CFA-Sound Super-7: Simpler Supersaw Synthesizer

CFA-Sound Super-7

Die Benutzeroberfläche des CFA-Sound Super-7 ist simpel und übersichtlich.

anzeige

Das leistet der CFA-Sound Super-7

Schnapp dir den Super-7 von CFA-Sound, erfreu dich an dem einfach strukturierten Interface und leg los. Viele Produzenten elektronischer Musik kennen und schätzen die »Supersaw«-Klänge, die im Roland JP8000 Premiere feierten.

Durch ein ähnliches Verfahren wie beim Unisono-Modus vieler Synthesizer – die Vervielfachung einer Oszillatorstimme und die leicht gegeneinander verschobenen Tonhöhen dieser Duplikate – können besonders satte Klänge erzeugt werden.

Der Entwickler hat im Vorjahr ein kostenloses Effekt-Plugin dafür veröffentlicht, doch nun gibt es ein eigenständiges Instrument. Die Forschungs- und Entwicklungsarbeit hat sich gelohnt, denn wer Klänge dieser Art mag, findet sie hier bestens emuliert.

CFA-Sound Super-7 im Video

Weitere Details

Die angesprochene Tonhöhenspreizung der Sägezahnwellen lässt sich regulieren. Ein resonantes Tiefpassfilter mit eigenem Hüllkurvengenerator ist an Bord. LFOs und sonstige fortgeschrittene Funktionen gibt es nicht, dafür findest Du bei den Hüllkurven einen Extraregler für die Kurvenform.

CFA-Sound Super-7: Features

  • Virtuell-analoger Synthesizer
  • Für Windows & VST (32 Bit)
  • Polyphonie mit 32 Stimmen
  • Ein emulierter Supersaw-Oszillator
  • 4-poliges resonantes Tiefpassfilter
  • ADSR-Hüllkurvenverläufe formbar
  • 20 Presets enthalten

CFA-Sound Super-7: Preis & Verfügbarkeit

Der Super-7 ist kostenlos über die Website des Entwicklers erhältlich. Der Synthesizer arbeitet im Format VST 2.3 unter Windows (32 Bit).

Angegeben wird, dass das Plugin unter Einsatz von Jbridge auch in einer 64 Bit DAW verwendet werden könnte. Seitens des Entwicklers gibt es hierfür allerdings keinerlei Garantie. Einfach mal testen und kommentieren, ob es bei dir funktioniert.

» Hier geht es zum Download

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen