BeatMaker RT-7070: Hol dir kostenlos den Sound der 80er ins Studio

BeatMaker RT-7070

Unverkennbar: Das Design sowie die Farbgebung der BeatMaker RT-7070, erinnern sehr an die klassische Hardware von Roland.

anzeige

Das bietet die BeatMaker RT-7070

Wer eventuell schon mit der originalen Hardware Roland TR-707 seine Erfahrungen gemacht hat, wird sich mit diesem Plugin schnell zurecht finden. Optisch orientierten sich die Entwickler sehr stark an der Drum-Machine, was bis hin zur Farbgebung reicht.

16 Drum-Pads mit individueller Volume- und Pan-Kontrolle stehen zur Verfügung. Jedes Drum-Pad kann einem eigenen Audio-Output zugewiesen werden kann, wodurch einzelne Sounds ohne weiteres in separate Effektketten deiner DAW geleitet werden können. In der oberen linken Ecke der Benutzeroberfläche finden sich ein globaler Filter-Cutoff, die Filter-Mode-Auswahl (High- und Low-Pass) sowie die Regler für Decay und Hall.

Zusätzlich hat hier der Preset-Browser mit 20 verschiedenen Drum-Kits Platz gefunden. An dieser Stelle sei auch angemerkt, dass sich die Sound-Bank der RT-7070 nicht erweitern lässt, was man allerdings leicht verschmerzen kann. Eine Funktion, die zwar selbst die Hardware nicht an Bord hatte, vermisst man hingegen ein wenig: Leider lässt sich der Pitch eines Samples nicht verändern. Eine Funktion, die sich im Grunde in der virtuellen Ausführung umsetzen ließe.

♫ Klangbeispiele der BeatMaker RT-7070

Weitere Details

Alle Sounds der RT-7070 liegen als WAV-Files mit 44.1 KHz und 16 Bit Auflösung vor. Insgesamt kannst Du auf 53 MB Samples zugreifen, wobei ich nicht umher komme zu erwähnen, dass das gesamte Klangmaterial zu 100% royalty free ist.

Das Ausgangsmaterial, also die Basic-Samples, sind die klassischen, cleanen 707-Drums. Ergänzt werden diese durch 19 weitere Packs, die sich im Grad der Saturation sowie in der Anwendung verschiedener Effekte unterscheiden.

BeatMaker RT-7070: Features

  • Kostenloser Drum-Rompler mit den Sounds der Roland TR-707
  • High- und Low-Pass-Filter
  • 20 Drum-Kits
  • Main Decay, Reverb
  • Pan-Regler für jeden Channel
  • Volume-Mixer
  • Zuweisbare Outputs
  • Alle Samples in WAV-Format (44.1 KHz, 16 Bit)
  • Formate: VST, VST3, AU (Windows und Mac, 32 & 64 Bit)
  • Download: 36,1 MB (ZIP-File)

BeatMaker RT-7070: Preis & Verfügbarkeit

Diese virtuelle Drum-Machine gibt es kostenfrei über die Website des Herstellers, auf der Du auch detaillierte Installationsanweisungen findest. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, die Sounds separat herunterzuladen und in einem Sampler deiner Wahl zu verwenden.

» Hier geht es zum Download

Mehr zum Thema:
              

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen