EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Test
LED-Leiste mit Pfiff

EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Test

EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Test - kannst Du damit jeden Raum beleuchten?

Was ist es?

Die EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL ist eine LED-Lichteffektleiste, die sich um bis zu 215° neigen kann. Sie besteht aus acht Beams und sieben LED-Elementen für einen Stroboeffekt.

Die Beams bestehen aus 8 Watt starken 4in1 RGBW LEDs. Sie haben einen Abstrahlwinkel von 1°. Für den Stroboeffekt sind insgesamt 175 kaltweiß-LEDs mit je 0,2 Watt Leistung verbaut. Diese haben einen Abstrahlwinkel von 120°.

Damit eignet sich die Leiste als Bühnenbeleuchtung, aber auch zum in Szene setzen von beispielsweise Wänden, Fassaden und Objekten. Die Gerätekühlung erfolgt passiv über eine Konvektionskühlung. Dadurch ist kein lauter Lüfter nötig.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Leiste zu steuern. Du kannst sie direkt am Gerät, per IR-Fernbedienung, über DMX oder per Musiksteuerung mit einem eingebauten Mikrofon ansteuern. Optional sind über USB auch QuickDMX, W-DMX by Wireless Solution und CRMX by LumenRadio möglich.

Darüber hinaus kannst Du die LED-Leiste auch Stand-Alone und über eine Master/Slave Funktion verwenden.

5 EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Features

  • LED-Lichteffektleiste
  • Neigbar: Max. 215°
  • 8 x 8 W RGBW Beams
  • Stroboeffekt
  • Stand-Alone Betrieb möglich

anzeige


 

EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Testbericht

Erster Eindruck

Beim Auspacken der LED-Lichteffektleiste war ich sehr gespannt. Es erwartete mich schließlich eine vielfältig einsetzbare Lichtleiste mit mehreren kombinierten Effekten – sie könnte sich perfekt für Bars und Event-DJs eignen.

Mit etwas über 7 kg hat die Leiste ein ordentliches Gewicht. Sie ist aber immer noch leicht genug, um sie flexibel transportieren zu können.

EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Test

Die Beams lassen sich in ihrer Helligkeit regulieren.

Für meinen Test habe ich sie auf den Boden gestellt. Dort steht sie ohne weitere Montage stabil und kann direkt eingesetzt werden. Im Lieferumfang findet sich aber auch ein Montagebügel, mit dem Du sie einfach an Traversen befestigen kannst.

Ohne Befestigung sollte die Leiste nicht verwendet werden. Gerade in schnelleren Einstellungen bewegt sie sich mit einer ordentlichen Leistung. So kann sie sich ohne richtige Befestigung schnell verabschieden.

EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Test

Über den Safety Haken kannst Du die Leiste in Traversen absichern.

Auf der Rückseite findet sich noch ein Safety Haken, über den Du die Leiste zusätzlich absichern kannst. Bei ihrer Größe und ihrem Gewicht hätte man auch einen zweiten Safety Haken auf der anderen Seite anbringen können, aber auch wird sie bei richtiger Befestigung dennoch gut gesichert sein.

Die Verarbeitung kann überzeugen: Es gibt keine scharfen Kanten. Die Leiste macht einen hochwertigen Eindruck und alles ist da, wo es sein soll.

Lies auch: PA & Licht für Bands, Alleinunterhalter & Co.

Anschlüsse & Steuerung

Auf der Rückseite finden sich eine Reihe von Anschlüssen. Dazu gehören ein klassischer 3-poliger DMX Ein- und Ausgang. Über diese kannst Du die Leiste mit einem DMX-Mischpult verbinden und mehrere Lichtleisten zusammenschließen.

EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Test

Über DMX IN und DMX OUT kannst Du die Leste mit einem Lichtpult und weiteren Leisten verbinden.

Letzteres funktioniert auch Stand-Alone ohne DMX-Steuerung. Die Leiste hat dafür sowohl einen Power Ein- als auch Ausgang. So kannst Du auch an dieser Stelle mehrere Leisten zusammenschließen und diese per Master/Slavefunktion alle gleichzeitig benutzen. Klasse!

Eine Leiste dient dabei als Master und steuert alle anderen Leisten mit. Diese Möglichkeit gefällt mir sehr gut. Du kannst so ein Lichtspektakel auf die Beine stellen, ohne ein explizites Lichtmischpult benutzen zu müssen.

EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Test

Neben einem Power In gibt es einen Power Out, über den Du weitere Leisten auch ohne Lichtpult ansteuern kannst.

Anschlussseitig steht dir darüber noch ein USB-A Anschluss zur Verfügung, über den Du die Lichtleiste optional auch kabellos per QuickDMX, W-DMX by Wireless Solution oder CRMX by LumenRadio ansteuern kannst. Die Auswahl der Steuer- und Anschlussmöglichkeiten ist damit sehr groß, was mir gefällt.

Lesetipp: Discolicht & DJ Lichttechnik

Bedienung im LED BAR-8 Swing QCL Test

Wenn Du kein Lichtmischpult verwenden möchtest, hast Du mehrere Möglichkeiten für die Bedienung der EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Lichtleiste. An der Leiste selbst findet sich ein LED-Display mit vier Bedienknöpfen.

Bei der Bedienung am Gerät wurde auf die von Eurolite bekannte übersichtliche Menüstruktur gesetzt. Über die Knöpfe „Menü“ und „Enter“ kannst Du zwischen den Menüebenen wechseln.

Die Tasten „Up“ und „Down“ erlauben das Scrollen innerhalb der Menüs. Das ist simpel, effektiv und ermöglicht eine intuitive Bedienung.

EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Test

Die Bedienung über das LCD Display und vier Knöpfe funktioniert intuitiv.

Über die Menüs kannst Du beispielsweise den Modus und die Startadresse für den DMX-Betrieb, fünf unterschiedliche Automatikprogramme, die Musiksteuerung, die Ablaufgeschwindigkeit der Programme und die Gesamthelligkeit der Beams einstellen.

Für den DMX-Betrieb mit einem Lichtpult stehen dir Modi mit 8, 12, 23, 27 und 49 Steuerkanälen zur Verfügung. Zwischen diesen kannst Du frei wählen, was Du gerade brauchst.

Weiterhin kannst Du manuell eine bestimmte Neigung oder auch eine bestimmte Farbe einstellen. Auch das Verhalten bei einem fehlenden DMX-Signal im DMX-Betrieb lässt sich festlegen. Die Einstellmöglichkeiten sind vielfältig. So kannst Du auch ohne Mischpult spannende Lichtprogramme fahren.

EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Test

Eine Steuerung über IR-Fernbedienung ist ebenfalls möglich.

IR-Fernbedienung

Alternativ zur Steuerung direkt am Gerät kannst Du auch die mitgelieferte Infrarot-Fernbedienung nutzen. Dafür hat die Lichtleiste sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite je einen IR-Sensor.

Eine Infrarot-Verbindung funktioniert nur, wenn der Verbindung nichts im Weg ist. Zwei Sensoren sind da praktisch. Du kannst die Fernbedienung so unabhängig von der Positionierung der Leiste verwenden.

Die Einstellmöglichkeiten sind ähnlich wie am Gerät selbst. Du kannst unter anderem folgendes einstellen:

  • Automatikbetrieb
  • Musiksteuerung
  • Blitzrate für den Stroboeffekt
  • Ablaufgeschwindigkeit
  • Mikrofonempfindlichkeit
  • RGBW-Farben im Farbmodus wählen
  • Farbüberblenden
  • Gesamthelligkeit

Auch wenn die Einstellmöglichkeiten minimalistischer als am Gerät sind und die Fernbedienung gerne robuster hätte sein können: Ich finde es gut, dass der Hersteller diese im Lieferumfang beilegt. Bietet es doch die Möglichkeit, die Lichtleiste ohne Mischpult aus der Ferne zu steuern.

Das ist gerade sinnvoll, wenn die Leiste an schlecht erreichbaren Stellen angebracht wird und kein DMX-Controller im Einsatz ist.

EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Test

Die einzelnen Farben werden separat wiedergegeben.

Master/Slave-Betrieb im LED BAR-8 Swing QCL Test

Im Master/Slave-Betrieb kannst Du bis zu 32 Geräte zusammenzuschalten. Über das Hauptgerät (Master) lassen sich die Nebengeräte (Slave) synchron steuern. Dafür brauchst Du keinen zusätzlichen DMX-Controller.

Die Funktionen der Fernbedienung sind sowohl im Master/Slave- als auch im DMX-Betrieb deaktiviert. Verwendest Du die Leiste im Master/Slave-Modus, musst Du auf die Bedienung am Master-Gerät zurückgreifen.

Lies auch: LED-Lichttechnik für die Bühne

EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL in der Praxis

In der Praxis konnte mich die LED-Leiste überzeugen. In dem noch recht kompakten Gerät steckt eine Menge Power.

Auf höchster Helligkeit solltest Du besser nicht direkt in die LEDs schauen. Das ist schon beeindruckend. So kannst Du auch größere Räume und Bühnen mit einer oder besser gleich mehreren Leisten bespielen.

EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Test

Mit mehreren Leisten kannst Du schöne Lichtstimmungen erzeugen.

Die fünf Automatikprogramme sind abwechslungsreich. Diese stehen dir auch für die Musiksteuerung zur Verfügung. Damit kannst Du deine Auftritte effektiv in Szene setzen.

Das Neigen funktioniert gut, aber nicht komplett geräuschlos. Bei Konzerten und Parties ist das natürlich nicht zu hören. Bei Einsätzen in einem Theater-Umfeld solltest Du darauf achten, dass sich die Leiste in leisen Momenten nicht zu stark hin- und herneigt. Das könnte sonst zu hören sein.

Durch die passive Konvektionskühlung fällt aber das deutlich lautere und vor allem permanente Geräusch eines verbauten Lüfters weg. Wenn die Leiste sich nicht neigt, ist so ein völlig lautloser Betrieb möglich. Sehr schön.

Schaltest Du die Geschwindigkeit der Programme auf Maximum, kam es in meinem Test hin und wieder vor, dass die Leiste zu weit ausschwingt und gegen den Rahmen schlägt.

EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Test

Jedes der sieben Strobos setzt sich aus 25 LEDs zusammen.

Die Helligkeit der Strobo-LEDs lässt sich leider im Gegensatz zu den Beams nicht regulieren. Sie strahlen immer in voller Helligkeit. In größeren Räumen ist das nicht weiter schlimm. Strobos sollen ja eine blendende Wirkung entfalten.

Bildstrecke

Ebenfalls beachten solltest Du, dass die RGBW-Farben nicht in den LEDs selbst vermischt werden. So kannst Du die Mischfarben der Beam-Lichtkegel auf hellen Hintergründen klar in ihre Einzelfarben aufgeteilt erkennen. Auf die Farbmischung im Lichtkegel hat das aber keinen Einfluss.

EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Video

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Unterstütze unsere Arbeit mit einem Kauf bei Thomann*

* Affiliate Link: Du bezahlst den normalen Preis und wir erhalten eine Provision, wenn Du etwas kaufst. Danke!

Fazit zum EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Test

Mit der LED BAR-8 Swing QCL hat Eurolite eine erschwingliche LED-Lichteffektleiste im Portfolio, die eine Menge zu bieten hat – gerade für diesen Preis. Sie vereint Beam- und Stroboeffekte in einer Leiste.

Die Lichtleiste bietet vielfältige Steuerungsmöglichkeiten sowohl mit als auch ohne Kabel. Sie kann zum Beispiel mit einem Lichtpult aber auch komplett Stand-Alone gesteuert werden. Eine weitere Möglichkeit stellt die im Lieferumfang befindliche IR-Fernbedienung dar.

Sowohl im DMX-Betrieb als auch Standalone kannst Du mehrere Leisten zusammenschließen und gemeinsam steuern. Für die Master/Slave Steuerung ist ein eigener Power-Ausgang vorhanden.

Insgesamt hat die Leiste richtig viel Leistung unter dem Gehäuse. Sie kann in den maximalen Helligkeitseinstellungen auch große Räume und Bühnen locker aufhellen und richtig Alarm machen. Die Helligkeit lässt sich allerdings nur bei den Beams ändern, die Strobos laufen immer mit maximaler Power.

Insgesamt konnte mich die LED-Leiste locker überzeugen, mit ihr kannst Du deine Auftritte deutlich aufwerten. Im EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Test bekommt sie von mir deshalb eine sehr gute Wertung.

EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Features

  • LED-Lichteffektleiste
  • 8 leistungsstarke RGBW-LEDs: 8 W (8 Segmente einzeln ansteuerbar)
  • Abstrahlwinkel: 1°
  • Neigbar (vertikaler Neigungswinkel einstellbar): max. 215°
  • Stroboskop-Effekt
  • 175 leistungsstarke kaltweiß-LEDs: 0,2 W (7 Segmente einzeln ansteuerbar)
  • Abstrahlwinkel: 120°
  • Uplight-Effekt
  • Strahlen-Effekt
  • Direkte Farbwahl für 18 Farben
  • Passive Konvektionskühlung
  • Stand-Alone
  • IR-Fernbedienung
  • DMX
  • Master/Slave-Funktion
  • Musiksteuerung über Mikrofon
  • QuickDMX über USB (optional)
  • W-DMX by Wireless Solution über USB (optional)
  • CRMX by LumenRadio über USB (optional)
  • LED-Display
  • 5 integrierte Showprogramme
  • Netzeingang und Netzausgang zum Zusammenschalten von bis zu 8 Geräten
  • Abmessungen (B x H x T): 100 cm x 25,1 cm x 10,7 cm
  • Gewicht: 7,3 kg
  • Lieferumfang inkl. Netzkabel, IR-Fernbedienung, Batterie für Fernbedienung, Montagebügel
Hersteller:   
Produkt:

EUROLITE LED BAR-8 Swing QCL Test

Sag uns deine Meinung!

Empfehlung