IMG Stage Line SOUND-65/SW Testbericht: Studiomonitore mit 6,3“-Woofer

7
SHARES
IMG Stage Line SOUND-65/SW Testbericht

Was ist es?

Der IMG Stage Line SOUND-65/SW ist ein aktiver Studiomonitor mit Zwei-Wege-System, der für den Einsatz im Nahfeld geeignet ist. Der 1“ durchmessender Hochtöner wird von 20 Watt RMS-Leistung gespeist, der Tiefmitteltöner (6,3“) von 30 Watt. Nach Angabe des Herstellers knickt der Frequenzgang im Bassbereich bei 42 Hz ab. Alle weiteren Spezifikationen und Ausstattungsmerkmale kannst Du im Infokasten auf der rechten Seite finden. Ein Paar dieser aktiven Nahfeldmonitore kannst Du zum Straßenpreis von 255,- Euro (inkl. MwSt.) im Fachhandel erwerben.

IMG Stage Line SOUND-65/SW Testbericht


anzeige


 

IMG Stage Line SOUND-65/SW Testbericht

Erster Eindruck

Die Verarbeitung ist tadellos, das mattschwarz lackierte MDF-Gehäuse ist aus einem Stück gefertigt und alle Anschlüsse sind sicher mit diesem verschraubt (im Falle der Klinkenbuchse noch durch eine Manschette stabilisiert). Die Potikappen sitzen ohne Wenn und Aber fest auf den Drehgebern. Das Netzkabel ist fix, es gibt also nicht wie üblich eine Kaltgerätebuchse. Lässt sich verschmerzen bei dem Preis, wie ich finde.

An der Unterseite sind vier kleine runde Gummiauflagen zu finden, die deinen Schreib- oder Studiotisch schonen – allerdings ist generell eine Aufstellung auf einem Stativ oder einem Absorber-Pad zu empfehlen.

Die Potis laufen butterweich (ich kann mich für so etwas begeistern) und ermöglichen beim Gain eine stufenlose Einstellung von -30 bis +3 dB. Lediglich der Kennstrich bei der Poti-Kappe eines Exemplars unseres Testpaares saß nicht ganz exakt »an der richtigen Uhrzeit«.

IMG Stage Line SOUND-65/SW Testbericht

 

Klang im IMG Stage Line SOUND-65/SW Testbericht

Auch bei höheren Pegeln bleibt der Gesamtsound gut gezügelt. Keine Spur von Nervosität oder nennenswerten Verzerrungen, prima. Das Grundrauschen ist vernachlässigbar, es macht sich auch bei flüsterleisem Betrieb praktisch nicht bemerkbar. Nicht unbedingt gewöhnlich in dieser Preisklasse.

Sehr gefallen hat mir die deutliche, aber unaufgeregte Präsentation der oberen Mitten im Übergang zu den Höhen – dort, wo andere Lautsprecher die Sibilanten der menschlichen Stimme gerne mal etwas spitz darstellen, nur um im ersten Moment Eindruck zu schinden. Auch die Höhen werden detailreich, aber ruhig und ausgewogen dargestellt, so dass lange Sessions ohne Ermüdungserscheinungen möglich werden.

Der Bass erklingt warm und voll. Das reine Musikhören ist somit sehr angenehm; dennoch bleibt der SOUND-65/SW noch in dem Bereich, der sich für die Beurteilung des Basses im Homerecording eignet. Für alle anderen Arbeiten im Audiobereich, ob DJing, Video- und Audioschnitt, Komposition und Songwriting etc. ist das Modell ohnehin vorbehaltlos zu empfehlen. Ansonsten würde ich die Unterstützung eines Subwoofers empfehlen, da ich den Bass als eine Spur zu »weich« und dominant gegenüber den Mitten beurteile, wenn es ums analytische Hören im Studioumfeld geht. Diese Zusatzanschaffung wäre nach dem günstigen Preis des 65/SW für viele Budgets immer noch sehr greifbar.

Für die gegebene Preisklasse wird ein gutes Stereoabbild gezeichnet und die Ortung von Einzelschallereignissen auf der virtuellen Bühne gelingt. Die Tiefenstaffelung könnte für meinen Geschmack jedoch etwas differenzierter sein, ab und an sind die Kontraste zwischen dem »Vorne« und dem »Hinten« im Ensemble eines Mixes nicht so deutlich.

Übersicht IMG Stage Line SOUND-65/SW Review

PRO

  • Rundes, entspanntes Klangbild mit ruhigen Mitten/Höhen
  • Auch bei relativ hohen Pegeln klanglich ausgeglichen
  • Alle üblichen Anschlusstypen
  • Tadellos verarbeitet
  • Attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis

CONTRA

  • Keine Bassregelung
  • Tiefenstaffelung und Impulstreue etwas undifferenziert

anzeige


Fazit zum IMG Stage Line SOUND-65/SW Test

Der IMG Stage Line SOUND-65/SW bietet für das Geld einen guten Sound, der sich für entspanntes Musikhören und zudem für die meisten Audioarbeiten eignet, ob DJing, Videoschnitt, Post Production und Nachvertonung oder als Zweitabhöre.

Das Klangbild ist angenehm unaufgeregt und dank der deutlichen, aber eben nie anstrengenden Höhen wird das ermüdungsfreie Arbeiten über lange Zeiträume ermöglicht. Und auch bei Lautstärken, die so langsam den nachbarlichen Frieden gefährden, bleibt der 65/SW sehr gelassen, prima.

Schön, dass alle üblichen Anschlussarten an Bord sind – neben den für (semi-)professionelles Arbeiten geeigneten, symmetrischen XLR- und Klinkeneingängen steht auch eine Cinch-Buchse bereit, um schnell mal eben Gadget X anschließen zu können. So musst Du nicht erst irgendeinen Adapter hervorkramen. Darüber hinaus sind diese Lautsprecher durchweg gut verarbeitet. Die Bässe spielen sich etwas weiter in den Vordergrund als die unteren Mitten und klingen vergleichsweise »weich«.

Schade, dass keine Bassregelung möglich ist, dabei hätte gerade die Zielgruppe diese eher als den vorhandenen Höhenpoti gebrauchen können, um eine etwaige Aufstellung in der Ecke oder direkt auf dem Schreibtisch zu kompensieren. Die Tiefenstaffelung ist etwas undifferenzierter geraten als bei den besten Modellen in dieser Preisregion.

Da sich das Pärchen alles in allem aber auch beim Vergleich mit der zwischenzeitlich auftrumpfenden Mitbewerberschaft gut schlägt, gibt es vier von fünf Punkten im IMG Stage Line SOUND-65/SW Testbericht auf delamar.

Inhaltsverzeichnis // IMG Stage Line SOUND-65/SW Test

  1. Was erwartet dich?
  2. Review
  3. Pro & Contra
  4. Fazit
  5. Wertung

Mehr zum Thema:
  

GUT

IMG Stage Line SOUND-65/SW Testbericht am 28.12.2013

Produkt:      IMG Stage Line SOUND-65/SW
Hersteller:    

Preis:  255,00 (Paar) Euro
UVP:    325,00 (Paar) Euro

Kurzfazit

Erschwingliche aktive Lautsprecher. Diese aktiven Nahfeldmonitore liefern einen unaufgeregten Sound mit solidem Fundament, sind gut verarbeitet und bieten alle gängigen Anschlüsse. Sie eignen sich gut für das Einsteigersegment.

Für wen

Cutter, DJs, Songwriter und Komponisten, Einsteiger ins Homerecording.

Wichtige Merkmale
  • Aktiver Nahfeldmonitor
  • 1"-Hochtöner
  • 6,3"-Tieftöner
  • Bi-Amping: 30W LF + 20W HF (RMS)
  • Frequenzgang: 42 Hz – 20 kHz
  • Maximaler Schalldruck: 102 dB SPL
  • XLR (symm.), 6.3 mm (symm.) & Cinch
  • Limiter integriert
  • Magnetisch geschirmt
  • Schutz vor Kurzschlüssen, Überhitzung und Gleichspannung
  • Maße: 230 x 325 x 275 mm
  • Gewicht: 7,8 kg

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN