Fluid Audio Strum Buddy Test: Portabler Gitarrenverstärker mit Akkus

Fluid Audio Strum Buddy

Hier im Fluid Audio Strum Buddy Test für dich geprüft: Ein kleiner Amp, der an der Gitarre festsaugt und batteriebetrieben Klänge von clean bis verzerrt (auf Wunsch auch mit Effekten) von sich gibt

Was ist es?

Der Fluid Audio Strum Buddy ist ein portabler Gitarrenverstärker im Miniaturformat. Er kommt mit sechs Watt Leistung und lässt sich per Saugnapf an allen Gitarren anbringen. Das mitgelieferte Spiralkabel wird eingesteckt, und schon lässt sich die Gitarre Clean oder Crunch spielen.

Die Stromversorgung geschieht via USB mit einem wiederaufladbaren Akku. Der Hersteller verweist auf eine Spielzeit von 3,5 Stunden.


anzeige


 

Fluid Audio Strum Buddy Testbericht

Befestigung

Das Befestigen des Fluid Audio Strum Buddy gestaltet sich denkbar einfach. Er wird wie ein Saugnapf an die Gitarre gepresst und hält durch den entstandenen Unterdruck am Napf. Übrigens auch in der Praxis sehr gut.

Geringes Gewicht

Kernstück des Geräts ist der 40mm Lautsprecher mit Neodymium Magneten. Im Gegensatz zu klassischen Magneten ist dieser sehr leicht. Gerade einmal 120 Gramm machen diesen Gitarrenamp zum Leichtgewicht.

Laufzeit

Der Fluid Audio Strum Buddy hält die vom Hersteller angegebene Akkulaufzeit von 3,5 Stunden locker ein – das reicht zum Üben vor einer Show oder beim Spielen am Lagerfeuer. Geht der Akku doch einmal zu Ende, lässt sich das Gerät per externer Powerbank aufladen.

Klang beim Fluid Audio Strum Buddy

Mithilfe der zwei eingebauten Effekte und zwei Kanälen lassen sich insgesamt acht verschiedene Sounds spielen.

Die nachfolgenden Aufnahmen wurden mit einem Rode NT-1A und einer LTD MH-350 in 10cm Abstand vom Lautsprecher gemacht.

Clean

Der Clean-Channel ist recht empfindlich, was die Lautstärke angeht. Hier musste ich das Volume-Poti an der Gitarre ein ganzes Stück zurückdrehen, damit der Strum Buddy nicht übersteuert. Der Klang ist für so einen kleinen Lautsprecher ordentlich und klingt etwas nach einem Marshall Clean-Tone.

Distortion

Der Distortion Channel des Strum Buddys klingt im Gegensatz zur Konkurrenz tiefmitten-betonter und nicht so kratzig. In Sachen Gain findest Du hier gerade genug zum für Rock und zum Solieren.

Reverb

Der eingebaute Hall ist einem Plate Reverb nachempfunden.

Clean Reverb

Distortion Reverb

Chorus

Der eingebaute Chorus klingt sehr harmonisch und weich. Er lässt den Sound größer wirken.

Clean Chorus

Distortion Chorus

Reverb + Chorus

Der räumliche Klang des Halls verbunden mit der Wärme und Harmonie des Chorus-Effektes ergibt einen sehr breiten und ausgefüllten Klang. Das eignet sich sehr gut mit Distortion zum Solieren oder Clean für Akkord-Picking mit Tiefe.

Clean Reverb & Chorus

Distortion Reverb & Chorus

In der Praxis mit Gesang und Gitarre

Interessant ist der Fluid Audio Strum Buddy unter anderem auch für Sänger, die eine E-Gitarre als Begleitinstrument spielen möchten. Hier ist definitiv für die kleine Party und das Lagerfeuer genug Leistung an Bord.

Im folgenden Soundbeispiel habe ich im Clean-Modus gespielt und dabei eine kleine Passage gesungen. Das Mikrofon hatte ich zur Aufnahme etwa einen Meter entfernt aufgestellt und auf die Gitarre und mich gerichtet.

Übersicht Fluid Audio Strum Buddy Review

PRO

  • Sehr einfache Bedienung
  • Akkubetrieben
  • Effekte klingen gut

CONTRA

  • Clean Channel übersteuert bei aufgedrehtem Volume-Poti
  • Verzerrter Channel leiser als Clean

anzeige


Fazit zum Fluid Audio Strum Buddy Test

Der kleine Gitarrenverstärker Fluid Audio Strum Buddy wird zum treuen Wegbegleiter für das E-Gitarre spielen und Beschallen von Kleingruppen unterwegs mit minimalen Aufwand. Durch seine Tennisball-Größe und seinem geringen Gewicht findet er Platz in jedem Gigbag, Gitarrenkoffer oder in der Jackentasche. Er ist schnell verstaut und einfach zu transportieren.

Die direkte Montage auf der E-Gitarre mit Saugnapf und Spiralkabel ist sehr praxisorientiert. Die Positionierung ist schnell so gefunden, dass sie nicht beim Spielen stört. Das kurze Gitarrenkabel ist dabei nicht im Weg.

Stolze 3,5 Stunden hält der Mini-Amp in der Praxis durch. Sollte das doch einmal zu knapp werden, kannst Du den Akku via USB aufladen. Die Akkulaufzeit reicht für Anwendungen wie Straßenmusik, Alleinunterhalter auf der Party oder das Warmup vor dem Gig.

Inhaltsverzeichnis // Fluid Audio Strum Buddy Test

  1. Was erwartet dich?
  2. Review
  3. Pro & Contra
  4. Fazit
  5. Wertung

Mehr zum Thema:
  

GUT

Fluid Audio Strum Buddy am 27.02.2018

Produkt:      Fluid Audio Strum Buddy
Hersteller:  Fluid Audio

Preis:  69,00 Euro
UVP:    69,00 Euro

Kurzfazit

Mini-Gitarrenverstärker mit Saugnapfbefestigung an der Gitarre. Mit dem Fluid Audio Strum Buddy kommt ein akkubetriebener Mini-Gitarrenverstärker auf den Markt. Dieser lässt sich mit einem Saugnapf an einer Gitarre befestigen und bietet einen Clean- sowie einen Crunch-Channel. In der Effektsektion finden sich Chorus und Reverb.

Für wen

Gedacht für die Party oder zur kleinen Straßenmusik.

Wichtige Merkmale
  • Miniverstärker für Gitarre
  • Mit aufladbarem integriertem Akku
  • Befestigung per Saugnapf
  • Leistung: 6W
  • Clean und Crunch Channel
  • Effekte: Reverb und Chorus
  • Lautsprecher mit 40mm-Neodymium-Magnet
  • ABS-Plastik-Gehäuse
  • Maße: 7 x 4 cm
  • Lieferumfang
    • Ladekabel (USB-A auf Micro-USB)
    • Gitarrenkabel (6,3 auf 3,5 mm)
    • Bedienungsanleitung
Lesermeinungen (1)

zu 'Fluid Audio Strum Buddy Test: Portabler Gitarrenverstärker mit Akkus'

  • vanholt   27. Feb 2018   18:30 UhrAntworten

    Find ich super, das kleine Minimonster...
    Seit ich vor Jahren meinen Pignose abgegeben habe, vermisse ich ab und an doch etwas kleines und zartbes"ai"tetes. Danke fürs vorstellen!

Sag uns deine Meinung!

Empfehlungen