Rap Texte selber schreiben
Schritt für Schritt zum eigenen Rap Text

Rap Texte selber schreiben

Jeder kann Rap Texte schreiben - wie das am besten funktioniert, erfährst Du hier.

anzeige

Was macht Rap Texte aus?

Unter Rap wird das rhythmische Singen und Sprechen sich (meistens) reimender Texte verstanden. Inhalt sind oft Drogen, Gewalt, der eigene Erfolg aber auch soziale Missstände. Rappen & Text gehen dabei Hand in Hand.

Rap besitzt viele Elemente, die zusammenspielen und überlegt werden müssen. Dazu gehören zum Beispiel der Rhythmus, das Thema, der Inhalt und die Reime.

Wenn Du jetzt sofort einen Rap Text selber schreiben möchtest, kannst Du direkt zur Schritt-für-Schritt-Anleitung unten springen.

Wissenswertes über Rap Texte

Rap Texte sollen deine Hörer abholen, sie mitnehmen und interessanter sein, als man vor dem Anhören dachte – sprich: Dein Text soll die Erwartungen deiner Hörer übertreffen.

Rap heute und damals

Als der Rap noch in den in den Kinderschuhen steckte und erste Rapper Erfolg feierten, war vor allem die Message hinter dem Text das Wichtigste. Rap wurde als Element der HipHop-Kultur geboren, es ging in den 1970er Jahren in der New Yorker Bronx los.

Es war besser einen inhaltsreichen Text mit einem guten Gedanken oder einer Nachricht an die Menschen zu bringen, als ein Stück zu rappen, bei dem die Musik stimmte.

Lies auch: Songtexte schreiben lernen

Heute ist das anders. Die meisten Stücke haben einen guten „Vibe“, eine schöne Melodie und einen guten Beat. Jedoch fehlt es den Stücken oft an Inhalt. Die Rap Texte klingen bisweilen wie aus dem Zufallsgenerator zusammengestellt und/oder haben keinen Tiefgang – also keine Message.

Bei solchen Rap Songs besteht die Gefahr, dass Du die Menschen nicht abholst oder emotional berühren kannst.

Was deinen Rap aber wirklich besonders und einzigartig macht, ist der Text. Und zwar nicht irgendeiner, sondern ein kreativer Raptext, den zuvor noch keiner auch nur so ähnlich gehört hat.

Rap Texte selber schreiben

Überlege dir etwas, was deinen Rap Text einzigartig macht.

In deinem Raptext könntest Du etwas über deine Person oder deine persönliche Erfahrung im Leben schreiben. Jedoch ist es schwierig jemanden zu finden, der sich für die Lebensgeschichte eines unbekannten Newcomers interessiert. Deswegen habe ich dir weiter unten ein paar Beispiele für Rap Text Ideen aufgelistet.

Vielleicht hast Du auch eine interessante Geschichte zu erzählen, die deine Zuhörer abholt. Schau einfach, was mit der Zeit gut ankommt und probiere dich aus, um herauszufinden, was deinen Hörern gefällt.

Key Takeaway

Du brauchst eine Message hinter deinen Texten, die bei deinen Hörern nachhallt und sie abholt.

Klar ist aber auch: Ohne passenden Beat und gute Melodie wird sich niemand deine Stücke lange anhören wollen. Alle drei Faktoren sind also für einen guten Rap Text essenziell.

Lies auch: Rapper werden

Aufbau Raptext

Ein Rap Text besteht in der Regel aus zwei oder drei Parts (oder Strophen) mit jeweils 16 Zeilen (auch Bars genannt) und einem Refrain (Hook). Diese Hook ist meistens acht Zeilen lang und befindet sich häufig zwischen deinen Parts.

Die Parts können je nach Belieben auch acht-, zwölf-, oder 32-zeilig sein. Genauso kann die Hook vier oder 16 Zeilen lang sein. Die Länge der Hook und der Parts bleibt dir überlassen.

Wenn Du deinen Rap Text variieren möchtest, ist es sinnvoll, eine Bridge und einen Pre-Chorus einzubauen. Sie sollten sich von deinen anderen Parts unterscheiden und damit für mehr Abwechslung sorgen. Mehr dazu findest Du weiter unten.

Rap Texte selber schreiben

Ein Beispiel für einen Rap Text mit allen wichtigen Elementen.

Bevor Du anfängst Rap Texte zu schreiben, kannst Du dir überlegen wie viele Zeilen und Strophen dein Text haben soll. Mit einer Struktur fällt es dir möglicherweise leichter, deine Story zu erzählen und nicht abzuschweifen.

Eine typische Struktur sieht folgendermaßen aus:

  • Einleitung/Intro
  • Vers 1
  • (Pre-Chorus)
  • Refrain 1
  • Vers 2
  • (Pre-Chorus)
  • Refrain 2
  • Verse 3 oder Bridge
  • Refrain 3
  • Outro

Bevor Du mit dem Rap schreiben beginnst

Es ist vorteilhaft, Rapmusik und Texte im Detail zu analysieren, bevor Du deine ersten Rap Texte selber schreibst. Du entwickelst dann ein besseres Gefühl für den Aufbau eines Raptextes und mit der Zeit ein Gespür für die Lyrics der Texte. Somit wird dir das Erstellen eines eigenen Textes leichter fallen.

Überleg dir zu Beginn ein Thema, über das Du schreiben möchtest, und bleib bei diesem in allen Parts. Erzähl eine Story. Nicht zwei.

Lies auch: Songwriting Grundlagen

Die Zeilen werden nicht von alleine auf dem Papier erscheinen – am besten sammelst Du alle Ideen in einem Notizblock. Wenn Du deinen Rap Text schreibst, hast Du diese dann sofort parat.

Notizen können Ideen zum Thema, einzelne Reime oder ganze Zeilen sein. Auch wenn sie zunächst zusammenhangslos erscheinen, kannst Du später mit den Ideen deine Rap Texte erstellen.

Wann Du dir diese Ideen aufschreibst ist egal, solange Du sie beim Erstellen deines Textes parat hast.

Woher bekomme ich Ideen für meinen Text?

Manchmal bekommst Du Ideen zu deinem Text, während Du Musik hörst. Es muss nicht unbedingt Rap sein – auch andere Musikrichtungen können dich zu Themen und Ideen inspirieren.

Du solltest jedoch nichts von anderen Künstlern kopieren. Je persönlicher deine Story ist, desto besser kommt sie bei den Hörern an. Und desto eher schaffst Du deine Hörer emotional zu erreichen.

Hole dir außerdem draußen Inspiration. Besuche eine neue Stadt und gehe unter Menschen. Manchen Menschen hilft es, mit Unternehmungen einen neuen Blickwinkel zum Leben und der Welt zu entdecken.

Das Wichtige ist ein Instrumental zu haben, bevor man mit dem Schreiben von Rap Texten beginnt. Es soll dich im besten Fall inspirieren und deine Ideen zum Sprudeln bringen – dann fällt dir ein Thema für deinen Rap vielleicht ganz von allein ein.

Rap Texte selber schreiben

Es gibt viele Möglichkeiten zur Inspiration deiner Rap Texte – hier sind ein paar Ideen.

Wie Du das richtige Thema findest

Für den Anfang ist es sinnvoll, über große Themen zu schreiben. Du musst dich somit nicht direkt auf etwas festlegen und hast später mehr Möglichkeiten, zu weiteren Unterthemen zu greifen.

Große Themen wären zum Beispiel Wut, Liebe, Freundschaft, Angst oder Stolz. Du kannst dir auch überlegen, ob es etwas Interessantes aus deiner Vergangenheit zu erzählen gibt oder Du schreibst über einen deiner Träume.

Lies auch: Songwriting

Die Möglichkeiten sind groß. Es muss sich nicht immer um Geld, Drogen oder ähnliches drehen.

Ein weiterer Tipp wäre, dass Du dir mögliche Songtitel notierst. Das mag zwar seltsam klingen, aber es kann dir helfen, über den Titel neue Ideen und Themen für deinen Rap Text zu finden.

Schritt für Schritt Anleitung

Nun bist Du an dem Punkt angelangt, an welchem Du mit dem Raptext schreiben beginnst. Du hast nun erste Ideen, dein Thema festgelegt und bestenfalls eine (persönliche) Story.

Du hast zwei Möglichkeiten:

  1. Du beginnst mit dem Rap Text schreiben auf dem Papier
  2. Du machst einen Freestyle auf einen Beat, aus dem der Text entsteht

Probiere beides mal aus, dann siehst Du welche Herangehensweise am besten zu dir passt.

Don’t sacrifice the lyrics for the sake of the melody.

Für Einsteiger ist es empfehlenswert, erst den Text zu schreiben und sich nicht zu stark auf den Beat zu konzentrieren.

Das schafft dir etwas Freiraum, macht weniger Druck und manchmal entsteht der Beat zum Text wie von selbst.

In diesem Ratgeber betrachten wir hauptsächlich die erste Variante.

Beat

Den Beat solltest Du so picken, dass er zu deinem Rapstil passt. Wenn Du nicht besonders schnell rappen kannst, solltest Du auf einen schnellen Beat verzichten.

Du brauchst einen Beat, der für dich angenehm zum Rappen klingt und dich inspiriert. Höre ihn dir am besten ain Dauerschleife an, damit Du ihn verinnerlichst.

Lies auch: Beat Maker Apps

Überlege dir, was zu dem Beat passen könnte. Klingt er besonders fröhlich oder sehr böse? Regt er zum Tanzen an oder klingt er mehr wie ein Battle Rap?

Du solltest den Beat beim Schreiben im Hinterkopf behalten, damit dein Rap sich sowohl inhaltlich als auch ryhthmisch und harmonisch einpasst.

Stimmung des Rap Textes

Stelle dir deinen Text wie eine Geschichte aus einem Film oder Roman vor. Dort entwickelt sich die Handlung nicht gleichmäßig. Es gibt eine Struktur, an der sich die Geschichte ortientiert: Einstieg, Höhepunkt, Schluss.

  1. Einstieg in die Situation
  2. Handlung
  3. Erneute Beschreibung der Situation
  4. Ergebnis

Achte darauf, eine Story zu erzählen und nicht den Faden zu verlieren. Dabei muss in der Story gar nicht viel passieren, wichtiger ist es, die Situation deutlich zu beschreiben.

Setze kurze Pausen oder schreibe mal etwas mehr oder etwas weniger Wörter, wenn Du das Tempo und somit die Stimmung deines Rap Textes verändern möchtest.

Mit einem schnelleren Text drückst Du Emotionen wie Wut und Hektik aus. Mit langsameren Passagen ist es schwieriger, dieselbe Energie und Stärke zu erzeugen. Du kannst mit langsamen Stellen vielleicht etwas mehr Schwere ausdrücken.

Song Bsp. für Pausen: Drake – Toosie Slide

Mit langsameren Passagen, die wenig Wörter enthalten, kannst Du ruhigere Stellen einbringen, die besonders deutlich und emotional gehört werden sollen.

Wenn Du deine Wortzahl an manchen Stellen verringerst oder vermehrst, klingt dein Rap Text später also ausgefallener und emotionaler.

Song Bsp. für Tempo: EMINEM – Rap God

Deine erste Zeile und die Punchline

Starte mit einer starken ersten Zeile, die deinen Zuhörer sofort packt. Beginne zum Beispiel mit einer aussagekräftigen Punchline.

Die Punchline ist eine schlagkräftige Pointe, die den Hörer überrascht. Diesen Effekt kannst Du mit Humor erzielen oder indem Du Wortspiele einsetzt.

„Dein Neid ehrt mich, dein Hass macht mich unsterblich“ -Shindy
„Diese Musik ist für viele schon ein Lebensgefühl. Sie kommt aus beiden Boxen, denn ich bin ein Stereotyp“ -Alligatoah
„Während ich so dasitze, tickt die Glashütte. Drogentests beweisen; ich bin dope bis in die Haarspitze.“ -Prinz Pi

Du kannst vor die Punchline auch eine weitere Zeile setzen, die sich auf die Punchline reimt, um dieser mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Dabei solltest Du immer darauf achten, dass die Punchline zu deinem Thema passt und deine Message unterstützt, damit jeder weiß um was es in deinem Text geht und was Du aussagen willst.

Auch am Ende deines Rap Textes ist es sinnvoll, nochmals eine Punchline einzubauen, um deine Hörer am Ende noch einmal abzuholen.

Lies auch: 25 deutsche Rapperinnen

Pre-Chorus

Der Pre-Chorus ist vier bis acht Zeilen/Bars lang. Er wird in der Hip-Hop Musik nicht oft verwendet – er hat seinen Ursprung nämlich in der Popmusik und wird dort hauptsächlich verwendet.

Wie der Name schon sagt, startet der Pre-Chorus vor dem Chorus, also bevor der Refrain beginnt. Er ist dafür da, um Spannung für den Refrain aufzubauen. Im Rap Song soll er also mehr Energie „ausstrahlen“ als der Part zuvor.

Der Pre-Chorus soll als solcher erkannt werden, indem er etwas auffälliger geschrieben wird. Du könntest zum Beispiel den Pre-Chorus schneller gestalten, indem Du mehr Wörter schreibst und somit die Geschwindigkeit erhöhst. Damit baust Du genug Spannung bis zum Refrain auf.

Vor jedem Chorus kommt ein Pre-Chorus. Er sollte dieselbe Melodie und die gleichen Lyrics wie beim ersten Mal nutzen. Das ist ein weiterer Wiederekennungswert und deine Hörer erinnern sich so besser an deinen Text.

Refrain

Der Refrain (Chorus) ist keine Pflicht. Es gibt genügend Songs, die einfach aus drei gleichen Parts (Strophen) bestehen.

Aber ein Refrain bietet sich an, wenn Du den Inhalt deiner Story zusammenfassen willst oder einen Part möchtest, der deinen Zuhörern bestens in Erinnerung bleibt.

Solltest Du dich für einen Refrain in deinem Rap Text entscheiden, ist es sinnvoll, mit diesem beim Schreiben zu beginnen. Er soll nämlich der wichtigste Part in deinem Rap Text sein – der Kern, die Quintessenz deines Raptextes, von dem alles ausgeht.

Dein Refrain sollte sich im besten Fall inhaltlich an die anderen Parts anschmiegen und sie vielleicht zusammenfassen.

Damit dein Refrain als solcher erkannt wird, sollte er sich deutlich vom Rest deines Rap Textes unterscheiden – etwa im Rhythmus oder der Melodie.

Rap Texte selber schreiben

In diesem Diagramm siehst Du, wie die Intensität deines Rap Texts aufgeteilt sein sollte.

Für die Wiedererkennung deines Songs bietet es sich an, den Songtitel im Text zu nutzen und gerne auch zu wiederholen. Damit ist die Chance höher, dass der Refrain im Kopf der Hörer bleibt und er eine emotionale Verbindung dazu aufbaut.

Du kannst deinen Refrain außerdem rhythmischer oder melodischer gestalten. Du kannst auch mehr Reime verwenden und rhetorische Figuren mit einbringen. Damit prägen sich die Hörer deinen Text besser ein, da sie sich angesprochen fühlen oder eine bildliche Vorstellung des Gesagten bekommen. Mehr dazu weiter unten.

Anstatt lange Worte oder rhythmische Strukturen zu verwenden, kannst Du im Refrain kurze Worte nehmen: das Schlüsselwort ist Kontrast. Der Chorus hebt sich damit von den anderen Parts besser ab.

Fehlt es dir noch schwer, deinen Refrain so zu gestalten, dass er sich von deinem restlichen Text abhebt? Schau dir in dem Fall die Refrains deiner Lieblingslieder an und überlege, was dir daran so gut gefällt – das Genre ist dabei egal.

  • Warum ist dir der Refrain in Erinnerung geblieben?
  • Was ist an ihm so besonders?
  • Was magst Du an ihm am meisten?

Song Bsp. für einen (gelungenen) Chorus: EMINEM – I´m Not Afraid

Bridge

Um deinem Rap Text etwas Neues hinzuzufügen, wird oft eine so genannte Bridge genutzt. In der Popmusik wird sie oft auch „Middle 8“ genannt.

Eine Bridge ist einfach ein weiterer Songteil, der sich von allen anderen abhebt. Durch Änderungen im Beat, im Rhythmus, im Text oder wo auch immer. Sie kommt in Songs nur einmalig vor.

Du kannst in der Bridge beispielsweise deine Ideen verwirklichen, die es nicht in den Refrain oder einen der anderen Teile geschafft haben. Wo Du sie einsetzt, ist nicht festgelegt.

Eine Bridge ist der perfekte Ort, um eine plötzliche Wendung in der Geschichte zu erzählen.

Lies auch: Songwriting Equipment

Es bietet sich an, sie nach deinem zweiten Refrain einzubauen. Deine Hörer haben dann schon einiges von deinem Rap Text gehört, sich an ihn gewöhnt und sind bereit für etwas Neues. Solltest Du keinen Refrain haben, kannst Du die Bridge nach ein paar Parts machen.

Die Bridge soll deinem Text lyrisch, sowie musikalisch etwas Neues mit auf den Weg geben. Überlege dir also ein anderes Reimschema, andere Rhythmen oder eine andere Stimmlage, um die Bridge als solche zu hervorzuheben.

Buchtipp: Mixing Rap Vocals

Kreiere Schritt für Schritt deinen perfekten Mix, um deinen Rap professionell klingen zu lassen.
Rap Texte selber schreiben
Zum Buch >> Mixing Rap Vocals Buch

Stilistische Mittel

Die folgenden Stilmittel solltest Du im Hinterkopf behalten, wenn Du Rap Texte selber schreiben willst. Sie helfen dir, deinen Rap Text spannender und inspirierend zu gestalten. Zur Übersicht sind sie alphabetisch geordnet.

  • Allegorie
  • Eine abstrakte Idee wird mithilfe eines Bildes (bildhafter Text) dargestellt.
    Bsp.: Gott Amor für Liebe.

  • Alliteration
  • Beschreibt eine Wortfolge, bei der alle Wörter den gleichen Anfangsbuchstaben besitzen. Damit wird die Aussage verstärkt.
    Bsp.: Fischers Fritz fischt frische Fische.

  • Aufzählung
  • Aneinanderreihung/Aufzählung vieler Wörter, die durch Kommata getrennt werden. Verstärkt eine Idee.
    Bsp.: Zu den Blumen gehören Gänseblümchen, Rosen, Sonnenblumen und Stiefmütterchen.

  • Euphemismus
  • Schlimme Dinge oder Ereignisse werden beschönigt und milder ausgedrückt.
    Bsp.: Heimgang für den Tod.

  • Ellipse
  • Ein Satz wird verkürzt und unvollständig gemacht. Du erfasst schneller, um was es geht.
    Bsp.: Je früher, desto besser.

  • Hyperbel
  • Etwas wird übertrieben dargestellt. Damit wird ein Gefühl oder eine Idee verdeutlicht.
    Bsp.: Todmüde.

  • Klimax
  • Etwas wird mit jedem Mal übertriebener ausgedrückt. Es wird in drei Stufen nach Größe sortiert und erhält somit an Wichtigkeit.
    Bsp.: Ich habe gebeten, gebettelt, auf Knien gefleht.

  • Metapher
  • Etwas wird bildlich dargestellt und aus seiner ursprünglichen Bedeutung in einen anderen Zusammenhang gesetzt. Somit kann man sich das Gesagte besser vorstellen.
    Bsp.: Ein Buch verschlingen.

  • Neologismus
  • Beschreibt ein Wort, was neu erfunden wird (Wortneuschöpfung). Soll den Zuhörer überraschen.
    Bsp.: unkaputtbar

  • Oxymoron
  • Zwei entgegengesetze Begriffe folgen aufeinander. Dieses Ausschließen der zwei Begriffe soll deinen Zuhörer erstaunen.
    Bsp.: teuflisch gut

  • Personifizierung
  • Ein Gegenstand bzw. etwas Lebloses wird personifiziert, also beschrieben wie eine Person oder ein Tier. Das Beschriebene wird somit verständlicher.
    Bsp.: Die Sonne lacht.

  • Rhetorische Frage
  • Es wird eine Frage gestellt, auf die keine Antwort erwartet wird.
    Bsp.: Wo soll das noch hinführen?

  • Vergleich
  • Zwei Elemente werden mit „wie“ verbunden und somit zusammengebracht.
    Bsp.: Deine Haare glänzen wie Gold.

Song Bsp.: Bushido – Alles wird gut

Rap Reime

Reime sind in Rap Texten beliebte Mittel, um den Text rhythmischer und spannender zu gestalten. Reime sind Gleichklänge von Wörtern nach ihrem letzten Vokal.

Sprich: Wenn die Wörter ähnlich klingen, mit derselben Silbe enden, aber nicht dasselbe Wort sind, dann reimen sie sich und sind Reime.

Beispiel: Haus/Maus – Gut/Mut – Tiefgang/Gleichklang

Rap Texte selber schreiben

Auf der Website Rhymezone kannst Du dir alle reimenden Wörter zu deinem eingegebenen Wort anzeigen lassen.

Im Rap ist es wichtig, den Flow zu behalten. Ständiges Reimen kann dafür hindernd sein, da dein Text schnell einseitig klingt.

Viele Rap Texte sind so aufgebaut, dass sich die letzten Wörter der Zeilen jeweils reimen. Wenn Du mit Reimen experimentierst und sie auch mal in der Mitte der Zeile vorkommen lässt, wird dein Text rhythmischer und Du verfällst nicht so leicht in eine Einseitigkeit.

Tipp
Auch kreatives Schreiben wird durch Übung erlernt. Je mehr Du schreibst, desto besser wirst Du mit Reimen, Sprache und Rhythmus umgehen.

Du musst in deinem Rap Text nicht zwingend Reime verwenden. Ab und zu bieten sie sich aber gut an. Achte jedoch darauf, dass dein Rap Text trotz Reime noch Sinn ergibt und eine Story erzählt.

Lies auch: Professionelle Hiphop-Vocals

Zwinge dich also nicht zu reimen oder nutze Wörter nur deswegen, weil sie gut klingen. Alle Reimtypen und Reimschemata, die Du für deinen Rap Text am besten nutzen kannst, findest Du im Folgenden.

Song Bsp. für Reime und Stilmittel: Fettes Brot – An Tagen wie diesen

Reimtypen

Beim Reimen unterscheidet man verschiedene Reimtypen, die beim Sprechen und Lesen unterschiedlich klingen. Die folgenden Reime werden beim Rap Texte schreiben besonders oft verwendet.

Unsaubere Reime

Besonders bei schnellem Rap wird diese Reimart gerne gewählt. Die Wörte reimen sich in dem Fall nicht sehr gut aufeinander. (gähnt – geht)

Saubere Reime

Ein Wort reimt sich silbenmäßig auf ein anderes. (Haus – Maus)

Doppelreime

Mit diesem Reimtyp wird dein Rap Text einfallsreicher. Es reimen sich nämlich die Wörter nicht nur auf die letzten Silben, sondern beide Teile zwei zusammengesetzter Wörter reimen sich. (Baumwolle – Schaumrolle)

Rap Texte selber schreiben - Reime

Beispiele der wichtigsten Reimtypen auf einem Blick.

Reimschemata

Im Folgenden sind die wichtigsten Reimschemata aufgelistet, die Du kennen solltest, wenn Du Reime in deinem Rap Text einbringen möchtest. Sie zeigen dir, wie Du die Wörter am Ende einer Zeile anbringen kannst.

Paarreim: A-A-B-B

Es reimen sich immer zwei aufeinanderfolgende Verse.

Kreuzreim: A-B-A-B

Die Strophen reimen sich abwechselnd und überkreuzen sich dabei.

Umarmender Reim: A-B-B-A

Ein Reim schließt einen Paarreim ein. Zwei aufeinanderfolgende Reime werden von zwei aussenstehenden Reimen umschlossen.

Haufenreim: A-A-A-A

Die ganze Strophe reimt sich in der gleichen Art.

Rap Text schreiben lassen

Falls Du Rap Texte nicht selbst schreiben möchtest, hast Du die Möglichkeit, einen Ghostwriter zu engagieren. Dieser schreibt dir dann einen Rap Text.

Manchmal sitzen mehrere Ghostwriter zusammen und sprechen mehrere Tage mit dem Künstler oder dem Label über die Schwerpunkte des Rap Textes.

Im Internet gibt es einige Seiten, die dir Ghostwriter zur Verfügung stellen, damit sie dir einen Rap Text schreiben. Sie können dir auch weiterhelfen, wenn Du schon einen Entwurf hast.

Lies auch: Die besten US-Rapper früher & heute

Weitere Tipps zum Rap Texte schreiben

  • Hol dir eine zweite Meinung. Du beschäftigst dich mehr oder weniger lange mit deinem Text und bist dadurch nicht mehr gut in der Lage deinen Text objektiv zu betrachten. Tipps von einer oder mehreren Personen, die deinen Rap Text vorher noch nicht gesehen haben, sind hilfreich, um Fehler und Verbesserungen zu erkennen.
  • Schreibe nicht immer über dieselben Themen. Um regelmäßige Zuhörer zu bekommen, solltest Du ab und zu mit Styles und Themen experimentieren, ansonsten werden deine Hörer schnell von dir gelangweilt sein, da sie nichts Neues zu hören bekommen.
  • Ändere ungefähr alle vier Zeilen etwas an deinem Rap Text. Damit dein Raptext nicht langweilig wird, solltest Du immer wieder neue Elemente einbringen. Das können zum Beispiel Reime sein oder ein anderes Tempo.
  • Denke an Pausen. Wenn Du viele Wörter in einem Part schreibst, musst Du Atempausen bedenken. Auch um deinen Rap Text etwas aufzulockern, brauchst Du kurze Pausen – Je nachdem wie es am besten passt.
  • Bearbeite deinen Rap Text. Je öfter Du über deine Rap Texte drüber liest und sie bearbeitest, desto besser können Sie werden. Dabei sollst Du nichts grundlegend ändern, sondern schauen, ob der Flow mit dem Text beibehalten wird und ob man noch Wörter ändern kann. Somit fallen dir deine anfänglichen Fehler auf und Du kannst aus ihnen lernen.
Rap Texte selber schreiben

Übung macht den Meister – überarbeite, nehme Kritik an und experimentiere mit deinen Rap Texten um besser zu werden.

Alle Infos zum Rap Texte schreiben auf einem Blick

Kurz und knapp sind im Folgendem alle wichtigen Infos aufgelistet, die Du wissen musst, bevor Du mit dem Rap Texte schreiben beginnst. Für nähere Informationen findest Du zu jedem Punkt alles Wichtige im Artikel.

  • Sammle Ideen und lasse dich inspirieren. Höre zum Beispiel Musik, gehe nach draußen und notiere dir unterschiedliche Ideen und Themen, die dir einfallen.
  • Erstelle einen Beat und verinnerliche ihn. Wenn Du ihn im Hinterkopf behältst, während Du deine Rap Texte schreibst, wird der Flow besser.
  • Halte dich an eine Struktur deines Rap Textes. Behalte das Thema bei und schweife nicht zu weit aus.
  • Du möchtest einen Refrain haben? Dann beginne mit ihm und lasse ihn deine Story zusammenfassen. Er sollte sich vom Rest deines Textes abheben, um als Kern deines Rap Textes erkannt zu werden.
  • Kreiere eine gute Punchline, die Du an den Anfang setzt. Denke dir etwas aus, was den Zuhörer direkt fesselt.
  • Baue gegebenenfalls eine Bridge oder einen Pre-Chorus ein, um deinen Rap Text ausgefallener zu gestalten.
  • Denke an stilistische Mittel und bringe sie ab und zu ein. Auch Reime machen sich in unterschiedlichen Formen ab und an sehr gut in einem Rap Text.
  • Schaue über deinen Rap Text drüber und überlege, ob der Flow zum Text passt. Frage dich, ob es noch etwas zu verbessern gibt. Fehlt noch etwas? Nimmt mich der Rap Text mit? Passt alles auf den Beat?

Lies auch: Die 11 besten US-Rapperinnen

Fazit: Rap Texte selber schreiben

Du weißt nun bestens über Rap Texte schreiben Bescheid. Habe immer im Hinterkopf, dass dein Text nicht perfekt werden muss, denn jeder fängt mal klein an.

Lasse dich nicht unterkriegen und nehme Kritik von außen an. Es dauert seine Zeit, bis Du deinen Style gefunden hast. Experimentiere also mit verschiedenen Texten und Styles.

Fallen dir noch weitere Kriterien und Tipps zum Rap Texte selber schreiben ein? Schreib es gerne in die Kommentare!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlung