Die besten US-Rapper früher & heute
Was hat sich geändert?

US-Rapper

Wer gehört zu den beliebtesten US-Rappern von früher bis heute?

anzeige

Die besten US-Rapper

Unsere US-Rapper decken ein breites Spektrum der Rap-Geschichte in den USA ab. Die Rapper von früher laufen seit Jahren im Radio und sind auch auf jeder Party zu hören. Du hast bestimmt schonmal zu Flo Ridas „Low“ oder MC Hammer’s „U Can’t Touch This“ getanzt. Jüngere US-Rapper, zum Beispiel Mac Miller, sind dir wahrscheinlich durch ihre tragischen Lebensereignisse bekannt.

Lil Nas X oder Lil Uzi Vert machen dabei nicht nur durch ihre neue Interpretation des Rap aufmerksam, sondern auch mit ihrem exzentrischen Auftreten. Eminem, Kanye West oder Drake kennst Du sicherlich auch, wenn Du dich nicht mit US-Rappern auskennst. Die sind nicht nur für ihre Musik, sondern vor allem durch ihre Schlagzeilen in den Medien bekannt.

Lies hier: Die besten US-Rapperinnen

Heute brechen manche Rapper das Genre auf und vermischen es mit anderen Musikstilen, wie zum Beispiel Post Malone. Dazu gibt es zahlreiche Superstars wie Jay-Z, die auch schon in jungen Jahren Multimillionäre waren.

Wir stellen die unserer Meinung nach besten Rapper von früher und heute vor. Dazu kommen unsere Evergreens – US-Rapper, die Du unbedingt kennen solltest. Dabei haben wir uns bei unserer Recherche am Bekanntheitsgrad und damit zusammenhängend Verkaufszahlen und Auszeichnungen der Rapper orientiert.

Die besten US-Rapper früher

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

MC Hammer

MC Hammer wuchs im US-Staat Kalifornien auf und heißt eigentlich Stanley Kirk Burrell. Im Jahr 1990 gelang ihm der Durchbruch mit dem Hit „U Can’t Touch This“. Das dazugehörige Album verkaufte sich über 10 Millionen Mal und erhielt eine Diamantauszeichnung. Heute tritt er vor allem als Prediger und Produzent auf.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wu-Tang Clan

Der Wu-Tang Clan ist eine aus New York City stammende Hip-Hop Crew, die Mitte der 1990er Jahre berühmt wurde. Der Name der Gruppe sowie mehrere Song- und Albentitel sollen vom chinesischen Kampfsport Kung-Fu stammen. Sie war maßgeblich für die Erweiterung des Hip-Hop Stils verantwortlich. Der Ghetto-Alltag wird hier düster und direkt beschrieben, die Beats sind experimentell und surreal.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kendrick Lamar

Im Jahr 2011 veröffentlichte Kendrick Lamar sein erstes Album. Damit startete seine Karriere – und ging ab durch die Decke. Er hat unter anderem mit den bekannten Rappern Snoop Dogg und Dr. Dre zusammengearbeitet. Neben dem Rap hat er 2017 eine eigene Schuh-Kollektion herausgebracht. Mit seinem Album „Damn“ aus 2018 gewann er sogar als erster Rapper überhaupt den Pulitzer-Preis für Musik.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Flo Rida

Der Rapper mit dem Namen Tramar Dillard wuchs in Florida in einer Sozialwohnung auf. In Gedenken an seine Heimatstadt nannte er sich als Rapper Flo Rida. Seine Single „Low“ ging durch die Decke und schaffte in einer Woche 470.000 Downloads. Mit seinem ersten Alben erreichte er Platz 4 der US-Charts, seine weiteren fünf Alben hatten ebenfalls Erfolg. Der Song „Good Feeling“ erhielt zwei Platin-Auszeichnungen und gilt wie „Low“ als beliebter Party-Song.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ice Cube

Ice Cube oder O’Shea Jackson macht nicht nur Rap. Er ist auch noch nebenbei als Songwriter, Drehbuchautor, Produzent und Schauspieler tätig. Als Rapper war er Mitglied der Rapgruppe N.W.A. und Westside Connection, als Solokünstler brachte er zehn Studioalben heraus.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

T-Pain

Er hat Auto Tune berühmt gemacht: der US-Rapper T-Pain. Als Erstes kannst Du den Effekt auf dem ersten Album des Rappers aus dem Jahr 2005 hören. In den Folgejahren ist der Stimmeneffekt dann immer beliebter geworden – trotz anfänglicher Kritik bei T-Pain. Der Rapper mit ursprünglichem Namen Faheem Najm wählte sein Rap-Pseudonym in Anlehnung an seine Geburtsstadt Tallahassee in Florida und kam schon im zarten Alter von drei Jahren mit dem Musikbusiness in Berührung.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

will.i.am

Der Rapper William James Adams Jr., besser bekannt unter seinem Rapper-Namen will.i.am ist nicht nur Rapper, sondern auch Sänger, Songwriter und Producer. Außerdem hat er die Gruppe „Black Eyed Peas“ gegründet. Als Solo Artist hat er vier Alben veröffentlicht. Als Producer hat er mit Musiker-Größen, wie Michael Jackson, Justin Bieber oder Rapperin Nicki Minaj gearbeitet. Seit einigen Jahren ist er zudem als Juror in verschiedenen Musik-Castingshows tätig.

 

Lies hier: Deutsche Rapperinnen

Die besten US-Rapper heute

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lil Nas X

Der erst 22-jährige Lil Nas X hat schon in seinen jungen Jahren für so einiges Aufsehen gesorgt. Im Jahr 2018 kauft er sich einen Beat im Internet und landet kurze Zeit später den Riesen-Hit „Old Town Road“. Sein Rapper-Name ist ein Tribut an die Rap-Legende Nas. Im September 2021 hat Lil Nas X sein Debüt-Album veröffentlicht. Auf Instagram kündigt er dieses bei einer inszenierten Geburt an, bei der er sein Album zur Welt bringt.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Post Malone

Dieser Rapper heißt eigentlich Austin Richard Post. Mit 14 Jahren gab er sich seinen Rap-Namen Post Malone, der sich aus seinem Nachnamen und dem Ergebnis eines Rap Generators zusammensetzt. In seiner Musik vermischt er verschiedene Genre; er rappt zu Elementen aus Hip Hop, R&B, Pop, Trap und mehr. Post Malone wurde mit seiner Debütsingle „White Iverson“ bekannt. Der Song erreichte Platz 14 der Billboard Hot 100 und wurde später mit Vierfach-Platin ausgezeichnet.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mac Miller

Malcolm James McCormick, besser bekannt als Mac Miller, begann seine Karriere mit 15 in der Hip-Hop Szene. Sein Debüt-Studioalbum „Blue Slide Park“ war das erste unabhängig vertriebene Debütalbum, das seit dem Jahr 1995 die Spitze der US Billboard 200 erreichte. Unter dem Pseudonym Larry Fisherman war Miller als Record Producer für verschiedene Künstler tätig – auch für sich selbst. Im Jahr 2018 starb Mac Miller mit nur 26 Jahren an einer versehentlichen Überdosis Schmerzmittel und Drogen.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Juice WRLD

Jarad Anthony Higgins war ein amerikanischer Rapper, Sänger und Songwriter. Große Bekanntheit erreichte der unter dem Namen Juice Wrld auftretende Künstler mit seiner Single „Lucid Dreams“. Der Song erreichte über eine Milliarde Streams auf Spotify und Platz zwei der Billboard Hot 100. Er gilt als Leitfigur des Emo-Rap und SoundCloud Rap. Juice Wrld starb im Jahr 2019 an einer Überdosis Drogen.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Travis Scott

Travis Scott ist ein US-Rapper und Producer. Sein zweites Album „Birds in the Trap Sing McKnight“ aus dem Jahr 2016 war sein erstes Nummer-1-Album der US-Billboard 200. Als Producer arbeitete er unter anderem mit Rihanna und Drake zusammen. Seit einigen Jahren entwirft er mit der Marke Nike Sneaker. Im Jahr 2019 erschien eine Netflix-Dokumentation über sein Leben. Travis Scott erwartet schon sein zweites Kind mit dem Reality-TV-Star Kylie Jenner.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

A$AP Rocky

A$AP Rocky ist ein US-amerikanischer Rapper, Produzent und Schauspieler. Er ist Mitglied der Hip-Hop-Gruppe A$AP Mob, die ihm seinen Namen gaben. Als der Rapper 13 Jahre alt war, wurde sein Bruder in Harlem getötet. Dieser Schicksalsschlag veranlasste A$AP Rocky dazu, ernsthaft mit dem Rappen anzufangen. Mittlerweile ist er der Preisträger mehrerer Awards und wurde unter anderem für zwei Grammy-Awards nominiert. Momentan ist er mit Sängerin Rihanna liiert.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tyler, the Creator

Tyler, the Creator ist ein amerikanischer Rapper und Producer. Seine Alben wurden von der Kritik gelobt, wobei seine beiden letzten Alben „Igor“ und „Call Me If You Get Lost“ auf Platz eins der Billboard 200 einstiegen. Für sein letztes Studioalbum platzierte der Rapper in großen Städten auf der ganzen Welt Plakate mit einer Telefonnummer, bei deren Anruf ein aufgezeichnetes Gespräch zwischen ihm und seiner Mutter abgespielt wurde. Diese Aufnahme ist in seinem Album als „Momma Talk“ gelistet.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Childish Gambino

Donald Glover Jr. ist als Rapper besser bekannt unter dem Namen Childish Gambino, der von einem Namensgenerator des Wu-Tang Clans kommt. Neben seiner Tätigkeit als Rapper ist er als Schauspieler, Comedian, Sänger, Producer, Autor und Regisseur tätig. Den Durchbruch erlangte als Schauspieler in der Sitcom „Community“. Seitdem hat er in zahlreichen erfolgreichen Filmen mitgespielt. Sein Song „This Is America“ debütierte auf Platz eins der Billboard Hot 100 und gewann vier Grammy Awards, darunter für das beste Musikvideo.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lil Uzi Vert

Lil Uzi Vert, geboren als Symere Bysil Woods, ist ein amerikanischer Rapper und Singer-Songwriter. Besonderes Aufsehen erregt er durch seine Gesichtstattoos, Gesichtspiercings und seine exzentrischen Frisuren. Seine Leadsingle „XO Tour Llif3“ debütierte auf Platz eins der Billboard 200 und wurde mit Doppel-Platinum ausgezeichnet. Im Februar 2021 ließ sich der US-Rapper einen 10-karätigen pinken Diamanten in seine Stirn einpflanzen. Im September 2021 wurde der Diamant bei einem Konzert von Fans aus seiner Stirn gerissen.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kid Cudi

Scott Ramon Seguro Mescudi, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Kid Cudi, ist ein US- Rapper, Sänger und Schauspieler. Er gilt als Einfluss mehrerer zeitgenössischer Hip-Hop- und Alternative-Acts. Mit seinem ersten Projekt, dem Mixtape „A Kid Named Cudi“ im Jahr 2008 wurde Rap-Legende Kanye West auf ihn aufmerksam und nahm den jungen Rapper bei seinem Musik-Label unter Vertrag. Besondere Schlagzeilen machte er, als er zu einer Party im Kilt erschien.

Evergreens

Diese Evergreens des US-Raps solltest Du unbedingt kennen. Wir haben eine Liste der besten 11 Rapper der US-Geschichte zusammen gestellt.

  • The Notorious B.I.G.
  • Kanye West
  • Jay-Z
  • Snoop Dogg
  • Drake
  • Lil Wayne
  • DMX
  • Dr. Dre
  • Tupac
  • Nas
  • Eminem

Schlusswort zu unseren US-Rappern

Unsere US-Rapper decken ein breites Spektrum der Rap-Geschichte in den USA ab. Die Rapper von früher und heute laufen seit Jahren im Radio und sind heute fast auf jeder Spotify-Playlist zu hören. Die bekanntesten Rap-Songs sind dabei Partylieder, aber auch ernster oder gesellschaftskritischer Rap. Durch ihre Auftritte, Schlagzeilen in den Medien oder natürlich ihre Musik sind unsere US-Rapper bekannt.

Jetzt bist Du gefragt: Wen haben wir vergessen?

Lesermeinungen (1)

zu 'Die besten US-Rapper früher & heute: Was hat sich geändert?'

  • Mike   06. Okt 2021   16:06 UhrAntworten

    Es gibt keine guten Rapper. Rap in seiner kultutrellen Ursprungsform gibt es nicht mehr - wärer auch kommerziell nicht erfolgreich. Den heutigen Rap lasse ich als eine art Kunst- und Darstellungsform durchgehen, aber mit Musik hat dieses kommerzielle Gestammel nichts zu tun. Es gibt guten Rap, aber den findet man im nichtkommerziellen Amateurbereich abseits der großen Lables.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen