Leuchtkraft Blade-116 Test: Lichteffekt in Ventilator-Form

Leuchtkraft Blade-116 Test

Leuchtkraft Blade-116 Test - der Lichteffekt in Aktion einzeln aufgebaut.

Was ist es?

Das Leuchtkraft Blade-116 ist ein waschechter Lichteffekt und ist zur Effektbeleuchtung auf Bühnen und in Diskotheken gedacht. Insgesamt befinden sich 116 RGB-LEDs als Lichtquellenb eingesetzt, die in neun Gruppen zusammengefasst sind. Davon dienen acht der Umrahmen und die neute ist zur Beleuchtung des Ventilators selbst gedacht.

Das Gerät kann über DMX-Steuerung mit 13 oder 32 Steuerkanälen betrieben werden. Zudem wartet der Lichteffekt mit einem Automodus sowie einer Master/Slave-Funktionalität auf. Im Automodus wechseln die Farben automatisch oder musikgesteuert durch das eingebaute Mikrofon.


Passend dazu


Leuchtkraft Blade-116 Features

  • LED-Lichteffektgerät
  • 100W Lampenleistung
  • 116 RGB-LEDs (SMD 5050)
  • Stroboskop-Funktion
  • Steuerung: DMX, Mikrofon, Master/Slave, Auto
  • DMX-Kanäle: 32/13

anzeige


Leuchtkraft Blade-116 Testbericht

Erster Eindruck & Verarbeitung

Das Gerät wiegt 9kg und wirkt sehr wertig. In Sachen Verarbeitung ist alles in bester Ordnung, nichts zu beanstanden. Der Leuchtkraft Blade-116 kommt mit einem Montagebügel, der ruckzuck angebracht ist und auch zur Befestigung an einer Traverse genutzt werden kann.

Sehr spannend ist auch die Möglichkeit, mehrere dieser Lichteffekte zu kombinieren und zu betreiben. Zu diesem Zweck legt der Hersteller dem Paket entsprechende Verbindungswinkel bei.

In Sachen Sicherheit: Daumen hoch.

Leuchtkraft Blade-116 Test

Strom erhält das Leuchtkraft Blade-116 über einen Powercon-Anschluss, der über Link weitergereicht werden kann.

Anschlüsse am Leuchtkraft Blade-116

Um das Gerät mit Strom zu versorgen, findet sich rückseitig ein Powercon-Anschluss. Ein entsprechendes Kabel ist dem Lieferumfang beigelegt.

Möchtest Du gleich mehrere Geräte kombinieren, nutzt Du den Link-Anschluss direkt daneben. Mit einem Powercon-Kabel wird der LINK-Anschluss mit dem Stromeingang am nächsten Gerät verbunden. Wie der Bedienungsanleitung zu entnehmen ist, kannst Du damit bis zu 32 Geräte in Serie betreiben.

Auch andere Geräte können auf diese Weise über den Leuchtkraft Blade-116 mit Strom versorgt werden. Allerdings darf die Belastung 16A nicht überschreiten, um einen Kurzschluss oder Brand zu vermeiden.

Einstellen des Lichteffekts

Zunächst habe ich mir den Show Mode angeschaut, den Du über das rückseitige LED-Panel bzw. die vier Taster darunter auswählen kannst. In diesem habe ich ein Teil der Videos mit dem Handy aufgezeichnet, damit Du einen Eindruck über die Farbauswahl erhältst.

Im Sound-Modus wird der Leuchtkraft Blade-116 durch die Musik gesteuert. Ein internes Mikrofon reagiert hierbei auf die Umgebung und schaltet die Farben taktgenau um. Mit der Einstellung „Sensor“ kann die Musiksteuerung so fein eingestellt werden, dass eine laute Stimme oder ein Klatschen im Raum reicht, damit der Lichteffekt reagiert.

Leuchtkraft Blade-116 Test

Die Anschlüsse für die DMX-Steuerung am Leuchtkraft Blade-116.

Steuerung des Leuchtkraft Blade-116 über DMX

Wer etwas mehr Einfluss auf den Lichteffekt nehmen möchte, kann diesen über seine DMX-Steuerung ansprechen. Hierbei kannst Du wählen, ob Du 13 oder 32 Kanäle zum Ansteuern nutzen möchtest.

Das Procedere ist zunächst einmal gleich. Nach dem Anschluss wählst Du die Anzahl der DMX-Kanäle sowie die Startadresse.

Mit 13 DMX-Kanälen

Schon im Betrieb mit 13 Kanälen hast Du dann auch Zugriff auf die Stroboskop-Funktion über die DMX-Kanäle 2 und 3. Du kannst hier nicht nur an- und ausschalten, sondern auch die Geschwindigkeit einstellen. Bis zu 18 Blitze pro Sekunde sind möglich.

Du kannst darüber hinaus die Ventilatorgeschwindigkeit steuern oder die Ventilatorbeleuchtung aus Rot, Grün, Blau, Gelb, Violett, Türkis oder Weiß wählen.

Die Farbgebung der Umrahmung ist in diesem Betriebsmodus einheitlich.

Mit 32 Kanälen

Wenn Du den Leuchtkraft Blade-116 mit 32 DMX-Kanälen betreibst, eröffnen sich dir darüber hinaus noch weitere Möglichkeiten. So kannst Du beispielsweise die Farbe des Ventilator stufenlos mit der Helligkeit von Rot, Grün und Blau steuern. Außerdem lassen sich nun auch die acht Elemente aus der Umrahmung mit RGB selbst wählen.

Auf dem letzten Kanal stehen dir schließlich noch offen, den Farbwechsel automatisch geschehen zu lassen oder gar keinen Farbwechsel zu aktivieren. Zudem kann die Umrahmung dazu genutzt werden, ein Lauflicht zu generieren und dessen Farbwechsel bzw. dessen Geschwindigkeit zu steuern.

Leuchtkraft Blade-116 Test

Das Leuchtkraft Blade-116 im ausgeschalteten Zustand.

Übersicht Leuchtkraft Blade-116 Review

PRO

  • Sehr gute Verarbeitung
  • Vielfältige Möglichkeiten
  • Automatischer Modus
  • Verwendung als Master oder Slave
  • Einfach zu bedienen und verstehen

anzeige


Fazit zum Leuchtkraft Blade-116 Test

Der Leuchtkraft Blade-116 ist ein kleines Power-Paket, das es in sich hat. Er bietet hierbei genügend Möglichkeiten für eine breite Zielgruppe von der Band über den DJ bis zum (semi-)professionellen Anwender. Einsteiger und Bands können mit dem automatischen oder musikgesteuerten Modus ihre Bühnenshow aufpeppen, ohne sich zu tief in die Welt der Lichteffekte einlesen zu müssen.

Wer den Leuchtkraft Blade-116 stattdessen in sein bestehendes Setup integrieren möchte, kann das über eine durchdachte DMX-Steuerung lösen. Vielen Anwendern wird es reichen, den Ventilator mit 13 Kanälen anzusteuern. Mehr und genauere Eingriffsmöglichkeiten in den Lichteffekt stehen dann über 32 DMX-Kanäle zur Verfügung für alle, die ein entsprechendes DMX-Steuergerät haben.

Bildstrecke

Gelungen ist auch die Verarbeitung sowie die Option zur Kaskadierung von bis zu 32 Geräten – die dann nicht nur Strom gleichzeitig erhalten, sondern auch über DMX einen regelrechten Lichttanz veranstalten können. Die Geräuschentwicklung des Lüfters bzw. Motors halten sich in Grenzen und dürfte im Einsatz auf der Bühne nicht weiter ins Gewicht fallen.

Preislich ist dieses Modell so positioniert, dass niemand einen Kredit aufnehmen muss. Daher gibt es im Leuchtkraft Blade-116 Test zurecht eine sehr gute Wertung für diesen Lichteffekt.

Inhaltsverzeichnis // Leuchtkraft Blade-116 Test

  1. Was erwartet dich?
  2. Review
  3. Pro & Contra
  4. Fazit
  5. Wertung

SEHR GUT

Leuchtkraft Blade-116 am 30.07.2019

Produkt:      Leuchtkraft Blade-116
Hersteller:  Leuchtkraft

Preis:  299,00 Euro
UVP:    299,00 Euro

Kurzfazit

Das Leuchtkraft Blade-116 ist ein Lichteffekt für eine spannende Effektbeleuchtung auf Bühne oder in der Disco. Sehr guter Lichteffekt mit Ventilator und Stroboskop-Funktion sowie 116 LEDs mit RGB für Bands, DJs und (semi-)professionelle Anwender auf der Bühne.

Für wen

Bands, Veranstalter, Discotheken

Wichtige Merkmale
  • LED-Lichteffektgerät mit 100W Lampenleistung
  • 116 RGB-LEDs (SMD 5050)
  • Steuerung: DMX, Mikrofon, Master/Slave, Auto
  • DMX-Kanäle: 32/13
  • Kühlung: Lüfter
  • B x H x T: 400 x 400 x 110 mm
  • Gewicht: 9 kg
  • Anschlüsse: 3-Pol-XLR (DMX In), 3-Pol-XLR (DMX Out)
  • Anschlüsse: POWERCON-Netzanschluss / POWERCON-Parallelausgang
  • Stromversorgung ˜ 230 V/50 Hz/100 VA
  • 8 LED-Segmente an der Gerätefront, einzeln ansteuerbar
  • 1 LED-Segment zur Beleuchtung des Ventilators, einzeln ansteuerbar
  • Regelbare Ventilatorgeschwindigkeit
  • Strobe-Effekt mit bis zu 18 Blitze pro Sekunde
  • Elektronische Dimmerfunktion (0-100 %)
  • Bedienfeld mit LED-Anzeige für Adressierung und Voreinstellungen
  • Zulässige Einsatztemperatur: 0-40 °C

Sag uns deine Meinung!

Empfehlungen