Bose Ultra Open Earbuds Test
Offen für Musik & Umgebung

Bose Ultra Open Earbuds Test

Im Bose Ultra Open Earbuds Test halten wir die Ohren offen und finden heraus, was die Kopfhörer können.

Was ist es?

Die Bose Ultra Open Earbuds sind offene Earbuds mit 360 Grad Sound. Mit ihnen kannst Du gleichzeitig Musik hören und Umgebungsgeräusche wahrnehmen. Das Dipol-Schallwandler-System leitet dabei den Sound direkt in dein Ohr.

Sie haben eine Akkulaufzeit von bis zu 7,5 Stunden ohne Ladecase, mit Ladecase sind es nochmal 19,5 Stunden. Dazu sind sie IPX4 zertifiziert. Das heißt, sie sind gegen Schweiß und Spritzwasser geschützt.

Lies auch: Bose QuietComfort Ultra Earbuds Test

Die Earbuds sitzen an der Ohrmuschel, jedoch nicht im Gehörgang. Mit ihren Funktionstasten kannst Du die Musik steuern und zwischen Immersive Mode und Stereo wechseln.

Zudem können die Bose Ultra Open Earbuds ihre Lautstärke automatisch regeln.

Sie sind mit Bluetooth 5.3 ausgestattet und sind mit der Bose Music App kompatibel. Die Open Ears können außerdem mit anderen Bose Lautsprechern verbunden werden.

5 Bose Ultra Open Earbuds Features

  • 360 Grad Sound
  • IPX4 zertifiziert
  • Bis zu 19,5 Std + 7,5 Std Akkulaufzeit
  • Bluetooth 5.3
  • Dipol-Schallwandler-System

Die Bose Ultra Open Earbuds sind in den Farben weiß und schwarz erhältlich.


anzeige


 

Bose Ultra Open Earbuds Testbericht

Design

Die Bose Ultra Open Earbuds werden in einem kleinen Transportetui geliefert. Dieses ist kompakt und passt perfekt in meine Hosentasche. Zudem finde ich es sehr schick. Es hat das Bose-Logo aufgedruckt und eine kleine LED eingebaut, die den Akkustand anzeigt.

Die Earbuds haben ein sehr schickes Design. Mir gefällt das vergoldete Design in der weißen Farbe gut, da es sehr edel wirkt. Sie sitzen sichtbar im Ohr und machen dabei einen guten Eindruck. Generell wirken das Ladecase und die Earbuds hochwertig verarbeitet und robust.

Bose Ultra Open Earbuds Test

Die Earbuds werden an der Ohrmuschel befestigt.

Tragekomfort

Die Bose Ultra Open Earbuds lassen sich gut an der Ohrmuschel anbringen. Sobald ich einmal den passenden Sitz gefunden hatte, ließen sie sich jedes Mal schnell und einfach anbringen.

Wie erwartet sitzen die Earbuds stabil am Ohr. Ich habe sie tatsächlich kurz nach dem Anbringen fast schon vergessen, da sie nirgends am Ohr spürbar sind oder drücken. Erst nach einigen Stunden konnte ich einen leichten Druck an einer Ohrmuschel wahrnehmen.

Bedienung

Pro Earbud gibt es je eine Funktionstaste, die mit einem Shortcut belegt werden kann und ansonsten Anrufe annimmt oder ablehnt sowie die Laustärke der Musik regelt und Lieder überspringt oder zurückspringt. Diese Tasten sind gut erreichbar und einfach zu bedienen.

Generell hat dies während des Bose Ultra Open Earbuds Test sehr gut funktioniert. Die Tasten haben schnell und zuverlässig reagiert. Einmal haben diese jedoch plötzlich nicht mehr funktioniert. Nachdem ich die Earbuds erneut verbunden habe, war wieder alles in Ordnung.

Bose Ultra Open Earbuds Test

Die Funktionstasten reagieren schnell und sind gut zu erreichen.

Klang im Bose Ultra Open Earbuds Test

Beim ersten Aufsetzen der Bose Ultra Open Earbuds überraschte mich der klar hörbare Sound im Ohr. Die Earbuds können zudem sehr laut sein. Schon die Hälfte der Laustärke war in einer ruhigen Umgebung angenehm zum Musik hören.

Ein bisschen klingen die Earbuds wie In-Ears, die auch etwas Umgebung durchlasen. Das ist Bose wirklich gut gelungen. Jedoch höre ich schon bei 60% Lautstärke kaum noch meinen Gesprächspartner. Trotzdem kann ich meine Umgebung viel besser wahrnehmen, als mit In-Ears.

Die Earbuds haben ein leises Grundrauschen. Das ist bei leisen oder ruhigen Songs leider bemerkbar. Es ist nach einiger Zeit aber kaum noch störend.

Bose Ultra Open Earbuds Test

Obwohl die Earbuds nicht direkt im Ohr stecken, klingen sie gut.

Die Bose Ultra Open Earbuds haben deutliche Höhen, aber es fehlt ihnen an Bass. Durch den Bassverstärker in der App, kann das aber gut behoben werden. Insgesamt fehlt es dem Klang meiner Meinung nach aber trotzdem etwas an Fülle und auch Detail.

Die Klangbühne ist relativ eng. Die Tiefenstaffelung ist etwas begrenzt, lediglich die Stereobreite ist recht breit und gelingt den kleinen Earbuds gut.

Die Impulstreue ist in Ordnung, aber nicht sehr herausragend. Jedoch kann ich sehr lange mit den Earbuds Musik hören, ohne dass meine Ohren ermüden. Beim schnellen Wechsel der Lieder knacken die Earbuds ganz leicht.

Lies auch: Bluetooth Kopfhörer Testsieger

Sound-Modi

Bei den Bose Ultra Open Earbuds kannst Du zwischen „Stereo“ und „Immersive“ wählen. Der Stereo-Modus gibt dir „normalen“ Stereo-Sound wieder, wohingegen Du im Immersive Modus 360 Grad Sound erleben kannst. Mit Letzterem fühlst Du dich etwas mehr im Geschehen und die Musik bekommt mehr Tiefe.

Bei den Over-Ear Kopfhörern von Bose habe ich diesen Modus sehr gemocht, bei den Open Ears hingegen merke ich keinen großen Unterschied im Sound. Der 360 Grad Sound ist durchaus hörbar – aber nicht so sehr erlebbar, wie Du es dir vielleicht wünschst.

Bose Ultra Open Earbuds in der Praxis

Die Bose Ultra Open Earbuds eignen sich sehr gut zum Sport machen, da sie fest am Ohr sitzen, nicht verrutschen und man sie kaum an den Ohren merkt. Die Knöpfe an den Earbuds sind gut erreichbar und funktionieren schnell und zuverlässig.

Für eine Zugreise oder einen langen Aufenthalt in einem kleinen geschlossenem Raum eignen sie sich eher nicht, da deine Mitmenschen schon ab mittlerer Laustärke deinen Sound aus den Earbuds hören können. In einer lauten Umgebung ist dies kein Problem, in einer leisen hingegen könnte es störend sein.

Bose Ultra Open Earbuds Test

Mit dem Ladecase kannst Du die Bose Ultra Open Earbuds gut unterwegs transportieren.

Bluetooth-Verbindung

Die versprochenen neun Meter Reichweite übertreffen die Bose Ultra Open Earbuds deutlich – auch durch Wände. Das Verbinden mit einem Gerät ist einfach und schnell möglich. Sobald die Earbuds wieder im Case sind, beendet sich die Verbindung automatisch.

Ich musste jedoch immer erst die Verbindung mit einem Gerät trennen, bevor ich die Earbuds mit einem anderen verbinden konnte. Das ist etwas schade.

Beim Musik hören hatte ich während des Bose Ultra Open Earbuds Test zweimal einen ganz kurzen Verbindungsabbruch. Einmal ist mir auch der linke Ohrhörer komplett ausgefallen. Das darf eigentlich nicht passieren.

Telefonieren

Das Annehmen und Ablehnen von Telefonaten hat direkt funktioniert.

In leisen Umgebungen konnte ich angenehm mit den Bose Ultra Open Earbuds telefonieren. Ich nahm genug von meiner Umgebung wahr und habe gleichzeitig meinen Gesprächspartner deutlich gehört, als wäre er neben mir.

In lauten Umgebungen hingegen ist es schwierig etwas zu verstehen, da der Anruf vergleichsweise sehr leise ist. Neben einer befahrenen Straße ist es daher fast unmöglich, ein verständliches Telefonat zu führen.

Bose Ultra Open Earbuds Test

Sobald die Earbuds im Case liegen, schalten sie sich automatisch aus.

Mein Gesprächspartner konnte mich trotz lauten Umgebungsgeräuschen aber durchgehend verstehen. Es sind im Hintergrund zwar Geräusche hörbar, diese störten die Person am anderen Ende der Leitung aber nicht.

Jedoch war die Verbindung ab und zu während des Telefonates instabil. Die Sprachqualität war dadurch auf beiden Seiten teilweise eingeschränkt.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit der Kopfhörer reicht einigermaßen lang. Nach etwa sieben Stunden müssen sie wieder im Ladecase neu aufgeladen werden. Hörst Du nur leise Musik, halten sie sogar noch etwas länger durch. Im Immersive-Modus ist die Akkulaufzeit etwas kürzer.

Das Laden der Earbuds geht relativ schnell, weswegen die Akkulaufzeit in Ordnung ist. Wer jedoch noch bis in die Nacht durchhören möchte, muss sich auf eine Ladepause einstellen.

Bose Music App

Mit der Bose Music App kannst Du diverse Klangeinstellungen für die Earbuds festlegen. Zum einen gibt es einen Equalizer, mit welchem Du die Höhen, Mitten und Tiefen anpassen kannst. Das ist ein nettes Feature, hat bei mir im Bose Ultra Open Earbuds Test jedoch keine Verwendung gefunden.

Zum anderen kannst Du zwischen dem „normalen“ Stereo-Modus und dem Immersive Modus umschalten und „Bewegt“ oder „Unbewegt“ für den Immersive Modus einstellen. Bei „Bewegt“ bewegt sich die Musik mit deinem Kopf, bei „Unbewegt“ bleibt sie statisch an einer festen Stelle im Raum.

In der App lässt sich auch ein Shortcut festlegen. Mit diesem kannst Du durch langes Drücken auf einen Ohrhörer zum Beispiel den Immersiven-Modus einschalten oder einen Sprachassistenten aktivieren.

Bose Ultra Open Earbuds Test

Die Bose Music App bietet dir viele Möglichkeiten zur Klangeinstellung.

Die App habe ich auch schon beim Bose QuietComfort Ultra Test verwendet und sie hat immer einwandfrei funktioniert. Dieses Mal haben sich jedoch die Earbuds jedes Mal von der App getrennt, wenn ich eine weitere App auf meinem Smartphone geöffnet habe.

Das ist ziemlich nervig, wenn ich zum Beispiel schnell die Lautstärke der Earbuds ändern möchte, was in der App besser funktioniert als am Ohrhörer selbst.

Bildstrecke

Unterstütze unsere Arbeit mit einem Kauf bei Thomann*

* Affiliate Link: Du bezahlst den normalen Preis und wir erhalten eine Provision, wenn Du etwas kaufst. Danke!

Fazit zum Bose Ultra Open Earbuds Test

Die Bose Ultra Open Earbuds sind gute offene Earbuds für den Alltag und besonders für den Sport. Ihre Akkulaufzeit ist ausreichend und ihr Design ist sehr schick.

Der Klang der Earbuds ist in Ordnung. Da sie nicht direkt im Gehörgang sitzen und noch viele Umgebungsgeräusche durchdringen, ist der Sound nicht perfekt. Dafür bieten sie dir einen sehr guten Tragekomfort und sind für fast alle Orte und Anwendungen gut geeignet.

Leider hatten die Earbuds im Bose Ultra Open Earbuds Test ein paar Verbindungsabbrüche. Diese waren zwar nur selten, senken aber letzendlich den Gesamteindruck der Earbuds.

Im Vergleich zu anderen offenen Earbuds sind die Earbuds von Bose relativ hochpreisig. Sie übertreffen den Preis von vielen vergleichbaren Modellen fast um das doppelte. Für denselben Preis bieten Bose und andere Hersteller Over-Ear Kopfhörer oder In-Ears an, die einen besseren Klang und viel mehr Funktionen bieten.

Wer darauf verzichten kann und auf einen guten Sitz (vor allem beim Sport) Wert legt und andere Arten von Kopfhörern störend findet, ist mit offenen Kopfhörern gut bedient. Ob sie den vergleichsweise hohen Preis dann aber wirklich wert sind, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Im Bose Ultra Open Earbuds Test bekommen sie von mir eine gute Wertung.

Bose Ultra Open Earbuds Features

  • Open Earbuds
  • Bis zu 19,5 + 7,5 Stunden Akkulaufzeit
  • Schnellladefunktion
  • 360 Grad Sound
  • IPX4 zertifiziert
  • Funktionstasten
  • Dipol-Schallwandler-System
  • Bluetooth 5.3
  • 9 m Bluetooth Reichweite
  • 4 Mikrofone
  • Kompatibel mit diversen Bose Lautsprechern
  • Farbe: Weiss & Schwarz
  • Lieferumfang: USB-C-Ladekabel (USB-A auf USB-C), Transportetui mit Ladefunktion
  • Abmessungen (H x B x T): 1,9 cm x 1,7 cm x 2,7 cm (Earbuds)
Hersteller:   
Produkt:

Bose Ultra Open Earbuds Test

Sag uns deine Meinung!

Empfehlung