denise Perfect Room Test
Algorithmischer Halleffekt ohne Nebenwirkungen

denise Perfect Room Test

denise Perfect Room Test - das perfekte Hall-Plugin für deine Musik?

Was ist es?

denise Perfect Room ist ein algorithmischer Hall, der seine Hallfahnen ohne den metallischen Nachklang vieler anderer Algorithmen erzeugen möchte – eben den perfekten Nachhall. Neben den fünf unterschiedlichen Halltypen und drei Räumen, bietet dieses Plugin genügend Funktionen, um den Sound weiter zu bearbeiten.

Neben einem Hochpass- und einem Tiefpass-Filter finden sich noch drei weitere Funktionen mit an Bord: Shimmer, Detune und Ducking. Der Shimmer erzeugt eine zusätzliche Textur mit Obertönen, die den Hall lebendiger machen soll. Die Detune-Funktion dient dazu, die Hallfahne zu in der Tonhöhe zu verstimmen. Der Ducker verhindert, dass das Originalsignal durch den Hall verschmiert wird, indem es den Hall immer dann leiser dreht, wenn das Original spielt.

denise Perfect Room Test

Die aufgeräumte Oberfläche sorgt schnell für ein heimisches Gefühl

denise Perfect Room Features

  • Algorithmisches Hall-Plugin
  • für Mac & PC
  • 3 Halltypen & 5 Räume
  • Ducking-Funktion

anzeige


denise Perfect Room Testbericht

Erster Eindruck

Ich mag die aufgeräumte Bedienoberfläche, auf der ich mich schnell zurechtfinde. Die wichtigsten Parameter sind sofort griffbereit. Auf meinem 4k Bildschirm wirkt die Oberfläche allerdings eher klein, eine Skalierung habe ich leider nicht gefunden.

Halltyp wählen bei Perfect Room

Die erste Entscheidung findet gleich oben links statt, hier wählst Du aus fünf unterschiedlichen Halltypen und drei Räumen aus. Sie klingen alle unterschiedlich und funktionieren auch unterschiedlich gut auf den verschiedenen Spuren.

Beim Nachhall finden sich Natural, Triangle und Square. Bei der ersten Option verklingt der Hall natürlich, bei der zweiten linear und die dritte Option sorgt dafür, dass der Hall im Pegel stehen bleibt und dann abrupt verstummt.

denise Perfect Room Test

Hinter den Reitern finden sich weitere Parameter wie hier für den Shimmer

5 unterschiedliche Hallräume

Die zweite Komponente im Klang sind die Räume, die sich direkt daneben befinden. Sie reichen von sehr hellen bis sehr dunklen Klangfarben. Auch hier kommt es auf den Verwendungszweck und das originale Audiomaterial an.

So passen die helleren Räume besser zu Lead Vocals, während die Optionen Dark und Dark XL eher für die Instrumente passen, die sich weiter hinten und weniger auffällig im Mix verhalten sollen.

Lies auch: Hall abmischen

Zusätzliche Funktionen werten das Plugin auf

Bis hierhin ist alles ja recht normal für ein Hall-Plugin. Was mir gut gefällt sind die zusätzlichen Funktionen, die denise Perfect Room bietet. So kannst Du mit „Flip“ die Hallfahne umdrehen, was sehr interessante Effekte bietet. Der Split-Knopf switcht den Hall zwischen mono und stereo.

Mit der Funktion Shimmer werden zusätzliche Obertöne erzeugt, jeweils eine Oktave über und unter dem Original. Diese können dann nach Geschmack hinzugefügt werden. Mit der Detune-Funktion kannst Du dem Hall etwas Modulation und damit Leben einhauchen.

Mein Highlight ist die Ducking-Funktion. Mit ihr kannst Du dafür sorgen, dass der Hall nur dann zu hören ist, wenn beispielsweise die Stimme verstummt. Dadurch bleibt die Spur immer klar und transparent.

denise Perfect Room Test

Die Ducking-Funktion ist ein Highlight bei diesem Hall-Plugin

Wie klingt denise Perfect Room?

Haben wir hier tatsächlich das perfekte Hall-Plugin? Nun, das wird am Ende nur der persönliche Geschmack entscheiden können. Tatsache ist, dass es sich hier um ein richtig gut klingendes Reverb handelt, das sein Versprechen hält, nie metallisch zu werden.

Es klingt durchweg sauber und smooth, ohne synthetisch zu klingen. Das ist erst einmal eine gute Sache und überaus wünschenswert. An einigen Stellen war es mir dann aber eben doch etwas zu sauber. Gerade wenn Shimmer und Detune nicht im Einsatz sind, verliert es etwas an der klanglichen Textur, die ich in meinen Reverbs suche. Aber: Sein sauberer Klang funktioniert gut auf vielen Spuren.

Lies auch: Free VST Reverbs Best Of

Fazit zum denise Perfect Room Test

Nun, ich besitze schon recht viele Hall-Plugins – da ist es schwer, sich einen Platz zu ergattern. Dennoch, der denise Perfect Room schafft das. Beim Abmischen müssen nicht immer alle Spuren durch übermäßig auffälligen Klangcharakter glänzen. Oftmals braucht es einen sauber klingenden Hall, der nicht ansatzweise metallisch klingt. Und genau hier kann dieses Hall-Plugin enorm Punkte holen und sich eben doch einen der Plätze in meinem Mixing Template sichern.

Wenn ich mir etwas wünschen dürfte für ein Update, wäre es ein skalierbares Interface, das auf gewöhnliche Drehregler setzt. Die Halbmonde sehen zwar sehr stylisch aus, doch die Bedienung war (nicht zuletzt wegen der Größe) bisweilen etwas friemelig.

Alles in allem gibt es eine sehr gute Wertung von meiner Seite im denise Perfect Room Test. Well done.

denise Perfect Room Features

  • Algorithmisches Hall-Plugin
  • Windows & Mac OS
  • 64 Bit
  • für VST, VST3, AU, AAX
  • 3 unterschiedliche Hallfahnen
  • 5 Räume
  • Shimmer
  • Detune
  • Ducking-Funktion
Hersteller: denise
Produkt:

denise Perfect Room Test

Lesermeinungen (4)

zu 'denise Perfect Room Test: Algorithmischer Halleffekt ohne Nebenwirkungen'

  • M. Daum   07. Feb 2020   09:27 UhrAntworten

    Danke für den Test.
    Gibt es auch einen Link, wo man das Plugin erwerben kann? Hab ich im Text nicht gefunden.

    • singalong   07. Feb 2020   18:33 UhrAntworten

      Denise-Perfect Room. Man kann es auch so finden ohne "finden manual" :-)

  • edwin rainer   07. Feb 2020   14:35 UhrAntworten

    Das klingt gut. Kann man damit auch bei einer Aufnahme mit störendem Hall den Hall entfernen?

  • singalong   07. Feb 2020   18:32 UhrAntworten

    Also ich besitze es und finde es spitze für projekte wo max 4500ms also 4,5 sekunden hall reichen. Also für ewig ausklingende sachen etc ist es leider sehr begrenzend. Aber in sein arbeitsbereich klingt es fein

Sag uns deine Meinung!

Empfehlungen