Von Kasimir1441 & badmómzjay lernen
Das Hitrezept von OHNE DICH

producing wie kasimir1441 badmomzjay

Das Hitrezept von Kasimir1441 & badmómzjay zum Song OHNE DICH - wir haben fünf Zutaten aus dem Song, die auch für deine Tracks spannend sind. | Bild: Screenshot aus dem Musikvideo via Bis Es Klappt

anzeige

Warum Producing Tipps zu „OHNE DICH“?

Der Song „Ohne dich“ von Kasimir1441 und badmómzjay ist eine bemerkenswerte Produktion und war zurecht auf Platz 1 der deutschen Spotify-Charts. Der Song macht in Spitzenzeiten pro Tag fast 400.000 Streams mehr als die Nummer 2 – und das aus guten Gründen, die wir dir hier im Beitrag gleich vorstellen.

Überhaupt zieht der Song praktisch jedes Register: Mit dem Song „Ohne dich“ kannst Du eine Menge darüber lernen, mit welchen Rezepten und Pop-Elementen ein Song charttauglich gemacht wird. Auch wenn der Song -wie hier- von zwei Rap Artists performt wird.

Vom Songwriting über Produktionstechniken und Hintergründe bis zum Marketing: Wir haben uns fünf essentielle Erfolgsfaktoren des Songs herausgesucht und gehen dabei auf folgende Fragen ein:

  • Was also macht den Song „Ohne dich“ von Kasimir1441 und badmómzjay so gut?
  • Wieso wurde er fast doppelt so häufig wie die Nummer 2 gestreamt?

Reinhören: OHNE DICH von Kasimir1441 & badmómzjay

#5 Starkes Intro bei „Ohne dich“

Kasimir1441 und badmómzjay sind zwei aktuelle Deutschrap-Artists – aber der Song „Ohne dich“ funktioniert nicht nur nach den Regeln der Rap-Kunst. Im Track finden sich viele Elemente aus der Popmusik wieder. Der Song beginnt mit einer ersten Hook mit Wiedererkennungswert im Intro: Hier wird keine Zeit verschwendet, der Song kommt direkt zum Punkt – typisch für viele Chartsongs.

Die Hook wird von einer hoch gepitchten Gitarre gespielt, die später im Chorus unter den Stimmen zu hören sein wird.

Das Intro spielt genau vier Takte lang. Damit dauert es annähernd 12 Sekunden – auch das ist typisch für charttaugliche Musik. Die Faustregel lautet hier etwa, ein Intro nicht länger als 10 Sekunden andauern zu lassen.

Learning: Der Song fängt mit einer starken Hook an, die für sich genommen einen klaren Wiedererkennungswert hat. Und das Intro bleibt der 10-Sekunden-Regel für charttaugliche Songs treu.

producing wie kasimir1441 badmomzjay

Starkes Intro und ein fast(!) typisches Pop-Arrangement. Essentiell ist es, den Hörer gleich in der ersten Sekunde abzuholen.

#4 Rap mit Pop-Arrangement

Der Song mag stilistisch als moderner Rap eingeordnet werden, aber das Arrangement -das Schema, wenn Du so willst- gehorcht den Regeln moderner Chart-Hits. Demnach folgt es den Regeln der Popmusik, genau genommen denen der post-modernen Chart-Hits.

Das Arrangement ist einer der Standards der Popmusik, mit kleineren Abweichungen hier und da. Die Abfolge ist:

  1. Intro
  2. Chorus
  3. Strophe 1
  4. Chorus
  5. Strophe 2
  6. Bridge
  7. Chorus
  8. und Outro-Chorus

Eine Abweichung zur typischen Pop-Struktur gibt es im Arrangement – dazu aber in den nächsten Punkten mehr. Typisch für moderne Chartmusik ist es aber, nach dem kurzen Intro mit dem Chorus weiterzumachen.

Song-Arrangement im Detail: Kasimir1441 & badmómzjay

„Ohne dich“ von Kasimir1441 und badmómzjay geht stark im Intro los und noch stärker mit dem ersten Chorus weiter. Der Zuhörer wird richtig kräftig mit dem stärksten Teil des Songs abgeholt.

Es geht gefühlt direkt weiter mit einem zweiten Teil des Chorus, bei dem der Text etwas variiert wird, wobei das musikalische Motiv beibehalten wird. Bei genauerer Betrachtung ist das aber gar kein Chorus, sondern der erste Teil der Strophe. Und der bedient sich desselben musikalischen Motivs wie der Chorus. Clever.

Learning: Der Chorus wird an den Anfang des Songs gestellt, damit der Zuhörer erst gar nicht auf die Idee kommt, den Song zu skippen.

Das Hitrezept von Billie Eilish & Rosalía „Lo Vas A Olvidar“

#3 Producing von Gitarre & Bass bei „Ohne dich“

Von den Lines von Kasimir1441 & badmómzjay mal abgesehen, ist das Instrumental sehr eingängig. Zu Producing & Mixing gehen wir deshalb nun auf zwei Punkte zum Instrumental ein. Die Gitarre aus dem Intro findet sich in abgewandelter Form im zweiten Chorus und in den Strophen wieder. Sie spielt in diesen Parts ihre Melodie, das Lick, eine Oktave tiefer und in abgewandelter Form – und sie klingt sehr natürlich dabei.

Im Mix sitzt sie perfekt in der Mitte, wobei eine zweite Gitarrenspur in den Strophen auf der rechten Seite hinzu kommt. Diese spielt einige Verzierungen und bringt vor allem mehr Dynamik und Abwechslung in den Song „Ohne dich“.

Wenn es aus der Bridge in den vorletzten Chorus geht, wird im letzten Takt das Instrumental komplett stummgeschaltet. Zu hören ist da nur noch badmómzjay, die „bad mom“ sagt.

Das ist die Stille vor dem Sturm, denn dann kommt der letzte laute Chorus, in dem die Gitarren lauter als zuvor abgemischt sind.

Facts zu OHNE DICH von Kasimir1441 & badmómzjay

  • Produziert von: WILDBWOYS
  • Album: EYA (erscheint am 16. April)
  • Label: Bis Es Klappt
  • Charts: Platz 1 für vier Wochen (Stand: 01. März)
  • Release: 14. Januar

Interessantes Panning der 808

Der letzte Producing Trick aus „Ohne dich“, den ich hier ansprechen möchte, ist der mit dem Bass. Während die Kick Drum sehr zentral in der Mitte liegt, klingt der Bass ziemlich breit. Wenn Du mal genau darauf achtest, ist der Bass bzw. die 808 auf der linken Seite lauter und präsenter als auf der rechten Seite im Stereopanorama.

Nächstes Learning: Der Song nutzt mindestens drei verschiedene Gitarrenspuren, um Abwechslung in die einzelnen Songteile zu bringen und glänzt mit weiteren kleinen Tricks aus dem Producer-Zauberkasten.

Tipps zum Bass abmischen »

#2 Betreutes Hören

Vor einigen Jahren war die radiotaugliche Songlänge bei 3 bis 3,5 Minuten

Was ich sehr gelungen finde in „Ohne dich“ von Kasimir1441 und badmómzjay, ist, wie die Producer es geschafft haben, die Kollaboration wie eine Geschichte zu integrieren und über den Verlauf des Songs zu entwickeln.

Wenn dieser Song ein Wein wäre, würde man ihn vielleicht als „süffig“ bezeichnen. Mir kommt diese Story-Entwicklung schon fast vor wie ein „betreutes Hören“ – Du wirst sehr schön von einem Songteil in den nächsten geleitet und am roten Faden geführt.

Im ersten Chorus kannst Du bereits die Stimme von badmómzjay hören. Sie ist leise hinzugemischt und verschwindet dann in der ersten Strophe. Im zweiten Chorus ist sie schon deutlich lauter zu hören und wird als Überleitung zu ihrem Part noch lauter und präsenter.

Im vorletzten Chorus ist sie am lautesten zu hören und wird dann wieder leiser im Verhältnis zu Kasimir1441 im Outro-Chorus.

Learning: Wie die Stimme der Rapperin gegen Ende des zweiten Refrains immer lauter wird, ist eine geniale Form, den Zuhörer auf ihren Part in der zweiten Strophe hinzuführen.

#1 Mehr Streams für Kasimir1441 & badmómzjay

Und was ist nun der kleine Trick, den die Macher anwenden, um auf mehr Streams zu kommen?

Vielleicht ist dir schon aufgefallen, dass dieser Song nur knapp über zwei Minuten lang ist. Vor einigen Jahren war die radiotaugliche Songlänge bei 3 bis 3,5 Minuten. Inzwischen ist aber die Aufmerksamkeitsspanne des Publikums gesunken, so dass viele Songs deutlich unter diesem Wert bleiben.

Du kannst einen Song nicht nur auf Charttauglichkeit hin optimieren

„Ohne dich“ bringt das mit einer Länge von 2:03 Minuten aber auf die Spitze. Er ist damit nur halb so lang wie die Nummer 2. Das sorgt dafür, dass er häufiger gestreamt wird, weil man sich nicht so schnell daran satt hört.

Und wenn ich an die ganz junge Zielgruppe denke: Die hört ihre Lieblingssongs sogar gerne auf Repeat. Du kannst einen Song mit zwei Minuten Laufzeit gleich fünf Mal in 10 Minuten hören. Einen mit 3:30 Minuten nur drei Mal.

Und jetzt kommt mein wichtigstes Learning aus „Ohne dich“ von Kasimir1441 und badmómzjay: Du kannst einen Song nicht nur auf Charttauglichkeit hin optimieren. Du kannst ihn zudem noch besonders attraktiv für das Streaming und das Sammeln von Plays machen – zum Beispiel, in dem Du ein Feuerwerk an den Anfang legst und das Arrangement auf zwei Minuten verkürzt.

Fazit zum Hitrezept von Kasimir1441 & badmómzjay

Sind dir einige der fünf Punkte auch schon beim Hören aufgefallen? Oder ist dir noch etwas ganz anderes aufgefallen? Lass es uns in den Kommentaren wissen. Unsere Hitrezepte gibt es übrigens auch auf delamarTV auf Youtube. Schau gern rein, denn da wartet bereits das nächste auf dich.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen