Rock – Das Gesamtwerk der größten Rock-Acts im Check

1
SHARES
Rock

Rock - Das Gesamtwerk der größten Rock-Acts im Check

Christoph Rehe (Hrsg.) – Rock

Die Musikjournalisten des Magazins »eclipsed« haben nach jahrelanger Recherche ein kompaktes Basiswerk der Rockmusik vorgelegt. Damit soll Einsteigern ein Überblick und Kennern detaillierte Infos an die Hand gegeben werden. Beleuchtet werden (in alphabetischer Reihenfolge):

David Bowie, Kate Bush, Can, Alice Cooper, Deep Purple, The Doors, Genesis, Jimi Hendrix, Jethro Tull, King Krimson, Kraftwerk (?), Led Zeppelin, Manfred Mann’s Earth Band, Marillion, Pink Floyd, Queen, The Rolling Stones, Rush, Yes und Neil Young. Neben einer Bandhistorie, einer Diskographie und Tipps zum weiterführenden Hören passender anderer Bands, finden sich Reviews aller Studioalben der genannten Acts, wobei auch einzelne Songs betrachtet werden.

Die auserkorenen Topalben wurden mit einem XXL-Review bedacht. Die Herausgeber legen stets besonderen Wert auf eine ausgewogene Mischung zwischen Solokünstlern und Bands gleichermaßen. Abgebildet werden dabei die wichtigsten Genres der Rockmusik. Abgerundet wird das Ganze durch einen Pressespiegel, Musikerzitate und Top-5-Listen wie »Für Freaks«, »Top-Bonus-Tracks« und dergleichen mehr. Zahlreiche rare Fotos schmücken das Buch, welches inzwischen in zwei weiteren Bänden fortgeschrieben wurde.

Über den Autor

Seit dem Jahr 2000 ist »eclipsed« ein fester Bestandteil der hiesigen Musikmedien. Die Redaktion legt laut eigenen Aussagen seit jeher den Fokus auf anspruchsvolle Rockmusik mit Tiefgang, wobei der Schwerpunkt auf den späten 1960er- und 70er-Jahren liegt. Der Fokus der Redaktion richtet sich in gleichem Maße auf zeitgenössische Bands/Künstler, die für innovative Rockmusik im Geiste der großen Bands stehen.

Mehr zum Thema:
    

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen