Modal Electronics Cobalt8
Zwei neue Modelle vorgestellt

Modal Electronics Cobalt8

Die Modal Electronics Cobalt8-Serie setzt sich nun aus drei Modellen zusammen.

anzeige

Modal Electronics Cobalt8: Zwei neue Modelle

Der Modal Electronics Cobalt8 verfügt über 37 Tasten, während der Cobald8X mit 61 Tasten daherkommt. Mit dem Modal Electronics Cobalt8M stellt der Hersteller zusätzlich ein Modul bereit. Somit dürfte für jeden Klangbastler das passende Modell zur Verfügung stehen.

Technisch unterscheiden sich die drei Varianten nicht – alleine die Bauform ist anders. Traditionelle und völlig neue analoge Klangtexturen sollen alle Modelle bereitstellen. Das Synthesekonzept setzt sich aus zwei Oszillator-Gruppen mit wählbaren Algorithmen zusammen. Verschiedene Oszillatormodulationen sind so möglich.

Außerdem steht Anwendern ein vierpoliges und morphbares Ladderfilter mit Cutoff-, Resonanz- und Morphreglern bereit. Auch drei unabhängige Hüllkurvengeneratoren kannst Du nutzen – für Amplitude, Modulation und Filter. Drei Audio-Rate-LFOs kommunizieren mit einer ausgeklügelten Modulationsmatrix. Eine DSP-basierte Effektsektion mit drei Effektblöcken und elf möglichen Effekten kann ebenfalls genutzt werden.

Bauweise und App

Das Gehäuse besteht aus Aluminium und Stahl und dürfte einen soliden Eindruck hinterlassen. Die Tasten der Keyboard-Varianten sind anschlagdynamisch, MPE-fähig und verfügen über Aftertouch. Achja, über die kostenlose Modal-App kannst Du problemlos auf deinem Computer arbeiten.

Der Sequenzer des Modal Electronics Cobalt8

Ein 512-Noten-Ectzeit/Step-Sequenzer ermöglicht, dank der vier verfügbaren Animationsspuren, komplexe Pattern. Der polyphone 64-Noten-Stepmodus – mit acht Noten pro Step – stellt eine einfache Step-Eingabe für Noten- und Animationswerte bereit.

Zusätzlich bieten eine Vielzahl an Sequenzer-Trigger-Modi, in Verbindung mit dem integrierten Arpeggiator, neben Funktionen, wie Inversions, Chord Hold, Transpose, Sustain, und Latch, weitere Möglichkeiten für eine rhythmisch veränderbare Klanggestaltung.

Features des Modal Electronics Cobalt8

  • 1,54-Zoll OLED-Display
  • Step-Sequenzer
  • MPE-fähig
  • Ladderfilter
  • zwei Oszillator-Gruppen mit wählbaren Algorithmen
  • drei unabhängige Hüllkurvengeneratoren
  • drei Audio-Rate-LFOs
  • 11 integrierte Effekte
  • 4-Achsen Joystick
  • kostenlose App (Download) für Mac, PC, iOS, Android, VST3 und AU

Preise und Verfügbarkeit

Modal Electronics Cobalt8X und Cobalt8M sind ab Anfang Dezember zu folgenden Preisen verfügbar:
Modal Electronics Cobalt8: 649,00 Euro
Modal Electronics Cobalt8X: 750,00 Euro
Modal Electronics Cobalt8M:580,00 Euro

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen