Die besten Delay Plugins
20+ Highlights

Best-Of Delay-Plugins Topliste

Die besten Delay-Plugins für Mac & PC - jede Musiksoftware

anzeige

Qual der Wahl: Die besten Delay-Plugins für 2020

Puh! Es ist gar nicht so einfach, die besten Delay-Plugins auszumachen. Das Angebot ist in 2020 riesig und viele Hersteller geben ihrem Plugin einen eigenen Drall mit, der die Vergleichbarkeit erschwert. Eben dieser Drall ist es denn auch, der viele der hier vorgestellten Plugins ausmacht und sie eben nicht so einfach austauschbar erscheinen lässt.

Natürlich kommen noch weitere Kriterien zur Auswahl der besten Delay-Plugins hinzu. Je nach Situation und Geschmack hast Du vielleicht eine bestimmte Klangcharakteristik, die Du für deine Produktionen suchst – vielleicht Vintage, modern oder sogar abgespaced.

HOT DEAL

»»»   Die besten Delay Plugins Angebote   «««

Ich habe in der Recherche zu dieser Bestenliste meine Lieblinge gefunden, weiter unten lernst Du diese kennen. Sehr spannend für mich ist, dass mir ein neues Kriterium bei der Verwendung der Plugins aufgefallen ist, das mir bisher nicht bewusst war: Für mich ist das beste Delay-Plugin eines, mit dem ich sehr schnell zu Ergebnissen komme. Der Klang ist mir auch wichtig, ja. Aber vor allem muss das Einstellen des Echoeffekts sehr schnell vonstatten gehen, um meinen Workflow beim Abmischen nicht zu stören.

In deinem Fall kann das allerdings auch ganz anders aussehen. Vielleicht möchtest Du lieber den Effekt, der am besten klingt und würdest dafür auch Einbußen in der Bedienung hinnehmen. Wie dem auch sei: Kommen wir zur Top-Liste Echo-Plugins.

In diesem Artikel loben wir Empfehlungen für diese Kategorien aus:

Welche Typen von Echo- & Delay-Effekten gibt es?

Im Laufe der Zeit gab es unterschiedliche Methoden, um eine Verzögerung im Audiosignal zu erzeugen. Schon früh wollten Musikproduzenten mithilfe einer solchen Verzögerung vor allem der Stimme mehr Tiefe und mehr Dimension verleihen. Dazu bietet sich ein Echo an. Den Effekt kennst Du sicher in dieser Form: „Echo -o -o -o“. Weiterhin lassen sich mit einem solchen Echo auf einem Instrument wunderbar schwebende Arpeggios über Akkorde spielen.

Die ersten Echo-Effekte wurden seinerzeit mithilfe von Telefonleitungen und sehr weiten Strecken über Land erzeugt: Die sogenannten Line-Delays. Hier waren die Möglichkeiten allerdings sehr begrenzt und die Verzögerung immer zeitlich festgelegt.

Lies auch: Delay richtig einstellen

Tape Delays

Als dann Ende der 1920er Jahre die Aufnahme von Audiomaterial auf Magnetband entwickelt wurde, entstanden ganz neue Möglichkeiten. Die für die Aufzeichnunge genutzten Bandaufnahmegeräte konnten als Echo-Erzeuger genutzt werden, sie waren die sogenannten Tape Delays. Pro zusätzlichen Schreibkopf konnte ein weiterer „Tap“ erzeugt werden, die Echos.

„Wow“ und „Flatter“ waren damals ein unerwünschter Nebeneffekt, der zu einer unkontrollierten Modulationen des Tons führte. Das und der Klang von Band macht ein Tape Delay aus.

Analoge Delays

Die Technologie entwickelte in den 1970er Jahren Delay-Effekte mit Transistoren, die sogenannten Bucket-Brigade Devices (BBD). Diese Art der Effekte wird heute als Analoge Delays bezeichnet, obwohl hier schon digitale Technik eingebaut ist.

Der typische Klang entstand bei den ersten Geräten durch eine Filterung des Audiosignals bei 3 kHz, was gleichbedeutend mit Verlusten in den Höhen ist. Diesen Nachteil und die relativ kurzen Verzögerung von maximal 300 Millisekunden wurden durch spätere Modelle aufgehoben.

Digitales Delay

Kristallklarer Klang kam schließlich in den 1980er Jahren auf, als digitale Geräte ausgereift waren. Zu diesem Zeitpunkt wurden sie entweder für perfekte Echos oder zum Emulieren alter Modelle genutzt.

Klanglich wird den Modellen dieser Epoche eine gewisse Kälte und Leblosigkeit nachgesagt.

Die besten Delay-Plugins für 2020

Software wie Delay-Plugins ist natürlich gänzlich digital. Die meisten Effekte machen sich auf, um die Klangcharakteristik alter Modelle nachzuahmen. Einige wenige bringen einen eigenen, neuen Sound auf die Bühne.

Es ist gar nicht so einfach, eine aussagekräftige Liste mit den besten Delay-Plugins zu erstellen – im Grunde verdient jedes einzelne Plugin einen eigenen Platz in deinem Effekt-Arsenal.

Beste Allrounder

Valhalla DSP ValhallaDelay

Valhalla DSP ValhallaDelay

Dieses Delay hat (fast) alles eingebaut, was man braucht und glänzt dazu noch mit einem attraktiven Preis. Von klassisch bis modern kannst Du auf Effekte wie Tape-Echo, Bucket Brigade Device, Old-School-Digital oder Pitch-Shifting zurückgreifen.
Das ValhallaDelay wartet zudem mit einem sauberen Klang, enormer Flexibilität und einer flachen Lernkurve dank der sehr aufgeräumten Oberfläche auf.

Der Ghost-Modus fügt eine Frequenzverschiebung hinzu, einen Ducking-Modus gibt es ebenfalls und wer mit Pitch Shifting in seinen Echos experimentieren möchte, ist hier bestens bedient. Die Klangpalette reicht dabei von typischen Tape Echos über digitale Delays im mittleren Zeitbereich bis zu Verzögerungen bis 20 Sekunden. Und dank einer funktionalen Diffusion können sogar waschechten Hall-Effekte generiert werden.

Die Einfachheit seiner Bedienung könnte dieses Plugin zum Liebling für die schnelle Anwendung machen. Zu dem Preis ein Must-Have.

Preis: 50,00 Euro

u-he Colour Copy Delay-Plugin

u-he Colour Copy

Das u-he Colour Copy verdient eine genauere Betrachtung, es vereint moderne und klassische Delay Effekte unter einer sehr schön gestalteten Bedienoberfläche, die auch noch skalierbar ist. Der super sortierte Preset Manager macht den Einstieg für jeden Neuling zum Kinderspiel und beherbergt eine Vielzahl an erstklassigen sowie anregenden Presets. Ob Du einem Keyboard-Klang ein modernes Echo oder dem Gesang eine Retro-Atmosphäre spendieren möchtest: hier wirst Du fündig. Auch die Funktionen Undo/Redo sind ein absolutes Plus, genauso wie das Ducking oder die einfache Bedienung und der feine Sound. Den Klangcharakter der Verzögerungen kannst Du mit einem dedizierten Regler den Klang zwischen fünf verschiedenen Klangfarben morphen.

Selbst wenn Du bereits eine Horde anderer Echo-Effekte besitzen solltest, das Colour Copy ist einen Blick wert und vielseitig genug, um alle Bereiche abzudecken oder jeglichen Sound mit Charakter vollzupumpen.

Preis: 69,00 Euro

unfilteredaudio Sandman Po

unfilteredaudio Sandman Pro

Das Sandman Pro war für mich vielleicht die Entdeckung im Zuge der Recherche zu diesem Best-Of Delays, ich kannte es im Vorfeld noch nicht. Es handelt sich hierbei um ein sehr flexibel einsetzbares Delay, das trotz der vielen Optionen und Parameter eine flache Lernkurve bietet und schnell zu erlernen ist. Soundtechnisch bietet es sieben unterschiedliche Modi von Band Echo über Pitch-Shifter und Glitch-Shifter bis zu Reverse-Effekten und Multi-Taps. Gerade die zeitbasierten Effekte machen dieses Angebot sehr spannnend: Flanging, Phasing, Chorus, Ping-Pong, Hall, Harmonisierung, Granularsynthese und vieles mehr sind möglich.

Für mich sind die herausstechenden Features sicherlich die tolle Modulationsmöglichkeiten, die von subtilen Änderungen in den Delay-Lines bis zu abgefahrenen Effekten reichen. Das skalierbare Interface, der M/S-Modus und die gebotene Klangqualität machen dieses Angebot äußerst attraktiv. Und zu diesem Preis sowieso.

Preis: 49,00 Euro

UVI Relayer Delay

UVI ReLayer

Das ReLayer ist ein Delay-Plugin, das wesentlich kreativer als viele andere eingesetzt werden kann und damit ein Anwärter auf einen Stammplatz im Mix wird. Eine einfache Bedienung fängt bei einer aufgeräumten Bedienoberfläche an und die ist hier sehr gut gelungen. Die zahlreichen mitgelieferten Presets geben einen schnellen Eindruck davon, wie mächtig dieses Plugin eingesetzt werden kann. Die Effekte sind durchweg sehr gut gelungen und Du findest darunter so viel: Glitch-Effekte, Reverbs, Verzerrung, Drive, Modulation, Filter und natürlich die Standard-Delays, die Du für jede Produktion brauchst. Das Plugin bietet auch hervorragendes visuelles Feedback, wobei es manchmal etwas laggy reagiert innerhalb von Reaper.

Relayer liefert alles von einfachen Verzögerungen bis hin zu komplexen, verzerrten Effekten – ein echter Allrounder.

Preis: 129 Euro

MeldaProduction MTurboDelay

MeldaProduction MTurboDelay

Das MTurboDelay ist vielleicht das vielseitigste, aber auch komplexeste Plugin in dieser Top-Liste. Es bietet stolze 40 unterschiedliche Delay-Algorithmen, die aus der analogen und digitalen Welt inspiriert wurden. Soundtüftler werden ihre wahre Freude an den vielen Möglichkeiten haben, die dieses Echo bietet. Zu meinen Highlights gehören die Multiband-Funktion, mit der Du Frequenzbänder unterschiedlich verzögern kannst, und die Automatic Gain Compensation im Insert-Modus. Auch die Bearbeitung der Audiosignale im M/S-Modus oder die Modulation von Parametern mit einer Zufallsvariable machen diesen Effekt einzigartig.

Sein Sound und seine schier grenzenlose Flexibilität werden Soundbastler und Sounddesigner begeistern. Aber so viele Optionen kommen natürlich auch mit einer gesteigerten Komplexität, die Einsteiger vielleicht abschrecken könnte. Wer sich auf diesen Effekt aber einlässt, wird dafür reich belohnt.

Preis: 199,00 Euro

Beste Tape Delay-Plugins

UAD Galaxy Tape Echo

UAD Galaxy Tape Echo

Von diesem Sound hast Du sicherlich schon häufig gehört, denn er wurde von vielen legendären Bands genutzt. Im Jahre 1973 wurde das originale RE-201 Space Echo vorgestellt, auf dem dieses Plugin aufbaut und das von ihm emuliert wird. Es handelt sich um ein Bandecho mit Federhall-System, das schön warme, analoge klingende Effekte für deine Musik zaubern kann – und ich meine damit jetzt das Plugin, das diesen Klangcharakter sehr gut erhalten hat. Von subtilen Texturen mit Bandsättigung bis zum Klangchaos mit Verzerrung bietet dieses Plugin durchweg guten Klang und analoges Feeling. Allein die für heutige Bildschirme etwas zu klein geratene Bedienoberfläche trügt den Spaß leicht.

An Bord sind körnige Verzerrung, musikalisches Wow und Flattern, Tonhöhenverschiebungen im Sci-Fi-Stil und eine Menge Inspiration.

Preis: 199,00 US$

Arturia Tape-201 Delay

Arturia Tape-201

Auch Arturia wartet mit einer eigenen Emulation des legendären RE-201 Space Echo auf. Dieses ist ein altes Bandecho, das auf dem Gebrauchtmarkt noch im vierstelligen Bereich gehandelt wird. Das Einführungstutorial ist grandios, es zeigt gleich zu Beginn die wichtigsten Features und dabei lerne ich beispielsweise, dass die Benutzeroberfläche skalierbar ist. Grundsätzlich ist neben dem fast schon zu sauberen Klang die einfache Bedienung des Plugins ein positiver Aspekt. Der Schimmer des Federhalls ist dafür sehr authentisch nachgebildet und die zusätzlichen Funktionen wie Flatter- und Bandgeräuschkontrolle sorgen für den nötigen analogen Schmutz. Es ist schade, dass der Regler Dry/Wet nicht vom Preset unabhängig gestaltet wurde, was mir beim Durchschalten der Presets auf dem Aux-Weg bewusst wird. Dennoch: Ein Top Plugin, gerade im Bundle zwei weiteren.

Preis: 99,00 Euro

IK Multimedia Tape Echo

IK Multimedia Tape Echo Delay

Dieses Tape Echo kann mit seinem schönen runden Klang punkten, es handelt sich hierbei um eine Nachbildung des Echoplex EP3 Tape Echos aus dem Jahr 1969. Interessanterweise kannst Du bei diesem Pugin alle analogen Unvollkommenheiten des Originals nachahmen: Wow, Flutter und darüber hinaus sogar das Rauschen und Brummen der alten Geräte (kannst Du aber ausschalten). Ansonsten ist alles mit an Bord, was ein gutes Tape Echo so braucht von synchronisierbaren Delayzeiten zum Song, einem Stereobetrieb mit zwei unabhängigen Delays sowie die vollständige Automatisierung der Parameter.

Leider ist kein Dry/Wet-Regler mit an Bord. Das führte in der Praxis dazu, dass ich dieses Plugin nur als Insert-Effekt gewinnbringend einsetzen konnte. In der Verwendung als Send-Effekt in Reaper schlug der Latenzausgleich fehl und das originale Signal wurde leiser.

Preis: 79,99 Euro

Softube Tape Delay

Softube Tape Delay ist ein einfach zu bedienendes Plugin mit viel Charakter

Softube Tape Delay

Das Tube Delay der schwedischen Firma Softube ist eine Echo-Box im analogen Vintage-Stil, die eine breite Palette von sauberen Echos bis zu endlosen Dub-Delays mit dreckigem Feedback bietet. Zwar ist die Bedienoberfläche etwas klein für heutige Bildschirme, doch das kann dieses Delay-Plugin durch seine Einfachheit in der Bedienung locker wettmachen. Eben diese Einfachheit ist es auch, die für besonders schnelle Ergebnisse im Produktionsprozess sorgen – ein wichtiger Aspekt, wenn es um den Flow und die Kreativität geht.

Der Klang ist dabei sehr gut gelungen, mit eigenem Klangcharakter mit einer gewissen Körnung und einer Portion analogem Schmutz. Die Emulation verfügt über drei verschiedene Röhrenstufen, von denen jede zum Klang beiträgt.

Preis: 89 US$

Beste Analog Delay-Plugins

PSP stompDelay Echo

PSP stompDelay

Ein äußerst vielseitiges Delay mit einem fabelhaften Sound. Der analoge Charakter des Klangs ist besonders gut gelungen, das Herzstück ist Effekt im Stile eines Tape-Delays. Besonders gut gelungen sind die performance-orientierten Parameter, mit denen sich ein vibrierendes Ergebnis erzeugen lässt. Die Klänge reichen von üppigen analogen Band Echos und lebhaften Loops, bis zu kratzigen Tonhöhenverschiebungen. Mithilfe eines LFOs lassen sich vielfältige Modulationen sehr einfach umsetzen. Das Aktivieren des Infinity-Modus startet eine Endlosschleife, der eine Rückkopplungsschaltung emuliert. Mit dem Ducking lässt sich wieder das bearbeitete Signal absenken, wenn gerade das Original spielt. Flanging, Doubling, Chorus und jede Art von Echo ist hiermit möglich.

Wer besonderen Wert auf spannende Klangteppiche legt und das gewisse Etwas in seinen Echos sucht, ist mit dem PSP stompDelay bestens bedient.

Preis: 65,00 Euro

Overloud OTD-2 Delay

Overloud OTD-2

Das Overloud Tapped Delay OTD-2 ist eine Nachbildung eines analogen Prozessors, der modulierende Tap-Delays zusammen mit Klangverbreiterungseffekten liefert. Sechs analoge Delays im Bucket-Brigade-Stil können individuell geschaltet und bearbeitet werden. Als Original dürfte wohl das A/DA STD-1 Pate gestanden haben. Dieses Delay-Plugin punktet mit einer flachen Lernkurve und einer einfachen Bedienung mit schnellen organischen Ergebnissen. Der Sound ist dabei klar, aber wie eben schon beschrieben sehr organisch und musikalisch. Zusätzlich zum Mono-Modus kann die Regeneration im Cross-Modus betrieben und von mehreren Taps abgenommen werden (Verb-Modus).

Für den Verbreiterungseffekt können die Taps auf eine nicht-harmonische Konfiguration eingestellt werden. Mit gleichmäßigeren Abgriffen lassen sich rhythmische Muster erzeugen. Eine Besonderheit dürften die Notizzettel sein, die Du virtuell auf das Plugin kleben kannst, um kleine Erinnerungen an dich zu hinterlassen.

Preis: 129,00 US$

Boz Imperial Delay

Boz Imperial Delay

Dieses Delay-Plugin macht eine Menge richtig, klingt gut und zaubert jede Art von Verzögerung, die Du dir wünschen könntest – von Band Echos über Ping-Pongs und andere digitale Delays. Ein schönes Feature in der Bedienung dieses Plugins ist, wie es die Komplexität versteckt, die mit einer solchen Bandbreite an Sounds einhergeht. Viele der fortgeschritteneren Parameter sind in der Oberfläche versteckt, bis Du sie brauchst. So kannst Du beispielsweise die Klangfarbe mit einem kleinen Knopf neben dem Regler öffnen und dann zeigen sich weitere Parameter. Was mir besonders gut gefallen hat, ist die Ducking-Funktion und die Overdrive-Effekte. Es sind zudem viele brauchbare Presets mit ab Bord und abgedrehte Effekte gelingen schnell.

Dass der Effekt auch als Split Harmonizer genutzt werden kann, rundet dieses Angebot ab.

Preis: 149,00 US$

D16 Repeater Delay

D16 Repeater

Im D16 Repeater, das zusammen mit Slate Digital entwickelt wurde, findest Du 23 unterschiedliche und digital modellierte Echogeräte aus den letzten Jahrzehnten. Der sehr schön gelungene Klang mit analogem Feeling ist das für mich herausstechende Merkmal an diesem Delay-Plugin. Du findest in den Presets klassische Bandverzögerungen bis hin zu digitalen Geräteemulationen, alle klingen sehr gut. Für das Abmischen bieten sich inbesondere die Slapback und Flatter-Echos an. Aber auch die Ping Pongs finden mit Leichtigkeit eine Verwendung. Die Analog-Taste rundet Transienten ab und rollt hohe Frequenzen ab. Eine leichte harmonische Verzerrung verziert den Sound weiterhin.

Der Repeater ist einfach in seiner Bedienung und sorgt für schnelle Ergebnisse. Er eignet sich sicherlich als Allrounder in vielen Situationen. Mit einem Tweak hier und da klingen die Ergebnisse oft großartig.

Preis: 89,00 Euro

Acustica Audio Acqua Lemon Delay

Acustica Audio ACQUA Lemon

Das Lemon Multitap Echo bietet das Modelling von stolzen 40 Delay- und Band-Geräten, im Arsenal befinden sich klassische und modernere Geräte. Die Sounds sitzen enorm gut in der Mischung und sie klingen sehr warm und natürlich. Überhaupt ist der Sound dieses Plugins auf einem sehr hohem Niveau, voll organisch und irgendwie lebendig. Die Qualität der Presets ist ebenfalls sehr gut und lädt zum Spielen mit denselben ein. Rückkopplungsfilter, Drive und die anderen Toneinstellungen hauchen dem Sound immer eine besondere Farbe ein. Was auf der klanglichen Seite unbedingt unter die Top 3 gehört, war in der Bedienung leider nicht so gut gelöst. Die Bedienelemente reagieren mitunter ziemlich langsam und das Wechseln der Presets kann eine Sekunde dauern, ebenso das Einschalten der Delay-Lines und der EQ-Sektion. Wer seine Presets aber kennt und immer wieder benutzt, hat hier klanglich ein echtes Highlight.

Preis: 129,00 Euro

Nomad Factory ECHOES

Nomad Factory ECHOES

Dieses Delay-Plugin kommt mit einer kleinen Vielfalt an charaktervollen Nachahmungen alter Echo-Effekte, nur dass hiermit längere Verzögerungszeiten als mit den ursprünglichen Einheiten möglich sind. Das Audio Plugin ist einfach zu bedienen und kommt mit Emulationen von Echoplex EP-1 (PLX-1), Echoplex EP-3 (PLX-3), Tel-Ray Oilcan Echo (OILCAN), Electro-Harmonix Deluxe Memory Man (EHX-DM) und dem Boss DM-2 Analog Delay (ADM-2). Für meinen Geschmack klingt die Emulation des Memory Man am besten, wobei alle Modelle sich gut in einen Mix einfinden. Alle Modi bieten einen Vintage-Schalter, der als Bandpassfilter auf das Rückkopplungssignal wirkt und sich als sehr nützlich erweist. Je nach gewählter Simulation verändern sich die verfügbaren Parameter. Nicht ganz so gut gelungen ist die Saturation, die sich für mich etwas digital anhört – aber das kann den Gesamteindruck kaum schmälern.

Preis: 99,00 Euro

Beste Digital Delay-Plugins

UAD Korg SDD-3000 Delay

Universal Audio Korg SDD-3000

Die Hardware dieses Modells (oder besser gesagt der Klang derselben) ist nicht zuletzt durch den Gitarristen „The Edge“ der irischen Band U2 bekannt gemacht worden, auf deren frühen Werken der Effekt prägend für seinen Gitarrensound war. Der analoge Schaltkreis der Hardware wurde in diesem Plugin emuliert, um die charakterstarken 13-Bit-Delays möglichst originalgetreu einzufangen.

Gerade die fantastisch klingenden Modulationseffekte machen dieses Delay-Plugin einzigartig und zu einem Highlight in diesem Best-Of mit Echo Plugins. Dieses eine eignet sich sehr gut für die Verwendung bei Synth-Sounds oder Verzierungen der Vocals an dedizierten Stellen im Mix. Das Plugin ist auf der UAD-Plattform verfügbar. Klangtüftler werden an den Klangwänden ihren Spaß haben und wer auf unkonventionelle Klangfarben steht und aus der Masse herausstechen möchte, findet hier einen exzellenten Partner.

Preis: 199,00 Euro

Lexicon PCM Native Random Delay

Lexicon PCM Native Random Delay

Der Hersteller Lexicon gilt als Erfinder der digitalen Delays, einen Anspruch, den es mit der Klangqualität seiner Plugins selbstredend unterstreicht. Die Bedienoberfläche des Plugins mag etwas in die Jahre gekommen sein, doch das wird durch den feinen Klang wieder wettgemacht. Neben dem Random Delay-Algorithmus bietet dieses Plugin zusätzliche LFOs sowie einen zweiten Verzögerungsparameter namens „Wander“. Die bis zu vier Stimmen erhalten so bis zu einer Sekunde zusätzliche Verzögerungszeit.

Sehr spannend sind auch die zufälligen Parameter, die Sounds eine ganz eigene Art von Lebendigkeit bescheren. Mit der Diffusion auf den Echos und dem Modelling der Erstreflexionen lassen sich hallähnliche Effekte in schöner Qualität erzeugen. Auch zum Andicken der Vocals, kann das Random Delay gut eingesetzt werden.

Diese Delay ist nur noch im Bundle mit einigen anderen Effekten zu erwerben, unter anderem dem Dual Delay – ebenfalls einen Blick wert.

Preis: 149,00 Euro

NI Replika XT Delay

Native Instruments Replika XT

Wer dieses Delay-Plugin als Zugabe zu Komplete erhalten hat, findet hier einen recht flexibel einsetzbaren Effekt. Er kommt mit fünf Delay-Modi sowie zusätzlichen Effekten zum Veredeln der Delay Lines. Positiv zu bewerten ist die Ducking Funktion, die nicht alle der hier vorgestellten Angebote an Bord haben und im Grunde überall dabei sein sollten. Klanglich konnte ich mich nicht so recht mit diesem Echo anfreunden, ich hatte das Gefühl, dass es sich im Vergleich eher im Mittelfeld bewegt. Dafür bietet das Replika XT wiederum einige spannende Effekte und enorm viele Presets, aus denen der geneigte Nutzer wählen kann. Als Dreingabe ist dieses Plugin sehr cool, für den geforderten Preis hätte ich allerdings einige Plugins, die ich mir noch vor diesem holte.

Preis: 99,00 Euro

Spezialisten & besondere Delay-Plugins

iZotope DDLY Delay

iZotope DDLY

Das DDLY ist kein gewöhnliches Delay-Plugin für Brot und Butter Effekte – vielmehr würde ich es als freches Delay mit eigenem Sound und Klangcharakter bezeichnen, das für spezielle Effekte super funktioniert. Gerade die verzerrten Sounds und der Einsatz von Pitch in den Echos erzeugt auffällige Delay-Lines mit der extra Portion Würze. Wer also gelegentlich etwas Kreativeres als eine schnelle Viertel- oder Achtelverzögerung benötigt, wird hier fündig. Das DDLY kombiniert zwei Delay Lines mit einer Schwellwertsteuerung, das die Audiosignale oberhalb des Threshold an ein Delay und die unterhalb an das zweite sendet.

Der granulare Algorithmus eignet sich für ungewöhnliche Klänge, die Filter sind (genau wie die anderen Parameter) automatisierbar. Das iZotope DDLY kannst Du im Single- oder Dual-Modus verwenden und bringt eine Menge Leben in deine Produktionen.

Preis: 50,00 Euro

XILS-Lab LeMasque:Delay

XILS-Lab LeMasque:Delay

Dieses Plugin richtet sich klar an Sounddesigner und Soundtüftler, denen es auf den besonderen Klang und Effekt ankommt. Und das ist seine größte Stärke. Natürlich kann das LeMasque:Delay auch die üblichen Standards, doch seine größte Stärke sind die Filtermodulationen mit rhythmischer Komponente. Überhaupt hat der Entwickler eine Menge Liebe in den Filter dieser Einheit gesteckt und für Filteroptionen gesorgt, die den Preis für sich allein schon rechtfertigen würden. Du kannst den Filter frequenzselektiv nutzen und dir damit einzelne Klänge zur Bearbeitung herauspicken wie Bass oder Hihat.

Als kreatives Tool mit diesem Filter ist es fantastisch, keine Frage. Aber wie so oft: Diese Vielseitigkeit kommt mit einer entsprechenden Lernkurve, die Einsteiger abschrecken könnte.

Preis: 59,00 US$

AAS Objeq Delay

AAS Objeq Delay

Das Objeq Delay ist eine weitere Überraschung in dieser Liste und ein echter Spezialist, der für kreative Möglichkeiten und einzigartige Filteroptionen steht. Neben den Brot-und-Butter-Delay-Aufgaben bietet es dir modulatorartige Effekte, Layering mit schlagzeugartigen Effekten und die dynamische Bearbeitung von Loops. Die abgefahrenen Effekte sind das eine, sein organischer Sound aber das Maßgebliche. Mit seinen gut sortierten Presets findet sich schnell ein guter Einstiegspunkt für deine Tracks. Gerade bei der Verwendung von rhythmischen Effekten fühlt sich dieses Delay-Plugin zuhause.

Preis: 139,00 US$

Fabfilter Timeless 2 Delay-Plugin

Fabfilter Timeless 2

Dieses Delay-Plugin ist ein moderner Klassiker, der sich schon in der zweiten Version befindet – und er hat kaum etwas von seinem Glanz eingebüßt. Meine persönlichen Highlights beim Timeless 2 sind die abgefahrenen Filtereffekte, die sich hiermit fabrizieren lassen. Es sind megamäßige Modulationen möglich (zwei Lines, Crossback, Tape Emulation), die sogar durch einen externen Sidechain-Eingang gesteuert werden können. Ohne Sättigung der Filter klingt Timeless 2 sauber und klar. Gibst Du den Filtern aber etwas mehr Drive, kannst Du den Grunge eines echten Bandverzögerungseffekts emulieren.

Wer Inspiration in einem Plugin-Delay sucht, darf hier beherzt zugreifen. Lediglich die Oberfläche erscheint etwas angestaubt, doch die Modulationen und der Sidechain können das locker wieder wett machen. Es tut alles, was Du von einem solchen Plugin erwarten würdest, kann aber auch Sounds, die man nicht erwarten würde.

Preis: 109,00 Euro

Eventide UltraTap

Eventide UltraTap

Beim UltraTap handelt es sich um ein Tap Delay mit einfacher Modulation, in dem Du bis zu 64 Taps nutzen kannst. Du kannst damit relativ komplexe Muster erstellen und mit dem Spread-Controller eine proportionale Änderung der Abstände zwischen den Taps bestimmen. Der Slurm-Regler verschmiert Taps miteinander oder moduliert diese je nach Einstellung. Sehr schön ist die einfache Zuweisung von zwei Effekteinstellung (plus Modulation) mit dem Ribbon am unteren Ende. Zwischen diesen beiden kannst Du dann sehr schnelle morphen.

Konventionelle Echos sind mit diesem Delay-Plugin auch möglich, wobei das sicher nicht das Highlight an diesem Effekt ist. Vielmehr ist es dazu geeignet, üppig modulierte Delays zur Stimmverdickung, schnelle Delay-Bursts in Richtung Gated Reverb oder und rhythmische Klänge zu erzeugen.

Preis: 89,00 Euro

Lies auch: Beste free VST Delay-Plugins

Weitere Delay-Plugins

In der nachstehenden Liste haben wir der Vollständigkeit halber weitere Delay-Plugins aufgenommen, die es in 2020 aber nicht mehr unter die besten schaffen. Da uns diese Plugins aber dennoch bekannt sind, wollen wir sie dir nicht vorenthalten.

  • PSP Audioware PSP 85 – 149 US$ (fantastische Presets, sehr musikalisch)
  • Ohm Force OhmBoyz – 69 Euro (früher mein Lieblings-Echo, heute nicht mehr ganz oben dabei)
  • AudioDamage Dubstation 2 – 39 US$ (demnächst kommt eine neue Version)

Lies auch: Best free VST Plugins 2020

Delay-Plugin Flops 2020

Eine Sache, die ich im Rahmen dieser umfangreichen Recherche gelernt habe: Nur weil viele Influencer bestimmte Delay-Plugins nutzen oder gar weiterempfehlen, muss das nichts Gutes heißen. Soweit möglich habe ich die Testversionen geladen und antreten lassen. Fassen wir es mal diplomatisch zusammen: Wir verpassen nichts.

  • (*) Soundtoys Echoboy – US$ 249 (kleine GUI, viel zu teuer)
  • (*) Waves H-Delay – 29 Euro (für den Preis okay, aber komplett überbewertet)
  • (*) McDSP EC-300 – 119 Euro (3 Plugins, etwas älter)
  • (*) Cargo Cult Slapper ST – 159 US$
  • (*) Joey Sturgis Tones SOAR – 129 US$

* Diese Hersteller haben sich dem Roundup nicht gestellt und/oder nicht auf unsere Anfragen reagiert.

Bildstrecke

Fazit: Die besten Delay-Plugins für 2020

Jetzt kennst Du unsere Lieblinge unter den aktuell am Markt verfügbaren Delay-Plugins. Die Qual der Wahl ist groß, denn es gibt wirklich viele gute Echo-Plugins – Allrounder und Spezialisten. Für mich kommt es darauf an, eine sehr gute Klangqualität zu erreichen und dabei schnell arbeiten zu können. Ich möchte im kreativen Prozess nicht lange durch langsame Plugins, schlechte Benutzerführung oder anderen Unwegsamkeiten aufgehalten werden. Im Zweifelsfall bin ich sogar bereit, etwas Klangqualität für Geschwindigkeit zu opfern. Die gute Nachricht lautet aber, dass das überhaupt nicht notwendig ist. Unter den vorgestellten Plugins finden sich etliche, die beides in einem vereinen.

Welcher Typ ist denn dein persönlicher Favorit? Analog Delay-Plugin? Tape Delay-Plugin? Oder gar die Digital Delay-Plugins?

Schreib uns jetzt deinen Favoriten in die Kommentare!

Lesermeinungen (6)

zu 'Die besten Delay Plugins: 20+ Highlights'

  • fran_ky   05. Feb 2020   18:02 UhrAntworten

    Mein Lieblingsdelay ist leider absolut nicht mehr aktuell, funktioniert aber immer noch und ist stetig im Einsatz: FXpansions Bloom. Auch Expert Sleepers Augustus Loop finde ich klasse. Sind aber beide halt nicht mehr aktuell.

    • Carlos San Segundo (delamar)   07. Feb 2020   11:10 UhrAntworten

      Hallo, fran_ky!

      Vielen Dank für deinen Kommentar.
      Aktuell muss es nicht immer sein - nur eben richtig gut.
      Ich werde mal reinschauen, ob sich die für die nächste Runde mit Delay Plugins anbieten.

      Herzliche Grüße
      Carlos

  • Peter   05. Feb 2020   19:06 UhrAntworten

    Bei den Tape Delays habt ihr meiner Meinung nach das beste übersehen. OuterSpace klingt fantastisch und ist sagenhaft versatil.

    • Carlos San Segundo (delamar)   07. Feb 2020   11:09 UhrAntworten

      Hallo, Peter.

      Vielen Dank für deinen Kommentar.
      Das OuterSpace kannte ich gar nicht. Für die nächste Runde werde ich das mal anchecken, danke!

      Herzliche Grüße
      Carlos

  • Ari Ahrendt   07. Feb 2020   11:00 UhrAntworten

    Nomad Factory ECHOES: "Nicht ganz so gut gelungen ist die Saturation, die sich für mich etwas digital anhört." Also die erwähnte Drive-Stufe kommt in gerade mal einem einzigen (von 5) Modus des Plugins vor (PLX-1), und sie liefert ein hervorragendes, analoges Obertonspektrum, welches auf Eingangspegel reagiert und zudem noch moduliert, wenn Wow/Flutter mit im Spiel sind. Also da ist absolut gar nichts, was an digitale Verzerrung erinnert. Einfach mal ein Sinus im Spectrum Meter anschauen und mit "anerkannt" guten Analogsimulationen von Drivestufen vergleichen. Die Einschätzung im Artikel - und selbst wenn es nur eine Meinung ist - ist einfach nicht richtig.

    • Carlos San Segundo (delamar)   07. Feb 2020   11:08 UhrAntworten

      Hallo, Ari.

      Vielen Dank für deinen Kommentar.

      Ob die Beschreibung "digital" jetzt zutrifft oder mir einfach kein besseres Adjektiv eingefallen ist.
      Für mich bleibt es dabei: die Saturation gefällt mir nicht.

      Es ändert nichts daran, dass das Delay klasse ist und unbedingt in diese Liste gehört :)

      Herzliche Grüße
      Carlos

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen