Roland TR-909 Erfinder Ikutaro Kakehashi gestorben

Ikutaro Kakehashi

Roland Gründer Ikutaro Kakehashi.

anzeige

Schöpfer der TR-909, TR-808 und TB-303

Sein Einfluss auf die Techno und House-Musik ab den 90er Jahre ist unumstritten. Der Sound der bekannten Geräte ist stilprägend für viele Musikgenres. Gegründet hatte Kakehashi Roland, einer der wichtigsten Hersteller für elektronische Musikinstrumente, im Jahre 1972.

Zu Beginn der 80er Jahre brachte das Unternehmen unter seiner Leitung die wohl bekanntesten Drum-Machines TR-808 und TR-909 auf den Markt. Ihren ersten echten Erfolg feierten die Geräte hingegen erst zum Ende der 80er mit dem Aufblühen der Techno-Bewegung – zuvor floppten sie. 808-Fans fanden sich zunächst vor allem im Hip-Hop, später griffen immer mehr Künstler – darunter Madonna, die Beastie Boys oder Nine Inch Nails – auf die charakteristischen Klänge dieses Drum-Computers zurück.

Weitere Errungenschaft: Das MIDI-Protokoll

In einer 1982 begonnenen Kooperation schuf Roland zusammen mit der konkurrierenden Firma Sequential die erste übergreifende Norm für elektronische Musikinstrumente – der MIDI-Standard war geboren. MIDI – Musical Instrument Digital Interface – war schnell nicht mehr wegzudenken und veränderte eine gesamte Branche. 2013 erhielt Kakehashi für seine Verdienste einen Grammy. Auf Hollywoods Rock Walk befinden sich Kakehashi´s Handabdrücke neben denen von Johnny Cash, Alanis Morisette, James Brown und vielen anderen.

Mehr zum Thema:
    

Lesermeinungen (1)

zu 'Roland TR-909 Erfinder Ikutaro Kakehashi gestorben'

  • Alex   22. Apr 2018   19:11 UhrAntworten

    Stelle sich einer vor er hätte diese Geräte nicht erfunden .
    Wieviele Genres es dann nicht geben würde.
    (Segen für den einen Fluch für den anderen) ;-)

    Ich finde man müsste Ikutaro Kakehashi in jeden Club , in dem irgendeine Art von Dance Musik läuft, einen Schrein errichten.
    Suche gerade ne Ecke in meiner Wohnung dafür.....am besten über meine 808...har...:-)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen