Forte 11 Premium Test: Notensatzprogramm für Musiker, Lehrer & Co.

Forte 11 Premium Test

Forte 11: Das wohl beliebteste Notensatzprogramm für Musiker, Komponisten, Lehrer & Co. geht in die nächste Runde mit Version 11!

Was ist es?

Bei Forte 11 handelt es sich um ein Notensatzprogramm zum Schreiben und Abspielen von Notenblättern und Partituren für Windows Rechner. Das Programm richtet sich insbesondere an Hobbymusiker, Chorsänger, Musiklehrer und -schüler.

Das deutsche Team aus der Nähe von Hamburg möchte eine besonders einsteigerfreundliche Bedienung bieten, ohne Abstriche im Umfang der Funktionen zu machen. Neben der uns zum Test vorliegenden Premium Version wird das Programm auch in mehreren abgespeckten Varianten zu einem günstigeren Preis angeboten.


Passend dazu


Forte 11 Premium ermöglicht dem Nutzer bis zu 32 stimmige Arrangements zu erstellen und diese über den integrierten Forte Player abzuspielen. Dabei können auch einzelne Stimmen isoliert und als mp3 oder WAV Datei exportiert werden. Außerdem ist es möglich über die mitgelieferte Software ‚ScanScore‘ Notenblätter einzuscannen und diese über Forte zu bearbeiten. Natürlich können wir auch alle erstellen Noten als PDF exportieren oder ausdrucken.

Bei diesem Test widmen wir uns hauptsächlich den neuen Features und Verbesserungen der aktuellsten Version von Forte 11.

Forte 10 Premium Test: Noten setzen, scannen und Begleitmusik erstellen

Die wichtigsten Features von Forte 11 Premium

  • 32 Instrumente pro System
  • ScanScore – Einscannen von Noten
  • Bandora – Arrangements erstellen
  • Audio-Export (WAV & MP3)
  • XML-Import/Export
Forte 11 Test Notenansicht

Die Notenansicht bei Forte 11 Premium: Die aufgeräumte Benutzeroberfläche gefällt uns gut!


anzeige


Forte 11 Premium Testbericht

Der erste Eindruck von Forte 11

Beim ersten Starten von Forte 11 fällt besonders das ansprechende und übersichtliche Interface der Software auf. Alle Funktionen sind logisch sortiert und ich mussste bei meinem ersten Notenblatt nie lange suchen bis ich den gewünschten Haltebogen gesetzt habe oder ein neues Instrument zur Partitur einfügen konnte.

Das Eingeben der Noten selbst funktioniert besonders einfach per Mausklick. Habe ich mich einmal verklickt kann ich die Note einfach per Drag and Drop in die gewünschte Notenzeile ziehen. Lediglich muss ich zwischen dem Auswählen und Eingeben von Noten in der Menüleiste hin und herschalten.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Die erstellten Notenblätter von Forte 11 sind schon in der Standardeinstellung ein echter Hingucker. Ich kann auch jeden Aspekt des Notenblatts ohne großartiges suchen der passenden Option in der Menüleiste, einfach per Mausklick anwählen und dann verändern oder anpassen wie es mir gefällt.

Was ist neu?

Im neuen Upgrade hat das Entwicklerteam von Forte einige sinnvolle neue Features in der Bedienung hinzugefügt, sowie Interfaceoptimierungen entwickelt, die dem Nutzer eine bessere Übersicht schaffen. Außerdem gibt es ein Update zur Software ScanScore, für ein besseres Einscannen von Noten und eine neue Funktion zum schnellen Eingeben und Anhören von Akkordbegleitungen.

Alle neuen Features auf einen Blick:

  • manueller Zeilenumbruch
  • Anzahl der Takte pro System mit einer Eingabe verändern
  • Taktauswahl per Mausklick
  • neuer Cursor beim Abspielen
  • Positionierung der Noten in der Partitur verbessert
  • Wiedergabe einzelner Stimmebenen
  • neue Akkordfunktion
  • ScanScore 2.0 mit Textscan Funktion

Einfachere Bedienung

Um dem Nutzer einen schnelleren Arbeitsablauf zu ermöglichen und allgemein weniger Kopfschmerzen zu verursachen wurden bei Forte 11 einige Hotkeys zur schnelleren Bedienung einiger Funktionen fürs Layout eingefügt.

Dazu gehört der manuelle Zeilenumbruch per Drücken der Enter Taste. Außerdem ist es nun möglich schnell die Anzahl der Takte pro Zeile zu verändern ohne sich durch ein Menü zu klicken. Außerdem kann ich nun einen ganzen Takt per Mausklick auswählen. Das hilft besonders beim kopieren mehrerer gleicher Takte. Das spart viel Zeit und macht das Benutzen des Programms deutlich schneller und einfacher.

Um die Übersicht beim Abspielen meines Notenblatts zu behalten gibt es in Forte 11 eine neue Darstellung des Cursors der mir anzeigt, wo ich mich gerade in der Partitur befinde. Dies wird nun durch einen Balken gelöst, der mir alle gerade abgespielten Noten über alle Spuren meiner Partitur markiert. Das ist ebenso einfach wie effektiv!

Neue Funktion für Chorsänger

Im neuen Update bietet Forte 11 insbesondere Chorsängern eine neue und praktische Funktion. Es ist nun möglich einzelne Stimmen aus ein und der selben Notenzeile zu isolieren und einzeln anhörbar zu machen als auch zu exportieren.

Dazu kann ich die einzelnen Stimmebenen in einer Schaltfläche per Mausklick an- und ausschalten. Leider ist der Kontrast im standardmäßigen Nachtmodus etwas zu gering ausgefallen und ich konnte nicht erkennen welche der Stimmen gerade aktiviert war bis ich auf den Tagmodus mit weißem Hintergrund umgeschaltet habe.

Habe ich dann einmal die richtigen Stimmen angewählt spielt Forte 11 zuverlässig nur die gewünschte Stimme ab. Zum Üben der einzelnen Stimmen ist das eine tolle Sache!

Forte 11 Premium Test

Einzelne Stimmen betrachten mit Forte 11: Eine toll Funktion für Chorsänger!

Akkordfunktion

Ein weiteres neues Feature von Forte 11 ist das Einfügen und automatische Erkennnen von Akkordsymbolen. Das Programm kann nun auch die eingefügten Akkorde als eigene Spur abspielen, ohne dass ich den Akkord selbst als Noten eingeben muss. Bei dieser Funktion war ich besonders gespannt. Schließlich gehören Akkordsymbole, für mich als Gitarristen, zu einer der wichtigsten Informationen auf einem Notenblatt.

Zunächst wollte ich bei einem schnell erstellten Notenblatt einige einfache Akkorde hinzufügen. Die dazugehörige Schaltfläche befindet sich unter „Noten“. Hier wünsche ich mir, als Gitarrist, einen Hotkey.

Habe ich das Menü aber einmal geöffnet geht alles sehr leicht von der Hand. Forte kann sogar automatisch passende Akkorde aus meinen eingegebenen Noten einfügen. Das funktioniert auch ohne Fehler erstaunlich gut. Möchte ich dann selbst Akkorde eingeben schlägt mir Forte 11 in einer Schnellauswahl eine Reihe von häufig genutzten Akkorden vor. Diese reichen mir für mein einfaches Beispiel völlig aus.

Will ich etwas kompliziertere Akkorde eingeben kann ich das in einem leicht bedienbarem Auswahlmenü nach Grundton und Akkordgeschlecht ganz einfach auswählen. Sogar die Eingabe per Text ist möglich, Forte 11 erkennt dann ganz automatisch den passenden Akkord und kann diesen auch abspielen.

Forte 11 Test Akkorde

Die Akkordfunktionen bei Forte 11 sind umfangreich und richtig clever – Texteingabe oder das vorschlagen passender Akkorde erledigt die Musiksoftware zuverlässig und passend.

Beim Benutzen der Akkordfunktion kam es hier und da zu Abstürzen des Programms, was ich darauf zurückführe, dass wir eine Vorab-Version von Forte 11 testen durften. Da der Hersteller, unserer Erfahrung nach, sehr nachdrücklich an stetiger Verbesserung arbeitet, gehen wir davon aus, dass diese Abstürze inzwischen behoben sind. Wir testen die Funktion natürlich noch einmal zu einem späteren Zeitpunkt!

ScanScore 2.0

Des weiteren erhält bei Forte 11 das in der Premium beigefügte Scanprogramm ‚ScanScore‘ eine Überarbeitung zum besseren Einscannen und Bearbeiten von Notenblättern. Neu ist hier im besonderen die Möglichkeit auch Liedtexte zuverlässig zu erkennen und sie bearbeiten zu können.

Zum Scannen bietet mir das Programm viele Möglichkeiten. Ich kann einen im Netzwerk befindlichen Scanner benutzen, den ScanScore automatisch erkennt. Mir wird aber auch die Möglichkeit geboten PDF und Bilddateien zu importieren oder mit einer passenden App auf meinem Smartphone ein Notenblatt per Foto einzuscannen.

Zunächst versuche ich ein paar Notenblätter von Hand einzuscannen. Mit einfachen Notenblättern liefert ScanScore bei einem guten Scan nahezu perfekte Ergebnisse. Alle Noten wurden bei meinem ersten Versuch richtig erkannt und auch der Text wurde richtig dargestellt. Lediglich eine Textzeile musste ich manuell abtippen und den restlichen Text durch ein paar Mausklicks an die richtige Stelle zu den passenden Noten rücken.

Forte 11 Premium Test Notenscan

Der Notenscan funktioniert zuverlässig. Kleiner Tipp: An den meisten Scannern kann man die Auflösung hochschrauben – je detaillierter der Scan, umso besser das Ergebnis!

Wird das Notenblatt aber etwas dichter und komplizierter hat das Programm deutliche Probleme sowohl Noten als auch Text richtig zu erkennen. Für wirklich komplizierte Kompositionen kann ich das Programm hier nicht empfehlen. Das ist bei der Preisklasse in dem sich Forte 11 befindet absolut zu verschmerzen. Schließlich kosten andere Scan Programme sogar mehr als das ganze Software Paket von Forte 11! Im Preis-Leistungsverhältnis also ganz klar zu verschmerzen.

Forte 11 Test Noten scannen

Das Noten scannen mit Forte 11 Premium funktioniert zusammengefasst sehr gut.


Beim Importieren von PDFs und Bilddateien liefert ScanScore ein deutlich besseres Ergebnis auch bei komplexeren Partituren. Hier muss allerdings erwähnt sein, dass das Endresultat sehr von der Auflösung der Datei abhängt. Kleiner Tipp: Immer hochauflösendes Material verwenden und solltest Du das Notenblatt mit deinem Scanner selbst auf den PC bringen wollen, empfehlen wir dir in deinen Scanner-Einstellungen die maximale Auflösung auszuwählen.

Das erkennen von Noten über die Smartphone App hat bei mir leider gar nicht gut funktioniert. Ich kann mir vorstellen, dass man hier bei sehr guten Lichtverhältnissen und einer besseren Smartphone-Kamera, als ich sie habe, ein anständiges Ergebnis erzielen kann.

Übersicht Forte 11 Premium Review

PRO

  • einfache Bedienung
  • umfangreiche Features
  • Scan Programm enthalten
  • Forte Player
  • Preis-/Leistungsverhältnis

CONTRA

  • technische Optimierung noch nicht ganz rund

anzeige


Fazit zum Forte 11 Premium Test

Forte 11 Premium überzeugt mit einer einfachen Bedienung, den umfangreichen Features und einem dabei relativ schmalen Preis. Wer ein Programm zum ausarbeiten seiner Kompositionen oder als Unterstützung für den Musikunterricht oder Chor sucht ist hier richtig aufgehoben.

Die Bedienung von Forte 11 ermöglicht auch Einsteigern schnell umfangreiche Notenblätter zu erstellen. Mit den neuen Features der Version 11 ist ein schnelles Arbeiten durch den Einsatz einiger neuer Hotkeys möglich.

Einzelne Stimmen anzuwählen und zu exportieren machen das Programm für Sänger interessant.

Die neue Akkordfunktion ist eine sinnvolle Erweiterung und beschleunigt ebenfalls den Arbeitsvorgang. Akkorde eingeben funktioniert schnell und einfach.

Die Erweiterungen von ScanScore 2.0 machen das Digitalisieren von Noten super einfach. Als neues Feature kommt hier das erkennen und bearbeiten von Liedtexten hinzu. Allgemein eine super Sache, besonders in Anbetracht des Preises. Allerdings könnte die technische Performance noch etwas runder laufen.

Alles in allem ist mit Forte 11 ein sehr gutes Notensatzprogramm gelungen, das ordentlich Qualität bietet und ein flüssiges Arbeiten möglich macht. Lediglich für ein paar technische Probleme gibt es einen halben Punkt Abzug. Denn im Vergleich zu anderen Notensatzprogrammen gewinnt das Preis-Leistungsverhältnis bei Forte 11 Premium ganz klar!

Inhaltsverzeichnis // Forte 11 Premium Test

  1. Was erwartet dich?
  2. Review
  3. Pro & Contra
  4. Fazit
  5. Wertung

SEHR GUT

Forte 11 Premium am 13.11.2019

Produkt:      Forte 11 Premium
Hersteller:  Lugert Verlag

Preis:  189,00 Euro
UVP:    189,00 Euro

Kurzfazit

Notensatzprogamm mit Scanfunktion Forte 11 bietet ein hochwertiges Gesamtpaket zum attraktiven Preis. Durch die einfache Bedienung und vielen Verbesserungen, die den Arbeitsablauf beschleunigen, ist dem Forte Team ein tolles Programm auch für Einsteiger gelungen.

Für wen

Hobbymusiker, Chorsänger, Musiklehrer und -schüler

Wichtige Merkmale
  • FORTE Player - Sound Library
  • MIDI-Live-Aufnahme
  • ScanScore - Einscannen von Noten
  • 32 Instrumente pro System
  • 16 Liedstrophen pro Notenzeile
  • 8 Stimmebenen pro Notenzeile
  • Bandora - Arrangements erstellen
  • Griffschrift für St. Harmonika
  • Audio-Export (WAV & MP3)
  • XML-Import/Export
Lesermeinungen (1)

zu 'Forte 11 Premium Test: Notensatzprogramm für Musiker, Lehrer & Co.'

  • Patrick   14. Nov 2019   08:20 UhrAntworten

    Okay, ich lese da immer was von Mausklicks und Drag und Drop und Reinziehen. Damit werden meine schlimmsten Befürchtungen wahr, dass auch diese Sibelius-Alternative nix für blinde Personen oder welche mit Seheinschränkungen zu sein scheint. Oder gibt's irgendwelche Informationen, dass die Software auch barrierefrei sein soll? Gerade bei Notensatzprogrammen finde ich das so lästig, dass es fast keine barrierefreien Ansätze für blinde Personen oder welche mit Seheinschränkungen gibt.

Sag uns deine Meinung!

Empfehlungen