Mit 28 Jahren: Star-DJ Avicii ist tot

Avicii

Mit 28 Jahren: Star-DJ Avicii ist tot

anzeige

Avicii landete einen Hit nach dem anderen

Seinen absoluten Durchbruch feierte der in Stockholm geborene Produzent und DJ mit dem Hit »Levels«. Die Zeitung »Dagens Nyheter« veröffentlichte die Meldung über seinen Tod unter Berufung auf Avicii´s Pressesprecherin Ebba Lindqvist.

Als als Pionier geltender Produzent gewann er zahlreiche Auszeichnungen und war zwei mal für den Grammy nominiert. Im Studio arbeitete er unter anderem mit Madonna und Coldplay zusammen. 2013 gelang es ihm, mit »Wake me Up« den Sommerhit des Jahres zu landen. Noch vor seinen ersten kommerziellen Erfolgen wurde Star-DJ David Guetta auf ihn aufmerksam und produzierte mit ihm gemeinsam den Track »Sunshine« – das war im Jahr 2011.

Doch immer wieder habe er Probleme mit einer entzündeten Bauchspeicheldrüse gehabt – eine Folge des exzessiven Alkoholkonsums, wie sich Medienberichten entnehmen lässt. 2014 war es so dramatisch, dass er alle Termine, einschließlich seiner Tour, absagen musste. Blinddarm und Gallenblase mussten entfernt werden.

Avicii in jungen Jahren – sein Aufstieg geschah rasend schnell

Einer der bestbezahltesten DJs der Welt

Mit über 150 Auftritten pro Jahr hatte er sich einiges vorgenommen. Mehrfach landete er in den Top-3 der besten DJs weltweit. Scheinbar hielt sein Körper diesem ständigen Druck auf Dauer nicht mehr stand. 2016 gab er seinen Rückzug aus dem Musikgeschäft bekannt. Begründet hatte er es damals so:

»Ich bin erwachsen geworden, während ich als Künstler Karriere gemacht habe. Ich habe mich selbst besser kennengelernt und mir ist aufgefallen, dass es noch so viel gibt, was ich mit meinem Leben machen möchte. Ich habe starke Interessen in vielen verschiedenen Bereichen, aber die Zeit ist zu knapp, um diese auszuleben.«

Noch einmal meldete er sich danach mit einer neuen EP zurück. »Letztes Jahr habe ich mit den Live-Performances aufgehört und viele von Euch dachten wohl, dass es das war. Aber das Ende der Live-Auftritte bedeutete nie das Ende von Avicii oder meiner Musik. Stattdessen ging ich zurück an den Ort, wo alles Sinn machte: ins Studio«.

Mit Avicii hat die elektronische Musikszene einen großen Künstler und Vordenker verloren. Möge er seinen Frieden finden – da, wo er jetzt ist!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen