Slate Raven MTZ: Multi-Touch Bildschirm für reiche Finger

Slate Raven MTZ

Der Slate Raven MTZ Bildschirm mit Multi-Touch will den Workflow im Tonstudio revolutionieren

anzeige

Wer möchte? Slate Raven MTZ

Während Touch-Devices den mobilen Alltag bereits lange erobert haben, setzt der amerikanische Hersteller auf die Missionierung mit dem Slate Raven MTZ. Dieser soll Haptik in den schnöden Studioalltag bringen und bietet Touch-Funktionaltität auf einem 43″ großen Bildschirm.

Dieser Bildschirm soll perfekt in die Arbeit und den Workflow mit DAW-Software integriert sein und ist in seiner Grundversion bereits bei einigen großformatigen Tonstudios im Einsatz.

Alle News lesen: NAMM 2019

Unterstützung für die wichtigsten DAWs

Wer eine der großen DAWs nutzt, kann getrost zugreifen, denn Ableton Live, Studio One, Pro Tools sowie Cubase und Nuendo werden von dem Gerät unterstützt.

Das Slate Raven MTZ ist der Nachfolger und ist „schon“ ab knapp 2.300 US$ erhältlich (wie der Hersteller sagt ein Klacks im Vergleich zu den 16.000 US$, die für den Vorgänger teilweise bezahlt wurden).

Slate Raven MTZ

Der Slate Raven MTZ kann jetzt günstiger als sein Vorgänger erworben werden.

Slate Raven MTZ: Features

  • 43″ Multi-Touch Bildschirm
  • 10fach Multi-Touch
  • 3,81cm Tiefe
  • Unterstützt Ableton Live, Cubase / Nuendo, Digital Performer, Logic Pro X, Pro Tools und Studio One
  • Gesten
  • Anzeige einer Raven Toolbar für die wichtigsten Kontrollen
  • Fernbedienung (vermutlich optional)
  • Programmierbare Makros

Lies auch: DAW-Software Vergleich

Kommentar zum Slate Raven MTZ

Es klingt interessant, doch mir taugen im Tonstudio Maus und Tastatur besser. Für die haptische Komponente nutze ich lieber einen dedizierten Controller, der tatsächlich dreidimensional arbeiten kann und dessen Drehregler sich einfacher für mich zu bedienen sind.

Wie siehst Du das? Würdest Du lieber mit einem Multi-Touch arbeiten wollen? Vielleicht nutzt Du bereits ein iPad oder Tablet für die Fernsteuerung? Schreib es uns in die Kommentare!

NAMM 2019 Neuheiten - der große Live-Report

News Winter NAMM

Lesermeinungen (1)

zu 'Slate Raven MTZ: Multi-Touch Bildschirm für reiche Finger'

  • Jean-Claude Indus   25. Jan 2019   09:33 UhrAntworten

    ich mochte touch irgendwie noch nie, mir fehlt die haptik und es ist oft unpräzise. großer vorteil wäre natürlich das nicht vorhanden sein von verschleiß, staub etc. :-D!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen