u-he Zebralette: kostenloser Synthesizer vom Feinsten

u-he Zebralette

u-he Zebralette

anzeige

u-he Zebralette mit nur einem Oszillator

Der Zebralette soll die Fähigkeiten des umfangreichen kostenpflichtigen Synthesizer Zebra2 demonstrieren. Er verfügt über einen einzigen Oszillator, doch schon damit lassen sich großartige Sounds erstellen, wie die Presets beweisen.

Es gibt zwei LFOs (einen per Stimme und einen globalen), eine mehrstufige Hüllkurve und duale Spektraleffekte. Weiterhin stehen Phaser, Chorus und Delay stehen zur Verfügung. Unter Umständen benötigst Du eine beträchtliche Einarbeitungszeit, um hinter die Mechanik des Zebralette zu steigen, doch es lohnt sich ohne Zweifel. Die Tatsache, dass es sich hierbei »lediglich« um eine abgespeckte Version des großen Bruders handelt, erleichtert die ersten Sound-Versuche deutlich.

Hauptaugenmerk des Zebralette ist der Wave-Editor, mit dem sich individuelle Wave-Formen erstellen lassen. Mit der Funktion »WaveWarp« lassen sich sowohl voreingestellte, als auch die eigenen Wave-Formen mischen bzw. morphen. Wer es sound-technisch etwas eiliger hat, greift einfach auf eines der 150 Presets zurück.

Soundbeispiele des u-he Zebralette im Video

Klanglich steht dieser Synth seinem großen Vorbild in nichts nach. Speziell Synth-Einsteiger dürften hier schnell gefallen dran finden und ihr Vergünugen bei der Klangerzeugung haben. Falls dir Zebralette auch so viel Spaß macht und Du dich nach einer Weile für das ausgewachsene Zebra entscheiden solltest, kannst Du deine eigens erstellten Presets ohne Probleme in die Vollversion laden.

u-he Zebralette: Features

  • Virtueller Synthesizer für Windows und Mac
  • Ein Oszillator
  • Zwei LFOs
  • Mehrstufige Hüllkurve
  • Duale Spektraleffekte
  • Phaser, Chorus, Delay
  • 150 Presets
  • Formate: VST 1-3, AU, AAX
  • Download: 46,5 MB (ZIP-Datei)

u-he Zebralette: Preis & Verfügbarkeit

Der u-he Zebralette ist kostenlos als Bestandteil der Demoversion des u-he Zebra2 auf der Webseite des Herstellers erhältlich.

» Hier geht es zum Download

Mehr zum Thema:
                

Lesermeinungen (9)

zu 'u-he Zebralette: kostenloser Synthesizer vom Feinsten'

  • Jay   13. Jul 2011   18:55 UhrAntworten

    jawolloooooo!

  • Harald Ruby   13. Jul 2011   23:02 UhrAntworten

    Das mal en Goiler Synthi ;)

  • parker   14. Jul 2011   01:51 UhrAntworten

    also ich habe einen filter gefunden ;)

    • Felix Baarß (delamar)   14. Jul 2011   10:24 UhrAntworten

      Ah jetzt, ja. Ziemlich versteckt als eine der Optionen für die Regler FX 1 oder FX 2 ... oder sonst noch irgendwo? Wäre ziemlich rudimentär, so ohne Regler für Flankensteilheit, Resonanz, etc.

      • parker   14. Jul 2011   15:59 Uhr

        limitierung ist manchmal auch nicht schlecht ;) das konzept mit dem "kleinen" den ozi kennen lernen geht für mich auf...mit dem großen geht dann richtig die post ab^^

  • Harald Ruby   14. Jul 2011   11:29 UhrAntworten

    Filter für Fx, richtige Tone Filter hatter net. Und wer sich en Bischen schwer tut beim Töne Malen^^... Bei Waveform unter dem Mod Regler sind 3 Unscheinbare Punkte, da stehen einige Factory Presets bereit. Habe ich acuh ziehmlich spät gefunden ;)

  • Dominik   17. Jul 2011   10:49 UhrAntworten

    Ja, U-he rockt! Irgendwie hat er ein Händchen für "seelenvolle" Synthesekonzepte. Toll, dass man jetzt mit dem kleinen schonmal ohne Einschränkungen üben kann. Zebra steht schon länger mit großem Abstand auf Platz 1 meiner Wunschliste!

  • Sabine   03. Aug 2011   23:11 UhrAntworten

    Wo sind denn die MSEG Presets. in der Manual sind sie drin aber bei mir werden diese nicht mitinstalliert. Nur bei mir so ???

  • youde   02. Dez 2013   13:19 UhrAntworten

    das teil ist auch nicht auf filtern ausgelegt! alles funktioniert mit wellenmorphing! das ist anders als bei der subtraktiven synthese.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen