Adam T7V: Aktiver Nahfeld-Studiomonitor mit 7-Zoll-Woofer

Adam T7V Studio-Monitore

Die Adam T7V verfĂŒgen ĂŒber U-ART-Hochtöner mit Waveguides und Accelerated Ribbon Technology.

anzeige

Das bieten die Adam T7V

Die Nahfeld-Studiomonitore Adam T7V richten sich laut Hersteller an alle, die auf ein kontrolliertes, gleichmĂ€ĂŸiges Abstrahlverhalten, sowie auf einen weiten Dynamik- und Frequenzumfang mit niedriger Verzerrung setzen. Dabei mĂŒssten sie dennoch nicht zu tief in die Tasche greifen.

Typisch fĂŒr dieses und auch andere Modelle des Hauses sind die U-ART-Hochtöner, die einen Übertragungsbereich bis zu 25 kHz versprechen und zusĂ€tzlich mit Waveguides fĂŒr prĂ€zises Abstrahlverhalten ausgestattet sein sollen. Dies soll fĂŒr einen weitrĂ€umigen Sweetspot sorgen und demnach optimalen Sound auf dem Ohr trotz VerĂ€nderung der Sitzposition ermöglichen.

Alle News lesen: NAMM 2019

Die erstmalig integrierten Polypropylen-Tieftöner lieferten zudem aufgrund ihrer LinearitÀt eine saubere Wiedergabe im tiefen Frequenzbereich.

Aufgrund des geringen Umfangs sollen sich die Monitore besonders auch fĂŒr die Anwendung in weniger großen RĂ€umen der Video-, Rundfunk- oder Musikproduktion eignen.

Adam T7V: Features

  • Aktive Nahfeld-Studiomonitore
  • 7“-Tieftöner (Weiteres Modell der T-Serie: T5V mit 5“-Tieftöner)
  • U-ART-Hochtöner mit Waveguides und Accelerated Ribbon Technology
  • Übertragungsbereich: 39 Hz bis 25kHz
  • Max. Schalldruck: 110 dB SPL
  • DSP- und Class-D-VerstĂ€rker
  • AnschlĂŒsse: XLR und Chinch
  • Erweiterbar mit den Subwoofern Adam Sub7 oder Sub8

Adam T7V: Preis & VerfĂŒgbarkeit

Die Adam T7V sollen im FrĂŒhjahr 2018 verfĂŒgbar sein. Der Produktpreis war beim Verfassen des Artikels noch nicht bekannt.

Redaktionstipp: Studiomonitore Guide»

NAMM 2019 Neuheiten - der große Live-Report

News Winter NAMM

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen