JBL Flip 6 Test
Tragbar, klangstark & wasserfest

JBL Flip 6 Test

Im JBL Flip 6 testen wir den Klang und die Funktionen des Bluetooth Lautsprechers.

Was ist es?

Der JBL Flip 6 ist ein tragbarer Bluetooth-Lautsprecher für Draußen und Drinnen mit einem 2-Wege-System aus Tieftöner und Hochtöner. Passive optimierte Radiatoren sollen zudem für einen tiefen Bass sorgen.

Die Box ist IP67 wasser- und staubdicht und kann dadurch auch im Regen genutzt werden. Der Lautsprecher hält etwa zwölf Stunden mit einer einzigen Akkuladung und ist in 2,5 Stunden wieder aufgeladen.

Mit der PartyBoost-Funktion kannst Du bis zu 100 kompatible JBL-Lautsprecher miteinander verbinden und deine Musik simultan wiedergeben. Zudem kannst Du zwei Smartphones oder Tablets mit dem Lautsprecher verbinden, um abwechselnd Musik abzuspielen können.

Der Lautsprecher lässt sich horizontal sowie waagerecht verwenden.


Passend dazu


Lies auch: Bluetooth Lautsprecher Testsieger

5 Features im JBL Flip 6 Test

  • 2-Wege-Lautsprechersystem
  • IP67 Wasser- und Staubschutz
  • 12 Stunden Wiedergabezeit
  • PartyBoost-Modus
  • Stereo-Sound mit weiterem Lautsprecher möglich

Dieses Modell ist in neun verschiedenen Farben im Handel erhältlich.


anzeige


 

JBL Flip 6 Testbericht

Design & Ausstattung

Der JBL Flip 6 ist für einen Bluetooth-Lautsprecher dieser Größe relativ leicht. Der Gewebemantel aus Kunststoff ist wasserfest und lässt sich angenehm greifen.

Das JBL-Logo ist im Vergleich zum Vorgänger deutlich größer auf dem Lautsprecher zu sehen, was mich persönlich überhaupt nicht stört.

JBL Flip 6 Test

Den JBL Flip 6 kannst Du horizontal sowie waagerecht verwenden.

Die Trageschlaufe des JBL Flip 6 finde ich sehr praktisch für unterwegs, da Du den Lautsprecher so besser in der Hand halten kannst. Auch in oder an einer kleinen Tasche findet er noch Platz.

Der Lautsprecher wird über einen USB-C Anschluss geladen, ein entsprechendes Kabel liegt bei.

Praktisch ist auch der USB-Ladeschutz, der dir problemloses Aufladen bietet. Falls der Anschluss Chemikalien, Salz oder Wasser erkennt, ertönt ein Erinnerungston. So kannst Du frühzeitig den Stecker trennen und somit Schäden vermeiden.

Bedienelemente

Auf der Oberfläche findest Du alle wichtigen Knöpfe angebracht: Wiedergabe, Lautstärke hoch/runter und Pairing. Letzterer ist für die PartyBoost-Funktion zuständig – dazu später mehr.

Auf der Unterseite kannst Du den Lautsprecher anschalten sowie mit Bluetooth verbinden. Auch eine LED-Ladeanzeige ist mit an Bord.

Lies auch: Bluetooth Kopfhörer Testsieger

Zur besseren Stabilität in der horizontalen Lage, ist der JBL Flip 6 seitlich mit „Gummifüßen“ bestückt, die ihn sehr gut in seiner Position halten. Damit er nicht wegrollt, hat er zudem einen kleinen Gummistopper an seiner Unterseite.

Klang im JBL Flip 6 Test

Für seine Größe kann der JBL Flip 6 im Test klanglich überzeugen. Der Bass ist kräftig, überschattet die Höhen und Mitten aber nicht. Auch bei hoher Lautstärke sind die Stimmen noch deutlich und verständlich hörbar.

Jedoch fehlt dem Sound etwas an Räumlichkeit und Tiefe. Zudem klingt der Lautsprecher besonders in den Höhen teilweise etwas kühl.

Bei Bedarf kannst Du die Klangeinstellungen in der JBL App nach eigenem Geschmack einstellen – dazu später mehr.

JBL Flip 6 Test

An der Seite sind passive Bassradiatoren angebracht.

Nutzung im Freien & Akkulaufzeit

Der JBL Flip 6 ist gegen Wasser und Staub geschützt. Daher kannst Du ihn bedenkenlos im Regen oder in der Wüste verwenden. Selbst ein Fall in den Pool wäre nicht dramatisch, da der Lautsprecher bis zu einem Meter tief im Wasser verbleiben kann – für bis zu 30 Minuten.

Die versprochenen zwölf Stunden hält der Bluetooth-Lautsprecher locker ein. Die Bluetooth Reichweite ist ausreichend und im Vergleich zum Vorgänger auch deutlich besser. Das liegt vor allem an der Bluetooth Version.

JBL Flip 6 Test

Da der JBL Flip 6 wasser- und staubgeschützt ist lässt er sich bedenenklos überall hin mitnehmen.

Der JBL Flip 6 ist mit Bluetooth 5.1 (der Flip 5 war noch mit Bluetooth 4.2) ausgestattet – eine klare Verbesserung in den Punkten Reichweite, Übertragungsgeschwindigkeit und Stromverbrauch.

Streamen auf bis zu 100 Boxen

Über den Verbindungsknopf (PowerBoost) kannst Du weitere JBL-Lautsprecher verbinden. Dafür eignen sich die Modelle der neuesten Generation, beispielsweise weitere Flip 6 oder der Charge 5.

Ältere Modelle unterstützen diese Funktion noch nicht, die Verbindung funktioniert nicht generationsübergreifend.

JBL Flip 6 Test

Der JBL Flip 6 ist mit allem ausgestattet, was Du benötigst.

Mithilfe der JBL App können mit der aktuellen Generation bis zu 100 kompatible JBL-Lautsprecher verbunden werden. Stereo-Sound kannst Du hingegen nur mit zwei verbundenen Lautsprechern genießen, sind es mehr, bleibt das Signal mono.

Möchten zwei Leute abwechselnd Musik von ihrem Smartphone wiedergeben, können sich beide mit einem einzigen JBL Flip 6 verbinden – eine sehr praktische Funktion.

Fernsteuerung per App

In der JBL Portable App kannst Du Firmware Updates machen, kompatible Lautsprecher miteinander verbinden und Equalizer-Einstellungen vornehmen.

Das Verknüpfen mit der App hat im JBL Flip 6 Test unkompliziert funktioniert. Falls gewünscht kannst Du auch den Rückmeldeton an der Box ausschalten (yay!).

Lesetipp: JBL Charge 5 Test

Verfügbare Bluetooth-Lautsprecher in der Nähe werden dir in der App angezeigt.

Die erwähnte Stereo-Funktion mit zwei kompatiblen JBL-Lautsprechern kannst Du ebenfalls in der App aktivieren. Hier kannst Du auswählen, ob Du den PartyBoost oder den Stereo-Modus aktivieren magst und welche Lautsprecher Du dafür auswählen möchtest.

Nutzerbewertungen

Die meisten Nutzer sind von der JBL Flip 6 sehr überzeugt. Ein großer Pluspunkt sei, dass die Box in den Getränkehalter eines Fahrrads passe – wer wäre denn auf so eine Idee gekommen?

Die Bedienung scheint sich für die meisten Nutzer sehr angenehm zu gestalten und auch mit der Akkulaufzeit sind fast alle Nutzer zufrieden.

Auf der anderen Seite hätten einige Nutzer gerne mehr Bass bei hoher Lautstärke (schwierig aufgrund der Größe). Auch der Akku scheint bei einigen nach wenigen Monaten nicht mehr perfekt zu funktionieren.

Unterstütze unsere Arbeit mit einem Kauf bei Thomann*

* Affiliate Link: Du bezahlst den normalen Preis und wir erhalten eine Provision, wenn Du etwas kaufst. Danke!

Fazit zum JBL Flip 6 Test

Der JBL Flip 6 überzeugt trotz seiner Größe mit gutem Klang und ist eine gute Wahl für alle diejenigen, die einen robusten Bluetooth-Lautsprecher für unterwegs suchen. Auch zuhause ist der Lautsprecher eine gute Wahl.

Die Ausstattung ist eher schlicht gehalten: Die Box beschränkt sich auf guten Sound und sinnvolle Funktionen.

Wer etwas mehr Leistung braucht, ist mit dem JBL Charge 5 oder Xtreme 3 besser bedient. Im Vergleich zu seinen Mitbewerbern in derselben Preisklasse macht der JBL Flip 6 eine gute Figur.

Ähnlich ausgestattete Bluetooth-Lautsprecher für Outdoor findest Du mit dem Sonos Roam SL, dem UBOOM L, dem Huawei Sound Joy oder dem Bose SoundLink.

Kurzgesagt ist diese Box praktisch, transportabel und klanglich gut – das bedeutet eine sehr gute Wertung im JBL Flip 6 Test.

JBL Flip 6 Features

  • Bluetooth-Lautsprecher
  • 2-Wege-Lautsprechersystem
  • Racetrack-Treiber
  • 2 Bassradiatoren
  • 12 Stunden Wiedergabezeit
  • 2,5 Stunden Ladezeit
  • PartyBoost-Modus
  • IP67 Klassifiziert
  • USB-C-Ladeschutz
  • Bluetooth 5.1
  • Verbinden von 2 Mobilgeräten möglich
  • 30 Watt Ausgangsleistung
  • Frequenzgang: 63 Hz - 20 kHz
  • In 9 verschiedenen Farben erhältlich
  • Abmessungen (in cm): 17,8 x 6,8 x 7,2
  • Lieferumfang: USB-C-Kabel
  • Gewicht: 0,55 kg
Hersteller:   
Produkt:

JBL Flip 6 Test

Sag uns deine Meinung!

Empfehlungen