Die Highlights im Studiomonitore Vergleich

Studiomonitore Vergleich: Nur die besten Lautsprecher

Nur die besten im Studiomonitore Vergleich.

Infos zum Studiomonitore Vergleich

Es handelt sich durchweg um aktive Lautsprecher, also solche mit eingebauten Verstärkern. Damit muss nur noch eine Klangquelle (typischerweise das Audio Interface oder ein Mischpult) angeschlossen werden – ein separater Verstärker, wie er im HiFi-Bereich üblich ist, entfällt. Mehr dazu in unserem Guide, und zwar im Kapitel »Unterschied: Aktive vs. passive Lautsprecher«.

Bis auf die Modelle, deren Tieftöner im Durchmesser 8 Zoll oder mehr betragen, sind alle Kandidaten für das im Nahfeld konzipiert. Will heißen, dass die Entfernung der Lautsprecher zum Ohr jeweils nicht wesentlich mehr als anderthalb Meter betragen sollte. Auch dazu findest Du in unserem Ratgeber weitere Infos, wenn Du das Kapitel »Nahfeldmonitor … oder Midfield?« liest.

Lautsprecher-Vergleichstests: Alles auf einen Blick

Vergleiche in den Tabellen alle wichtigen Merkmale und Spezifikationen. Darunter sind die Verstärkerleistungen für Tief- und Hochtöner, die Eingangsformate oder der Übertragungsbereich und damit vor allem das zu erwartende Basspotential.

Tipp

Wenn die untere Grenze des Übertragungsbereichs bei 50 Hertz oder höher liegt, lohnt sich definitiv ein Blick in unseren Subwoofer-Ratgeber & Vergleich. Diese Studiomonitore können mit dem passenden Subwoofer (oft auch perfekt darauf abgestimmte vom selben Hersteller) um den nötigen Bass für Audioproduktionen aller Art erweitert werden.

Wirf auch einen Blick in die Zeile für die Besonderheiten – viele Modelle bieten gewisse Extras, die für dich den Ausschlag geben könnten. Diese stehen denn auch im Fokus der Kurzbeschreibungen zu jedem einzelnen Modell, jeweils gleich unter den Tabellen.

zum Inhalt

Studiomonitore: Test & Vergleich

Studiomonitore bis 150 €

M-Audio AV42
M-Audio
AV42
Tascam VL-S3BT
Tascam
VL-S3
Alesis Elevate 5 MKII
Alesis
Elevate 5 MKII
Akai RPM3
Akai
RPM3
Leistung (RMS)20 W14 + 14 W20 W10 W
Tieftöner (Zoll)4″3″5″3″
Hochtöner (Zoll)1″0,5″1″1″
Übertragungsbereich75 – 20.000 Hz80 – 22.000 Hz56 – 20.000 Hz80 – 20.000 Hz
Max. Schalldruck101,5 dB SPLk.A.k.A.k.A.
EingängeCinch / 3,5 mmCinch / 3,5 mmCinch / 6,3 mm2 x Cinch / 2 x 6,3 mm / 3,5 mm / USB
KlangregelungBass-Boost schaltbarBass-Boost schaltbar
Maße (B × H × T)213 x 146 x 188 mm110 x 170 x 138 mm184 x 269 x 221 mm153 x 127 x 190 mm
Gewicht3,43 kg1,1 kg5,7 kg3,4 kg
BesonderheitenKopfhöreranschluss vorne (3,5 mm), Aux-EingangSignalempfang via BluetoothKopfhöreranschluss vorne (3,5 mm)Kopfhöreranschluss vorne (3,5 mm), integriertes USB Audio Interface
Straßenpreis (Paar)119,- €119,- €129,- €149,- €
Zum Portrait
M-Audio AV42

M-Audio AV42

Eines der günstigsten Paare in unserem Studiomonitore-Test. Wer nur nebenbei Musik mischen will oder Hobby-DJ ist, wenig Geld und nicht so viel Platz auf dem Schreibtisch hat, ist mit diesem Lautsprecher-System gut beraten. Auch zum Zocken, für das Filmgucken am Computer und dergleichen ist es tadellos und punktet mit bequem an der Vorderseite erreichbaren Anschlüssen: ein Eingang für Smartphones, MP3-Player & Co., ein Kopfhörerausgang und ein Lautstärkeregler. Runde Sache.

» Jetzt zum Shop

Tascam VL-S3BT

Tascam VL-S3 / VL-S3BT

100 Euro und dieses Paar ist dein. Es handelt sich um ein aktiv-passives Hybridpärchen (ein Netzteil versorgt beide Boxen), das sehr platzsparend und für Multimedia-Anwendungen oder einfaches Homerecording auf Amateurniveau gut geeignet ist. In den Lautsprecher-Vergleichstests mit den günstigen Modellen von Alesis und M-Audio hält das Modell mühelos mit. Die eigentliche Attraktion ist sicher das BT-Modell, das sich per Funk über Bluetooth mit Musik speisen lässt.

» Jetzt zum Shop

Alesis Elevate 5 MKII

Alesis Elevate 5 MKII

Preisbrecher: Diese Studiomonitore bekommst Du im Paar, und das zu einem kaum schlagbaren Straßenpreis. Für Hobbymusiker und den Einstieg in die Musikproduktion könnten sie genau das richtige sein. Für Videoschnitt und Multimedia-Anwendungen erst recht. An Bord sind nützliche Funktionen wie ein integrierter Kopfhöreranschluss und ein Lautstärkeregler – beide gut erreichbar an der Vorderseite.

» Jetzt zum Shop

Akai RPM3

Akai RPM3

Einzigartig in unserem Studio-Lautsprecher-Test: In diese sehr günstige Monitorbox wurde ein Audio Interface integriert. Das bedeutet, dass Du zwei Kanäle via USB-Kabel im Computer aufzeichnen kannst – alle Instrumente und Zuspieler, die mit Line-Pegel senden (z.B. Keyboards & Digitalpianos). Zur gleichen Zeit kannst Du die Audiosignale aus dem Computer erschallen lassen. Ein Bass-Boost-Schalter und ein Kopfhörerausgang runden die Ausstattung ab.

Studiomonitore bis 250 €

Swissonic ASM5
Swissonic
ASM5
Swissonic ASM7
Swissonic
ASM7
Tascam VL-S5
Tascam
VL-S5
Leistung (RMS)40 + 20 W60 + 20 W40 + 30 W
Tieftöner (Zoll)5,25″6,5″5,25″
Hochtöner (Zoll)0,75″1″1″
Übertragungsbereich55 – 20.000 Hz45 – 20.000 Hz60 – 20.000 Hz
Max. Schalldruckk.A.k.A.k.A.
EingängeXLR / 6,3 mm / CinchXLR / 6,3 mm / CinchXLR / 6,3 mm
Klangregelung2 x Bass, Hochtönerpegel2 x Bass, Hochtönerpegel
Maße (B × H × T)185 x 278 x 200 mm213 x 321 x 230 mm176 x 255 x 200 mm
Gewicht4,6 kg6,9 kg5,4 kg
Straßenpreis (Paar)169,- €229,- €229,- €
Zum Portrait
Swissonic ASM5

Swissonic ASM5

Im Unterschied zu anderen abgespeckten Fassungen von Studiomonitoren in unserem Lautsprecher-Vergleich ist bei diesem Modell nicht nur der Tief-, sondern auch der Hochtöner kleiner in Relation zum ASM7. Dennoch: Ein im Preis-Leistungs-Verhältnis sehr attraktives Modell für Einsteiger. Zumindest für alle, die auf konsumentenorientierte Extras (Audioeingang, Kopfhörerausgang, Lautstärkeregler an der Vorderseite) wie bei den Modellen von Alesis und M-Audio verzichten können.

» Hier geht’s zum Swissonic ASM5 Test
» Jetzt zum Shop

Swissonic ASM7

Swissonic ASM7

Ein kleiner Überraschungshit im Katalog des Musikalienhändlers Thomann – dieses Lautsprecherpaar leistet hervorragende Arbeit in seiner Preisklasse und kann es auch mit teureren aufnehmen. Die Ausstattung ist schlicht im Vergleich zu anderen Modellen zwischen 100 und 200 Euro, da es sich hier definitiv um ein Arbeitsgerät für Homestudios handelt. Dafür gibt es genau wie bei der kleinen Variante Anschlüsse via XLR, Klinke und Cinch sowie drei einfache Filterschalter – vorbildlich.

» Hier geht’s zum Swissonic ASM7 Test
» Jetzt zum Shop

Tascam VL-S5

Tascam VL-S5

Weitaus erwachsener als der VL-S3 klingt diese Variante mit 5-Zoll-Tieftöner. Zwar reicht der Bass hier lediglich bis etwa 60 Hertz hinab, aber die Präzision, Ausgewogenheit und Räumlichkeit ist stark für diese Preisklasse. Wer als Sparfuchs sein Homestudio einrichten will, keine professionellen Ambitionen hat und auf Klangregler verzichten kann, sollte mal reinschauen:

» Hier geht’s zum Tascam VL-S5 Test
» Jetzt zum Shop

Studiomonitore bis 500 €

Adam T5V
Adam
T5V
Nowsonic RadioCheck
Nowsonic
RadioCheck
Adam T7V
Adam
T7V
Monkey Banana Gibbon 8
Monkey Banana
Gibbon 8
Leistung (RMS)50 + 20 W76 W50 + 20 W80 + 30 W
Tieftöner (Zoll)5″5,25″7″8″
Hochtöner (Zoll)1,9″1,9″1″
Übertragungsbereich45 – 25.000 Hz90 – 17.000 Hz39 – 25.000 Hz45 – 22.000 Hz
Max. Schalldruck106 dB SPL105 dB SPL110 dB SPL94 dB SPL
EingängeXLR / CinchXLR / 6,3 mmXLR / CinchXLR / 6,3 mm / Cinch
KlangregelungTieftönerpegel, HochtönerpegelTieftönerpegel, HochtönerpegelTieftönerpegel, Hochtönerpegel
Maße (B × H × T)179 x 298 x 297 mm165 x 165 x 241 mm210 x 347 x 293 mm320 x 274 x 399 mm
Gewicht5,7 kg3,55 kg7,1 kg11 kg
BesonderheitenAMT-HochtönerTief-/Mitteltöner zum Check der MittenAMT-Hochtöner
Straßenpreis (Paar)338,- €398,- €398,- €494,- €
Zum Portrait
Adam T5V

Adam T5V

Die kompaktere Variante des T7V – der einzige wichtige Unterschied ist der kleinere Tieftöner (5 Zoll Durchmesser), dessen Bass nicht ganz so weit herunterreicht. So empfiehlt sich ein Subwoofer – passende Modelle bietet der Hersteller übrigens auch gleich an: Sub7 und Sub8. Ansonsten ist die Ausstattung identisch mit der 7er-Version.

» Jetzt zum Shop

Nowsonic RadioCheck

Nowsonic RadioCheck

Hier haben wir den einzigen Vertreter in unserem Studiomonitor-Vergleich, der mit nur einem Töner auskommt – einem Tief-/Mitteltöner mit 5,25-Zoll-Durchmesser. Er ist als kompakte Zweitabhöre konzipiert, mit der sich die mittleren Frequenzlagen eines Mixes besonders gut beurteilen lassen – viele Toningenieure und Produzenten schwören darauf. Klarer technischer Vorteil: Es ist keine Frequenzweiche nötig, um zwei Töner aufeinander abzustimmen, und das Gerät wirkt als perfekte Punktschallquelle. Lies unser ausführliches Urteil:

» Hier geht’s zum Nowsonic RadioCheck Test

Adam T7V

Adam T7V

Ein Studiomonitor für Einsteiger, die hochauflösenden AMT-Hochtönersound und einen kräftigen Bass ohne zusätzlichen Subwoofer suchen. Auch in kleinen Regieräumen oder in der Video-Postproduktion macht dieser Lautsprecher sicher eine gute Figur. Die Klangregler sind einfach gehalten: Bässe und Höhen lassen sich bei Bedarf um 2 dB absenken oder anheben.

» Jetzt zum Shop

Monkey Banana Gibbon 8

Monkey Banana Gibbon 8

Das größte Modell einer preiswerten Serie von aktiven Nahfeld-Abhörmonitoren für ambitionierte Einsteiger und Fortgeschrittene. Mit seinem 8-Zoll-Woofer ist das Basspotential schon recht weit gediehen. Anschlüsse in allen gängigen Formaten sind an Bord und im Zuge der bewusst einfach gehaltenen Schaltung wurde auf Filter verzichtet. Mit getrennten Pegelreglern für Tief- und Hochtöner kannst Du den Klang aber sehr wohl an die Raumakustik oder deinen Geschmack anpassen.

» Hier geht’s zum Monkey Banana Gibbon 5 Test

Studiomonitore bis 1.000 €

Monkey Banana Turbo 6
Monkey Banana
Turbo 6
HEDD Type 05
HEDD
Type 05
Neumann KH 80 DSP
Neumann
KH 80 DSP
Leistung (RMS)50 + 30 W2 x 50 W90 + 50 W
Tieftöner (Zoll)6,5″5,5″4″
Hochtöner (Zoll)1″2″1″
Übertragungsbereich50 – 30.000 Hz45 – 50.000 Hz57 – 21.000 Hz (±3 dB)
Max. Schalldruck95 dB SPL103 dB SPL102,8 dB SPL
EingängeXLR / 6,3 mm / S/PDIFXLR / CinchXLR / 6,3 mm
KlangregelungTieftönerpegel, HochtönerpegelBass, Höhen4 Presets für verschiedene Aufstellorte
Maße (B × H × T)260 x 229 x 328 mm180 x 308 x 228 mm233 x 154 x 194 mm
Gewicht7,6 kg6,7 kg3,4 kg
BesonderheitenS/PDIF Eingang & AusgangAMT-Hochtöner, Erweiterungs-Slot (Digital-Audio)Netzwerksteuerung, gut geeignet für Mehrkanal-Setups
Straßenpreis (Paar)666,- €898,- €998,- €
Zum Portrait
Monkey Banana Lemur 5 - Studiomonitor zum Vergleich der Klangbilder mehrerer Lautsprecher

Monkey Banana Lemur 5

Der erste Studiomonitor mit Modeling – das Prinzip der digitalen Emulation, das bisher nur bei Gitarrenverstärkern, Synthesizern & Co. üblich war, greift jetzt im Reich der Lautsprecher. So bildest Du bei Bedarf den Klang von vier sehr bekannten Studiomonitoren oder einer typischen Stereoanlage mit Bass- und Höhenboost nach.

Die rückseitig abgebildeten Frequenzgänge (hier unten im Bild) und die Namen der Emulationen lassen uns vermuten, dass es sich um folgende Modelle handeln könnte:

Monkey Banana Lemur 5 - Studiomonitor zum Vergleich der Klangbilder mehrerer Lautsprechern

Monkey Banana Lemur 5 – Presets

  • Genelec 8030A
  • Yamaha NS-10
  • Auratone 5C
  • KRK Rokit 5

Nachgebildet werden dabei übrigens auch Eigenheiten bei der Wiedergabe der Transienten (Impulsverhalten), die Klangcharaktere der jeweiligen Tief- und Hochtönermaterialien sowie das Verhalten an den Trennfrequenzen. Erst damit kommt man den Sounds der Originale nah, so die Entwickler.

Kurz zu den Basics: Der Monkey Banana Lemur 5 ist ein aktiver 2-Wege-Nahfeldmonitor in kompakter Bauweise, per Bi-Amping verstärkt mit 80 + 30 Watt. Zusätzlich zum Modeling findest Du noch Filter zur maßgeschneiderten Anpassung an Raumakustik und Vorlieben. Integriert sind ein Limiter gegen Übersteuerungen und Standby zum Stromsparen. Spannende kleine Box für unverbindliche 299,- Euro bzw. im Paar knapp 600 – demnächst im Test bei uns!

Monkey Banana Turbo 6

Monkey Banana Turbo 6

Das sieht man selten: Dieser Kandidat in unserem vergleichenden Studiomonitor-Test hat einen Digitaleingang zur Vertonung eines S/PDIF-Stereosignals. Dieses kannst Du über einen entsprechenden Output übrigens auch an ein anderes Gerät weiterleiten. Die Turbobanane bietet darüber hinaus eine gute bis sehr gute Klangleistung in dieser Preisklasse – Fortgeschrittene können aufhorchen. Dazu ist das Design ein echter Hingucker mit seiner unorthodoxen Gehäuseform und dem herstellertypisch knalligen Rot (Alternative: klassisches Schwarz).

» Hier geht’s zum Monkey Banana Turbo 6 Test
» Jetzt zum Shop

HEDD Type 05

HEDD Type 05

Konstruktion und Design erinnern an einen populären Studiomonitor mit »A« – kein Wunder, denn dessen Chefentwickler macht mit dem hier vorliegenden Nahfeld-Studiomonitor jetzt sein eigenes Ding. Wie beim Klassiker kommt ein AMT-Hochtöner zum Einsatz, von denen man fein aufgelöste Höhen erwarten kann. Sehr interessant für großformatige Umgebungen außerhalb des Tonstudios: Die Rückseite beherbergt einen Slot für eine optionale hauseigene Erweiterungskarte – derzeit für digitales Audio-over-IP in DANTE-Netzwerken.

» Hier geht’s zum HEDD Type 05 Test
» Jetzt zum Shop

Neumann KH 80 DSP

Neumann KH 80 DSP

Der kleine Bruder des allseits (zu Recht) gelobten Neumann KH 120 A führt die Modellreihe für hohe Ansprüche würdig fort. Der mit einem etwas kleineren Tieftöner (4″) bestückte Lautsprecher ist durch Digitaltechnik, Netzwerksteuerung in den verschiedensten modernen Produktions- und Präsentationsumgebungen einsetzbar. Gerade auch in einem Mehrkanal-Setup.

» Jetzt zum Shop

Studiomonitore bis 1.500 €

Focal Shape 50
Focal
Shape 50
Adam A7X
Adam
A7X
Neumann KH 120 A
Neumann
KH 120 A
Leistung (RMS)60 + 25 W100 + 50 W50 + 50 W
Tieftöner (Zoll)5″7″5,25″
Hochtöner (Zoll)1″2″1″
Übertragungsbereich50 – 35.000 Hz42 – 50.000 Hz51 – 21.000 Hz (±3 dB)
Max. Schalldruck106 dB SPL114 dB SPL105,1 dB SPL
EingängeXLR / CinchXLR / CinchXLR
Klangregelung2 x Bass, Tiefmitten, HöhenBass, Höhen, HochtönerpegelBass, Tiefmitten, Höhen
Maße (B × H × T)191 x 312 x 242 mm201 x 337 x 280 mm277 x 182 x 220 mm
Gewicht6,5 kg9,2 kg6,4 kg
BesonderheitenPassive RadiatorenAMT-Hochtöner, Netzschalter & Lautstärkeregler vorneUmfangreiche Montageoptionen
Straßenpreis (Paar)1.096,- €1.098,- €1.298,- €
Zum Portrait
HEDD Type 07
HEDD
Type 07
Focal Shape 65
Focal
Shape 65
KSdigital C5-Reference
KSdigital
C5‑Reference
Leistung (RMS)2 x 100 W80 + 25 W175 + 80 W
Tieftöner (Zoll)7″6,5″6″
Hochtöner (Zoll)2″1″1″
Übertragungsbereich38 – 50.000 Hz40 – 35.000 Hz48 – 22.000 Hz
Max. Schalldruck107 dB SPL109 dB SPL115 dB SPL
EingängeXLR / CinchXLR / CinchXLR
Klangregelung2 x Bass, Tiefmitten, HöhenBass, HöhenBass, Höhen
Maße (B × H × T)220 x 370 x 300 mm218 x 335 x 285 mm245 x 200 x 220 mm
Gewicht9,6 kg8,5 kg8 kg
BesonderheitenAMT-Hochtöner,
Erweiterungs-Slot (Digital-Audio)
Passive RadiatorenKoaxiale Bauweise
Straßenpreis (Paar)1.298,- €1.396,- €1.398,- €
Zum Portrait
Focal Shape 50

Focal Shape 50

Hier haben wir die etwas kleinere Variante des Shape 65 mit 5-Zoll-Tieftöner. Der Bass erreicht laut Hersteller »erst« bei 45 Hertz die -3 dB, aber wie beim großen Bruder könnte die tatsächliche Basspotenz auch hier größer als erwartet sein. Ansonsten ist die Ausstattung identisch, also ebenfalls mit Schraubfüßen für angewinkelte Aufstellung, Schutzgitter und mehr.

» Jetzt zum Shop

Lies auch unser Firmenportrait: Focal

Adam A7X

Adam A7X

Ein moderner Klassiker in Sachen Studiomonitore, der mittlerweile starke Konkurrenz bekommen hat, aber bis heute ein zuverlässiges Modell für Fortgeschrittene. Er machte den AMT-Hochtöner in der moderaten Preisklasse salonfähig – feine, detaillierte Höhen ohne jede Aufgeregtheit erwarten dich. Praktische Komfortfunktionen: Die Netzschalter und Lautstärkeregler sind vorne angebracht, lediglich die drei Filterregler sitzen hinten.

» Hier geht’s zum Adam A7X Test
» Jetzt zum Shop

Neumann KH 120 A

Neumann KH 120 A

Der kompakte 2-Wege-Studiomonitor ist in allen klanglichen Aspekten sehr weit und spielt durchaus schon in der absoluten Profiliga mit. Das Modell punktet insbesondere in der Impulstreue – so knackige Bassnoten, Kickdrum-Anschläge und dergleichen hört man nicht alle Tage. Weiterhin ist die Räumlichkeit sehr überzeugend und Neutralität wird großgeschrieben. Die starke B-Note kommt durch eine ausgezeichnete Verarbeitung, umfangreiche Montageoptionen und mehr zustande.

» Hier geht’s zum Neumann KH 120 A Test
» Jetzt zum Shop

HEDD Type 07

HEDD Type 07

Der große Bruder des Type 05, wie üblich mit einem größeren Woofer (7″) für einen tieferen und souveräneren Bass. So ist das gute Stück naturgemäß noch eher für den Einsatz ohne Subwoofer tauglich. Ansonsten ist die Ausstattung weitgehend identisch, derzeit ist also auch hier die digitale Speisung via DANTE-Netzwerk ist also möglich und ein zweiter analoger XLR-Ausgang wird bereitgestellt. Später sollen übrigens zusätzliche Erweiterungskarten folgen.

» Jetzt zum Shop

Focal Shape 65

Focal Shape 65

Optisch extravagant (wohnzimmertauglich) und mit einigen technischen Besonderheiten wartet dieser Lautsprecher auf. Er ist für höchst ambitioniertes Homerecording, Projektstudios und Tonstudios geeignet. Als einziger Vertreter in unserer Studiomonitor-Marktübersicht bietet er passive Radiatoren. Das sind große, flache Membranen in beiden Gehäuseseiten, die die Tieftondarstellung unterstützten – das macht sich bezahlt. Alles dazu und mehr:

» Hier geht’s zum Focal Shape 65 Test
» Jetzt zum Shop

KSdigital C5-Reference

KSdigital C5-Reference

Hier haben wir die kleinere Variante des C8-Reference vor uns – ein koaxiales Kleinod aus dem Saarland. Die klanglichen Qualitäten sind weitestgehend auf dem demselben Niveau, nur dass durch den kleineren Tieftöner der Bass nicht so weit hinabreicht. In Verbindung mit einem Subwoofer (idealerweise dem hauseigenen B88-Reference) bekommst Du hier eine exzellente Lösung auf professionellem Niveau.

» Jetzt zum Shop

Studiomonitore bis 5.000 €

KSdigital C8-Reference
KSdigital
C8‑Reference
PSI A17-M
PSI
A17-M
HEDD Type 20
HEDD
Type 20
Leistung (RMS)175 + 80 W80 + 40 W3 x 300 W
Tieftöner (Zoll)8″5,1″7,2″
Mitteltöner (Zoll)4,7″
Hochtöner (Zoll)1″1″2″
Übertragungsbereich38 – 22.000 Hz43 – 23.000 Hz (-6 dB)32 – 50.000 Hz
Max. Schalldruck116 dB SPL104 dB SPL110 dB SPL
EingängeXLRXLRXLR / Cinch
KlangregelungBass, HöhenBassBass, Höhen
Maße (B × H × T)240 x 290 x 310 mm200 x 320 x 230 mm358 x 280 x 338 mm
Gewicht11 kg7,5 kg8,5 kg
BesonderheitenKoaxiale BauweiseJedes Exemplar wird individuell kalibriertAMT-Hochtöner,
eigenständiger Mitteltöner,
Erweiterungs-Slot (Digital-Audio)
Straßenpreis (Paar)1.658,- €3.258,- €3.698,- €
Zum Portrait
Neumann KH 310 A
Neumann
KH 310 A
KSdigital A200
KSdigital
A200
PSI A21-M
PSI
A21-M
Leistung (RMS)300 W250 + 150 W120 + 50 W
Tieftöner (Zoll)8,25″8″6,7″
Mitteltöner (Zoll)3″2″
Hochtöner (Zoll)1″1″1″
Übertragungsbereich34 – 21.000 Hz (±3 dB)32 – 22.000 Hz (±3 dB)38 – 23.000 Hz (-6 dB)
Max. Schalldruck110,3 dB SPL116 dB SPL103 dB SPL
EingängeXLRXLRXLR
KlangregelungBass, Tiefmitten, HöhenBass, Höhen + digitaler EQ ansteuerbarBass
Maße (B × H × T)383 x 253 x 292 mm420 x 300 x 310 mm250 x 400 x 300 mm
Gewicht8 kg11 kg7,5 kg
Besonderheiteneigenständiger Mitteltönereigenständiger MitteltönerJedes Exemplar wird individuell kalibriert
Straßenpreis (Paar)3.798,- €3.998,- €4.998,- €
Zum Portrait
KSdigital C8-Reference

KSdigital C8-Reference

Bei koaxialen Lautsprechern wie diesem sitzt der Hochtöner genau in der Mitte des Tieftöners – sie strahlen exakt von derselben Stelle ab und sorgen so in der Regel für einen spürbar plastischeren, räumlich tiefer wirkenden Klang. Zunutze macht sich das dieser Studiomonotor – vergleich ihn unbedingt mal mit einem ähnlich bepreisten Modell ohne Koaxialtechnik. Der zweite Vorteil: Ein solcher Lautsprecher kann sehr kompakt gebaut werden. Der »große« Würfel von KSdigital ist für sehr anspruchsvolle Aufgaben gewappnet und hat einen tiefen Bass.

» Jetzt zum Shop

PSI A17-M

PSI A17-M

Ein Studiomonitor aus der Schweiz … kein Wunder, dass er sehr neutral und präzise tönt. ;) PSI Audio gilt immer noch eher als Geheimtipp. Zu Unrecht. Was hier auf die Beine gestellt wurde, ist bemerkenswert und ist nur für einen angemessen hohen Preis zu haben. Der gute Thom Wettstein – Moderator bei delamar.FM und Tonstudiobetreiber in der Nähe von Zürich – bestätigt die Qualität dieser Monitore und lobt insbesondere die Impulstreue.

» Jetzt zum Shop

Lies auch unser Firmenportrait: PSI Audio

HEDD Type 20

HEDD Type 20

Ein 3-Wege-Monitor für die Midfield-Anwendung mit AMT-Hochtöner – (noch) ungewöhnlich. Was bei diesem Modell jedoch wirklich spannend ist: Ein hauseigenes VST-Plugin erzeugt eine annähernd phasenlineare (zeitrichtige) Wiedergabe des gesamten Übertragungsbereichs (mit Latenz von ≤100 ms) oder etwas enger gefasster Bereiche (bei Latenzen von ≤5 bzw. ≤2 ms). Das ist einzigartig und sorgt für ein dezentes, aber höchst willkommenes Plus in der Klangakkuratesse – Linearität in Frequenzgang UND Phase ist dank digitaler Unterstützung eben doch hier möglich.

» Jetzt zum Shop

Neumann KH 310 A

Neumann KH 310 A

In diesem erstklassigen Studiomonitor stecken die Gene des renommierten Unternehmens Klein + Hummel. Als 3-Wege-Lautsprecher bietet er einen eigenständigen Mitteltöner und damit hohe Detailtreue in den mittleren Frequenzlagen. Hier wird rein auf analoge Technik und verhältnismäßig konservative Konzepte gesetzt … mit Erfolg. Größere Tonstudios erwartet eine sich langfristig auszahlende Investition in ein akkurates, kräftiges Abhörwerkzeug für Nah- bis Mittelfeld-Anwendungen.

» Jetzt zum Shop

KSdigital A200

KSdigital A200

Einer von zwei 3-Wege-Monitoren in unserem Potpourri – er hat einen eigenständigen Mitteltöner für herausragend detaillierte Mitten. Gleichzeitig werden dadurch der Tief- und der Hochtöner entlastet. Das Modell ist ohne Wenn und Aber für den professionellen Einsatz in Tonstudios tauglich. Hochwertige Digitaltechnik optimiert den Klang zusätzlich – hier hat der Hersteller Pionierarbeit geleistet – und ein digitaler Equalizer steht für umfassende Klanganpassungen zur Verfügung.

» Hier geht’s zum KS Digital A200 Test
» Jetzt zum Shop

PSI A21-M

PSI A21-M

Wie sein kleiner Bruder PSI A17-M wartet dieser Studiomonitor mit außerordentlich hoher Akkuratesse und einem flachen Frequenzgang auf. Das in mittelgroßen Studioräumen (bis 35 m²) optimal aufspielende Modell für Produktion, Mixing und Mastering arbeitet zu 100% analog, wie seine Geschwister. Du bekommst fünf Jahre Garantie auf diesen individuell kalibrierten Lautsprecher, der in beliebigen Farben des RAL-Spektrums zu haben ist.

» Jetzt zum Shop

zum Inhalt


Felix Baarß Von