MixVibes Cross 3 Test: DJing & VJing in einer Software

18
SHARES
MixVibes Cross 3

Mit MixVibes Cross 3 wandelt sich das etablierte DJ-Programm in eine Software, die auch VJing auf einfache Art und Weise ermöglicht - wie gut das gelingt, erfÀhrst Du hier im Review ...

Was ist es?

MixVibes Cross 3 ist eine umfassend ausgestattete DJ-Software fĂŒr Windows und Mac OS X. So werden Timecode-Support fĂŒr Vinyl oder CDs sowie Optionen zur Videoerzeugung und -bearbeitung geboten. In unserem MixVibes Cross 3 Test werden wir hauptsĂ€chlich auf die Neuerungen eingehen, von denen es eine ganze Menge gibt. Unter anderem sind nun vier Decks steuerbar, außerdem wurde die Möglichkeiten zum VJing auf ein wesentlich höheres Level gehoben.

Besitzer einer Lizenz fĂŒr die Versionen Cross DJ LE, DJ LE, DVS oder VFX zahlen 69,- Euro (inkl. MwSt.) fĂŒr ein Update.

DJing lernen Workshop mit MixVibes Cross 3


anzeige


 

MixVibes Cross 3 Testbericht

Neues zum DJing

Eine der grĂ¶ĂŸten VersĂ€umnisse der Versionen 2.x wurde nun beiseite gerĂ€umt – jetzt kannst Du bis zu vier Decks steuern. Zur VerfĂŒgung stehen diese Konfigurationen 2 Decks + 2 Sampler, 3 Decks + 1 Sampler und 4 Decks. Schön, dass sich die Crossfader-Zuweisung hier nicht in irgendwelchen MenĂŒs versteckt, sondern direkt links und rechts neben dem virtuellen Schiebregler zugĂ€nglich ist, wenn auch ĂŒber denkbar kleine Buttons.

Test von MixVibes Cross 3 - Die Konfiguration der Decks

Die anhand des Frequenzgehalts der geladenen Tracks analysierten Wellenformen könnten fĂŒr den einen oder anderen eine grĂ¶ĂŸere optische Orientierungshilfe darstellen – BĂ€sse, Mitten und Höhen werden unterschiedlich eingefĂ€rbt, um die Struktur der MusikstĂŒcke besser zu visualisieren. Hier gibt es neben dem klassischen Modus (gelb bzw. rot) zwei neue Schemata: »Nexus« mit stĂ€rkeren Kontrasten aufgrund von tĂŒrkisen und weißen Anteilen sowie »Spectrum« mit allen Farben des menschliche wahrnehmbaren Spektrums. Bei Letzterem ist der Kontrast am höchsten, wobei mir das jedoch deutlich zu unruhig erscheint. Jedem das Seine, die Optionsvielfalt ist jetzt jedenfalls gegeben.

MixVibes Cross 3 Review - Die BenutzeroberflÀche zum DJing

So sieht MixVibes Cross 3 aus, wenn es ums DJing geht

Zudem gibt es nun weitere kompatible Audio-Formate: MP3, M4A, WAV, AIFF, FLAC, OGG, AAC, Apple Lossless und WMA werden jetzt unterstĂŒtzt. Wer hier noch Nachholbedarf sieht, sollte sich ernsthaft Gedanken ĂŒber seine exotische Formatvorliebe machen.

Neues in Sachen Video bei MixVibes Cross 3

In der hier getesteten vollumfĂ€nglichen Version mit allen Features findet sich ein Plugin (bei unserem Test war die Version 1.2.0 aktuell), das zum VJing taugt: Zwei Videos lassen sich mit diversen Übergangseffekten mixen und die Audioeffekte von MixVibes Cross 3 interagieren mit den Videoeffekten. Leider gibt es im PDF-Handbuch der Software noch keine Dokumentation ĂŒber die Videokomponente, da darf der Hersteller gerne noch nachbessern. So möchten wir diese Funktionen in MixVibes Cross 3 Test auf delamar stĂ€rker beleuchten, wie es sonst eben nur ein Manual tut.

Ich habe mir im MixVibes-Forum das schon etwas Ă€ltere, aber fĂŒr meine Testzwecke prima geeignete Paket »Visual Vibes« von DFrank heruntergeladen; der Download von 4,2 GB war ĂŒbrigens erfreulich schnell erledigt. Anbei sind fĂŒnf komplette Musikvideos mit fidelen House-Tracks und den verschiedensten visuellen Spielereien, anhand derer ich die Audio/Video-Effekte (siehe unten) und die Übergangseffekte gut erforschen konnte. Gut, dass aber noch 223 kurze Videos ohne Sound zur VerfĂŒgung stehen, die Du gut als visuelle Loops zu beliebigen Tracks abspielen kannst.

Audio- und Videoeffekte

DafĂŒr muss zunĂ€chst die Trennung von Audio- und Video-Daten aktiviert werden (MenĂŒ > Video > »Audio/Video separat laden«), sonst können diese Schnipsel nicht unabhĂ€ngig von der gespielten Musik in die Videoslots gezogen werden. Der Videobereich lĂ€sst sich bequem in der GrĂ¶ĂŸe anpassen, indem Du ihn mit der Maus stufenlos grĂ¶ĂŸer oder kleiner ziehst.

Auf Wunsch stehen fĂŒr Video und Audio separate Fader bereit, andernfalls bleibt beides verknĂŒpft und einfach handhabbar. Gleich darunter findet sich das Auswahlfeld fĂŒr die Übergangseffekte. Hier steht von additiver und multiplikativer Mischung ĂŒber konzentrische Welleneffekte (»Wabern« quasi), Verpixelung und stroboskopartig Flackerndes bis hin zu einfachen Verschiebeeffekten viele Optionen bereit. Ein paar experimentellere Effekte hĂ€tte ich mir noch gewĂŒnscht, aber fĂŒr die wirklich wilden Sachen ist und bleibt halt eher so ein Kaliber wie vvvv zustĂ€ndig.

Test MixVibes Cross 3 - VJing Interface

… Und das ist MixVibes Cross 3 fĂŒr VJing

Spannend wird wieder bei den Audioeffekten, die nun im Tandem mit den Videoeffekten genutzt werden können. Hier stehen sinnvolle Assoziationen bereit, der Roll-Audioeffekt verursacht beispielsweise einen Kaleidoskop-Videoeffekt; im MenĂŒ lĂ€sst sich das jedoch jederzeit anders verknĂŒpfen.

Soweit es möglich und sinnvoll ist, sind die Videoeffekte BPM-synchron und/oder werden von den Audioeffekten kontrolliert. Die Amount- und Depth-Regler steuern folglich sowohl die Audio- als auch die Videoeffekte.

Du kannst entweder nur die bekannten Audioeffekte, nur die neuen Videoeffekte oder beides gleichzeitig (mit den oben erwÀhnten, konfigurierbaren Assoziationen) wirken lassen.

MixVibes Cross 3 Test - Assoziationen

Das schießt den Vogel ab: In die Sample-BĂ€nke kannst Du nun auch Videoclips ziehen, um sie als Split (jedes Video erhĂ€lt einen eigenen Viertelbereich), gelayert oder ĂŒberblendet zu arrangieren, jeweils mit stufenloser einstellbarer Clip-IntensitĂ€t. In einem fĂŒnften Slot ganz rechts siehst Du das Vorschaubild, das aus diesen Clips generiert wird. Übrigens kannst Du die Videoclips aus den Sample-BĂ€nken genau wie Audioschnipsel im Loop, als One-Shot oder als Cue-Ereignis (nur solange die entsprechende Taste gedrĂŒckt ist) abfeuern. Höchst willkommene Features: BĂ€nke lassen sich speichern und Videokompositionen lassen sich »hotsampeln« und als Clip in der Bank ablegen, wahlweise auch in Verbindung mit dem Audiomaterial.

Ein eventuell geladener »normaler« Videoclip (oben) liegt in der Komposition als unterste Ebene vor, wird also gegebenenfalls komplett von den Clips aus der Sample-Bank ĂŒbertĂŒncht. Die oben beschriebenen Übergangs- und Audio/Video-Effekte werden schließlich auf die Komposition aus allen Videoclips eines Decks gelegt. Bleibt noch zu bemerken, dass der Tempo-Fader der Tracks auf die Geschwindigkeit des geladenen Videos Einfluss hat und die hier positiv oder negativ eingestellten Prozentwerte Ă€quivalent umsetzt.

Sonstiges in puncto Video

Mit diesem System lĂ€sst sich so Einiges anstellen, ich hatte jedenfalls schon wĂ€hrend des Testzeitraums sehr viel Spaß und bald alles durchschaut. Ach ja, statische Bilder (PNG, BMP, JPEG, GIF) lassen sich als Ebene einblenden, in einem von neun Bildquadranten positionieren, skalieren und stufenlos mit Transparenz versehen; das Ganze funktioniert zusĂ€tzlich fĂŒr Texteinblendungen in beliebigen Farben und Schriftarten.

MixVibes Cross 3 Review - Ein Beispiel fĂŒr die Video-Komposition

Die Videokomposition mit MixVibes Cross 3 ist einfach und macht Spaß

Fast hĂ€tte ich es vergessen: Du kannst auch das Bewegtbild deiner Webcam als Videoquelle nutzen. Gelungene Kompositionen aus Musik und Video lassen sich abspeichern, um spĂ€ter sofort aufgerufen werden zu können. Am Ende kannst Du dein Werk in Auflösungen von bis zu 1920 × 1080 Pixeln (Full HD) aufzeichnen. Hier wird ein rundes Paket geschnĂŒrt.

Das Arbeiten mit MixVibes Cross 3

In Sachen Performance und StabilitĂ€t leistet MixVibes Cross 3 genauso gute Dienste wie schon der VorgĂ€nger: WĂ€hrend des gesamten Tests gab es keinerlei Ungereimtheiten, was die schnelle und zuverlĂ€ssige BPM-Analyse, den Sync-Mechanismus und die Analyse der Harmonik angeht. Außerdem lief das aufgefrischte DJ-Programm wie Butter.

Nicht ungewöhnlich, dass die graphische OberflÀche sehr Àhnlich daherkommt, aber in einigen Details modifiziert wurde. Dennoch findet man sich sofort zurecht.

Übersicht MixVibes Cross 3 Review

PRO

  • Nach wie vor sehr gutes Interface + hohe Performance und StabilitĂ€t
  • Jetzt fĂŒr bis zu vier Decks mit unterschiedlichen Konfigurationen
  • Alles in einem fĂŒr (Timecode-)DJing und VJing
  • Einfach zu handhabende, recht umfangreiche Videofunktionen
  • Bei Bedarf separater Video-Crossfader
  • Video- und Audioeffekte im Einklang, Assoziationen einstellbar

CONTRA

  • Video-Features noch nicht im Handbuch erklĂ€rt
  • Kein deutsches Supportforum

anzeige


Fazit zum MixVibes Cross 3 Test

Meine Erfahrungen mit MixVibes Cross 3 sind ĂŒberwiegend sehr positiv; Du kannst ein in Details verfeinertes Interface erwarten, darĂŒber hinaus ein wie gewohnt hohe Performance aller Funktionen und stabilen Betrieb. Eine der grĂ¶ĂŸten Neuerungen: Nun kannst Du endlich auch auf vier Decks zu Werke gehen, wobei sich Track- und Sample-Decks beliebig zusammenstellen lassen. Auch Profis, die auf DJ-Equipment von Pioneer schwören, sollten sich dieses DJ-Programm spĂ€testens jetzt nĂ€her anschauen, schließlich gibt werden rekordbox-Synchronisierung und HID-Integration geboten.

MixVibes Cross 3

Bei MixVibes Cross 3 geht der Hersteller in die Vollen: Vom DJ zum VJ? Kein Problem.

Eine mindestens genauso bedeutende Neuerung stellen die Videofunktionen dar. Der Hersteller schnĂŒrt ein gelungenes Paket fĂŒr DJing und VJing; Letzteres wird fĂŒr die meisten KĂŒnstler an den Decks in einem mehr als ausreichendem Maße bedient und ist dabei einfach zu bedienen.

Nur zwei Details: Der Video-Crossfader kann bei Bedarf vom Audio-Crossfader getrennt operieren. Dazu kommen die fesch synchronisierten Audio/Video-Effekte, deren Assoziationen untereinander beliebig ausgetauscht werden können.

Die Dokumentation muss noch um ein Kapitel ĂŒber die VJing-Features erweitert werden. Bis jetzt hĂŒllt sich das PDF in Schweigen, was schleunigst behoben werden sollte. Außerdem ist das Forum auf mixvibes.com – gelinde gesagt – ausbaufĂ€hig, was die Übersichtlichkeit betrifft. Außerdem gelangt man eben NICHT zu einem separaten Unterforum mit deutschsprachigen BeitrĂ€gen, wenn man auf den verheißungsvollen Link unter »Specific Languages – Deutsch« klickt.

Da die positiven Punkte dennoch ĂŒberwiegen und da sich der Preis in nicht unerheblichen, aber angemessenem Umfang erhöht hat, bleibt es im MixVibes Cross 3 Test bei der sehr guten Wertung von viereinhalb von fĂŒnf Punkten. Ein toll ausgestattetes, mit viel Feinschliff bedachtes Programm.

Inhaltsverzeichnis // MixVibes Cross 3 Test

  1. Was erwartet dich?
  2. Review
  3. Pro & Contra
  4. Fazit
  5. Wertung

Mehr zum Thema:
  

SEHR GUT

MixVibes Cross 3 Testbericht am 06.05.2014

Produkt:      MixVibes Cross 3
Hersteller:  MixVibes

Preis:  129,00 Euro
UVP:    129,00 Euro

Kurzfazit

DJ-Programm mit VJing-Features. Diese DJ-Software kommt bietet nun bis zu vier Decks, ist nach wie vor gut designt, performant und stabil und ĂŒberzeugt mit seinen gut integrierten Videofunktionen.

FĂŒr wen

Fortgeschrittene und Profis an bis zu vier Decks, die auch VJing betreiben wollen.

Wichtige Merkmale
  • DJ-Software fĂŒr Windows & Mac OS X
  • FĂŒr bis zu vier Decks
  • Timecode-Steuerung per Vinyl & CD
  • VJing mit Audio/Video-Effekten

 

Sag uns deine Meinung!

Empfehlungen