das leider fällt sehr ins Auge – es sei denn du trägst schwarz. Du kannst den Transmitter einfach mit dem Clip wie ein Beltpack an deinen Hosenbund klemmen und ein kleineres sowie unauffälligeres Lavaliermikrofon unter deinem Hemd hindurchfädeln und positionieren.

Rode Wireless Go Review

Der Sender beim Rode Wireless Go kann auch zum Anschluss von externen Mikrofonen genutzt werden.

Knöpfe und Einstellmöglichkeiten

Mit nur vier Knöpfen insgesamt bietet das Rode Wireless Go tolle Übersichtlichkeit und ist damit 100% – Entschuldigung- idiotensicher.

An Transmitter und Empfänger finden sich jeweils Buttons zum An- und Ausschalten. Zudem hast Du die Möglichkeit, dein Inputsignal nachträglich auf drei Stufen zu verstärken – das heißt, wenn Du zu wenig Pegel bekommst, kannst Du deine Stimme für deine Kamera lauter machen.

Der letzte Knopf ist dazu da, um die beiden Teile miteinander zu verbinden. Doch das passiert beim Anmachen des Rode Wireless Go souverän von alleine.

Die Geräte haben ausserdem zusätzlich einen Input für das Ladekabel und am Sender für ein externes Mikrofon.

Klangbeispiele beim Rode Wireless Go

Das Funkmikrofon-Set punktet mit Sprachverständlichkeit und einer empfindlichen Kapsel (das ist eine gute Sache). Auch weiter weg im Raum bekommt das Mikrofon noch alles aufgenommen. Besser ist natürlich aber, es wie vorgesehen, an Hemd o.Ä. zu befestigen – dann stimmt der Mix zwischen Sprachpegel und Umgebungsgeräuschen.

Auch draußen kann das Mikrofon Punkte holen. Durch die gute Geräuschempfindlichkeit werden Vögel und Flugzeuge dezent abgebildet und sorgen damit unaufdringlich für eine tolle Soundkulisse.

Übersicht Rode Wireless Go Review

PRO

  • Sehr leicht
  • Hervorragender Klang
  • Einfache Bedienung
  • Sehr gute Akkulaufzeit

CONTRA

  • Optisch auffällig

anzeige


Fazit zum Rode Wireless Go Test

Das Rode Wireless Go besticht durch sein geringes Gewicht und einen verträglichen Preis für Amateure. Wer Kabelsalat satt hat und keine Lust auf schweres Equipment, findet hier ein interessantes Funkmikrofon-Set, das klanglich sehr gute Ergebnisse liefert. Vor allem YouTuber und Vlogger dürfen sich von diesem Angebot angesprochen fühlen, denn für einen Videodreh eignet sich das Gerät sehr gut.

Löblich ist neben dem Gewicht auch der externe Eingang für ein Lavaliermikrofon, das am Sender via Klinke angeschlossen werden kann. Denn damit kannst Du den Sender als Beltpack nutzen, er ist dann nicht mehr so offensichtlich am Revert zu sehen. Eine Tatsache, die ich in einem Video lieber vermeiden wollte, zumal das Logo auch noch so prominent auf der Front prangt. Natürlich bedeutet der Kauf eines weiteren Lavaliers zusätzliche Kosten, womit auch andere Lösungen wie das t.bone GigA Pro Cam Set PT wieder interessant werden.

Am Ende musst Du selbst wissen, was dir wichtiger ist: Optik oder geringes Gewicht. Klanglich gibt es hier ein sehr gutes Mikrofon, das flexibel einsetzbar ist und hier als Gesamtpaket zurecht mit einer guten Wertung im Rode Wireless Go Test abschneidet.

Inhaltsverzeichnis // Rode Wireless Go Test

  1. Was erwartet dich?
  2. Review
  3. Pro & Contra
  4. Fazit
  5. Wertung

GUT

Rode Wireless Go am 15.06.2019

Produkt:      Rode Wireless Go
Hersteller:    

Preis:  199,00 Euro
UVP:    199,00 Euro

Kurzfazit

Handliches Funkmikrofon-Set aus zwei Teilen zum Aufnehmen oder Übertragen von Sprache. Das Rode Wireless Go eignet sich für alle Videodrehs, bei denen es vor allem auf ein geringes Gewicht ankommt. Es klingt gut, ist sehr handlich und durch den Anschluss eines optionalen externen Mikrofons auch noch flexibel. Lediglich der große und dadurch sichtbare Sender wird den ein oder anderen stören.

Für wen

YouTuber, Streamer, Vlogger

Wichtige Merkmale
  • Funkprotokoll auf 2.4GHz
  • Richtcharakteristik: Kugel
  • Maximaler Input-Pegel: 21.8dB (A-Bewertet)
  • Frequenzübertragungsbereich mit eingebautem Mikrofon: 50Hz - 20kHz
  • Frequenzübertragungsbereich über externes Mikrofon: 20Hz - 20kHz möglich
  • Maximaler Output-Pegel: +3dBu
  • Batterielaufzeit: Bis zu 7 Stunden
  • Aufladbar über mitgeliefertes USB-C Kabel
  • Analoger Input: 3.5mm TRS Lavalier Mikrofon-Input am Transmitter
  • Analoger Output: 3.5mm TRS am Receiver
  • Befestigung über Clip-On
  • Gewicht: TX: 31g RX: 31g
  • Größe der einzelnen Elemente (Länge x Breite x Höhe in mm): TX: 44 × 45.3 × 18.5 RX: 44 x 46.4 x 18.5
  • Im Lieferumfang inkludiert: 2x Windschutz, 1x Neopren-Tasche, 2x USB-A to USB-C Kabel, 1x SC2 Kabel

Sag uns deine Meinung!

Empfehlungen