Die besten VST Plugins für Techno Tracks

VST Plugins Techno

Die besten VST Plugins für Techno: Wir stellen dir die besten kostenlosen Techno Plugins und die besten kostenpflichtigen VST Plugins für Techno vor.

anzeige

VST Plugins für Techno: Was brauche ich für einen Techno Track?

Für alle Musikjunkies, die mit VST Plugins Techno produzieren wollen, haben wir eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute Nachricht zuerst: Für alle Elemente des Techno Tracks gibt es sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige VST Plugins auf dem Markt, mit denen du professionelle Ergebnisse erzielen kannst. Die schlechte Nachricht: An dem Klischee, dass Techno stumpf, monoton und entsprechend leicht zu produzieren ist, weshalb es auf die VST Plugins praktisch nicht ankommt, ist leider nicht viel dran. Umso wichtiger ist es, dass Du die Gamechanger unter den VST Plugins für Techno kennst. In diesem Beitrag stellen wir sie dir vor.

Das Schöne an elektronischer Musik ist, dass es keinerlei Grenzen gibt. Zwar ähneln sich viele Tracks im Aufbau. Und natürlich muss ein Techno Track die für das Genre typischen Merkmale aufweisen. Sind diese aber vorhanden, ist praktisch alles erlaubt.

So verwenden viele Techno Tracks monumentale Synthesizer. Andere wiederum bedienen sich in der Klassik und nutzen Instrumente wie das Piano oder Streicher. Und wiederum andere Techno Tracks verzichten auf sämtliche melodiösen Parts und arbeiten dafür in den Breaks mit Filtern und Vocal Samples.

Damit ein Techno Track aber unverkennbar zum Techno Track wird, braucht er ein paar Wiedererkennungsmerkmale. Diese lauten unter anderem:

  • Im Viervierteltakt produziert mit bis zu 135 bpm
  • Straighte Bass Drum, die jedes Viertel des Takts betont
  • Hi Hats auf den geraden Achteln
  • Geschlossene Hi Hats auf den Sechzehntel-Noten
  • Snare Drum und/oder Claps auf jedem zweiten Viertel
  • Experimentelle Klangfarben, zumeist industriell / mechanisch angehaucht

Tipp: 9 Tipps für EDM Build-Ups

VST Plugins für Techno: Wie produziere ich einen typischen Techno Track?

Techno Tracks leben von ihren repetitiven Arrangement. Üblicherweise werden aus den eben beschriebenen Elementen verschiedene Pattern programmiert. Zumeist beginnen im Arrangement dann einzelne Teile, beispielsweise eine gefilterte Bass Drum, die sich über mehrere Takte langsam aufbaut. Nach einer Weile kommt dann das Hi-Hat-Pattern dazu. Dann die Snare Drum oder die Clap.

Sind alle Pattern aktiv, steuert der Track auf seinen ersten Höhepunkt zu. Hierzu kommen die der Handschrift des Producers entsprechenden experimentellen Klangfarben, die gemeinsam mit entsprechenden Effekten, Percussions oder Pads (Flächenklängen) auf einen Break zusteuern.

Lies auch: 212+ Free VST Plugins – gratis

Auf diesen stufenweisen Aufbau folgt dann der Abbau, der in einen weiteren Aufbau mündet, in dem die für den Track markanten Klangfarben ebenfalls enthalten sind. Im Outro werden dann alle Elemente nach und nach wieder herausgenommen, ehe der Track üblicherweise mit dem letzten spielenden Pattern – zumeist die Bass Drum – endet.

Ein Producer, der Plugins für Techno sucht, braucht also vorwiegend Tools, mit denen eben solche Pattern programmiert werden können.

Die 6 besten kostenlosen VST Plugins für Techno Tracks

Wir starten mit den 6 besten kostenlosen Techno VST Plugins – die Links zum Download findest Du unter dem jeweiligen Kurzporträt! Übrigens freuen wir uns auch über deine Tipps und Lieblings-VST-Plugins für Techno – schreib sie uns in die Kommentare!

1. KOMPLETE START von Native Instruments

VST Plugins Techno: Komplete Start von Native Instruments

Komplete Start von Native Instruments hat nicht nur VST Synthesizer im Gepäck, sondern auch Instrumente und weitere Tools.

Gleich zu Beginn liefern wir dir eine nahezu eierlegende Wollmilchsau, die gerade Einsteigern eine perfekte Grundlage bietet. Mit KOMPLETE START von Native Instruments bekommst Du vollkommen kostenlos eine komplette Sammlung von VST Plugins für Techno Tracks. Von Drums, Bässen und Percussion-Elementen über Synthesizer und Effekte bis hin zu fertigen Samples und Loops ist alles in diesem Paket enthalten.

Ebenfalls positiv: In KOMPLETE START ist der KONTAKT PLAYER enthalten. Dies ist ein Sample-Player, mit dem Du alle Komponenten des Pakets kinderleicht in jede gängige DAW integrieren kannst.

Du musst dir lediglich auf der Website von Native Instruments das Programm Native Access (für Windows oder Mac erhältlich) runterladen, ein Benutzerkonto anlegen und schon kann es losgehen.

Zum kostenlosen Download »

2. Firebird 2 von Tone2

tone2 firebird

Tone2 Firebird 2.1 hat gleich 437 Presets an Bord!


Der Firebird 2 von Tone 2 ist ein substraktiver Synthesizer, der sehr einfach zu programmieren ist und sich dementsprechend auch an Einsteiger richtet.

Zwei Oszillatoren mit jeweils 84 morphbaren Wellenformen und 38 verschiedenen Filtern stehen zudem zur Verfügung, sodass auch Profis voll auf ihre Kosten kommen mit diesem kostenlosen Techno VST Plugin.

Auch ist der Firebird 2 sehr empfehlenswert, da sage und schreibe 437 Presets darin enthalten sind. Einsteiger können sich dementsprechend auch durch die unterschiedlichsten Voreinstellungen hindurch klicken und können dadurch quasi im „learning by doing“ verstehen, welche Knöpfe in der Klangsynthese was bewirken.

Der Download für PC in einer 32Bit Version steht auf der Website des Anbieters zur Verfügung.

Zum kostenlosen Download »

3. Thump 2 von Metric Halo

metric halo thump2

Metric Halo Thump funktioniert auf fast allen Plattformen und erfreut sich (zu Recht) großer Beliebtheit.


Techno Tracks leben von ihren perkussiven Elementen. Umso mehr bietet es sich an, den Drums zusätzliches Low End zu verleihen. Wer Techno VST Plugins kostenlos sucht, der kommt hierfür am Thump 2 aus dem Hause Metric Halo in unseren Augen nicht vorbei.

Sämtliche tieffrequenten Sounds erhalten durch die zwei Oszillatoren, die separat programmiert werden können, zusätzlich Power. Das kann in dem von Außenstehenden oftmals als monoton wahrgenommenen Genre im wahrsten Sinne des Wortes den Unterschied machen. Immerhin greift Thump 2 auf Basis des Pegelverlaufs ein und hebt nicht etwa bloß die Frequenzen im Stile eines Equalizers an.

Die kostenlose Version von Tump 2 erhältst Du, indem Du auf der Website von Metric Halo deine E-Mail-Adresse im dafür vorgesehenen Feld vermerkst.

Zum kostenlosen Download »

Tipp: Die besten VST Synthesizer

Für’s Sahnehäubchen: Free Female Vocal Samples & Free Male Vocal Samples

4. KickMaker von Teragon Audio

techno vst plugin teragon audio kickmaker

Der Teragon Audio Kickmaker ist hervorragend geeignet um fette Kick Drums in deine Tracks zu zaubern.


Das Herzstück eines Techno Tracks ist und bleibt die stumpfe Kick, die jede Note des 4/4-Taktes bedient. Die perfekte Kick Drum oder Bass Drum zu programmieren, ist dabei deutlich schwieriger, als es scheint.

Umso besser, dass es kostenlose VST Plugins für Techno Tracks gibt, die dir bei dieser Arbeit unter die Arme greifen. KickMaker aus dem Hause Teragon Audio ist so ein Tool, das insgesamt vier Oszillatoren beinhaltet, die unabhängig voneinander mit einer eigenen ADSR-Kurve eingestellt werden können.

Ein direkter Download-Link zu diesem kostenlosen VST Plugin befindet sich auf der Website von Teragon Audio.

Zum kostenlosen Download »

5. bx_subfilter von Brainworx

brainworx bx subfilter

Effekte satt bei dem bx_subfilter: Ein Must-have unter den Free VST Plugins für Techno!


Wir kehren noch einmal kurz zu den tieffrequenten Sounds zurück, begeben uns dafür nun aber in den Effektebereich. Ein Must-Have der kostenlosen Techno VST Plugins ist hierbei zweifelsohne der bx_subfilter von Brainworx.

Gerade in basslastigen Tracks, was auf die meisten Techno Tracks zutreffen dürfte, muss im tieffrequenten Bereich ein sauberer Mix her, damit es keinen Brei gibt. Wichtig ist aber vor allem, dass der Punch von der Kick Platz hat, was mitunter zu Lasten der anderen Elemente gehen kann.

Genau hier greift das Tool bx_subfilter, das mit drei Einstellungen im Filter (Low, High und Extreme) eben jenen Punch zusätzlich hervorhebt – ohne dabei die anderen Bereiche zu beschneiden.

Du kannst dieses Tool über das Angebot von Plugin Alliance beziehen. Nach Anmeldung steht es dir kostenlos zum Download zur Verfügung.

Zum kostenlosen Download »

6. Free87 Series von Eareckon

Last, but not least, brauchst Du auch noch ein paar essenzielle VST Plugins, um deinem Sounds den letzten Feinschliff zu verleihen. Von einem Limiter über einen Compressor bis hin zu Equalizer gibt es zahlreiche unterschiedliche Tools, die im Mixing und Mastering essenziell sind.

Praktischerweise gibt es aus dem Hause Eareckon hierzu ein tolles Bundle, das den Namen „Free87 Series“ trägt. Sowohl für Windows als auch für Mac findest Du hier einfach bedienbare und qualitativ hochwertige VST Plugins für deinen finalen Mix. Alle sind zudem in 32bit- sowie in 64bit-Version downloadbar – und das vollkommen kostenlos.

Zum kostenlosen Download »

6 VST Plugins für Techno Tracks, die ihr Geld zu 100% wert sind

Wer bereit ist für seine Techno-Produktion etwas Geld in die Hand zu nehmen und im Gegenzug dafür erweiterte Funktionen nutzen möchte, wird hier ganz sicher fündig!

1. MicroTonic von Sonic Charge

vst plugin techno sonic charge microtonic

Drum Computer an Bord: Für 99 Dollar bietet der Microtonic jede Menge Funktionen für deine Produktion.


Ein Techno Track lebt von seiner Kick und der dazugehörigen Drum. Wer dabei auf vorgefertigte Samples der Marktführer zurückgreift, der mag vielleicht schnell gute Ergebnisse erzielen. Aus der breiten Masse herausstechen kannst Du aber nur mit Individualität.

Umso wichtiger sind Techno VST Plugins, die dich in eben jener Individualität und Kreativität nicht beschneiden – und das beginnt nun einmal direkt bei der Kick.

Zu 100% synthetische Sounds kannst Du dabei im Microtonic aus dem Hause Sonic Charge programmieren. Das VST Plugin liefert dir einen einzigartigen Drum Synthesizer, mit dem Du zudem alle gängigen Percussions ebenfalls erzeugen kannst.

Hinzu kommt, dass dieses VST Plugin auch als Drum Computer eingesetzt werden kann. Weil keinerlei vorgenerierte Samples enthalten sind, ist außerdem die Rechenleistung ausgesprochen gering.

Geht es um Plugins für Techno, führt zudem auch wegen des Preises kaum ein Weg an Microtonic vorbei. Für schlanke 99 Dollar zuzüglich VAT kannst Du das Zugpferd von Sonic Charge auf der Website des Anbieters beziehen.

Zum Download »

Tipp!

Lade dir zuerst die dreiwöchige kostenlose Testversion herunter, um dich von der Qualität dieses VST Plugins zu überzeugen!

2. Nexus 3 von reFX

VST Plugins Techno: Nexus 3

VST Plugins Techno: Nexus 3 von reFX


Von den einen verteufelt, von den anderen gefeiert. Das ist seit Jahr und Tag der Nexus aus dem Hause reFX, der inzwischen in der dritten und abermals verbesserten Version erschienen ist. Dabei handelt es sich im Endeffekt um eine gigantische Soundbibliothek, weshalb der Nexus gerade auch unter fortgeschrittenen Producern einen mitunter schlechten Ruf genießt.

Immerhin nimmt der Nexus dem Nutzer die eigentliche Arbeit ab, nämlich das Drehen an den Knöpfen und Schrauben und Feilen an den Sounds, obschon zumindest kleine Eingriffe auch innerhalb dieses VST Plugins, das für Techno Tracks höchst populär ist, möglich sind.

Was den Nexus zusätzlich so empfehlenswert macht, ist die Tatsache, dass es für praktisch jedes erdenkliche Subgenre der Welt Expansions gibt, die zumeist für um die 60 Euro on top auf den Anschaffungspreis von 250 Euro für die Starter Version dazugekauft werden können.

Von Expansions wie „Trance Anthems“ oder „Hardstyle“ über „EDM“ und „HandsUp-Electro“ bis hin zu „Electro House“ und „Drum and Bass“ wird dabei nicht nur der Techno Producer im Allgemeinen, sondern auch jeder x-beliebige Nischenproducer im Besonderen bedient.

Das Basispaket mit 18 Gigabyte an Samples und über 2.750 Presets kannst Du für 250 Euro über den folgenden Link kaufen.

Zum Download »

3. Sylenth1 von Lennar Digital

techno vst: lennardigital sylenth

Umfangreiches VST Plugin für Techno: Das Sylenth1 von Lennar Digital!


Wer fette Techno Sounds sucht, die er aber selbst von der ersten Sinuswelle bis ins kleinste Detail hin programmieren können möchte, der findet im Sylenth1 von Lennar Digital das perfekte VST Plugin für Techno Tracks.

Nicht nur gibt es hier schließlich mehr als 2.500 Presets sowie eigene Sound-Banks von den renommiertesten DJs und Produzenten. Der Sylenth1 kann zudem für die komplette Klangsynthese von Grund auf genutzt werden – und besticht dabei durch unvergleichbar fette Sounds, die jedem Track das gewisse Etwas einhauchen können.

Auch preislich lohnt sich die Anschaffung. Die Vollversion ist auf der Website von Lennar Digital für 139 Euro zuzüglich VAT zu beziehen. Besonders attraktiv ist aber auch die Option, das VST Plugin zu mieten.

Für gerade einmal 9,95 Euro pro Monat kannst Du die Vollversion vom Sylenth1 vollumfänglich nutzen. Einziges Manko hierbei: Das VST Plugin kann bei der Abo-Variante nur genutzt werden, wenn der PC mit dem Internet verbunden ist. Wer also ohne Internet ablenkungsfrei produzieren und arbeiten möchte, kommt um die Vollversion nicht herum.

Zum Download »

Weniger ist mehr!

Am besten ist es, Du probierst eine Reihe von VST Plugins für Techno Tracks aus und entscheidest dich erst dann für die Tools, die am besten zu dir passen. Nicht die Quantität der VST Plugins auf deinem Rechner entscheiden, sondern die Qualität!

4. Vitalizer MK2-T von SPL

SPL Vitalizer MK2-T

Der SPL Vitalizer MK2-T wurde von uns bereits getestet!


Im Mixing und Mastering wollen wir beim Producing von Techno Tracks gleich drei Dinge erreichen:

  • 1. Die maximale Lautstärke erreichen, damit der Track maximal knallt.
  • 2. Überlappende Sounds identifizieren und ihnen den jeweiligen Platz im Mix verschaffen.
  • 3. Einen einzigartigen Klang entwickeln.

Das Tool Vitalizer MK2-T aus dem Hause SPL erreicht für uns so gut wie kaum ein anderes VST Plugin für Techno Tracks alle drei Ziele. Obschon wir generell die Mixing-Tools vom deutschen Hersteller SPL empfehlen können, gilt dem Vitalizer somit unsere ganz besondere Aufmerksamkeit.

Für 199 Dollar ist die Vollversion des Plugins bei der Plugin Alliance zu beziehen. Eine Bewertung von fast durch die Bank weg fünf Sternen zeigt aber, dass jeder einzelne Cent davon bestens investiert ist.

Zum Download »

Getestet: SPL Vitalizer MK2-T Plugin Test mit Video

5. Diva von u-he

VST Plugins Techno: Diva

VST Plugins Techno: Diva von u-he


Die Diva aus dem Hause u-he ist getreu ihrem Namen ein richtig launisches Biest, das als virtuell-analoger Synthesizer gleich mehrere Aufgaben in unseren Techno Tracks übernehmen kann.

Besonders wertvoll und empfehlenswert ist es in unseren Augen aber vor allem aus einem Grund: Die Bausteine vom bekannten und heute noch beliebten Minimoog sind darin enthalten. Und das erzeugt einen unglaublich zeitlosen Sound, wie er inzwischen über drei Dekaden hinweg die Techno-Jünger der Welt begeistert.

On top bekommen wir in der Diva noch die Elemente vom Jupiter-8, Juno-60 und MS20, mit denen sich noch weitere zeitlose Analogsounds im virtuellen Zeitalter nachbilden lassen. Das Ganze wirkt in Kombination zudem unglaublich frisch, weshalb die Diva sich schnell zu einer Art Geheimtipp unter den Techno-Producern entwickelt hat.

Für 165 Euro ist die Vollversion bei Thomann zum Direktdownload erhältlich.

Zum Download »

6. KOMPLETE 13 von Native Instruments

Komplete 13 Ultimate Collector’s Edition

Ganze 1.150 GB Library-Content stehen Anwendern bereit!


Unsere letzte Empfehlung schließt zum Ende des Beitrags wieder die Brücke zu unserer ersten kostenlosen Empfehlung. Wer KOMPLETE START von Native Instruments schon als eierlegende Wollmilchsau geschätzt hat, der wird aus dem Staunen nicht mehr herauskommen, was Komplete 13 alles so zu bieten hat.

Insgesamt 96 Instrumente, 26 Effekte und 73 Expansions hat die Ultimate Collector’s Edition zu bieten, darunter Butch Vig Drums und Super8, mit denen Techno-Produktion sehr viel Spaß macht.

Zudem ist ein maximales Maß an Kompatibilität gegeben, wenn kurzerhand alles aus einer Hand bezogen wird, zumal im Komplete 13 auch wichtige Sampler wie Kontakt enthalten sind, die die eigentliche DAW durch ihr hohes Maß an Funktionalität fast schon vergessen machen.

Für insgesamt 1.599 Euro lässt sich das Bundle, mit dem Du auf Jahre versorgt bist, was Plugins für Techno anbelangt, auf der Website von Native Instruments kaufen. Die kleineren Versionen von Komplete 13 starten bei 199 Euro.

Zum Download »
Zum Komplete 13 Test »

Welche VST Plugins für Techno nutzt Du?

Zum Schluss möchten wir gerne deine Meinung erfahren. Welche VST Plugins nutzt Du, um deine Techno Tracks zu produzieren? Welche kostenlosen Tools sind deiner Meinung nach besser als so manches VST, für das anderswo mehrere hundert Euro bezahlt werden müssten? Welche kostenpflichtigen VSTs sind in deinen Augen ihr Geld wert – und welche nicht?

Hinterlasse uns einen Kommentar unter diesem Beitrag! Wir freuen uns darauf, zu erfahren, wie Du produzierst und was deine Geheimtipps sind!

Lesermeinungen (1)

zu 'Die besten VST Plugins für Techno Tracks'

  • Jens B.   31. Okt 2020   15:39 UhrAntworten

    Techno ist bekannt durch sehr minimalistische Nutzung von einfachen Rhythmen (4/4 Takt und offene Hi-Hat) und Instrumenten.

    Wenn man in diesem Zusammenhang Komplete 13 als Techno verkauft ist das schon gelinde gesagt abenteuerlich. Komplete 13 kann sicher auch Techno, aber 95% der Möglichkeiten von Komplete haben mit Techno nur sehr bedingt zu tun, mit Kanonen auf Spatzen zu schießen trifft es da wohl sehr gut.

    Microtonic ist ein tolles Plugin und wird z.B. von Boris Plank (Yello) oft genutzt. Es auf Techno zu reduzieren würde ihm jedoch nicht gerecht.

    Sylenth dagegen wird all diejenigen erfreuen, die Standart EDM und Techno - Synthesizer Klänge brauchen, die man schon in hunderten von Tracks gehört hat.

    Meiner Meinung nach kann man jedoch mit den DAW - eigenen Plugins alles „erschlagen“, was man für Techno braucht. Besonders gut geht das mit Ableton, Bitwig und FL Studio, aber natürlich auch mit anderen DAW.

    Falls das nicht reicht ist Nexus wie beschrieben eine gute Wahl, aber auch VPS Avenger oder Parawave Rapid sind gut, wenn auch alle drei mit extra Soundpacks nicht gerade billig sind.

    Aber , wenn man ehrlich ist, braucht man diese Synths nur, wenn man deutlich mehr macht als Techno. Irgendwie sind im Techno weder die Rhythmen noch die Sounds von Techno .... sagen wie mal.....kompliziert.

    Um auf die Frage zu antworten: Selbst wenn ich mit Techno - Elementen anfange bin ich am Ende dann doch in einer komplexen Welt, die sich genreseitig nicht zuordnen lässt. Und dafür nutze ich meist Plugins von U-he, Arturia, UVI und Spectrasonics.

    P.S. Sylenth ist der einzige Softsynth, den ich je zurückgegeben habe. Grund dafür waren die 2000 Presets: Alles schon tausendmal gehört, nicht wirklich inspirierend.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen