FINNEAS
Produzent Finneas O’Connell im Porträt

Produzent Finneas OConnell im Portraet

FINNEAS - Top-Produzent, Grammy-Gewinner und Songwriting-Talent | Bild: Julio Enriquez from Denver,CO, USA / CC BY

anzeige

Finneas und Billie Eilish: Gemeinsamer Raketenstart ins Musikbusiness

Möchte man Finneas O’Connell portraitieren, so kommt man aktuell nicht umhin, erst seine Schwester vorzustellen, denn sie ist zurzeit in aller Munde und der neue Kult-Star am Musikhimmel. Ihr Erfolg ist auch sein Erfolg und umgekehrt!

Billie Eilish wird dieses Jahr gerade mal 18 Jahre alt und hat schon eine steile Karriere hinter sich. Seit sie 2015 mit zarten 14 Jahren gemeinsam mit Finneas den von ihm geschriebenen Song Ocean Eyes veröffentlichte, auf der Musikplattform SoundCloud, steht die Musikwelt Kopf. Billie bekam recht schnell einen Plattenvertrag und Finneas wird stets als ihr Produzent und Co-Writer genannt.

2019 stürmte das Geschwister-Duo mit dem treibenden Song Bad Guy endgültig die Charts. Es folgten 5 Grammys für das Debut-Album von Billie und das Duo schrieb den Titelsong zum neuen James-Bond-Film.

Die Karriere von Finneas O’Connell ist daher aktuell noch untrennbar mit Billie Eilish verbunden, was sich natürlich jederzeit ändern kann. Finneas O’Connell ist vier Jahre älter als Billie und arbeitet schon länger als Schauspieler und Musiker.

Zwischen dem Debüt-Album von Billie Eilish und dem Internet-Durchstarter Song Ocean Eyes brachten Billie und Finneas 2017 noch zwei Mini-Alben heraus. Von ihnen wurde die Single Lovely Soundtrack zur Netflix Serie Tote Mädchen lügen nicht. Der Song Come out and Play wurde von Apple für einen Weihnachts-Werbespot genutzt.

„Soziale Netzwerke sind enorm wichtig. Meine Schwester und ich verdanken unsere Entdeckung den sozialen Netzwerken.“

Finneas O’Connell und Billie Eilish schreiben, so jung wie sie noch sind, tatsächlich schon aktiv Musikgeschichte! Mit ihren schaurig-schönen Songs erschaffen sie ganz neuartige Klangwelten.

Doch nicht nur die Musik der beiden Geschwister sorgt für den Hype um die mit 1,61 cm eher kleine Person Billie, es sind auch ihr exzentrisches Styling und ihre skurrilen Videos. Billie umgibt sich gerne mit einer gewissen Düsternis, sie ist kein Sunshine-Girl und Everbody’s Darling wie etwa Taylor Swift. Sie macht keinen Hehl aus inneren Abgründen, litt schon an Depressionen und hat eine leichte Form des Tourette-Syndroms.

Grellbunte Haare, blasse Haut, durchscheinend blaue Augen und ein extrem weiter, wenig körperbetonter Kleidungsstil, der vom Hip-Hop animiert ist, sind ihre Markenzeichen. Dazu kommt ein gelangweilter Blick, den man von Models auf dem Laufsteg kennt.

Die Teenager und Kids lieben diese neuartige Performance, die im Kontrast zur hochgestylten Instagram-Welt steht und ein Mädchen zeigt, das eher androgyn auftritt und doch mit engelsgleicher Stimme zarte Melodien singt, die tief unter die Haut gehen.

Finneas ist großer Bruder und mit absoluter Sicherheit Wegbereiter für ihren sensationellen Erfolg! Er hat ihr die Songs mit auf den Leib geschneidert oder ihre Ideen umgesetzt und gemeinsam haben sie an allen Details getüftelt. Die Geschwister sind sich so vertraut und nah, dass sie ihre spektakulären Songs ganz gemütlich zuhause oder unterwegs schreiben können.

Finneas O’Connell: Sein Werdegang als Musiker und Produzent

Finneas Baird O’Connell wurde am 30. Juli 1997 in L.A. in Kalifornien geboren. In den USA war er zuerst als Schauspieler in Fernsehserien wie Glee oder Modern Family und Filmen wie Bad Teacher bekannt.

Die Eltern von Finneas und Billie sind ebenfalls künstlerisch tätig, sie sind Schauspieler und Drehbuchautoren. Verdingten sich aber immer auch aus Geldmangel mit anderen Jobs. Beide Kinder haben irische und schottische Wurzeln. Interessanter Weise besuchten beide keine Schule, sondern wurden zuhause unterrichtet.

Finneas begann mit 12 Jahren zu komponieren. Als Musiker veröffentlichte er 2014 mit seiner Band (ohne Billie) The Slightlys die Pop Single Superhero und eine EP. Die Band gewann einige Bandwettbewerbe. Er entschied sich 2015 sich mehr der Musik zu widmen, als der Schauspielerei und begann mit der damals 14-jährigen Billie Songs aufzunehmen.

So entstand quasi aus dem trauten Heim heraus die spektakuläre Debüt-Single Ocean Eyes. Dieser Song war eigentlich nur für den Tanzlehrer von Billie gedacht! Damit dieser online Zugriff auf den Song haben konnte, hat das Geschwister-Duo den Song eher aus praktischen Gründen auf Spotify hochgeladen, völlig ahnungslos, was für eine Erfolgslawine damit losgetreten wurde.

  • 2016 produzierte Finneas Billies erste EP Don’t smile at me, die direkt zum internationalen Erfolg avancierte.
  • 2018 begann er parallel eigene Solo-Singles aufzunehmen, die sich stilistisch stark von den Songs für die Schwester unterscheiden.
  • 2018 erschien dann auch Bilies Debütalbum When we all Fall asleep, where do we go, das 5 Grammys abräumte.
  • 3 Grammys bekamen die Geschwister gemeinsam für Album, Record und Song des Jahres.
  • 2 Grammys bekam Finneas alleine als Produzent und für das bestabgemischteste Album des Jahres.
  • 2019 brachte Finneas seine Solo-EP Blood Harmony heraus.
  • 2020 wurde der Titelsong zum neuen James Bond Film No time do die von beiden komponiert und getextet.

Finneas Musikstil: Pure Klänge von Piano und Gitarre

Finneas O’Connells Musikstil kann man verschiedenen Richtungen zuordnen: Pop, Elektro-Pop, Indie Pop, Indie-Electronic, Alternative-Pop. Abgrenzen muss man ihn von Hip-Hop, R&B, Rap oder Rock. Bei seinen eigenen Songs kommen mehr die natürlichen Klänge wie üppige Klavierakkorde oder purer Gitarrensound zum Tragen. Sein Gesang ist ähnlich wie der von Billie eher gehaucht.
Laute Passagen und röhrende Refrains gibt es bei den beiden nicht, was der Musik immer etwas Atmosphärisches, Zartes und Geheimnisvolles verleiht.

Finneas verarbeitet bei seinen eigenen Songs gerne persönliche Erlebnisse und lässt tief in seine Gefühlswelt blicken. Der Song Break my heart again greift beispielsweise Wort für Wort eine Unterhaltung mit seiner Ex-Freundin auf. Seine Songs nehmen oftmals Bezug zueinander, im Text oder in gleichen Akkordfolgen. So entsteht ein stimmiges Gesamtkonzept und eine ganz eigene Finneas Musikwelt.

Diskografie von Finneas O’Connell bis 2020:

EPs
2019: Blood Harmony
Singles
2014: Superhero (mit The Slightlys)
2016: I’m in Love Without You
2016: New Girl
2018: Landmine
2018: College
2018: Life Moves On
2018: Let’s Fall in Love for the Night
2018: Luck Pusher
2018: Hollywood Forever
2018: Heaven
2018: Break My Heart Again
2019: I Lost a Friend
2019: Angel
2019: Shelter
2019: I Don’t Miss You at All
2020: What They’ll Say About Us

Finneas ganz persönlich in Interviews

Finneas ist besonders nachdem er mit Billie den neuen James Bond Titelsong aufgenommen hat, ein gefragter Interview-Gast und gibt dort gerne und bereitwillig private Details über sein Schaffen und seine Sichtweise über die moderne Welt bekannt. Für seine 23 Jahre wirkt er erstaunlich gereift, in sich ruhend und abgeklärt.

In einem Interiew mit der Modezeitschrift Vogue erzählt er über die Arbeit an seinen eigenen Songs:

“Ich lege nur andere Maßstäbe als bei meiner Arbeit mit Billie an. Ich spiele vergleichsweise selten live und bin auch sonst sehr selektiv, was ich veröffentliche und wie ich mich nach außen hin präsentiere. Meine Solokarriere ist ein guter Ausgleich zu all dem Starrummel, der um Billie Eilish herrscht.“

FINNEAS Weg zur Musik

Über seine Eltern entdeckte er die Beatles für sich. Sie waren auch der Grund, warum er selbst Musik machen wollte. Finneas vergöttert die legendären 5 bis heute für ihre „unglaublich guten Melodien, ihre genialen Songstrukturen und für ihre irgendwie schräge Poesie“.
Allerdings waren auch ganz moderne Bands wie Green Day Inspiration. Denn wegen diesen hatte er damals seine erste Band gegründet.

Schon als Teenie spielte er als Schauspieler in Bad Teacher oder der Serie Glee mit. Er sagt dazu, dass er sich gerne selbst ausprobiert und zwischen verschiedenen Welten wandelt. So ist auch der Wandel zwischen den beiden Musikstilen, mit Billie und als Solo-Künstler, zu erklären. Außerdem wäre er schnell gelangweilt und brauche neue Erfahrungen. Seine Songs sind so persönlich, dass man seine EP Blood Harmony bereits als „vertontes Tagebuch“ bezeichnet.

„Meine Gefühle auszudrücken, hat etwas extrem Befreiendes“

„Andererseits ist es immer wieder eine nervenaufreibende Sache, der Welt meine Gefühle zu offenbaren und meine Geheimnisse zu verraten. Es bedeutet eine Gratwanderung, seine Anonymität gegen einen gewissen Bekanntheitsgrad einzutauschen.“

Doch anders als Billie wird er noch nicht verfolgt, wenn er sein Haus verlässt. Er kann noch in den Coffee-Shop, zum Einkaufen oder auch mal ins Kino zu gehen.

Finneas möchte langfristig seinen eigenen Musikverlag aufbauen und junge Talente fördern. Familienplanung ist auch ein Thema. 2018 ist er aus seinem Elternhaus ausgezogen und wohnt mit seiner Freundin, der Schauspielerin und Youtuberin Claudia Sulewski zusammen.

Das Erfolgsgeheimnis von FINNEAS

Es ist wohl das Ätherisch-Melancholische, von dieser Welt weit Abgerückte, das den Erfolg der gemeinsam geschriebenen Billie-Songs ausmacht. Billie verarbeitet sogar ihre Alpträume, Ängste und Depressionen sowie ein Gefühl der Verlorenheit, mit dem sie einen neuen Zeitgeist der nach 2000 Geborenen trifft.

Diese Generation ist mit den sozialen Medien wie Instagram und Youtube aufgewachsen und ein Teil von ihnen misstraut der dort zur Schau gestellten Perfektion und dem Glamour. Ihre Zielgruppe mag keine Castingbands, sondern sucht echte Persönlichkeiten und liebt eine Billie, die zwar ihre Verletzlichkeit, Schmerz und Selbstzweifel ausdrückt, aber gleichzeitig unglaublich stark und kühn auftritt.

Auch ihr ungewöhnlicher Look macht den Erfolg aus: Eine Mischung aus Skater-Girl, Hip-Hop-Girlie und Fantasy-Elfe.

Finneas und Billie arbeiten beide sehr perfektionistisch. So wurde das Wort „don’t“, in ihrem Song When the Party’s Over mehr als 90­mal aufgenommen, nur um die richtige Betonung dafür zu finden!

Wie arbeitet Finneas mit und wie ohne Billie?

Finneas liebt es am Piano oder an der Gitarre zu sitzen. Billie Eilish spielt bislang nur ein wenig Piano, Gitarre oder Ukulele. Die Songs für sie entwickelt und komponiert Finneas meist am Laptop. Er brauchte für die gemeinsamen Mega-Hits tatsächlich nur sein Laptop, ein Mikro und Kopfhörer.

„Der entscheidende Punkt für mich ist, dass ich mit einer minimalen Ausstattung Musik produzieren kann. Ich brauche weder ein großes Studio noch Unmengen an Instrumenten.“

Der Titelsong zum James Bond No Time do Die ist in einem Tourbus in Texas geschrieben und eingespielt worden. Später erst wurde die Orchestermusik mit Filmmusikkomponist Hans Zimmer in London dazu eingespielt. Dann steuerte der ehemalige The Smiths Gitarrist Johnny Marr etwas bei. Herausgekommen ist ein legendär mysthischer Bond Song, der einen sofort in den Bann zieht.

Dabei ist die Arbeit der beiden Geschwister keineswegs harmonisch:
„Wir streiten uns ständig über alles, wenn wir an Musik arbeiten. Aber letztlich macht genau das die Musik besser. Und jenseits von Musik verstehen wir uns natürlich super gut.“

Für seine eigenen Songs braucht Finneas aber den direkten Kontakt zum Instrument. Dies hilft ihm echt und glaubhaft zu sein. Dabei macht er nach eigenen Angaben Musik nur für sich selbst und hofft dann, dass die Leute es mögen. Und er rät allen Musikschaffenden:
„You should always make music for yourself. That’s kind of the way that it should go really.“

Finneas O’Connell als Produzent:

Finneas produzierte neben Billie Eilish auch für folgende Künstler

  • Selena Gomez
  • Camila Cabello
  • Halsey
  • Tove Lo
  • Gabrielle Current
  • The Knocks
  • Evaly
  • Alice Kristiansen
  • Rebecca Black
  • Ashe
  • Tate Mc Rae
  • Bruno Major

Finneas O’ Connells Gehalt:

Zuletzt mussten sich Finneas und Billie den Vorwurf gefallen lassen, ihre Eltern hätten ihnen den Weg in die Musikindustrie geebnet. Doch dies scheint nicht der Fall zu sein. Finneas twitterte daraufhin:
„Während meines Lebens waren unsere Eltern nie in der Lage, uns vollständig finanziell zu unterstützen. Unser Vater arbeitete zwölf Stunden sieben Tage die Woche als Bauarbeiter für Mattel und unsere Mutter war Lehrerin. Unsere Eltern haben uns Liebe gegeben, aber sie kannten niemanden in der Plattenindustrie. Ich habe letztes Jahr ihre Hypothek abbezahlt und Billie bezahlt ihnen einen Lohn, da sie mit uns Vollzeit auf Tour kommen, obwohl sie uns mehrfach gesagt haben, sie würden für uns kostenlos arbeiten. Jeder, der uns 2019 auf Tour gesehen hat, weiß, dass unser Vater darauf besteht, jeden Abend die Bühne zu putzen, bevor wir auftreten.“

Finneas eigenes Vermögen wird auf 5 Millionen Dollar geschätzt. Er soll jährliche Einnahmen von etwa 55.000 Dollar haben.

Finneas O’Connells Awards und Auszeichnungen

  • 2019 ASCAP Pop Music Awards – mit Billie Eilish – Kategorie: Nachwuchsmusiker
  • 2019 Apple Music Awards – mit Billie Eilish – Songwriter des Jahres
  • 2020 Grammy Awards – Song Bad Guy – Record und Song des Jahres
  • 2020 Grammy Awards – Album When we all fall asleep, where do we go? – Album des Jahres
    • Bestes arrangiertes Album, non-klassik
    • Bestes Gesangsalbum
  • 2020 Grammy Awards – Produzent des Jahres, non-klassik
  • 2020 iHeartRadio Music Awards – Produzent des Jahres
  • 2020 MTV Video Music Awards – Song Let’s Fall in Love for the Night
Lesermeinungen (3)

zu 'FINNEAS: Produzent Finneas O’Connell im Porträt'

  • Matthew   26. Sep 2020   13:02 UhrAntworten

    Hey! Ich finde den Beitrag mega gut, viele Informationen! Nur finde ich 1 Sache nicht gut: 1,61 cm eher kleine Person Billie

    Ist es nicht eigentlich egal ob sie groß oder klein ist?
    Und, sie wird dieses Jahr 19 ;)

    • Carlos San Segundo (delamar)   27. Sep 2020   21:33 UhrAntworten

      Hey, Matthew!

      Es ist natürlich total egal, einfach nur eine Info am Rand =)

      Herzliche Grüße
      Carlos

    • J. Florence   27. Sep 2020   22:05 UhrAntworten

      Hallo Matthew, ich habe ihre Größe erwähnt, weil oft kleine Frauen besonders "groß" werden, wie Madonna zum Beispiel ;) Ja, und da Billie erst im Dezember 19 wird, konnte ich noch nicht schreiben, dass sie jetzt 19 ist ;).
      Danke für dein Interesse und dein aufmerksames Lesen!
      Grüße an alle Musikfans

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen