Bandpromotion: Das Press Kit / Promotionpaket für deine Band

59
SHARES
anzeige

Musikbusiness & Bandpromotion: Das Press Kit / Promotionpaket für deine Band

Ich bin immer wieder erstaunt, wie wenige Bands ein professionelles Press Kit aufweisen können. Dabei ist dies ein überaus wichtiges Instrument zur eigenen Selbstvermarktung – und das fängt nicht erst bei der Suche nach einem Label an. Ein sinnvolles Promotionpaket bietet deinem Gegenüber eine schnelle Übersicht der Band, ihrer Aktivitäten, Erfolge und – allem voran – es ist ein wichtiges Indiz dafür, wie wichtig sich deine Band selbst nimmt (oder Du dich) und wie professionell der Umgang mit ihr sein wird.

Das Press Kit für eine Band wird wichtig, wenn Du nach einem Label suchst und einem A&R deine Informationen zukommen lässt. Dein Gegenüber kann aber ebenso gut der Chef einer Kneipe und potenziellen Auftrittsmöglichkeit für deine Band oder der Musikredakteur eines Radios, einer Zeitschrift, etc. sein. Vielleicht bist Du auf Sponsorensuche für deinen nächsten Gig und wirst gebeten, einige Informationen zu deinem Musikact vorbeizuschicken.

Bei all diesen Gelegenheiten ist es wichtig, ein ernst zu nehmendes Pressekit zu haben, auch um sich auch klar von all den unprofessionellen Mitbewerbern abzugrenzen. „Ja, klar“, denkst Du jetzt, „die haben doch alle selbst gutes Material. Wie soll ich da auffallen können?“ Mitnichten. Du kannst dir ja mal den Spass machen, auf MySpace von einigen vielgeklickten Bands die Webseiten anzuschauen und diese nach ihrem Press Kit zu fragen. Du wirst schnell feststellen, dass nur wenige (sehr professionell aufgestellte) Bands ein solches haben und das bei diesen auch noch grosse Qualitätsunterschiede bestehen.

Die A&Rs dieser Welt erhalten auch heute noch eine Menge unprofessioneller Zuschriften. Von handgeschriebenen Briefen, unbeschrifteten CDs, Postkarten ohne Absender bis hin zu langweiligen Band Pressekits ist alles dabei. Du kannst dich mit deinem Promotionpaket hier klar differenzieren und vermitteln, dass Du (oder deine Band) es wert ist, gehört und gesehen zu werden.

 

Professionelles Press Kit für deine Band: Das gehört in das Promotionpaket

1. Deine Musik
Gut, dieser Punkt ist offensichtlich. Aber in ein anständiges Promotionpaket deiner Band gehört auf jeden eine gute Aufnahme oder eine Demo-CD. Und es soll schon Bands gegeben haben, die genau diesen Punkt beim Versand ihrer Pressemappe vergessen haben. Genau wie in allen anderen Aspekten des Press Kits gilt auch bei der Musik, dass weniger mehr ist. Deswegen solltest Du nur die besten Songs aussuchen. (mehr dazu: Demo-CD: Wie viele Songs kommen auf eine Demo-CD?)

 

2. Begleitbrief für das Press Kit / Promotionpaket

Schon die Höflichkeit gebührt, einen erklärenden Begleitbrief dem Press Kit der Band hinzuzufügen. Dieser Begleitbrief sollte die Einzelteile des Promotionpakets kurz beleuchten, damit der Adressat weiss, was er zu erwarten hat. Sehr wichtig: Der Begleitbrief sollte eine bestimmte Person als Adressaten benennen und auf diese personalisiert sein! Das gilt im Übrigen auch für den Umschlag! Solltest Du bereits mit dem Adressaten in Kontakt gewesen sein, dann ist es von Vorteil, sich darauf zu beziehen. „Vielen Dank für das nette Telefonat vom…“

Ebenfalls häufig übersehen (und das, obwohl Briefe nun wirklich standardisiert sind): Die eigenen Kontaktdaten sollten sehr prominent platziert sein, im Übrigen auf allen Teilen der Pressemappe deiner Band.

 

3. Band-Biographie

In der Band-Bio kannst Du deinem Gegenüber näherbringen, worum es dir bzw. deiner Band geht. Woher kommt ihr? Was habt ihr schon erreicht? Was passiert gerade in deiner Band? Wo wollt ihr hin?

Der erste Teil sollte kurz alle Musiker deiner Band vorstellen. Hier gilt, wie bei allen anderen Punkten auch, dass weniger mehr ist und Du dich kurz fassen solltest. Die Band-Biographie sollte nicht länger als eine Din A4 Seite werden und alle wichtigen Fakten zur musikalischen Karriere deiner Band umfassen. Natürlich kannst Du dich hier von deiner besten Seite zeigen, aber bleib bei der Wahrheit.

Hier geht es weiter mit dem zweiten Teil von Musikbusiness & Bandpromotion: Das Press Kit / Promotionpaket für deine Band

anzeige

4. Broschüre mit Fakten und Zitaten

In einer separaten Broschüre kannst Du nun weitere Informationen zu deiner Band und den bisherigen Aktivitäten und Erfolgen beilegen. Hier passt zum Beispiel eine ausführliche Liste mit den gespielten Konzerten, den Namen der Bands, für die Du als Opener spielen durftest, deine bisherigen Touren oder wenn das Radio deine Musik gespielt hat rein. Du kannst hier auch einige Zitate deiner zufriedenen Fans unterbringen und etwaige Erfolge beim Verkauf deiner Alben vermerken.

Unbedingt auflisten solltest Du auch etwaige positive Kommentare von Leuten aus der Musikindustrie und positive Kritiken in der Presse oder den Online-Medien zu deiner Musik. Sofern Du gute Zugriffszahlen für die Band-Webseite, das MySpace Profil oder deine Facebook Seite aufweisen kannst, können auch diese sich positiv in der Broschüre auswirken.

Wichtig ist es, bei den Fakten zu bleiben, denn dein Gegenüber findet in einer kurzen Recherche bei Interesse schnell heraus, wenn Du doch nicht der Opener der Rolling Stones gewesen bist.

Wenn Du schon viele Reviews, positive Kritiken und Nennungen in Fachmagazinen bekommen hast, dann kannst Du diese in einer separaten Broschüre aufarbeiten. Sollte sich noch nicht sehr viel angesammelt haben, reicht es, alle oben genannten Fakten zu deiner Band und die Zitate in einer einzigen für das Band Press Kit zusammenzufassen.

 

5. Fotos

Keine Pressemappe ohne Fotos. Und diese müssen richtig gut sein. Nicht die üblichen Schnappschüsse von der letzten Party, auf der ihr gemeinsam wart, sondern professionelle Fotos von professionellen Fotografen. Am besten ist es, sich die Fotos anderer Bands anzuschauen, die bereits einen Plattendeal haben, jedoch noch am Anfang ihrer Karriere stehen. Es dürfte relativ leicht sein herauszufinden, wer die Fotos gemacht hat.

Auch bei kleinstem Budget: Bitte mindestens einen befreundeten Amateurfotografen um einen Gefallen oder such dir einen Azubi, der gerade zum Fotografen ausgebildet wird. Bilder können eine Menge ausdrücken und das geht sowohl im positiven als auch im negativen Sinne. Nicht vergessen: Bandnamen und Kontaktdaten auf das Foto schreiben. Dazu dieses entweder auf Papier aufkleben und die Daten darunter oder zumindest auf die Rückseite.

 


anzeige

 

6. Verpackung

Wie viele CDs hast Du im Laden nie in die Hand genommen, weil dir das Cover nicht aufgefallen ist? Oder anders herum: Wie viele CDs hast Du im Laden gerade wegen des Covers in die Hand genommen und reingehört? Nun, genau so verhält es sich auch mit der Verpackung deiner Pressemappe und deines Promotionpakets. Du willst auffallen, aber nicht übertrieben daherkommen.

Nutze für alle Schriftdokumente im Press Kit am besten den Briefkopf deiner Band (ihr habt so etwas doch schon?) und sorge dafür, dass jedes einzelne Element immer mit den Kontaktdaten versehen ist. Damit kannst Du gewährleisten, dass Du auch dann noch erreicht werden kannst, wenn Teile des Promotionpakets verlorengegangen sein sollten.

Im Übrigen bietet es sich an, gute Materialien, gutes Papier und eben nicht die billigsten Schnellhefter zu verwenden. Du möchtest deinem Gegenüber ja zeigen, dass Du die Sache ernst nimmst und auch bereit bist, dafür etwas mehr Geld hinzulegen.

 

Letzte Gedanken zum Press Kit & Promotionpaket für deine Band

Niemand sagt, dass die Erstellung einer professionellen Pressemappe einfach ist oder wenig kosten muss. Langfristig gesehen ist es besser, sich viel Zeit für die Erstellung zu nehmen und auch die Mehrkosten für den besten Eindruck in Kauf zu nehmen. Auch in einer kreativen Branche wie der Musikindustrie geht es am Ende um Geld. Und wer da als Amateur oder Hobbyist daherkommt, wird es schwer haben, gehört und bemerkt zu werden.

Lass deine Freunde und Bekannten das Press Kit Korrektur lesen, bevor Du es zum Download auf deine Webseite stellst oder in den Versand gibst. Nichts wirkt unprofessioneller als ein Typo im Bandnamen oder das Fehlen von Seite 3. Noch besser ist es, wenn Du hierfür gleich einen Profi engagierst, der dir nicht nur dabei hilft, die richtigen Materialien auszusuchen, sondern auch noch etwas vom Texten versteht und weiss, dich optimal in Szene zu setzen. Solltest Du hierfür jemanden brauchen, vermitteln wir dir gerne einen professionellen Bandcoach.

In diesem Sinne wünsche ich dir viel Erfolg mit deiner Band oder deinem Act und freue mich auf dein Feedback!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Hast Du etwas lernen können? Kennst Du vielleicht einen Bandkollegen oder Freund, der diesen Artikel vielleicht interessant finden könnte? Dann verlinke uns auf deiner (Band-)Webseite oder in deinem Lieblingsforum! Empfiehl uns weiter auf Twitter, Myspace oder Facebook und garantiere damit, dass wir auch morgen noch weitere Tutorials dieser Art kostenlos für dich veröffentlichen können. Danke!

Mehr zum Thema:
    

Lesermeinungen (4)

zu 'Bandpromotion: Das Press Kit / Promotionpaket für deine Band'

  • Henning   15. Feb 2010   19:59 UhrAntworten

    Sehr hilfreicher Artikel! Wenn allerdings eine Band am Anfang steht (und das werden die meisten sein, die sich ein professionelles Press-Kit anschaffen müssen, denn die anderen sind darauf - unter Umständen - weniger angewiesen) hat man nur wenig "Fleisch" mit dem das Press-Kit gefüllt werden kann. Eine kurze Bandbio, ne Demo-CD, ein Foto, ne Visitenkarte und dann hörts wohl auch schon auf. Die "Fakten- und Zitatebroschüre", die für den potentiellen Veranstalter möglicherweise den wichtigsten Teil des Press-Kit darstellt, kann man kaum erstellen, denn im Anfangsstadium der "Karriere" gibts eben leider nichts.
    Ich habe auch schon oft bemerkt, dass wenige Bands ein richtig gutes Press-Kit haben. Obwohl es ja eigentlich auf der Hand liegt.....

  • Cosmin   20. Jan 2015   13:46 UhrAntworten

    hi Carlos, thanxx, really helpful
    best
    Cosmin

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen