Fishman TriplePlay Test: Kabelloser MIDI-Controller für Gitarre

Fishman TriplePlay

Hier im Fishman TriplePlay Review kommt ein Gadget unter die Lupe, das deine Gitarre in einen MIDI-Controller verwandelt - mit drahtlosem Bluetooth-Datenempfang via USB-Stick ...

Was ist es?

Der Fishman TriplePlay ist ein Gitarren-MIDI Controller, der sehr einfach auf die Gitarre montiert wird und nach Benutzung wieder entfernt werden kann. Er lässt sich kabellos bedienen und eignet sich sowohl durch seine latenzfreie Übertragung von MIDI-Noten auch für den Live-Gitarristen.

Besonders interessant dürfte dieser MIDI-Controller für Gitarrenlehrer sein, die mit ihm Noten und Tabulaturen auf leichte Weise für die Gitarrenschüler erstellen können.

Fishman TriplePlay: Features

  • Wireless MIDI-Tonabnehmer
  • Inklusive MIDI-Software
  • Über 30 Meter Reichweite
  • Ca. 20 Stunden Laufzeit bei Vollaufladung
  • Wiederaufladbare Batterie + Ladekabel vorhanden
  • Software lässt sich vom Controller aus Steuern
  • Einbauzubehör für viele Gitarrenformen vorhanden
  • Software mit PC und Mac kompatibel

anzeige


 

Fishman TriplePlay Testbericht

TriplePlay an Gitarre anbringen

Du kannst den Fishman TriplePlay mithilfe des mitgelieferten Zubehörs auf einfache Weise an allen möglichen Gitarrentypen befestigen. Es gibt sowohl die Möglichkeit, die Auflageplatte des Senders am Gurtpin zu befestigen, oder diese direkt auf die Gitarre zu kleben.

In meinem Fall mit einer typischen Stratocaster musste ich die Saitenhöhe am Steg etwas nach oben regeln, damit ich den Tonabnehmer unter die Saiten bekommen konnte.

Wichtig bei der Montage ist, dass die Gitarrensaiten maximal einen Millimeter oder weniger vom Tonabnehmer entfernt sein dürfen. Gleichzeitig dürfen sie die Saiten beim Anschlagen nicht berühren.

Der Hersteller hat ein schlüsselähnliches Werkzeug eigens zur Kontrolle sowie einen Schraubendreher zum Heben und Senken des Tonabnehmers beigelegt. Sehr gut.

Das Gerät, fertig installiert an der Gitarre - Fishman TriplePlay Review

Der Fishman TriplePlay, fertig angebracht an der Gitarre

TriplePlay Sender

Der TriplePlay Sender ist sehr benutzerfreundlich gestaltet. Er kommt mit …

  • einem Volume-Regler, um die Lautstärke der gesendeten Noten anzupassen,
  • einem Mix-Schalter zum An- und Ausschalten
  • sowie verschiedene Schalter zum Navigieren der Software per Fernbedienung.

Das Gehäuse sowie der Tonabnehmer bestehen aus Kunststoff und machen einen wertigen Eindruck.

Reichweite für den Live-Betrieb

Auf der Herstellerseite verspricht Fishman eine Reichweite von über 30 Metern. Diese wird je nach Sichtfeld eingehalten. Bei freier Sichtbahn zwischen Sender und USB-Stick sind sogar über 40 Meter möglich.

Wände, egal welcher Art, sorgen für eine Reduzierung der Reichweite auf etwa 20 Meter je nach Anzahl. Da auf der Bühne meist ein freies Sichtfeld zum USB-Stick herrscht, sollte die Reichweite im Regelfall locker reichen.

Software-Installation

Für den Betrieb werden einige Programmen auf dem Rechner installiert. Diese werden glücklicherweise auf der Fishman TriplePlay Website mit Produktcode, Installationsreihenfolge sowie Downloadlink bereitgestellt. Insgesamt werden hierfür ca. 40 Gigabyte an Speicher benötigt, die aus dem Internet gezogen werden müssen.

Wo die Fäden zusammenlaufen

Die Fishman TriplePlay Software dient als User-Interface und versammelt alle benötigten Programme und Synthesizer in einem kompakten Bildschirm. In dieser kannst Du die Erkennung jeder einzelnen Gitarrensaite in ihrer Intensität von 0 bis 8 einstellen oder die Gitarre nachstimmen.

Fishman TriplePlay Software

So schaut die Software des Fishman TriplePlay aus

Foot Controller für die Live-Anwendung

Wer keine Lust hat, zusätzlich ein externes Interface zu schleppen, kann auf den Fishman FC1 Foot Controller zurückgreifen. Mit diesem ist es möglich, Presets per Fußtaster umzuschalten und ganz im Sinne von Plug & Play per USB-Kabel an den Computer zu gehen. Es benötigt keine weitere Software. Der Footswitch ist für 264 Euro zu haben.

Noten & Tabs via MIDI-Gitarre einspielen

Einer der Vorzüge des Fishman TriplePlay ist es, Noten und Tabs direkt per Gitarre einzuspielen. Der Hersteller stellt hierfür eine Notationssoftware zur Verfügung, die für unseren Probanden optimiert wurde.

Lediglich der richtige MIDI-Input wird gewählt und dann geht es los. Das Erkennen der Noten funktioniert in weiten Teilen gut und mit einem leichten Delay. Sobald es etwas schneller wird oder Palm Mutes gespielt werden kommt, die Notenerkennung in der mitgelieferten Software leider nicht mit. Sie verbindet gerne mal zwei Töne miteinander oder fügt Noten weit außerhalb des Spielbereiches hinzu. Das macht nichts: Dies liegt an der Software und nicht an der Qualität des Fishman TriplePlay in Sachen MIDI-Übertragung.

Notationssoftware des Fishman TriplePlay

Ein Blick auf die ordentliche, aber nicht herausragende Notationssoftware

Die Akkorderkennung funktioniert sehr gut. Auch die kompliziertesten Akkorde über 6 Saiten werden tadellos erkannt. Bends sind nur beschränkt möglich und werden meistens als eigene Note erkannt.


Als MIDI-Controller für Synthesizer

Der Fishman Wireless MIDI-Controller erzeugt selbst keine Töne. Der Hersteller stellt in der hauseigenen Software in Verbindung mit Native Instruments und East West insgesamt 142 Presets zur Verfügung. Mit dabei sind diverse Synthesizer, Schlagzeuge, Orchester und weitere exotische Instrumente.

Was Du alles mit dem Fishman TriplePlay anstellen kannst, zeigt das folgende Soundbeispiel. Hier wurden alle Sounds direkt mit dem MIDI-Controller an der Gitarre eingespielt.

Das Steuern von verschiedenen Instrumenten per MIDI birgt für den Gitarristen ganz neue Herausforderungen und Möglichkeiten. Hier gilt es, sich dem Instrument anzupassen.

Die Sounds selbst klingen durch die integrierten Dynamikunterschiede sehr authentisch und reagieren wunderbar auf mein Spiel. Schlage ich einen Ton ganz sanft auf der Gitarre an und lasse ihn durch ein immer stärker werdendes Vibrato lauter werden, reagiert das Instrument hierauf.



Lediglich die Schlagzeug-Presets funktionieren nicht so gut. Hier lässt sich per Gitarre keine wirklich natürliche Spielweise emulieren da Mehrfach-Anschläge nicht gut genug erkannt werden.

Übersicht Fishman TriplePlay Review

PRO

  • Sehr genaue Notenerkennung, auch bei Akkorden
  • Intuitive Bedienung direkt am Sender
  • Lange Batterielaufzeit

CONTRA

  • Integrierte Notationssoftware könnte besser sein

anzeige


Fazit zum Fishman TriplePlay Test

Mit dem Fishman TriplePlay erhältst Du auch als Gitarrist Zugang zur Welt der MIDI-Klangerzeugung via Synthesizer & Co. Besonders interessant ist das Gerät vor allem für alle Gitarristen, die live damit auf die Bühne gehen wollen. Durch die tadellose Erkennung, die direkte Steuerung am Sender und das kabellose Übertragen von MIDI-Signalen über bis zu 40 Meter bist Du hier bestens gewappnet.

Die umfangreiche Sound-Bibliothek harmoniert fast ausnahmslos perfekt mit dem Tonabnehmer und reagiert sehr dynamisch auf Anschläge. Die einfache Montage an eine Gitarre, eine hohe Reichweite sowie die lange Batterielaufzeit runden das Gesamtpaket für MIDI-Gitarre ab.

Die mitgelieferte Notationssoftware erkennt Akkorde sehr gut und eignet sich bestens, um mal eben MIDI-Dateien mit Akkordfolgen anzulegen. Schnelles Spiel wird dafür nicht ganz so gut in Noten wiedergegeben, hier ist noch händische Arbeit vonnöten.

Alles in allem gibt es im Fishman TriplePlay Test sehr gute viereinhalb von fünf Punkten. Gut gemacht!

Inhaltsverzeichnis // Fishman TriplePlay Test

  1. Was erwartet dich?
  2. Review
  3. Pro & Contra
  4. Fazit
  5. Wertung

SEHR GUT

Fishman TriplePlay am 28.12.2017

Produkt:      Fishman TriplePlay
Hersteller:  Fishman

Preis:  327,00 Euro
UVP:    539,00 Euro

Kurzfazit

Wireless MIDI-Tonabnehmer zur Montage auf einer Gitarre. Mit dem Fishman Wireless TriplePlay bringt der Hersteller einen spezialisierten Tonabnehmer, mit dem sich eine Gitarre in einen kabellosen MIDI-Controller verwandeln lässt. Neben dem umfangreichen Einbauzubehör sind unter anderem viele Zugaben wie Sampletank, Kontakt Komplete Elements und Studio One LE enthalten.

Für wen

Gitarristen & Gitarrenlehrer, die mit der Gitarre Synth spielen oder Noten automatisiert schreiben möchten.

Wichtige Merkmale
  • Wireless MIDI-Tonabnehmer
  • Inklusive MIDI-Software
  • Über 30 Meter Reichweite
  • Ca. 20 Stunden Laufzeit bei Vollaufladung
  • Wiederaufladbare Batterie + Ladekabel vorhanden
  • Software lässt sich vom Controller aus Steuern
  • Einbauzubehör für viele Gitarrenformen vorhanden
  • Software mit PC und Mac kompatibel

Sag uns deine Meinung!

Empfehlungen