ESI Amber i1 Test
Schneller als sein Schatten

ESI Amber i1 Test

Im ESI Amber i1 Test eines der schnellsten USB Audio Interfaces, die wir getestet haben.

Was ist es?

Das ESI Amber i1 ist ein USB3.1 Audio Interface (mit USB-C Anschluss) für Musiker, Podcaster, Streamer und Gamer. Mit einem 24-Bit/192 kHz Digitalwandler sorgt es für einen guten Klang. Durch einen Frequenzgang von 20 – 20.000 Hz kann es sowohl tiefe als auch hohe Töne wiedergeben.

Das Audio Interface hat einen Dynamikumfang von 114 dB.

Lies auch: USB Audio Interface Vergleich

Es bietet zwei Eingangs- und zwei Ausgangs-Kanäle. An diese kannst Du ein Mikrofon, Instrumente mit Line-Pegel, E-Gitarren, Bässe und mehr anschließen. Du kannst vier virtuelle Kanäle routen und auf zusätzliche Funktionen wie DirectWIRE und Loopback zugreifen.

5 ESI Amber i1 Features

  • USB-C Audio Interface
  • 24-Bit/192 kHz Digitalwandler
  • Dynamikumfang: 114 dB
  • Class Compliant
  • Loopback

Das Audio Interface ist Class Compliant. Du kannst es auf Windows, Mac, Linux, iPhone und iPad verwenden.

Bei Mac, Linux, iPhone und iPad ist keine Treiberinstallation notwendig. Du kannst es nach dem Anschließen direkt uneingeschränkt nutzen.


anzeige


 

ESI Amber i1 Testbericht

Erster Eindruck

Das ESI Amber i1 präsentiert sich als erstes Audio Interface der komplett neuen Amber-Serie des deutschen Herstellers. Nach dem Auspacken sticht mir sofort das ungewöhnliche und auffällige Design ins Auge.

Eine hochwertige Metallplatte bedeckt das Audio Interface an der Front und Oberseite. Diese ist in einem Grauton gehalten, der leicht ins Grüne geht.

Der Rest besteht aus einem schwarzen Kunststoff. Das sorgt für einen guten Kontrast.

ESI Amber i1 Test

Der große Masterregler ist mit seiner Farbe sehr auffällig.

Der große Masterregler ist in der herstellertypischen Bernsteinfarbe gehalten. Im Zusammenspiel mit dem restlichen Gehäuse sticht er für meinen Geschmack etwas zu sehr heraus und wirkt ein bisschen wie ein Fremdkörper.

Bedienelemente

Bleiben wir direkt bei den Bedienelementen. Für ein so kompaktes Audio Interface finden sich ganze fünf Drehregler und zwei Druckknöpfe auf der Vorderseite.

5 Drehregler

Der große Drehknopf ist für das Mastergain gedacht, hier regelst Du die Lautstärke am Ausgang, z.B. deiner Lautsprecher. Daneben finden sich noch weitere Drehknöpfe zum Regeln des Pegels von Kopfhörerausgang sowie des Eingangspegels von Mikrofon und des Hi-Z Eingang.

ESI Amber i1 Test

Auf der Vorderseite befinden sich viele Regler und Knöpfe.

Ein letzter Regler bestimmt die Mischung der Signale beim Monitoring: Beim Drehen nach links hörst Du nur das Eingangssignal, beim Drehen nach rechts das Wiedergabesignal.

Bei Positionierung in der Mitte kannst Du beides gleichzeitig hören. Das ist nicht selbstverständlich und eine sinnvolle Funktion für das Monitoring.

2 Druckknöpfe

Der erste der beiden Druckknöpfe ist zum Ein- und Ausschalten der 48V-Phantomspannung. Mit dem anderen kannst Du zwischen den Eingangsquellen wählen.

Lesetipp: Audio Interface Bestenliste

LED-Anzeige

Ergänzt werden die Bedienelemente von einem farbigen LED-Bildschirm. Auf diesem kannst Du sehen,

  • ob das Gerät eingeschaltet ist,
  • welche Eingangsquelle gerade gewählt ist,
  • welchen Pegel diese gerade hat und
  • ob die +48V Phantomspannung gerade aktiv ist.

So kannst Du direkt am Gerät den jeweiligen aktiven Pegel überprüfen.

Als wählbare Eingangsquellen stehen dir Line, Mic, Hi-Z und ein gemeinsamer Mic/Hi-Z-Kanal zur Verfügung. Über letzteren kannst Du gleichzeitig dein Mikrofon- und dein Hi-Z-Instrument (z.B. eine E-Gitarre) aufnehmen.

ESI Amber i1 Test

Das LED-Display auf der Vorderseite zeigt unter anderem den aktiven Pegel in Echtzeit.

Anschlüsse im ESI Amber i1 Test

Auf der Frontseite findet sich unter anderem eine XLR/Line-Combo Buchse. An diese kannst Du entweder ein Mikrofon oder ein Instrument mit Line-Pegel anschließen.

Weiterhin ist noch eine Klinkenbuchse zum Anschließen eines Instruments wie E-Gitarre oder Bass über Hi-Z vorhanden.

Ergänzt werden die Anschlüsse an der Front durch einen Kopfhörerausgang mit Klinkenausgang, über den Direct Monitoring (latenzfreies Abhören) möglich ist.

ESI Amber i1 Test

Die Anschlüsse auf der Rückseite

Auf der Rückseite sind zusätzlich zwei Klinkenausgänge zum Abhören über Studiomonitore und ein USB-C Anschluss zu finden. Der USB-C Anschluss dient auch für die Stromversorgung und zum Verbinden mit PC, Mac oder Smart Devices.

Abgerundet werden die Anschlüsse durch zwei unsymmetrische Stereo-Cinch-Eingänge, an die Du weiteres Audio Equipment anschließen kannst. Die beiden Eingänge sind für Line-Pegel ausgelegt, einen Schallplattenspieler kannst Du hier nicht anschließen.

Lies auch: Audio Interface für’s Homestudio

Besondere Funktionen im ESI Amber i1 Test

Das Audio Interface beinhaltet einige weitere Funktionen wie Direct Monitoring, vier virtuelle Kanäle, Loopback und mehr.

ESI Amber i1 Test

Über den Kopfhöreranschluss kannst Du auf Direct Monitoring in Echtzeit zugreifen.

Direct Monitoring

Über das Direct Monitoring kannst Du in Echtzeit abhören, was Du aufnimmst. Das Signal wird damit direkt durchgeschleift – unabhängig von der Latenz im Computer.

ESI Amber i1 Test

Für die Loopback Funktion kannst Du die virtuellen Kanäle in die physikalischen Kanäle routen.

Loopback

Eine für Streamer wichtige Funktion ist das sogenannte Loopback. Über dieses kannst Du Audio von deinem Computer in das Audio Interface aufnehmen und zusammen mit den anderen Audiospuren in Echtzeit streamen.

Du kannst damit deine Stimme also gleichzeitig aufnehmen und in den Discord- oder Game-Chat streamen. Gerade bei Gaming Streams ist diese Funktion unverzichtbar.

Audio Interfaces ohne Loopback benötigen hierfür eine physische Kabelverbindung von einem Ausgang zu einem Eingang, um dasselbe zu erledigen.

Mehr über Loopback Funktion

Virtuelle Kanäle & DirectWire

Um genug Kanäle für Funktionen wie Loopback zur Verfügung zu haben, besitzt das ESI Amber i1 zusätzlich zu seinen zwei physikalischen Kanälen auch vier virtuelle Kanäle.

So kannst Du beispielsweise unterschiedlichen Programmen andere Mixe zuweisen.

ESI Amber i1 Test

Du kannst die physikalischen auf die virtuellen Kanäle und umgekehrt manuell leiten.

Die Kanäle lassen sich bei Bedarf mit DirectWire individuell im Control Panel routen. Das kannst Du beispielsweise nutzen, um Signale zwischen Audioanwendungen zu übertragen.

Du kannst zum Beispiel das Wiedergabesignal deiner DAW von den physikalischen Kanälen 1/2 auf die virtuellen Kanäle 3/4 leiten. Diese Kanäle lassen sich dann mit einer Streaming Software weiter verwenden.

Das funktioniert auch in die andere Richtung. So kannst Du dein Streaming Signal in deine DAW übertragen und dort weiter bearbeiten.

ESI Amber i1 Test

Über das Control Panel kannst Du eine Reihe von Einstellungen vornehmen.

Control Panel

Das Control Panel ist eine einfache Benutzeroberfläche, die Du sowohl unter Windows als auch unter Mac nutzen kannst. Neben dem individuellen Routing der virtuellen Kanäle und dem Einstellen der Loopback-Funktion stehen dir hier auch allgemeine Einstellmöglichkeiten zur Verfügung.

Du kannst beispielsweise für den linken und rechten Stereo-Ausgangskanal einzeln festlegen, wie laut dieser zu hören sein soll. Per Klick kannst Du das Abhörsignal auch komplett stummschalten.

Weiterhin kannst Du hier auch wie am Gerät selbst die aktive Signalquelle auswählen und die Phantomspannung zuschalten. Als weiterführende Einstellungen kannst Du die Sample Rate, die Latenz und einen USB Buffer festlegen.

Bildstrecke

ESI Amber i1 in der Praxis

In der Praxis konnte mich das Audio Interface überzeugen. Der Klang ist durchweg gut und der Dynamikumfang ist mehr als groß genug für die gedachte Zielgruppe.

Die Inbetriebnahme war sehr einfach und sollte auch für Einsteiger leicht zu meistern sein.

Die Regler und Knöpfe lassen sich einfach bedienen, auch wenn der Kopfhörergain- und der Monitor Mix-Regler für größere Finger ein bisschen sehr nah am großen Masterregler sind.

Die Widerstand ist aber sehr angenehm und insgesamt ist eine einfach zu verstehende und intuitive Bedienung möglich.

Latenz

Ich konnte in meinem Test einen niedrigsten Wert für die Roundtrip Latenz von 1,5 ms bei 24 Bit und 48 kHz herausfinden – und das ganz ohne Knackser und Aussetzer bei einem Projekt mit vielen Spuren, aber mäßiger CPU-Auslastung.

Das ist sehr beeindruckend für ein Audio Interface in diesem eher günstigen Preissegment. Diese niedrige Latenz macht das ESI Amber i1 zu einer guten Wahl für Gamer und Streamer. Und natürlich auch für Musiker, die nicht viele Eingänge benötigen.

Unterstütze unsere Arbeit mit einem Kauf bei Thomann*

* Affiliate Link: Du bezahlst den normalen Preis und wir erhalten eine Provision, wenn Du etwas kaufst. Danke!

Fazit zum ESI Amber i1 Test

Das ESI Amber i1 bietet für seinen Preis sehr viele Kaufargumente. Dabei eignet es sich sowohl für Musiker, die Gesang und gleichzeitig ein Instrument aufnehmen wollen aber auch für Streamer, Gamer und Podcaster.

Es überzeugt mit einfacher Bedienung und vielen Bedienelementen. Der Klang ist sehr gut, vor allem für den geforderten Preis.

Die Latenz finde ich am beeindruckendsten, eine echte Bank. Die ist gerade beim Spielen von virtuellen Musikinstrumenten oder dem Streamen wichtig. Bei letzterem gibt es keinen Versatz zwischen Bild und Ton.

Einzig das Design kann mich nicht so sehr überzeugen, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache und in allen anderen Aspekten macht das ESI Amber i1 für seinen Preis eine sehr gute Figur.

Das gibt von mir eine klare Kaufempfehlung und eine sehr gute Wertung im ESI Amber i1 Test.

ESI Amber i1 Features

  • Audio Interface mit USB-C Anschluss
  • USB 3.1
  • 24 Bit/192 kHz Digitalwandler
  • Dynamikumfang: 114 dB
  • XLR-/Line-Comboeingang
  • 48 V Phantomspeisung
  • Hi-Z Instrumenteneingang
  • Stereo-Line-Eingang mit Cinch
  • Symmetrische Stereo-Line-Ausgänge mit 6,35 mm Klinke
  • Kopfhörerausgang mit 6,35 mm Klinke
  • Direct-Monitor mit Balance-Regler
  • Hardware Loopback (über Software steuerbar)
  • Stromversorgung über USB-C
  • Class Compliant
  • Kompatibel mit Windows, Mac, iPhone und iPad
  • Maße (BTH): 171 x 116 x 43 mm
  • Gewicht: 426 g
  • Lieferumfang inkl. Cubasis LE, Wavelab LE, Bitwig Studio 8-Track
Hersteller:   
Produkt:

ESI Amber i1 Test

Sag uns deine Meinung!

Empfehlung