accusonus ERA De-Clipper Test: Übersteuerte Aufnahmen retten

accusonus ERA De-Clipper Test

Der accusonus ERA De-Clipper Test zeigt im Video mit vielen Klangbeispielen, wie gut Übersteuerungen restauriert werden

Was ist es?

Mit dem accusonus ERA De-Clipper bekommst Du ein Audio Plugin für Windows & macOS, das übersteuerte Audioaufnahmen restaurieren will.

Wenn fürs Recording an Interface, Mixer, Preamp, Field Recorder & Co. zu viel Gain gewählt wurde oder bei unerwartet lauten Geräuschen tritt Clipping auf. Die unweigerlich »beschnittenen« Wellenformen resultieren in mehr oder minder starken Verzerrungen im Klang. Falls das unerwünscht ist und keine Möglichkeit besteht, eine neue Aufnahme zu machen, kommt dieses Plugin ins Spiel.


Passend dazu


Eine von zwei De-Clipping-Methoden, die Verarbeitungsqualität (und entsprechende Prozessorbelastung) sowie die Ausgangsverstärkung können gewählt.

Die wichtigsten Features – accusonus ERA De-Clipper

  • Audio Plugin für Windows & macOS
  • Restauriert übersteuerte Aufnahmen
  • 2 Arten des De-Clippings + 2 Qualitätsstufen
  • Zwei Parameter-Sets für A/B-Vergleiche

anzeige


 

accusonus ERA De-Clipper Testbericht

Erster Eindruck vom accusonus ERA De-Clipper

Der Download (90 MB) umfasst alle Plugins des Bundles. Nach Installation und Erststart wird zur Registrierung aufgerufen, was online oder offline funktioniert. Alternativ lässt sich das Plugin als 14-Tage-Demoversion starten.

Die graphische Oberfläche ist zugänglich gestaltet, gut genug lesbar und mit drei Zoom-Stufen anpassbar an Computermonitore aller Art.

Bedienung

Die Bedienung ist denkbar einfach, insbesondere weil kein Schwellenwert oder Sonstiges angepasst werden muss wie bei anderen De-Clippern. Das Plugin ist ohne weitere Handgriffe bereit, sein Potential auszuschöpfen.

Es sei denn, Du willst noch die Prozessorbelastung drosseln, indem Du die Qualität der Signalverarbeitung reduzierst. Das sollte indes kaum nötig werden, denn auch mit unserer betagten Mittelklasse-CPU waren es bei der VST-Version unter Windows durchschnittlich 2% Auslastung.

Eine kleine fünfstufige Anzeige visualisiert, wann und wie stark der accusonus ERA De-Clipper zupackt. Ein willkommenes Feedback, mit dem sich schon gut erkennen lässt, dass die geclippten Stellen sehr zuverlässig aufgespürt werden. Nun kommt es »nur« noch hierauf an:

So gut funktioniert accusonus ERA De-Clipper

Ob und wie gut der accusonus ERA De-Clipper sein Handwerk versteht, muss anhand der zwei Modi erläutert werden. Bis auf die entsprechenden Buttons 1 und 2 unter »Type« gibt es ja praktisch nicht einzustellen, abgesehen vom Ausgangspegel. Modus 1 ist der vom Hersteller deklarierte Standard und wäre somit für die meisten Fälle optimal, während Modus 2 »für schwierigere Fälle« geeignet sei.

In der Tat: Modus 1 war bei meinen Tests praktisch immer der, der das Clipping nennenswert reduziert oder praktisch bis zur Unkenntlichkeit ausgemerzt hat. Die Ergebnisse sind wirklich gut, keine Frage. Natürlich nur, wenn das Signal nicht allzu brutal an die Decke genagelt wurde – das Teil kann keine Wunder vollbringen, wenn Amplitudendaten über weite Strecken verlorengegangen sind.

Bei Modus 2 war es öfter der Fall, dass offensichtliches Clipping entweder nicht oder nur unzureichend entfernt wurde. Entweder muss ich noch mehr Material sammeln, um die Daseinsberechtigung von Modus 2 zu erkennen, oder der Hersteller sollte noch einmal Hand anlegen und diesen Modus feintunen. Klar ist, dass auch accusonus selbst weiß oder zumindest ahnt, dass Luft nach oben ist, denn offiziell ist das Plugin noch im Betastadium – Du bist dazu eingeladen, Feedback zu geben.

Was noch erwähnt werden muss

Der accusonus ERA De-Clipper zieht »gesunde« Stelle im bearbeiteten Audioclip nicht in Mitleidenschaft. Das lässt sich jederzeit überprüfen mit einer gleichzeitig abgespielten Spur ohne das Plugin, aber mit invertierter Polarität (landläufig-falsch: »Phasendrehung«). Hier herrscht Stille an den »gesunden Stellen«, während bei den übersteuerten Segmenten das für Clipping charakteristische Knacksen, Kracken und Bröseln zutage tritt.

Übersicht accusonus ERA De-Clipper Review

PRO

  • Zuverlässiges De-Clipping von moderat übersteuertem Material
  • Sehr einfache Bedienung – funktioniert nahezu vollautomatisch
  • Geringer CPU-Verbrauch
  • Günstige, schlanke Alternative zu De-Clipping-Komponenten großer Software

CONTRA

  • Modus 2 bietet kaum Mehrwert

anzeige


Fazit zum accusonus ERA De-Clipper Test

Der accusonus ERA De-Clipper funktioniert so zuverlässig, dass ich bei einem Preis von knapp 35 Euro meine Empfehlung abgeben kann. Wohlgemerkt: Das gilt grundsätzlich nur für moderat übersteuerte Signale, bei denen es eben noch etwas zu retten gibt, und speziell für Modus 1. Der zweite Modus war wechselhaft und stellenweise unzureichend. Möglich, dass ich bisher noch nicht über geeignetes Quellmaterial gestolpert bin, aber ich habe sehr viel probiert.

Schön, dass man sich nicht um Threshold-Parameterwerte scheren oder sonstige Einstellungen tätigen muss, damit das Plugin loslegen kann. Es funktioniert auf Anhieb.

Positiv ist schließlich, dass wir es hier mit eigenständiger Software zu tun haben – Programme wie Adobe Audition und andere Audio-Editoren bzw. groß angelegte Plugins wie iZotope RX bieten De-Clipper als eine von vielen Komponenten unter ihrer Haube. Wer diese Tools aber noch nicht besitzt (und deren übrige Funktionalität nicht braucht), kommt mit einer kleinen Speziallösung um Längen günstiger und schlanker weg.

Summa summarum gibt es sehr gute viereinhalb von fünf Punkten im accusonus ERA De-Clipper Test. Im Rahmen der Möglichkeiten funktioniert das Plugin meist gut bis sehr gut, wobei die Bedienung kaum einfacher sein könnte. Dafür geht der Preis absolut in Ordnung. Für ein paar weitere Möglichkeiten zum Feintuning – und sei es nur ein dritter Modus – wäre ich indes sofort zu haben.

accusonus ERA DE-Clipper Test – Video Review

Inhaltsverzeichnis // accusonus ERA De-Clipper Test

  1. Was erwartet dich?
  2. Review
  3. Pro & Contra
  4. Fazit
  5. Wertung

SEHR GUT

accusonus ERA De-Clipper am 07.02.2019

Produkt:      accusonus ERA De-Clipper
Hersteller:  accusonus

Preis:  ~35 Euro
UVP:    ~35 Euro

Kurzfazit

Audio Plugin zur glaubhaften Restauration übersteuerter Signalanteile. Mit dem accusonus ERA De-Clipper steht eine klanglich überzeugende, eigenständig-schlanke Lösung zur Restauration plattgebügelter Wellenformen zur Verfügung. Zumindest Modus 1 funktioniert gut bis sehr gut, wenn das Quellsignal nicht allzu stark in Mitleidenschaft gezogen ist. Dafür geht der Preis in Ordnung, auch wenn der alternative Modus noch nicht so überzeugend ist und ein paar Parameter zum Feintuning nett wären.

Für wen

Alle, die (nicht zu stark) übersteuerte Aufnahmen weitgehend retten wollen und noch keine Restaruationssoftware oder Audio-Editoren mit De-Clipping-Komponente haben.

Wichtige Merkmale
  • Audio Plugin zur Restauration übersteuerte Aufnahmen
  • Für Windows ab 7 & macOS ab 10.9
  • Schnittstellen: VST (32/64 Bit), AU (32/64 Bit), AAX (64 Bit)
  • Sample-Raten: 44,1 / 48 / 88,2 / 96 kHz
  • 2 Methoden + 2 Qualitätsstufen der Restauration
  • Ausgangspegel regelbar
  • Zwei Parameter-Sets konfigurierbar für schnelle A/B-Vergleiche

Sag uns deine Meinung!

Empfehlungen