Bose QuietComfort Ultra Headphones Test
Topmodell mit konkurrenzlosem ANC

Bose QuietComfort Ultra Headphones Test

Im Bose QuietComfort Ultra Headphones Test finden wir heraus, was die Kopfhörer so besonders macht.

Was ist es?

Die Bose QuietComfort Ultra Headphones sind Over-Ear Kopfhörer mit Noise Cancelling und einer Akkulaufzeit von bis zu 24 Stunden.

Mit ihnen kannst Du telefonieren und auch ein Aware-, ein Quiet- und ein Immersion-Modus sind mit dabei. In der Bose Music Space App lassen sich zudem diverse Klangeinstellungen für die Kopfhörer treffen.

Mit der CustomTune-Technologie passt sich die Klangwiedergabe an deine Präferenzen und deine Ohren an und der Sound wird so personalisiert, dass er für dich am besten klingt.

Die Polster sind aus Leder und die anderen Komponenten bestehen aus Kunststoff und Aluminium. Die Bose QuietComfort Ultra Headphones sind mit Bluetooth 5.3 ausgestattet und haben eine Reichweite von neun Metern.

An den Ohrmuscheln kannst Du die Lautstärke einstellen, Titel überspringen, Telefonate annehmen und individuelle Shortcuts einstellen. Auch mit Siri sind die Kopfhörer kompatibel.

5 Features im QuietComfort Ultra Headphones Test

  • 24 Stunden Akkulaufzeit
  • Personalisierter Klang
  • Bluetooth 5.3
  • ANC & Ambient-Modus
  • Immersive Audio

anzeige


 

Bose QuietComfort Ultra Headphones Testbericht

Erster Eindruck

Die Bose QuietComfort Ultra Headphones werden in einer kleinen Tragetasche geliefert. Diese wiederum wurde in einem stabilen Karton verstaut.

Die Tasche wird mit einem Reißverschluss geöffnet und beinhaltet den Over-Ear Kopfhörer sowie ein USB-C-Ladekabel und ein Audiokabel. Letzteres ist in einem kleinen extra Stofffach untergebracht.

Die Tragetasche ist sehr kompakt für so große Kopfhörer. Die Bose QuietComfort Ultra Headphones werden zusammengefaltet darin verstaut.

Sie sind in der Tragetasche gut geschützt und können super auch in einer kleinen Tasche transportiert werden.

Bose QuietComfort Ultra Headphones Test

In der Tasche finden die Kopfhörer und das Zubehör seinen Platz.

Das Design der Bose QuietComfort Ultra Headphones gefällt mir sehr gut. Die Farbe und das Design finde ich insgesamt sehr schick. Es gefällt mir zudem gut, dass sich die Kopfhörer zusammenfalten lassen. Damit kann ich sie auch ohne das Case kurze Zeit platzsparend verstauen.

Auf den Ohrmuscheln ist das Bose Logo abgedruckt, sodass dieser Bereich nicht so leer aussieht. Auf dem Kopf sehen die Kopfhörer gut aus und wirken selbst bei meinem verhältnismäßig kleinem Kopf nicht zu klobig.

Insgesamt wirken sie robust und hochwertig verarbeitet. Sie lassen sich auch gut in der Größe verstellen. Jedoch knarzt das Plastik an den Kopfbügeln leicht, wenn ich den Kopfhörer bewege.

Bose QuietComfort Ultra Headphones Test

Das Design der Kopfhörer gefällt mir sehr gut.

Bedienung

Die Kopfhörer haben keine Touchfunktion an den Ohrmuscheln wie viele andere Modelle im selben Preisbereich. Stattdessen werden sie mit einem Multi-Funktionsknopf bedient. An diesem kannst Du die Musik-Titel überspringen und zurückspringen, Pausieren und Anrufe annehmen.

Dieser Knopf reagiert sehr schnell und zuverlässig. Für die Lautstärke befindet sich direkt daneben eine schmale Touchfläche. Diese lässt sich durch eine leichte Erhebung gut erfühlen.

Durch hoch- oder runterziehen lässt sich hier die Lautstärke recht detailliert einstellen.

Bose QuietComfort Ultra Headphones Test

Über einen Multi-Funktionsknopf und einer schmalen Touchfläche werden verschiedene Befehle ausgeführt.

Mir gefällt diese Art der Lautstärkeeinstellung nicht, da ich ab und zu mit dem Finger abgerutscht bin und die Lautstärke dadurch zu schnell oder auch zu langsam erhöht habe. Durch schnelles Wischen kann die Lautstärke auch schneller eingestellt werden, das hat besser funktioniert.

Durch Halten dieser Touchfläche, kann ein selbst festgelegter Shortcut aktiviert werden. Dieser lässt sich in der App einstellen und verändern. Hier kannst Du zum Beispiel den Immersiven Modus aktivieren oder den Sprachassistenten einschalten.

Das funktioniert sehr gut, aber ich bin ab und zu aus Versehen mit dem Finger beim Auf- oder Absetzen auf diesem Feld gelandet.

Modi

Die Bose QuietComfort Ultra Headphones haben drei unterschiedliche Modis, die sich je nach Umgebung einsetzen lassen.

Der sogenannte Quiet-Modus ist das, was bei anderen Bluetooth Kopfhörern auch als Noise Cancelling bezeichnet wird. Damit werden Umgebungsgeräusche sehr gut abgeschirmt.

Beim Aware-Modus werden die Geräusche aus der Umgebung wieder eingeblendet, so dass Du beim Laufen durch die Stadt beispielsweise herannahende Autos hören kannst. Beide Modi funktionieren sehr zuverlässig und machen ihre Arbeit gut.

Beim Aware-Modus ist leider ein leises Grundrauschen bei leisen Songs oder Passagen wahrzunehmen. Das kann bei niedriger Lautstärke für den ein oder anderen etwas störend sein.

Bose QuietComfort Ultra Headphones Test

Die drei Modi passen sich zuverlässig an deine Umgebung an.

Der Immserive-Modus erlaubt dir das Hören mit 360 Grad Sound. Du kannst wählen zwischen „Still“ und „Motion“.

Bei „Still“ bleibt der Sound an einer Stelle, auch wenn Du deinen Kopf bewegst. Bei „Motion“ wandert der Sound mit dir.

Dieser Modus hat mir bei vielen Songs gut gefallen, da Du die Musik mehr miterlebst und dich fühlst, als wärst Du mitten im Geschehen. Ein schönes Feature.

Bluetooth-Verbindung

Die Kopfhörer haben sich während meinem Bose QuietComfort Ultra Headphones Test sehr schnell per Bluetooth mit meinem Smartphone oder Computer verbunden.

Wichtig: Die Bluetooth-Verbindung blieb zudem stets stabil – beim Musik hören sowie beim Telefonieren haben sich die Kopfhörer kein einziges Mal von alleine getrennt. Das ist gut, denn bei anderen Modellen kommt es immer mal wieder zu Abbrüchen.

Laut Herstellerangaben soll die Bluetooth-Reichweite bis zu neun Meter halten. Das habe ich natürlich getestet und die gute Nachricht lautet: sie können die Entfernung selbst durch die Wände in unserem Office übertreffen.

Tragekomfort

Die Bose QuietComfort Ultra Headphones merke ich beim Tragen kaum auf meinem Kopf. Die Kopf- und Ohrpolster sind sehr bequem. Die Ohrmuscheln lassen sich um 180 Grad drehen und passen sich damit sehr gut dem Kopf an.

Insgesamt sitzen die Kopfhörer sehr stabil an meinem Kopf, ohne dabei in irgendeiner Form zu drücken. Auch nach vielen Stunden nicht.

Unter den Ohrmuscheln wird es nach einiger Zeit warm, das ist lediglich etwas unangenehm – aber normal.

Bose QuietComfort Ultra Headphones Test

Die Ohrpolster der Kopfhörer sind sehr bequem.

Bose QuietComfort Ultra Headphones in der Praxis

Beim Telefonieren kann ich mich im Aware-Modus bei niedriger Lautstärke gut mit meinem Gesprächspartner unterhalten, ohne weitere störende Hintergrundgeräusche zu hören.

Bei aktivierter Trageerkennung, stoppt die Wiedergabe nach etwa zwei Sekunden, sobald ich den Kopfhörer absetze oder die Ohrmuschel anhebe.

Das Noise Cancelling ist besonders im Freien neben einer befahrenen Straße oder einer anderen lauten Umgebung hervorragend. Ich kann von der Umgebung so gut wie gar nichts mehr hören.

Etwas nervig finde ich die Frauenstimme, die mir bei jedem erneuten Koppeln mit meinem Smartphone den Namen von diesem ansagt. Das dauert in etwa vier Sekunden bis ich dann mit dem Musikhören beginnen kann.

Lies auch: Bluetooth Kopfhörer Testsieger

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit der Kopfhörer geht in Ordnung. Zwar reicht der Akku nicht für mehrere Tage, aber für einen ganzen Tag ohne Aufladen reicht es allemal.

Da der Kopfhörer sehr schnell wieder aufgeladen ist, sollte das auch für die meisten Leser klargehen.

Da Du in der App jederzeit den Akkustand einsehen kannst, musst Du dir auch keine Gedanken darum machen, dass die Kopfhörer plötzlich leer laufen.

Telefonieren

Leider war die Anrufqualität der Bose-Kopfhörer nicht sonderlich gut. Ich konnte zwar alles von meinem Gesprächspartner verstehen, die Verbindung ist jedoch ab und zu abgebrochen und es klang mir insgesamt zu dumpf.

Meinem Gesprächspartner erging es ähnlich: Ich war nicht klar verständlich und besonders die Hintergrundgeräusche seien sehr deutlich zu hören gewesen. An einer befahrenen Straße konnte er sehr viel von den Hintergrundgeräuschen hören.

Das können andere Kopfhörer, wie beispielsweise die von Sony, besser.

Bose QuietComfort Ultra Headphones Test

Die Bose QuietComfort Ultra Headphones haben pro Ohrmuschel mehrere Mikrofone verbaut.

Bei angeschaltetem Noise Cancelling konnte ich bis auf das Telefonat gar nichts mehr von meiner Umgebung hören. Leider auch mich selbst nicht. Daher habe ich mich zum Telefonieren eher an ruhigeren Orten aufgehalten und den Aware-Modus verwendet.

In lauteren Umgebungen hingegen habe ich zu viel von der Umgebung gehört, weswegen ich wieder das Noise Cancelling anschalten musste.

In der App kannst Du die Wahrnehmung deiner eigenen Stimme einstellen. Das ist eigentlich genau dafür gedacht, diese Probleme zu vermeiden. Ich habe aber keinen Unterschied feststellen können, was ich schade finde.

Klang im Bose QuietComfort Ultra Headphones Test

Von Beginn an war ich vom Klang dieser Bluetooth Kopfhörer sehr beeindruckt. Sie klingen ausgewogen und sehr detailliert und ich habe gerne im Immersive-Modus Musik gehört.

Die Kopfhörer können zudem sehr laut und es macht Spaß mit ihnen zu hören.

Der Klang ist sehr präsent, aber ermüdet die Ohren auch nach Stunden nicht (außer im Immersive-Modus). Stimmen in Podcasts sind sehr klar zu verstehen, was mir besonders gut gefallen hat.

Bose QuietComfort Ultra Headphones Test

Musik hören macht mit diesen Kopfhörern viel Spaß.

Die Kopfhörer haben klanglich alle Musikgenres gut abgedeckt und klingen in allen detailliert mit vollem Sound und ausreichend viel Bass und klaren Höhen.

Im Aware-Modus ist (wie schon erwähnt) ein leicht wahrnehmbares Rauschen zu hören, das in den anderen Modi deutlich weniger war.

Klangbühne

Die Klangbühne der Kopfhörer gefällt mir gut. Im „normalen“ Quiet-Modus ist die Stereobreite sehr weit und auch die Tiefenstaffelung ist gut, jedoch nicht so detailliert wie im Immersive-Modus. Da ist die Klangbühne besonders beeindruckend.

Die Bose QuietComfort Ultra Headphones haben eine schöne Balance zwischen Höhen, Tiefen und Mitten. Zudem ist die Impulstreue sehr gut gelungen und auch die Separation lässt sich sehen: Ich konnte im Song viele Instrumente sehr gut heraushören.

Bose Music App

Die App von Bose lässt sich recht schnell auf dem Gerät einrichten und mit den Kopfhörern verbinden. Es können auch zwei Geräte gleichzeitig verbunden werden, dann braucht die App allerdings etwas Zeit, um das zweite Gerät zu erkennen.

Auf einer Übersichtsseite findest Du alle Einstellungen auf einem Blick, die Du mit der App an den Kopfhörern vornehmen kannst.

Zum einen kannst Du den Akkustand einsehen und die Lautstärke der Kopfhörer ändern. Zum anderen können die drei schon bekannten und weitere selbst konfigurierbaren Modi umgeschaltet werden.

Bose QuietComfort Ultra Headphones Test

In der Bose Music App kannst Du alle wichtigen Einstellungen für die Kopfhörer treffen.

Auch ein Dreiband-EQ mit vier voreingestellten Presets ist mit dabei. Diesen finde ich ein schönes Feature, kam bei mir im Bose QuietComfort Ultra Headphones Test jedoch kaum zum Einsatz.

In der Bose Music App lassen sich zudem Shortcuts für das Touchfeld einstellen, das Immersive Audio ein- und ausstellen und die Trageerkennung aktivieren.

Bildstrecke

Unterstütze unsere Arbeit mit einem Kauf bei Thomann*

* Affiliate Link: Du bezahlst den normalen Preis und wir erhalten eine Provision, wenn Du etwas kaufst. Danke!

Fazit zum Bose QuietComfort Ultra Headphones Test

Die Bose QuietComfort Ultra Headphones sind klanglich gute Kopfhörer mit einem hervorragendem Noise Cancelling, mit welchem kaum ein anderes Modell mithalten kann. Sie sind auch nach langer Zeit noch sehr bequem zu tragen.

Obwohl der Klang sehr präsent ist und wenig Wärme zulässt, hat das Hören mit den Kopfhörern viel Spaß gemacht. Besonders der Immersive-Modus hat mich beeindruckt.

Im Vergleich zu seinen Mitbewerbern hat Bose beim Noise Cancelling die Nase klar vorn, ist aber etwas zu teuer. Ein Alltagshörer wird nur wenig Unterschied zum fast 100 Euro günstigeren Sony WH-1000XM5 Kopfhörer hören.

Dieser bietet mehr Features in der App und eine einfachere Steuerung. Auch beim Telefonieren war der Sony überlegen, der Bose hat hier wohl zu gute Mikrofone eingebaut, sodass mein Gesprächspartner zu viele Nebengeräusche mitgenommen hat.

Insgesamt ist dieses Modell Spitzenreiter beim Noise Cancelling und verdient sich locker eine gute Wertung im Bose QuietComfort Ultra Headphones Test.

Bose QuietComfort Ultra Headphones Features

  • Over-Ear Kopfhörer
  • Immersive Audio
  • Noise Cancelling
  • Aware-Modus
  • 24 Stunden Akkulaufzeit
  • 3 Stunden Akkuladedauer
  • 15 min Schnelladen für 2 Std
  • CustomTune-Technologie
  • Bose Music App
  • Integrierte Mikrofone zum Telefonieren
  • Bluetooth-Version: 5.3
  • Bluetooth-Reichweite: 9 m
  • Codecs: AAC, SBC
  • Lieferumfang: Transportetui, Audiokabel (3,5 mm auf 2,5 mm), USB-A auf USB-C-Kabel
  • Abmessungen ( H x B x T): 19,5 cm x 13,9 cm x 5,08 cm
  • Gewicht: 0,25 kg
Hersteller:   
Produkt:

Bose QuietComfort Ultra Headphones Test

Sag uns deine Meinung!

Empfehlung