Moving Lights programmieren: Scheinwerfer in Bewegung setzen

Scheinwerfer steuern leicht gemacht - Moving Lights programmieren

Scheinwerfer steuern leicht gemacht - Moving Lights programmieren

Zum Moving Lights programmieren nutzen wir …

Um diesen Workshop realisieren und deine Moving Heads programmieren zu können, kannst Du Dir die kostenlose, voll umfängliche Test-Version des Programms Cuelux von Visual Production herunterladen.

Mit Cuelux kannst Du komplette Lightshows programmieren, zur Ausgabe von DMX-Steuerdaten brauchst Du das CueCore-DMX-Interface, das in Deutschland exklusiv vom deutschen Vertrieb LMP. Stell unter OPTIONS »Deutsch« als Bediensprache ein.

1. Die Software - Moving Lights programmieren

1. Die Software

Du brauchst lediglich die installierte Cuelux-Software. Für’s Erste sind auch nicht zwingend ein angeschlossenes DMX-Interface oder tatsächlich vorhandene Scheinwerfer nötig, um zu lernen, wie Du Moving Moving Lights programmieren und ihre Beweung steuern kannst.

2. Patch erstellen - Moving Lights programmieren

2. Patch erstellen

Im Patch-Menü wählst Du die Moving Lights (oder auch jeden anderen Scheinwerfer) aus, die Du über die DMX-Software steuern willst. Jede DMX-Control-Software verfügt über eine unterschiedlich große Bibliothek an Scheinwerfer-Modellen der einzelnen Hersteller inklusive DMX-Kanal-Modi.

3. Umbenennen - Moving Lights programmieren

3. Umbenennen

Gib deinen Geräten eindeutige Namen! Falls Du während einer laufenden Show Parameter ändern willst, ist es wichtig, dass Du das jeweilige Movinglight in deiner Geräteliste schnell findest und selektieren kannst.

4. Startadresse festlegen - Moving Lights programmieren

4. Startadresse festlegen

Die Software muss wissen, welche Startadresse Du den einzelnen Scheinwerfern gegeben hast. Über einen Klick auf »Adresse« legst Du die DMX-Adresse für das jeweilige Gerät fest. Entsprechend des ausgewählten Modus‘ belegt die Software automatisch die zusätzlich benötigten DMX-Kanäle des Scheinwerfers.

5. Gruppen - Moving Lights programmieren

5. Gruppen

Im GROUP-Menü kannst Du bestimmte Moving Lights, zum Beispiel sämtliche Washlights in deinem Setup, zu Gruppen zusammenfügen und beliebig benennen. Achte auch hier auf eine möglichst aussagekräftige Benennung deiner Gruppen.

6. Cueliste (Szenen) - Moving Lights programmieren

6. Cueliste (Szenen)

Eine Cueliste beinhaltet eine beliebige Anzahl an programmierten Szenen, die Du entweder für ein einzelnes oder für mehrere ausgewählte Moving Lights bzw. eine Group programmieren und abspeichern kannst.

7. Parameter einstellen - Moving Lights programmieren

7. Parameter einstellen

Nach der Auswahl der betreffenden Moving Lights kannst Du deren Parameter ändern, zum Beispiel die Position in einem XY-Koordinatensystem, die Gobo-Einstellungen oder die Farben der LEDs.

8. Cueliste erstellen - Moving Lights programmieren

8. Cueliste erstellen

Nachdem Du alle ausgewählten Moving Lights programmieren konntest, klickst Du zunächst auf RECORD – dadurch wird die Cueliste mit dem ersten Cue erstellt.

9. Cueliste zuweisen - Moving Lights programmieren

9. Cueliste zuweisen

Nun musst Du die erstellte Cueliste einem Playback zuordnen. Dazu klickst Du auf einen der acht Play-Buttons im linken unteren Feld der Bedienoberfläche. Damit hast Du nun eine Cueliste mit einem ersten Cue erstellt und die Cueliste einem Playback zugewiesen.

10. Cues hinzufügen - Moving Lights programmieren

10. Cues hinzufügen

Nun kannst Du einzelnen Parameter der ausgewählten Scheinwerfer erneut ändern und diese per Klick auf RECORD sowie den Play-Button der gleichen Playlist speichern. Damit hast Du der Cueliste einen zweiten Cue mit neuen Attributen hinzugefügt. Diesen Vorgang kannst Du beliebig oft wiederholen.

11. Cuelisten bearbeiten - Moving Lights programmieren

11. Cuelisten bearbeiten

Deine Cueliste oder einzelne darin abgespeicherte Szenen kannst Du nachträglich bearbeiten, indem Du im mittleren Fenster CUE anwählst. Dort kannst Du deine bisher erstellten Cuelisten entfernen, neue Cuelisten hinzufügen, umbenennen sowiedie einzelnen Cues anpassen.

12. Cues bearbeiten - Moving Lights programmieren

12. Cues bearbeiten

Wenn Du eine Cueliste anwählst und auf »Bearbeiten« klickst, gelangst Du auf die Cue-Ebene, auf der Du die einzelnen Szenen einer Cueliste in anpassen kannst. Hier kannst Du sämtliche Parameter für jedes Movinglight nachträglich modifizieren oder auch die Cue-Abfolge ändern.

13. Cues triggern - Moving Lights programmieren

13. Cues triggern

Unter »Kondition« bestimmst Du, wie ein Cue getriggert werden soll. Bei »Halt« wird der Cue durch den GO(Play-)-Button getriggert, bei »Follow« wird der Cue getriggert, sobald der vorhergehende Cue seine Überblendung abgeschlossen hat. »Wait« bewirkt, dass der Cue gleichzeitig mit dem vorhergehenden Cue getriggert wird.

14. Cuelisten zuweisen - Moving Lights programmieren

14. Cuelisten zuweisen

Um eine fertige Cueliste per Knopf- bzw. Mausklick abzuspielen, musst Du diese auf einen Playlist-Button oder -Fader legen. Die Zuweisung nimmst Du über den Button PLAY vor. Nun siehst Du die Playlist-Matrix, bestehend aus Button, Fadern und Banks.

15. Submaster - Moving Lights programmieren

15. Submaster

Mit »Go Knöpfe« und »Go Fader« legst Du fest, ob eine Cueliste einem der Buttons oder einem Fader zugeordnet wird. Ein Button startet die Cueliste, über einen Fader als Submaster kontrollierst du zusätzlich die Intensitätswerte der betreffenden Moving-Lights-Gruppe.