Mikrofon-Test: 110 Studiomikrofone im Überblick

48
SHARES
Mikrofon-Test

Studiomikrofone im Vergleich: Mit 108 Modellen im Überblick und Klangbeispielen von gut der Hälfte davon bekommst Du einen guten Eindruck von den beliebten Kandidaten - los geht's ...

Studiomikrofone ab 33 Euro im Vergleich

Unter den hier getesteten Geräten befinden sich Studiomikrofone (wie beispielsweise das beliebte Rode NT1), die sich für Vocalaufnahmen im Homestudio besonders gut eignen. In einem Preisbereich von gut 30 Euro bis knapp 5.800 Euro ist auch für jedes Budget etwas zu finden.

Von gut einem Drittel der Modelle haben wir vergleichende Testaufnahmen gemacht

Die Studiomikrofone wurden uns von den Herstellern leihweise zur Verfügung gestellt und befanden sich zeitgleich bei uns. Das war die Voraussetzung für die Aufnahme in unsere Marktübersicht, was aber auch bedeutet, dass wir nicht alle Modelle in die Übersicht aufgenommen haben. Für uns ist dieser Mikrofon Test und Vergleich ein wahres Mammutprojekt geworden, in das wir gerne viel Zeit investiert haben, um speziell den Bereich der Low Budget Studiomikrofone transparent und unabhängig zu beleuchten.

Wie ist der Mikrofon Test abgelaufen?

Für unsere abschließende Bewertung war vor allen Dingen der Klang der getesteten Studiomikrofone maßgeblich, der natürlich nur schwer wissenschaftlich neutral zu bewerten ist. Wir haben uns alle Mühe gegeben, gleiche Bedingungen für jede Aufnahme herzustellen und das ist uns auch gelungen.

Für die Fälle, in denen wir nicht zwei preislich und technisch zueinander passende Modelle gleichzeitig aufnehmen konnten, gilt Folgendes: Menschen sind niemals in der Lage, zwei Performances exakt gleich auszuführen. Da uns aber mit unserer Sängerin Anja ein erfahrener Vocalcoach zur Seite stand, sind die Takes dennoch sehr einheitlich geworden – ergo: sie sind gut vergleichbar.

Ebenfalls erwähnenswert ist, dass erst die Kombination aus Stimme und Studiomikrofon eine gute Aufnahme prägen. Eine Stimme, die vor einem Mikrofon gut klingt, funktioniert in Kombination mit einem anderen Modell vielleicht gar nicht mehr so gut. Daher haben wir gleich zwei Stimmen aufgenommen und die Recordings miteinander verglichen. Unter den Aufnahmen befinden sich männliche und weibliche Sprache, weiblicher Gesang und der Klang eines Shakers.

Videotipp: Studiomikrofone kaufen

Praktische Ratschläge für alle, die Gesang, Sprache oder Rap aufnehmen wollen. Erfahre, worauf es beim Kauf ankommt: wichtige Features, Preisunterschiede & wie Du herausfindest, welches das beste Mikrofon für dein Studio ist.

Videotipp: Studiomikrofone kaufen

Passend oder nicht? Das kommt auf die Kombination aus Stimme & Mikrofon an. sagen

Verarbeitung im Mikrofon-Test

Was neben dem Klang als Kriterium für oder wider ein bestimmtes Mikrofon herangezogen werden kann, haben wir im Artikel Studio-Mikrofon-Ratgeber beschrieben.

Generell sind alle hier getesteten Modelle so gut, dass nicht zu erwarten ist, dass sie sofort auseinanderbrechen oder im Homestudio nichts taugen.

Aber oftmals entscheidet gerade der Lieferumfang beim Kauf oder aber besondere Spezifikationen – auch das sollte in unserem Mikrofon-Test nicht fehlen, siehe die Zeile »Lieferumfang und Bemerkungen«.

Hochwertiges Studio-Mikrofon

Hochwertiges Studio-Mikrofon

Endgültige Kaufentscheidung

Wenn wir das Preis-Leistungs-Verhältnis als Maßstab hernehmen, lassen sich mit allen getesteten Mikrofonen gute Ergebnisse erzielen. Zu sehr hängen die Aufnahmen von der Schallquelle bzw. der Stimme ab, um hier eine endgültige Bewertung vorzunehmen.

Extreme Ausreißer gab es in unserem Mikrofon-Test nicht – jedes Gerät tat mehr oder minder das, was es verspricht, absolut betrachtet in einer zumindest ordentlichen Qualität bis hin zu absolutem High-End-Sound.

Alle Modelle erfüllen ihre Aufgabe

Steht erst einmal fest, welches Budget für das Mikrofon kaufen zur Verfügung steht, muss nur noch das beste Paket für den jeweiligen Einsatzzweck herausgesucht werden. Unser persönlicher Tipp aus der Redaktion lautet, sich die passenden Modelle einfach mal selbst im Fachhandel anzuhören und vor allem mit der eigenen bzw. der aufzunehmenden Stimme oder dem Instrument deiner Wahl zu testen. Da auch der Raum eine nicht unerhebliche Rolle für das Ergebnis einer Aufnahme spielt, wäre auch der Test vor Ort besonders aufschlussreich.

Nowsonic Maxximizer – Kompakte Preamps für alle Fälle

Kompakte Mikrofonvorverstärker - Nowsonic Maxximizer

Die kompakten Mikrofonvorverstärker der Serie Nowsonic Maxximizer sind praktische Helferlein im Alltag eines Toningenieurs. Sie werden über die Phantomspeisung (+48 Volt) eines beliebigen Mischpults oder Vorverstärkers mit Strom versorgt und stellen dann bis zu +25 dB Gain zur Verfügung. Eine Batterie oder zusätzliche Stromversorgung sind nicht nötig.

So kannst Du Mikrofonen mit geringem Ausgangspegel – typischerweise dynamische oder Bändchenmikros – einen Boost verschaffen, etwa bei langen Kabelstrecken in Live-Anwendungen. Oder wenn der nachgeschaltete Vorverstärker mit einem kräftigeren Signal gefüttert werden soll. Zum Einsatz kommt eine JFET-Schaltung für transparenten, gänzlich färbungsfreien Sound. Die Gehäuse bestehen jeweils aus stabilem, widerstandsfähigem Aluminium.

Wähle aus drei Modellen:

  • Maxximizer – 1 Kanal
  • Maxximizer Plus – 1 Kanal mit …
    • variabler Eingangsimpedanz
    • schaltbarem Hochpassfilter
    • schaltbarem Ausgangspegel
  • Maxximizer Stereo – 2 Känale

Studiomikrofone im Vergleich

Klick auf die folgenden Bilder, um Großansichten zu öffnen:

Mikrofon Test

Studiomikrofone im Vergleich: Zunächst kommen die Großmembran-Kondensatormikrofone an die Reihe – wir beginnen beim günstigsten Modell für 33 Euro und steigen langsam im Preis auf …

Studiomikrofon Test & Vergleich

Diese Mikrofone fürs Homestudio dringen ganz langsam, aber sicher in die Mittelklasse vor – hier tummeln sich zum Beispiel die Modelle von t.bone, der Hausmarke von Thomann.

Mikrofon Vergleich & Test

Hier sind schon richtig gute Studiomikrofone dabei – für (semi-)professionelle Aufnahmen.

Vergleich von Studiomikrofonen der gehobenen Mittelklasse

Ein vergleichender Mikrofon-Test dieser Modelle würde zeigen, dass wir nun längst die gehobene Mittelklasse erreicht haben. So findet sich hier etwa das günstigste Modell des renommierten Herstellers Neumann.

Mikrofone fürs Studio im Vergleich

Preislich sehr eng gestaffelt geht es zwischen 600 und 700 Euro zu – hier sind praktisch alle namhaften Hersteller mit feinen Studiomikrofonen vertreten.

Studiomikrofone Vergleich

Die Luxusklasse – mit diesen Studiomikrofonen sind fantastische Aufnahmen möglich, sofern man beim Recording sein Handwerk versteht.

Mikrofon-Test

Jetzt wenden wir uns den Kleinmembran-Mikrofonen zu. Einsteiger ins Homerecording können hier zuschlagen, um Akustikgitarre & Co. aufzunehmen.

Mikrofon Vergleich & Test

Diese Kleinmembraner stellen auch anspruchsvolle Gemüter zufrieden, wenn es um die Abnahme von Instrumenten aller Art geht.

Mikrofone Test

Die Crème de la crème der Kleinmembran-Kondensatormikrofone für grandiose Aufnahmen.

Mikrofone im Vergleich

Unser Mikrofon-Vergleich ist jetzt bei den Modellen angelangt, die sich vor allem als Spezialisten für bestimmte Instrumente erweisen – siehe die Spalte »Besonders geeignet für«.

Vergleichstest Studiomikrofone

Für besonders warme, lebendige Sounds bieten sich Röhrenmikrofone an. Ab 300 Euro geht’s los …

Studio-Mikrofone - Vergleich

… und das sind die absoluten Traummodelle mit Röhrentechnik.

Test: Mikrofon für den Studioeinstz

Den Abschluss unseres Mikrofon-Vergleichs bilden die warm und charakterstark tönenden Bändchenmikrofone – prima zur Abnahme von Gitarrenverstärkern und mehr.

Großmembran

Studiomikrofone bis 100 Euro

Fame CM2

Das Fame CM2 ist ein sehr preisgünstiges Großmembran-Kondensatormikrofon. Dank Nierencharakteristik eignet es sich sehr zum Aufnehmen von Gesang und Instrumenten.

t.bone SC 300

Das SC300 von t.bone eignet sich zum Aufnehmen von Gesang und Instrumenten. Die Richtcharakteristik ist die Superniere. Es handelt sich hierbei um ein Kondensator-Großmembranmikrofon.

Fame C05

Durch die Nierencharakteristik eignet sich das Fame C05 besonders für die Aufnahme von Gesang und Instrumenten. Das Großmembran-Kondensatormikrofon punktet vor allem durch seinen niedrigen Preis.

t.bone SC 400

Wie auch beim t.bone SC300 handelt es sich beim SC400 um ein Großmembran-Kondensatormikrofon mit Supernierencharakteristik. Für einen sehr niedrigen Straßenpreis bekommt man eine Mikrofonspinne und eine Tasche im Lieferumfang mit dazu.

AKG P120

Besonders für Gesangs-, Sprach- und Instrumentenaufnahmen ist das AKG P120 zu empfehlen. Eine Mikrofonspinne und ein Koffer sind im Lieferumfang enthalten. Die Richtcharakteristik dieses Mikrofons ist die Niere.

t.bone SC 450

Ein erschwingliches Großmembran-Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik. Besonders geeignet für Einsteiger und Fortgeschrittene im Homerecording.
t.bone SC 450 Test

Fame Studio C02

Das Studio C02 lässt dich bei der Richtcharakteristik zwischen Niere und Kugel wählen. Für Gesang und Sprachaufnahmen kannst Du dieses Mikrofon bedenkenlos nutzen. Auch Instrumente lassen sich gut abnehmen mit dem Studio C02.

IK Multimedia iRig Mic Studio XLR

Für einen Straßenpreis von knapp 100 Euro bekommst Du mit dem iRig Mic Studio XLR ein Großmembran-Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik, das sich für Gesangs- und Sprachaufnahmen eignet. Im Lieferumfang enthalten sind ein XLR Kabel, eine Halterung, sowie ein Tischstativ.

sE Electronics X1A

Das X1A ist ein Vocal-Mikrofon für Einsteiger. Das Großmembran-Kondensatormikrofon überzeugt mit niedrigem Preis. Die Richtcharakteristik ist die Niere.
sE Electronics X1A Test

zum Inhalt

Studiomikrofone zwischen 101 und 200 Euro

Audio-Technica AT2020

Für Projekt- und Homestudios ist das AT2020 sehr zu empfehlen. Das Großmembran-Kondensatormikrofon bedient sich der Nierencharakteristik. Im Lieferumfang enthalten sind eine Halterung und ein Etui.

Fame Vintage F47

Ein sehr preiswertes Großmembran-Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik. Im Lieferumfang enthalten sind eine elastische Halterung und ein Koffer.

t.bone SC-1100

Das SC-1100 lässt dich zwischen drei Richtcharakteristiken wählen: Superniere, Kugel und Acht. Fürs Homerecording kann man also mit dem t.bone SC 1100 aufgrund seiner Flexibilität wenig falsch machen. Eine Spinne und ein Koffer sind im Lieferumfang enthalten.
t.bone SC-1100 Test

AKG C3000

Das C3000 ist ein Großmembran-Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik, das besonders wegen seines guten Preisleistungsverhältnisses überzeugt. Gut geeignet ist es für das Aufnehmen von Vocals im Homestudio.
AKG C3000 Test

t.bone SCT 700

Das SCT 700 ist ein preiswertes Röhrenmikrofon mit warmem Klang und sanft abgerundeten Höhen. Die Richtcharakteristik ist die Superniere und der Wandlung des Sounds erfolgt durch das Kondensatorprinzip.
t.bone SCT 700 Test

Tascam TM-180

Besonders bei den Aufnahmen von Lead-Gesang oder Lead-Instrumenten kann dir das Tascam TM-180 treue Dienste leisten. Das Großmembran-Kondensatormikrofon kommt mit Nierencharakteristik.
Tascam TM-180 Test

Nowsonic Chorus

Auch das Nowsonic Chorus ist ein Großmembran-Kondensatormikrofon. Geeignet ist es für akustische Saiteninstrumente, Gitarrenverstärker und Vocals. Die Richtcharakteristik ist die Niere.
Nowsonic Chorus Test

t.bone SCT 800

Ein voller Sound überzeugt uns bei diesem Röhrenmikrofon mit Nierencharakteristik. Es handelt sich bei dem SCT 800 um ein Kondensatormikrofon mit Großmembran.
t.bone SCT 800 Test

Shure PGA27

Das Shure PGA27 ist ein Großmembran-Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik und einer im Lieferumfang enthaltenen Spinne, einer Tasche und einem Gewindeadapter. Dieses Mikrofon ist für Sprach- und Gesangaufnahmen ausgelegt.

zum Inhalt

Studiomikrofone zwischen 201 und 300 Euro

Audio-Technica AT2050

Als Kit bekommst Du das AT2050 mit Spinne, Pop-Screen, Mikrofonflansch mit Ringhalterung und Staubschutz. Für Sprach- und Gesangsaufnahmen eignet sich dieses Großmembran-Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik besonders.

Tascam TM-280

Für die Aufnahme von Gesang, akustischen Saiteninstrumenten und Blechbläsern ist das TM-280 gut geeignet. Im Lieferumfang des Großmembran-Kondensatormikrofons sind eine elastische Aufhängung, ein Popschutz, ein Flightcase und eine Adapterschraube von 5/8 auf 3/8 Zoll enthalten.

RØDE NT1

Ein warmer Sound und die Nierencharakteristik machen das NT1 perfekt für Stimmaufnahmen. Hier wird die nötige Qualität geboten und man kann bedenkenlos zugreifen.
RØDE NT1 Test

t.bone SCT 2000

Ein Röhrenmikrofon mit Großmembran und drei Richtcharakteristiken mit sechs Zwischenstufen. Für Fortgeschrittene im Tonstudio bietet sich hier ein flexibles und erschwingliches Mikrofon.
t.bone SCT 2000 Test

Oktava MK 319

Angepriesen wird das MK 319 für Studio und Broadcast. Eine feste Nierencharakteristik macht dieses Großmembran-Kondensator im Bereich deines Homestudios zu einer sicheren Wahl bei der Vocalaufnahme.

RØDE NT2-A

Ein günstiges Großmembran-Kondensatormikrofon mit drei umschaltbaren Richtcharakteristiken. Eigenresonanzen werden durch die Bauweise unterdrückt.
RØDE NT2-A Test

Sennheiser MK 4

Eine hörbare Präsenzanhebung und ein guter Sound machen das MK 4 zu einer sicheren Wahl für Vocalaufnahmen. Das Mikrofon kommt mit Nierencharakteristik.
Sennheiser MK 4 Test

Aston Origin

Das Aston Origin hat einen integrierten Pop-Filter und ein im Gehäuse integriertes Stativgewinde. Eine Stoßdämpfung der Mikrofonkapsel sorgt für Schutz. Das Origin bedient sich der Nierencharakteristik.
Aston Origin Test

Miktek MK300

Beim MK300 kannst Du zwischen folgenden drei Richtcharakteristika wählen: Niere, Acht und Kugel. Dieses Feature macht das Großmembran-Kondensatormikrofon vielseitig einsetzbar. Neben einer Mikrofonspinne und einem Drehgelenkadapter befindet sich noch eine Tasche im Lieferumfang.
Miktek MK300 Test

zum Inhalt

Studiomikrofone zwischen 301 und 600 Euro

Shure SM27-LC

Das Shure SM27-LC ist ein Großmembran-Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik. Ein 3-fach schaltbarer Hochpassfilter und ein zuschaltbares 15dB Pad machen das Mikrofon vor allem für laute Liveaufnahmen oder Bläser geeignet.

AKG C214

Hier handelt es sich um ein Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik. Sehr gut geeignet ist das Großmembranmikrofon für die Aufnahme von Gesang und Sprache. Hochwertige Verarbeitung und gute Klangqualität überzeugen unseren Tester.
AKG C214 Test

Audio-Technica AT4040

Für Stimmaufnahmen ist das Audio-Technica AT4040 gut geeignet. Das positive Preis-/Leistungsverhältnis blieb unserem Tester besonders gut im Gedächtnis. Das AT4040 bedient sich der Nierencharakteristik und ist ein Großmembrankondensatormikrofon.
Audio-Technica AT4040 Test

Audio-Technica 4033 ASM

Das AT4033aSM ist ein Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik. Ideal für Gesang und akustische Instrumente. Auch für die Abnahme von Gitarrenamps sehr gut geeignet.

Mojave MA-50

Mit fester Nierencharakteristik ausgestattet eignet sich das Mojave MA-50 vor allem für Gesangsaufnahmen. Das Mikrofon kommt inklusive elastischer Halterung.
Mojave MA-50 Test

Weissklang V13

Dieses Großmembran-Kondensatormikrofon hat einen ausgewogenen Sound und bietet ein neutrales Klangbild. Das Gerät kommt mit Nierencharakteristik und Mikrofonspinne.
Weissklang V13 Test

Neumann TLM 102

In handlichem Format gibt es hier ein Großmembran-Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik. Für Sprecher, jegliche anderen Vocals und laute Schallquellen geeignet.
Neumann TLM 102 Test

Miktek C1

Für Fortgeschrittene und Profis bietet dieses Kondensatormikrofon eine gute Verarbeitung und einen präsenten Sound. Das Miktek C1 ist ein Großmembranmikrofon mit Nierencharakteristik.
Miktek C1 Test

Shure KSM32

Das hochwertige KSM32SL ist im Studio vielseitig einsetzbar. Vom Gesang, über Gesangsensembles, Percussion, Becken und Streichinstrumenten können zudem akustische Saiteninstrumente und Holzbläser abgenommen werden. Die Richtcharakteristik ist die Niere.
Shure KSM32 Test

zum Inhalt

Studiomikrofone zwischen 601 bis 1.000 Euro

AKG C314

Hier bekommst Du ein Großmembran-Kondensatormikrofon mit variabler Richtcharakteristik. Dank weitgehend neutralem Sound für viele Szenarien einsetzbar.
AKG C314 Test

Mojave MA-201fet

Ein gehobeneres Großmembran-Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik. Vielseitige Einsatzszenarien und ein souveräner Sound überzeugen.
Mojave MA-201fet Test

Sennheiser MK 8

Dank fünf Richtcharakteristika und neutralem Timbre ein Allroundmikrofon. Für Fortgeschrittene und Profis im Tonstudio zu empfehlen.
Sennheiser MK 8 Test

Audio Technica AT 4050 SM

Dieses Großmembran-Kondensatormikrofon gehobener Klasse bietet die Richtcharakteristika Kugel, Niere und Acht. Es empfiehlt sich für alle Arten von Klangquellen, nicht zuletzt Piano, Drums (Overheads) und Streichinstrumente.

Audio-Technica AT4047 MP

Sehr niedriges Eigenrauschen, ein warmes Klangbild und drei schaltbare Richtcharakteristika machen das Audio-Technica AT4047 MP zu einer guten Allround-Mikrofon-Wahl für dein Homestudio.

AKG C414 XLS

Dieses Mikrofon ist dank neutralem Klangbild und flexibler Richtcharakteristik ein Allrounder. Für alle Arten von Instrumenten und Stimmaufnahmen geeignet. Das AKG C414 XLS ist ein Großmembran-Kondensatormikrofon.
AKG C414 XLS Test

Neumann TLM 103

Ein sehr edles Großmembranmikrofon mit Nierencharakteristik. Ein sehr geringes Eigenrauschen und der glasklare Klang sind große Vorteile. Für jeden, der etwas mehr Geld in die Hand nehmen und dafür den passenden Sound bekommen möchte.
Neumann TLM 103 Test

Shure KSM44A

Dieses Großmembran-Kondensatormikrofon kommt mit drei Richtcharakteristika und vielen Verwendungsmöglichkeiten. Eine doppelte Großmembran und die Charakteristika Kugel, Niere und Acht bekommst du beim KSM44A.
Shure KSM44A Test

Mojave MA301fet

Eine erweiterte Variante der hauseigenen 201er-Version mit drei Richtcharakteristika (Kugel, Niere und Acht), was die möglichen Recording-Szenarien stark erweitert. Mit einem Straßenpreis von knapp 1.000 Euro wird die Tür zur Oberklasse in unserem Mikrofon-Test endgültig aufgestoßen.

zum Inhalt

Studiomikrofone über 1.000 Euro

Neumann TLM 107

Es handelt sich hier um ein Kondensatormikrofon mit variabler Richtcharakteristik. Eine für Vocals nützliche Präsenzanhebung rundet den impulstreuen und dynamischen Sound ab.
Neumann TLM 107 Test

Microtech Gefell M 930

Der Klang des M 930 zeichnet sich durch eine verzerrungsarme Tieftonsignale aus. Für die Aufnahme von Gesang ist dieses edle High-End-Mikrofon bestens geeignet. Die Richtcharakteristik ist die Niere.

beyerdynamic MC 840

Neben einem Großmembransystem mit goldbedampfter Doppelmembran bietet dir das beyerdynamic MC 840 folgende schaltbare Richtcharakteristiken: Kugel, breite Niere, Niere, Hyperniere, Acht.

Neumann TLM 49

Das Neumann TLM 49 bietet einen für Gesangsstimmen optimierten Klang und ist mit Nierencharakteristik eine sichere Wahl bei den Aufnahmen eben dieser. Verbaut ist hier die Großmembrankapsel des U47 aus dem Hause Neumann.

Townsend Labs Sphere L22

Geboten werden dir beim Sphere L22 ein Modeling-System, dass es dir erlaubt verschiedene Mikrofonmodelle im Klangverhalten zu simulieren. Auch nach der abgeschlossenen Aufnahme lassen sich noch viele Eigenschaften, wie Richtcharakteristik oder Mikrofontyp ändern.

Neumann TLM67

Dieses Großmembran-Kondensatormikrofon kann zwischen den Richtcharakteristiken Kugel, Niere und Acht umschalten und bietet einen Hochpassfilter und eine zuschaltbare 10dB-Vordämpfung. Klanglich und technisch ist das Gerät auf höchstem Niveau.

Brauner Phantera

Dank Nierencharakteristik eignet sich das Brauner Phantera besonders zur Aufnahme von Gesang, Sprache und akustischen Saiteninstrumenten. Nicht nur die Optik, sondern auch die Verarbeitung dieses Großmembranmikrofons ist sehr edel.

Neumann U 87 Ai

Preislich und klanglich spielt das U 87 Ai in der Oberklasse der Studiomikrofone. Wählbare Richtcharakteristiken sind Kugel, Niere und Acht. Eine Stativhalterung oder wahlweise eine elastische Aufhängung müssen separat gekauft werden.

Audio-Technica AT5047

Ein weiter Dynamikbereich garantiert die Abnahme des kompletten Charakters einer aufgenommenen Stimme. Zudem werden Instrumente in ihrer vollen Klangfarbe aufgenommen. Hier bietet das Audio-Technica AT5047 allerbeste Qualität. Für alle, die im High-End-Bereich ein Großmembranmikrofon suchen.

zum Inhalt

Kleinmembran

Kleinmembran-Studiomikrofone bis 150 Euro

t.bone EM9600

Mit diesem Kondensator Richtrohr-Mikrofon lassen sich vor allem Overhead-, Chor-, Sprach- und Vertonungsaufnahmen zu Videos machen. Das EM9600 bedient sich der Supernierencharakteristik. Auch der Lieferumfang kann sich bei diesem Preiswerten Mikrofon sehen lassen.

t.bone EM 700 Stereo Set

Dieses Stereo Mikrofon Set bietet zwei Kleinmembran-Kondensatormikrofone mit Nierencharakteristik. In dem preiswerten Set sind zudem eine Spinne, ein Windschutz und eine Stereoschiene enthalten.

Tascam TM-60

Das Tascam TM-60 ist ein batteriegespeistes Kondensatormikrofon, das seine Stromversorgung aus einer einzelnen AA-Batterie bezieht. Der geringere Stromverbrauch bei dieser Mikrofonvariante macht es dir einfacher das Mikrofon für mobile Aufnahmen zu nutzen. Weniger Stromverbrauch bedeutet hier mehr Aufnahmezeit.
Tascam TM-60 Test

beyerdynamic MCE 530

Für Einsteiger und Semi-Profis ist das MCE530 eine gute Wahl. Geboten wird ein hochwertiges Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik.

RØDE M3

Zur Abnahme von Streichern, einem Chor oder akustischen Saiteninstrumenten findest Du in dem RØDE M3 einen preiswerten und zuverlässigen Helfer. Die Speisung kann entweder durch 48V Phantom oder eine 9V Block Batterie erfolgen. Die Richtcharakteristik ist die Niere.

Audio-Technica AT2031

Für die Abnahme von Saiteninstrumenten ist das AT2031 bestens geeignet. Das Mikrofon ist mit Nierencharakteristik und geringem Eigenrauschen auf oben genannte Abnahmen bestens vorbereitet. Im Lieferumfang enthalten sind ein Windschutz und eine Mikrofontasche.
Audio-Technica AT 2031 Test

AKG C1000s MKIV

Beim AKG C1000s MKIV kannst Du zwischen Nieren- und Hypernierencharakteristik wählen. Das Mikrofon ist entweder über 48Volt Phantomspeisung oder durch die Verwendung zweier 1,5Volt AA Batterien zu betreiben.

Fame Pro Series SD-100

Hier bekommst Du ein gematchtes Stereopaar mit wahlweise Kugel- oder Nierencharakteristik. Beides sind Kleinmembranmikrofone mit Wechselkapseln. Die zwei Kapseln machen das SD-100 für viele Szenarien geeignet: Raumaufnahmen, Overheadmikrofonierung, sowie eine Direktabnahme von Saiteninstrumenten.
Fame Pro Series SD-100 Test

RØDE NT5

Mit dem NT5 bekommst Du ein Kleinmembran-Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik. Im Lieferumfang enthalten sind ein Windschutz, ein Stativadapter und ein Etui.

zum Inhalt

Kleinmembran-Studiomikrofone zwischen 151 und 500 Euro

Audio-Technica ATM450

Für akustische Saiteninstrumente und Overhead-Aufnahmen ist das ATM450 ein treuer Helfer. Die Nierencharakteristik und die seitlich angebrachte Membran zur besseren Positionierung machen das Mikrofon praxistauglich und dafür für viele Heimstudiobesitzer interessant.

Audio-Technica AT2022

Dieses Kleinmembran-Kondensatormikrofon kommt mit Halterung und Etui zu dir. Die Richtcharakteristik ist die Niere.
Audio-Technica AT2022 Test

AKG C451 B

Das C451 B ist ein Kleinmembran-Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik. Im Lieferumfang enthalten sind ein Windschutz und eine Klemme. Besonders geeignet ist das Mikrofon für Aufnahmen von Overhead, HiHat, Percussion und akustischen Saiteninstrumenten.

Shure SM81

Neben Studioaufnahmen eignet sich das SM81 auch für Rundfunk und Fernsehen. Die Abnahme von akustischen Gitarren, Schlagzeugen und Klavieren meistert das SM81 ebenso. Ein geringes Eigenrauschen und ein linearer Frequenzgang zeichnen das Mikrofon mit Nierencharakteristik aus.

Sennheiser e 914

Dank 3-stufiger Pegelabsenkung und 3-stufigem Low-Cut ist das Sennheiser e 914 ideal für hohe Schallpegel gewappnet. Akustische Instrumente, Overheadaufnahmen und Chöre sind die hauptsächlichen Einsatzgebiete dieses Kleinmembran-Kondensatormikrofons mit Nierencharakteristik.

beyerdynamic MC 930

Chor-, Overhead- und Instrumentenaufnahmen sind mit dem MC 930 kein Problem mehr. Die Nierencharakteristik sorgt für wenig Hintergrundgeräusche auf der Aufnahme. Eine Mikrofonklemme ist im Lieferumfang enthalten, ein Windschutz muss nachgekauft werden.
beyerdynamic MC 930 Test

Shure KSM 137 SL

Das KSM 237 SL wurde für die Abnahme akustischer Instrumente optimiert. Aber auch bei Aufnahmen von Overhead, Hi-Hat, Piano, Chor, Orchester und Saiteninstrumenten macht das Mikrofon mit Nierencharakteristik eine gute Figur.

Oktava MK 012-02

In edlem Holzkoffer bekommst Du zwei aufeinander abgestimmte Kleinmembran-Kondensatormikrofone mit jeweils zwei Kapseln (Kugel und Niere). Je eine Mikrofonhalterung pro Gerät ist im Lieferumfang enthalten.

Shure Beta 181/S

Austauschbare Kapseln machen das Beta 181/S ideal für jegliche Art der Instrumentenabnahme. Eine seitliche Aufnahme ist ebenso möglich. Die Richtcharakteristik ist die Superniere. Die Kapseln für andere Charakteristiken sind separat erhältlich.

zum Inhalt

Kleinmembran-Studiomikrofone über 500 Euro

beyerdynamic Classic RM 30

Das Classic RM 30 ist ein Line-Array Mikrofon mit Vorverstärker und Low-Cut-Filter. Das Mikrofon arbeitet mit Elektret-Kondensator Kapseln. Nutzt man das Gerät horizontal weißt es die Nierencharakteristik auf, nimmt man es vertikal, so erhält man die Keulencharakteristik für die jeweilige Aufnahme.

Neumann KM185 mt

Für akustische Instrumente eignet sich dieses Kleinmembran Mikrofon ebenso, wie für HiHat Aufnahmen. Die Richtcharakteristik ist die Hyperniere.

Neumann KM184

Dieses Kondensator-Kleinmembranmikrofon kommt mit Nierencharakteristik und bietet einen sehr gleichmäßigen Frequenzgang für alle Schallrichtungen. Ein Windschutz und ein Stativgelenk sind inklusive.

Sennheiser MKH 50 P48

Das MKH 50 P48 zeichnet sich durch ein extrem niedriges Eigenrauschen aus. Das Kondensatormikrofon mit Supernierencharakteristik kommt mit Aufbewahrungsetui, Klammer und Windschutz.

Mojave MA-100 (Stereo Set)

Mit dem MA-100 Stereo Set von Mojave erhältst Du zwei aufeinander abgestimmte Kleinmembranmikrofone mit jeweils Nieren- und Kugelcharakteristik. Gewechselt wird die Richtcharakteristik in Form von Kapseln.

Audix SCX1-c

Nicht nur für Live- und Broadcast-Aufnahmen eignet sich das Audix SCX1-c optimal, auch für das Studio ist das High-End-Kleinmembran-Kondensatormikrofon eine sichere Wahl. Für akustische Instrumente, Stimme, Orchester, Chor, Overheads und HiHat ist es besonders geeignet. Die Richtcharakteristik ist die Niere.

AKG C 480B/CK-61

Mit das Edelste, was Du im Bereich von Kleinmembran-Studiomikrofonen bekommen kannst. Bei Schalldruck-Pegeltoleranz und Dynamikbereich stehen exzellente Werte zu Buche und standesgemäß sind für den Hochpassfilter zwei Grenzfrequenzen wählbar (70 oder 150 Hz).

zum Inhalt

Instrumentenmikrofone

Klang SDM-57

Ein supergünstiges Modell, das offensichtlich dem populären SM57 von Shure (siehe unten) nacheifert. Zumindest bei cleanen Sounds ist kein Qualitäts-, sondern nur ein Charakterunterschied zu spüren. Ergo: Gut für das Recording von Verstärkern, Snare-Drums & Co., wenn das Budget sehr knappt ist.
Klang SDM-57 Test

beyerdynamic TG D35D

Sehr kompakt kommt dieses dynamische, auf Drum Recording spezialisierte Mikrofon daher – so lässt es sich mit den mitgelieferten Klemmen sehr gut an den Spannreifen deiner Trommeln befestigen. Klanglich spielt es ganz oben mit.
beyerdynanic TG D35D Test

Shure SM57

Ein ewiger Klassiker – äußerst robust und sehr erschwinglich für die gebotene Leistung zeigt sich dieses dynamische Mikrofon. Es ist äußerst beliebt bei Combo-Gitarrenverstärkern bzw. Cabinets, aber auch am Schlagzeug (Snare Drums & Toms).
Shure SM57 Test

AKG D112 MKII

Die überarbeitete Version eines beliebten Bassdrum-Mikrofons, das Du auch für andere Quellen (Tuben, Posaunen, Bassboxen & Co.) mit hohem Schalldruck nutzen kannst. Fertigung, Klangeigenschaften und Flexibilität bei der Ausrichtung überzeugen.
AKG D112 MKII Test

Sennheiser e906

Speziell zur Abnahme von Gitarrenverstärkern wurde dieses dynamische Mikrofon entwickelt. Es lässt sich notfalls einfach nur am Kabel vor die Gitarrenbox hängen. Der Sound ist eher hell und modern, was sich sehr gut für Clean-Sounds eignet.
Sennheiser e906 Test

beyerdynamic TG D71C

Das einzige Grenzflächenmikrofon in unserem großen Mikrofon-Test. Vor allem bei der Innen- oder Nahabnahme eines einzelnen Instruments hat es seine Stärken. Gerade Bass Drum & Cajon klingen richtig toll. Die unkaputtbare Konstruktion ist über jeden Zweifel erhaben.
beyerdynamic TG D71C Test

Sennheiser MD-421 II

Ein ewiger Klassiker, der für Gitarrenverstärker, Drums (und da ganz besonders Toms), Blasinstrumente und mehr geeignet ist. Wer sich mit der eigenwilligen, etwas fragilen zur Stativmontage abfindet, bekommt einen schönen Allrounder und Tom-Spezialisten.
Sennheiser MD-421 II Test

Shure SM7B

Noch ein Klassiker von Shure. Dieser Dynamiker mit flexibler Bügelhalterung und großem Windschutz ist bis heute in sehr vielen Radio- und Podcast-Stationen zu finden. Doch auch in der Musikproduktion ist es definitiv eine Erwägung wert. So wurde es etwa von Michael Jackson für »Thriller« verwendet.
Shure SM7B Test

Shure Beta 27

Ein dynamisches Mikrofon – Test es und Du wirst feststellen, dass es sehr für diesen Mikrofontyp mit einer sehr hohen Empfindlichkeit aufwartet (ergo: es ist recht wenig Vorverstärkung nötig). Zudem gibt es für den Hochpassfilter gleich zwei Geschmacksrichtungen.
Shure Beta 27 Test

zum Inhalt

Röhrenmikrofone

Fame Pro Series VT-12

Wie bei allen im folgenden beschriebenen Röhrenmodellen handelt es sich hier um ein Großmembran-Kondensatormikrofon. Bei rund 300 Euro gibt’s warmen, plastischen Röhrensound mit leichter Höhenbetonung und in dieser moderaten Preisklasse (für ein Röhrenmikro) guter Detailtreue. Fein für Homerecording und Projektstudios.
Fame Pro Series VT-12 Test

Fame Pro Series VT-67

Das edlere Röhrenmodell von Fame – hier steckt ein hochwertiger Lundahl-Übertrager drin. Der Sound ist angenehm voll, in den Mitten gut ausbalanciert und mit dezenter Akzentuierung der Höhen. Sehr empfehlenswert für anspruchsvolles Homerecording und fortgeschrittene Projektstudios.
Fame Pro Series VT-67 Test

Rode K2

Gut geeignet für Vocals und Akustikgitarren, trumpft dieses robust gefertigte Mikrofon mit einer guten Portion Vintage-Sound auf. Wer gerne experimentiert, freut sich über die stufenlos (!) einstellbare Richtcharakteristik – das ist zwar kein Alleinstellungsmerkmal, aber doch recht selten zu finden (auch in viel höheren Preislagen).
Rode K2 Test

Miktek CV3

Ein Geheimtipp: Dieses Modell überzeugt durch seinen spektral sehr ausgewogenen Sound, der auch als »vornehm« bezeichnet werden kann. Es lässt sich flexibel einsetzen. Die Röhrensättigung ist sehr subtil, verleiht dem Sound aber doch das gewisse Etwas. Neun Richtcharakteristika sind wählbar.
Miktek CV3 Test

Mojave MA-200

Unüblich für Röhrenmikrofone: Dieses Modell bietet »nur« eine Richtcharakteristik – die Niere. Es klingt warm und beseelt, aber doch transparent und klar. Hervorragend für Stimmen und viele akustische Instrumente. Der Preis ist angemessen.
Mojave MA-200 Test

Miktek CV4R

Dieser Kandidat koste viel weniger als so mancher Klon klassischer Röhrenmikrofone, leistet aber Ausgezeichnetes. Gerade, aber nicht nur bei Stimmen. Die Höhen sind sehr klar und detailliert, ohne harsch zu klingen, der Sound ist insgesamt sehr ausgewogen und die Richtcharakteristika haben einen gehörigen Einfluss auf den Klangcharakter. Allzu warmer, gefärbter Vintage-Sound ist hier nicht zu finden.

Manley Reference Cardioid

Dieses Mikrofon der Oberklasse ist nicht zuletzt durch einen sehr »offenen« Sound und äußerst detaillierte Höhen charakterisiert – das, was sonst gerne »Air« genannt wird, muss hier kaum einmal per EQ verstärkt werden. Durch die gewaltige Schalldrucktoleranz von 150 dB können auch die lautesten Quellen mit verschwindend geringem Klirrfaktor aufgezeichnet werden.

Mojave MA-1000

Neben der zarten Wärme und dem insgesamt überaus souveränen Sound punktet dieses Modell mit herausragender Impulstreue für einen Großmembraner. Ein weiteres starkes Kaufargument ist die stufenlos verstellbare Richtcharakteristik. Klanglich ist der Kandidat also absolut herausragend, was über die kleinen Schönheitsfehler (siehe Test) hinwegtrösten sollte.
Mojave MA-1000 Test

Neumann M 149

Höchstwertige moderne Elektronik meets Röhre im Kompaktformat – das Resultat ist ein voller, sehr hochauflösender Sound mit niedrigem Rauschen. Die Sättigung und Färbung der Röhre kommt bestens zum Tragen. Bis auf den Kunststoffschalter zur Wahl der fünf Richtcharakteristika ist die Verarbeitung – typisch Neumann – auf Topniveau.

Neumann M 150

Ein für ein Röhrenmikrofon niedriger Eigenrauschpegel und die besondere Kugelcharakteristik machen dieses Röhrenmikrofon von Neumann zu einem sehr interessanten Kandidaten für die anspruchsvollsten Studiobesitzer. Nicht zuletzt für Surround- und DECCA-Baum-Aufnahmen ist es bestens geeignet.

Chandler Limited REDD Microphone

Das Chandler Limited REDD Microphone besitzt eine handgefertigte Platinmembran. Der integrierte Mikrofonvorverstärker ist vom Typ REDD.47 und greift auf Röhrentechnik zurück. Bei den Richtcharakteristika kannst Du zwischen Niere und Kugel wählen. Klanglich und preislich ist das Chandler Limited REDD Microphone absolute Oberklasse.

zum Inhalt

Bändchenmikrofone

t.bone RB 500

Das sehr günstige Bändchenmikro in unserem Mirofon-Test ist ausgesprochen klobig und kommt wie fast all seine Verwandten mit einer Achtercharakteristik daher. Der sehr »dunkle«, »warme« Sound ist stets durch eine gewisse Kompression und Sättigung charakterisiert. Gut für bluesige und jazzige E-Gitarren, Drum-Overheads und Stimmen, die nach einem De-Esser verlangen.

Fame Pro Series VRM-12

Preislich ebenso attraktiv wie das Modell von t.bone ist dieses Bändchenmikrofon. Es ist um ein Vielfaches schlanker (Also deutlich leichter zu positionieren und auszurichten). Es kommt im klassischen Royer-Design daher. Der Klang ist ähnlich – das Dunkle und Warme dominiert auch hier, also sei es für dieselben Einsatzszenarien empfohlen.

Fame Pro Series VRM-24

Dieses Modell ist mit 130 Euro immer noch ausgesprochen günstig. Eine Mikrofonspinne wird mitgeliefert und natürlich ist auch hier der Signature-Sound eines Bändchens angesagt. Das Design hat reichlich Retro-Charme der 60er- oder 70er-Jahre.
Fame Pro Series VRM-24 Test

beyerdynamic M 130

Jetzt machen wir einen großen Preis- und Qualitätssprung. Das 130er wird nun seit etwa 60 Jahren (!) in praktisch unveränderter Form produziert. Das gute Stück ist vergleichsweise robust und superkompakt. Die tiefen Mitten sind recht zurückhaltend und der smoothe Bändchencharakter scheint definitiv durch, wenn auch nicht so stark wie bei einigen anderen Vertretern der Gattung … ohne an zarter Feinzeichnung in den Details einzubüßen.

beyerdynamic M 160

Sehr ungewöhnlich für ein Bändchenmikrofon: Das beyerdynamic M 160 hat eine Hypernierencharakteristik. Gerne wird es mit seinem Geschwisterkind, dem oben beleuchteten M 130 und dessen Achtercharakteristik verwendet, zum Beispiel in einer M/S-Stereofonie vor dem Schlagzeug. Übrigens durchaus eine Alternative zum vielfach teureren Royer R-121 und gut für Saxofon, Blasinstrumente, Gitarrenverstärkern oder Drums.
beyerdynamic M 160 Test

Rode NTR

Ein großes, durch und durch modernes Bändchenmikrofon, bei dem Bass und Höhen gut präsent sind. Es benötigt dank aktiver Elektronik erfreulich wenig Vorverstärkung, rauscht kaum und ist unempfindlich gegenüber Trittschall. Du bekommst 10 Jahre Garantie + Anspruch auf ein Ersatzbändchen. Für all dies ist der Preis mehr als angemessen.
Rode NTR Test

Royer R-101

Trotz Achtercharakteristik ist dieses Modell mit seiner relativ milden Nahbesprechungseffekt gut kontrollierbar bei der Klangfindung vor dem Gitarrenverstärker. Ähnlich kompakt wie das beyerdynamic M 130, mit lebenslanger Garantie und einmalig kostenlosem ersten Bändchenwechsel könnte dies ein Mikrofon fürs Leben werden. Nicht zuletzt in Kombination mit einem Shure SM57 oder Sennheiser MD-421 (bzw. dessen Version II, siehe oben).

Shure KSM313

Die Besonderheit dieses Kandidaten ist das Bändchen aus »Roswellite«, einem »akustischem Nanofilm«, der ungleich widerstandsfähiger als die üblichen Folienmembranen von Bändchenmikrofonen ist. So haben wir es wohl mit dem robustesten Vertreter dieser Gattung zu tun … und der Sound ist in dieser Preisklasse selbstverständlich bereits von höchster Güte. Ach ja, in Sachen Schalldrucktoleranz gibt der Hersteller überragende 146 Dezibel an.

Royer R-122 MKII

Das klanglich vielleicht untypischste und flexibelste Bändchenmikrofon zugleich ist das Topmodell Royer R-122 MKII. Das eine Bändchen produziert einen sehr natürlichen Sound mit gut präsentem Bass, während das andere etwas luftiger klingt. Schön, diese Flexibilität zu haben – das schlägt jeden EQ, sofern der Wechsel vom einen aufs andere Bändchen deinen Vorstellungen vom Klang weitestgehend entspricht. Die Impulstreue ist über jeden Zweifel erhaben, perfekt für die Instrumentalabnahme. Schließlich wird ein sehr hoher Output gegeben. Volle Punktzahl im …
Royer R-122 MKII Test

zum Inhalt


Carlos San Segundo Von