Strymon Magneto: Komplexes digitales Tape Delay + Federhall für Eurorack

Strymon Magneto

Das Strymon Magneto hat's faustdick hinter den Ohren - Digitales Tape Delay & Federhall deluxe

anzeige

Der Übereffekt Strymon Magneto

Die Hauptkomponente ist eine Bandecho-Emulation mit mehreren separat regelbaren Köpfen. Doch das Gerät lässt sich auch als Federhallgerät sowie als Looper, Phrasen-Sampler, Clock-Multiplikator, Oszillator plus Suboszillator und mehr nutzen. Neben den dedizierten Bedienelementen gibt es zahlreiche Ein- und Ausgänge für Steuerspannung.

Einfache monophone Signale lassen sich mit dem Strymon Magneto in sehr komplexe, vielstimmige Klänge verwandeln. Mit Selbstoszillation ließen sich neue Oszillatorenklänge kreieren. Eine räumliche Dimension bekommt das Signal durch seine Stereoverarbeitung und eine gewisse Wärme, Süße und subtile Verzerrung bekommt es mithilfe des verbauten MAgnetbands. So sollen selbst spärlich bestückte Euroracks in sehr expressive Instrumente verwandelt werden können.

Vintage-Vibe

Zur Nachbildung eines alten Band-Echoeffekts wurde laut Hersteller jedes Detail genau studiert und getreu nachempfunden. Darunter sind die natürliche Bandsättigung und das Soft Clipping bei hohem Eingangspegel, die Echtzeitkontrollen für das Alter und den »Knitterfaktor« des Magnetbands sowie die typischen Charakteristika »Wow« und »Flutter« (Gleichlaufschwankungen des Antriebs).

Alle News lesen: NAMM 2018

Als wäre das nicht genug, kommt noch die Emulation eines Federhalls hinzu, um dem Klang noch mehr Charakter und Räumlichkeit zu geben.

Analog & Digital

Ein vollständig analoger Signalpfad für das trockene, unbearbeitete Signal steht zu Buche. So wird Rauschen und jegliche Latenz vermieden.

Für alles Digitale zeichnet der DSP-Chip von Analog Devices verantwortlich – mit seinen 366 MHz und 2,4 Gigaflops Höchstleistung liefert er ohrenscheinlich genug Rechenpower für die opulenten und authentisch anmutenden Klänge dieses Schätzchens.

Strymon Magneto: Features [Auszug]

  • Effektgerät mit digitalem Tape Delay (Bandecho) & Federhall für Eurorack
  • Sounddesign
    • Tape Delay mit 4 Wiedergabeköpfen + Aufnahmekopf
    • Modi: Echo, Sound On Sound Looper, Phrase Sampler
    • Variable Bandgeschwindigkeit bis 8:1
    • Variabler Eingangspegel für neutralen oder gesättigten Sound
    • Selbstoszillation zur eigenständigen Klangerzeugung
    • Separater Federhall
  • Kontrollen für …
    • Hochpassfilter, Bandalter, Wow, Flutter
    • Transport (dedizierte Knöpfe & CV-Inputs)
    • Ausgangspegel der einzelnen Wiedergabeköpfe
    • Feedback der einzelnen Wiedergabeköpfe (pegelunabhängig)
    • 3 Panning-Kontrollen inklusive benutzerdefiniertem Panning
  • Analoger Signalpfad für das trockene Signal
  • Typischer Signal-Rausch-Abstand: 114 dB
  • Sample-Rate: 96 kHz
  • Rackbreite: 28 TE
  • Racktiefe: 41 mm
  • Design & Fertigung in den USA

Strymon Magneto: Preis & Verfügbarkeit

Beim Verfassen dieses Artikels konnte das Produkt bereits über die Website des Herstellers vorbestellt werden – zum Preis von 599,- US$.

NAMM 2018 Neuheiten - der große Live-Report

News Winter NAMM

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen