Baton Rouge X11S/OM-CAB Test
Akustikgitarre für die goldenen 20er Jahre

Baton Rouge X11S OM CAB Test 01

Die Baton Rouge X11S/OM CAB ist im Stil der 20er Jahre gehalten, verzichtet dabei dennoch nicht auf moderne Fertigungsmethoden!

Was ist es?

Die Baton Rouge X11S/OM-CAB ist eine Westerngitarre in Folk-Bauweise. Folk Gitarren fallen etwas kleiner aus und haben einen charakteristisch mittigen Klang.

Passend zum Beginn der 20er Jahre des 21. Jahrhunderts, kommt die 20s Reloaded Serie mit der Baton Rouge X11S/OM-CAB und vereint typische Elemente einer Gitarre, wie sie in den 1920er Jahren gebaut worden sein könnte. Auf eine moderne Bauweise und moderne Verarbeitungsstandards wird allerdings nicht verzichtet.


Passend dazu


Im Baton Rouge X11S/OM-CAB Test liegt uns die Gitarre in der Farbe Caramel Burst vor. Es gibt sie aber auch in Naturholzoptik und mit eingebautem Tonabnehmer. Den passenden Test zur Schwestergitarre findest Du hier: Baton Rouge X11S/OME Test.

Ob das Konzept, die Goldenen 20er Jahre wieder aufleben zu lassen, aufgeht und vor allem wie gut die Gitarre wirklich klingt, erfährst Du in den folgenden Zeilen im Baton Rouge X11S/OM-CAB Test.

5 Baton Rouge X11S/OM-CAB Features

  • Folk Korpusform
  • massive Fichtendecke
  • Sattel und Steg aus Knochen
  • Mensur: 630mm
  • Sattelbreite: 46mm

anzeige


 

Baton Rouge X11S/OM-CAB Testbericht

Video: Baton Rouge 20s Reloaded

Hands On – Der erste Eindruck der Baton Rouge X11S/OM-CAB

Baton Rouge X11S OM CAB Test 03

Die Baton Rouge X11S/OM-CAB in Caramel Burst.

Bei Gitarren ist es ja bekanntlich wie mit allem im Leben, der erste Eindruck zählt. Diesen kann die Baton Rouge X11S/OM-CAB für sich gewinnen.

Gleich beim ersten Spielen merkt man, dass man es hier mit einer ordentlich gebauten Akustikgitarre zu tun hat. Auch optisch macht die Gitarre was her, das Holz hat eine schöne Maserung.

Geliefert wird die Gitarre in einem Pappkarton ohne Tasche, das hätte ich bei der Preisklasse der Gitarre aber auch nicht anders erwartet, denn wir befinden uns noch in der Kategorie unter 400 Euro.

Auf den zweiten Blick

Schaut man sich die Baton Rouge X11S/OM-CAB genauer an fallen einem hier und da dann doch ein paar kleinere Dinge auf.

Macht sie von weitem einen nahezu perfekt verarbeiteten Eindruck, sieht man aus der Nähe kleinere Unsauberkeiten im Lack oder Klebereste am Hals.

Das alles beschränkt sich auf optische Dinge. Und realistisch betrachtet, ist ein kleines Manko bei einer Gitarre dieser Preisklasse absolut zu verzeihen. Ein großer Teil im Preis einer Gitarre lässt sich aus der Qualitätskontrolle errechnen, die eben solche Kleinigkeiten noch ausbessert.

Spielgefühl der Baton Rouge X11S/OM-CAB

Viel wichtiger als die Optik ist doch die Bespielbarkeit einer Gitarre. Schauen wir uns also an wie der Hals der Baton Rouge X11S/OM-CAB verarbeitet ist.

Zunächst muss man sagen, dass wir es hier mit einem relativ dünnen Hals für eine Westerngitarre zu tun haben. Das kommt dem Spielgefühl schon einmal zu Gute.

Gleichzeitig ist die Sattelbreite etwas größer als man es von den meisten Gitarren gewohnt ist. Der Abstand der Saiten ist damit größer und geht schon eher in die Richtung einer klassischen Nylon-Gitarre. Das ist gerade für Fingerpicking eine tolle Sache!

Insgesamt fühlt sich der Hals für meine Hände sehr angenehm an. Die Saitenlage ab Werk ist absolut top eingestellt, so dass sich die Baton Rouge X11S/OM-CAB erstklassig bespielen lässt.

Baton Rouge X11S OM CAB Test 02

Auch auf der Rückseite eine schöne Maserung. Die Böden und Zargen der Baton Rouge X11S/OM-CAB sind aus Mahgoni gefertigt.

Gut für kleine Hände

Mit einer Mensur von 630mm, also der Länge von Sattel bis zum Steg, ist die Baton Rouge X11S/OM-CAB etwas kürzer als andere Westerngitarren. Meist wird hier mit einer Mensur von 650mm gearbeitet. Dadurch ist der Hals kürzer und die Bünde etwas kleiner.

Da auch der Korpus etwas kleiner ist, mag die Baton Rouge X11S/OM-CAB, sowie auch ihre Schwestergitarren, durchaus interessant für Personen mit kleinen Händen sein. Da jedoch der Sattel auch etwas breiter ist rate ich unbedingt zum Anspielen.

Grandiose Bundarbeit

Zum Spielgefühl tragen auch die Bünde einen großen Teil bei. Diese sind bei der Baton Rouge X11S/OM-CAB sehr gut gelungen.

Die 21 Bundstäbchen sind allesamt sauber abgerichtet und fein an den Seiten abgeschliffen, so dass man sie beim Rutschen über den Hals überhaupt nicht bemerkt. Besonders für schnelle Akkordwechsel und große Sprünge über das Griffbrett bringt das ein angenehmes Spielgefühl.

Ganz besonders im Vergleich zu anderen Gitarren in dieser Preisklasse ist das absolut vorbildlich. Ein großes Lob an die Qualitätskontrolle, denn dies war auch bei ihrer Schwestergitarre der Fall. Genauere Infos findest du im Baton Rouge X11S/OME Test.

Der Baton Rouge X11S/OM-CAB Sound im Test

Schauen wir uns nun den wohl wichtigsten Aspekt der Gitarre im Baton Rouge X11S/OM-CAB Test an: Wie klingt sie denn nun?

Wie von der Korpusgröße zu erwarten hat die Baton Rouge X11S/OM-CAB einen sehr mittenbetonten Sound, ganz im Stil einer Gitarre der 20er Jahre.

Dieser wird durch angenehme Bassansprache unterstützt und ergibt so ein rundes, wenn auch sehr spezielles, Klangbild. Für Blues und Country Klänge ist das ein toller Sound.

Insgesamt ist der Baton Rouge X11S/OM-CAB Sound für Liebhaber von Blues, Jazz und Country Musik mit Vintage Feeling absolut gut.

Besonders etwas leiser gespielt, entfaltet die Gitarre tolle Obertöne und ist gerade bei Fingerpicking und in akustischen Bands mit kleinerer Besetzung eine tolle Ergänzung.

Baton Rouge X11S OM CAB Test 04

Knochensattel und Chromfarbene Mechaniken sind von guter Qualität – besonders für den Preis.

Serie im Vergleich

Zur gleichen Zeit liegt uns eine andere Gitarre der gleichen Serie vor: Die Baton Rouge X11S/OME.

Interessant war hier besonders der Vergleich im Sound der beiden Gitarren, denn trotz der gleichen Bauweise und Hölzer, klingt die hier getestete Baton Rouge X11S/OM-CAB besser.

Bis auf einem verbauten Piezo-System bei der Baton Rouge X11S/OME und den dafür nötigen Bohrungen im Korpus, unterscheidet die Gitarren nichts voneinander und doch ist der Sound eben unterschiedlich.

Ein Anspielen im Laden vor Ort empfiehlt sich, damit Du den Klang mehrerer Gitarren aus der gleichen Serie miteinander vergleichen kannst und so die Beste für dich findest.

Baton Rouge X11S/OM-CAB Soundbeispiele


Fazit zum Baton Rouge X11S/OM-CAB Test

Insgesamt ist mit der Baton Rouge X11S/OM-CAB eine tolle Gitarre gelungen, die zwar in der optischen Verarbeitung Verbesserungsbedarf hat, dafür in Sachen Klang und Bespielbarkeit glänzen kann.

Wer den Sound einer Vintage Gitarre der 20er Jahre für Blues, Jazz und Country liebt, ist bei der Baton Rouge X11S/OM-CAB richtig aufgehoben.

In Sachen Bundarbeit ist die Baton Rouge X11S/OM-CAB besonders in ihrer Preisklasse absolut vorbildlich, was auch der Bespielbarkeit zugute kommt.

Auch für kleinere Hände kann die Gitarre interessant sein, denn der Korpus ist etwas kleiner und der Hals etwas kürzer als bei den meisten Akustikgitarren.

Besonders im Preis-Leistungsverhältnis kann man mit der Baton Rouge X11S/OM-CAB nichts falsch machen, für unter 400 Euro wird hier ein tolles Instrument angeboten.

Baton Rouge X11S/OM-CAB Features

  • OM Korpusform
  • Massive Fichtendecke
  • MahagoniBoden & Zargen
  • Hals Okoume
  • Griffbrett & Steg Laurel
  • Saiten D'Addario EXP
  • Bindings creme ABS
  • 21 Bünde
  • Sattel & Stegeinlage Knochen
  • Finish caramel burst satin offenporig
  • Mechanik chrom
  • Mensur 630mm
  • Sattelbreite 46mm
Hersteller: Baton Rouge Guitars
Produkt:

Baton Rouge X11S/OM-CAB Test

Sag uns deine Meinung!

Empfehlungen