Steinberg Cubase 10.5 DAW-Update ist da

Steinberg Cubase 10.5 Colorize MixConsole

Steinberg Cubase 10.5 Colorize MixConsole erleichtert die Übersicht in der DAW. Doch es gibt noch weitere Neuheiten.

anzeige

Das ist neu bei Steinberg Cubase 10.5

Der neue Spectral Comparison EQ hilft »auf akkurate Weise« beim Clean-Up deines Mix. Dieser erlaubt dir den Vergleich der spektralen Komponenten zweier Audiosignale, um diese für eine bessere Balance im Mix aneinander anpassen zu können.

Mit Import Tracks From Projects kannst Du Spuren aus anderen Cubase-Projekten importieren. Zusätzliche Track-Typen wie Group, FX oder Folder Tracks lassen sich in diesem Zusammenhang ebenfalls auswählen und importieren.

Anstelle einer Normalisierung mittels dB FS Max, bietet dir Cubase Pro 10.5 mit Loudness Unit Full Scale (LUFS) eine Alternative.

Video, Synth und FX

Cubase 10.5 wurde um den Video Export Render ergänzt. Das bedeutet: Nutzer der Pro-, Artist- und Elements-Versionen können jetzt MP4-Videos inklusive Timecode ausgeben. Dies erfolgt wahlweise mit einer Audioauflösung von 44.1 kHz oder 48 kHz bei 16-Bit.

Auf der Synth-Ebene haben die Entwickler Padshop 2 aufgefrischt. Diese Melange aus Granular- und Spektral-Synthesizer bietet dir ab Werk über 570 Presets und 570 vorproduzierte Samples. Außerdem kannst Du auch eigene Samples importieren.

Der neuste Effektzugang der Pro- und Artist-Edition hört auf den Namen MultiTap Delay und verspricht dir kreative Delays für die Musikproduktion.

Lies auch: Cubase 10 Pro Test: Was Du vor dem Kauf wissen solltest

Optimierter Workflow in Steinberg Cubase 10.5

Damit Du auch bei umfangreichen Projekten eine gute Übersicht erhälst, gibt es jetzt die Colorized Mixer Channels als neue Option innerhalb der MixConsole.

Ein weiterer Workflow-Expeditor ist der Combined Select Tools Modus. Damit ist es möglich, die Auswahlwerkzeuge für Objekte und Umfänge gemeinsam zu nutzen, damit das Track-Editing einfacher wird.

Retrospective MIDI Record überwacht deine MIDI-Eingaben, damit Du auch ohne aktivierte Aufnahme gespielte MIDI-Akkorde und -Melodien wiederherstellen kannst.

Auch der Score Editor erhält mit Cubase Pro 10.5 einige Erweiterungen und Verbesserungen. Darunter zählt beispielsweise das integrierte Notenlineal Note Ruler für das Einfügen und Verschieben einzelner Noten.

Die neuen Features

  • Spectral Comparison EQ
  • Video Export Render
  • MultiTap Delay
  • Padshop 2
  • Colorized Mixer Channels
  • Import Tracks From Project
  • Combine Select Tools Mode
  • Retrospective MIDI Record
  • Score Editor mit neuen Funktionen
  • Safe Start Mode ermöglicht Start ohne Drittanbieter-Plug-ins
  • Stereo Delay, De-esser und Roomworks Prozessoren ab sofort auch in Cubase Elements
  • Viele weitere Workflow-Verbesserungen

Preis und Verfügbarkeit

Steinberg Cubase Pro 10.5 und Cubase Artist 10.5 sind ab sofort für 559 Euro beziehungsweise 309 Euro erhältlich. In Kürze wird zudem auch Cubase Elements 10.5 für 99 Euro verfügbar sein.

Lesermeinungen (2)

zu 'Steinberg Cubase 10.5 DAW-Update ist da'

  • Mehmet Turan   14. Nov 2019   20:15 UhrAntworten

    Der neue Mixer sieht schon fett aus ?

  • Inge Zimmermann-Probst   15. Nov 2019   08:58 UhrAntworten

    Gestern installiert, heute mal durchklicken ... 😀

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen