Die besten Film-Songs aller Zeiten

beste filmsongs

Die besten Filmsongs aller Zeiten - die berühmtesten Filmhits und Klassiker, die Du kennen solltest.

anzeige

Beste Filmmusik – warum werden Songs zu Hits?

Die Songs aus Disney-Filmen werden vielleicht eher Hits, da sie ein sehr breites Publikum ansprechen, nämlich Kinder und deren Eltern und da sie extra eingängig und harmonisch komponiert werden.

Es gibt aber immer auch Überraschungen und weniger brave, familienfreundliche Songs, die berühmt werden. Oft ist es auch einfach nur die Filmszene, die einen Song erneut zum Hit werden ließ, wie „You Never Can Tell“ von Chuck Berry. Durch die skurrile Tanzszene mit John Travolta und Uma Thurman in Pulp Fiction wurde er zum Kulthit.

Es sind also nicht immer die Songs, die allen sofort gefallen, sondern es ist oft die Magie eines ganzen Films, einer Story oder oft nur diese einzige Szene, in denen der Song gespielt wird. Bei Filmsongs werden mehr Sinne angesprochen, als bei Songs, die man nur hört oder dessen Video man dazu sieht. Deswegen sind diese Hits auch für viele Menschen mit mehr Emotionen verhaftet und wirken „größer“ als normale Hits.

Filmmusik ist allgemein wesentlich dramatischer komponiert und arrangiert, es wird wortwörtlich nicht an Pauken und Trompeten gespart! In den 50er und 60er Jahren waren es besonders die Geigen, an denen nicht gespart wurde, was für uns heute schnell kitschig klingt. Allgemein bedient man sich gerne eines ganzen Symphonie-Orchesters, was heute mit den digitalen Möglichkeiten ja eh ohne Aufwand geht. Und so wirken diese monumentalen Werke umso stärker auf unsere Psyche und begleiten uns nicht selten ein Leben lang als unsere Lieblingssongs, die uns immer wieder berühren.

Und dann gibt es noch die One-Hit-Wonder wie z.B der Song der Band The Proclaimers „500 Miles“ für den Film „Benny and Joon“ mit Johnny Depp. Ein Superhit, aber danach hat man nicht mehr viel von den talentierten Zwillingen gehört.

Erfolgreiche und beliebte Filmsongs

Eine Rangliste, bei der die Zahlen den Wert eines Songs messen, wollen wir hier nicht erstellen. Die beste Filmmusik trifft meist den Puls der Zeit und bleibt nicht immer populär. Viele tolle Kino Songs sind uns zwar bekannt, aber sie werden im Radio kaum mehr gespielt und tauchen auch nicht unbedingt auf Playlists auf. Dennoch sind es Klassiker der Musikgeschichte, die man als Musiker einfach kennen sollte.

Daher kann eine solche Liste aus Kinosongs und Filmsongs nur stetigem Wandel unterzogen sein und schließlich kommen jährlich neue Titel hinzu. Ebenso gibt es durch die Netflix-Serien der Neuzeit weitere Anwärter auf einen festen Platz in einer solchen Liste.

Wir führen hiermit nur die aktuell 10 bekanntesten Filmsongs auf. Es müssen nicht diese 10 bleiben – schreib uns deine Favoriten in die Kommentare!

Die 10 berühmtesten Film-Songs aller Zeiten

1. Celine Dion – My Heart Will Go On aus „Titanic“ 1997
Die einen nennen den Song „Schmachtfetzen“, für die anderen ist er einfach die größte Liebeshymne unserer Zeit, mit ganz viel Sehnsucht und Tragik verbunden. Es ist natürlich einer der beliebtesten Songs für Hochzeiten.

2. Judy Garland – Over The Rainbow aus „The Wizard of Oz“ 1939
Ein Welthit, der noch mal wunderschön neu interpretiert wurde im Jahr 1990 vom früh verstorbenen Hawaiianer Israel Kamakawiwoʻole.

3. Audrey Hepburn – Moonriver aus „Breakfast at Tiffanys“ 1961
Extra für die Stimme von Audrey geschrieben, die ja keine Sängerin war, traf der Song mitten ins Herz der Zuschauer und ist bis heute sehr beliebt, wenn es romantisch werden soll.

4. The Bee Gees – Staying Alive aus „Night Fever“ 1983
Dieser Song ist auch deswegen immer noch so angesagt, weil er Rettungssanitätern als Übungssong für die Herz-Lungen-Massage dient. Denn der schnelle Rhythmus des Songs entspricht genau dem Tonus, den das Herz zur Reanimierung braucht.

5. America – The Last Unicorn aus „Das letzte Einhorn“ 1982
Der Song ist eine richtig Hymne und hat sich dauerhaft in die Herzen der Menschen eingebrannt, auch ganz unabhängig vom Film.

6. Whitney Houston – I Will Always Love You aus „Bodygard“ 1992
Dieser Song ist ein Meisterwerk an Gesangskunst und ein richtiger Messgrad, wie groß eine Stimme ist. Daher wird er immer wieder gerne in Casting-Sendungen gesungen und bleibt so im Gedächtnis auch der jüngeren Zuschauer, die den Film oft noch nie gesehen haben.

7. Will Smith – Men in Black aus „Men In Black“ 1997
Einfach ein cooler, grooviger Dauerbrenner. Passt perfekt zum Image des Hauptdarstellers.

8. Coolio – Gangsta’s Paradise aus „Dangerous“ 1995
Dieser Song war vielleicht der Wegbereiter der Gangsta- und Hip Hop Ära

9. Ed Sheeran – I See Fire aus „Hobbit“ 2013
Ein leiser, sanfter Song, der nur einer der vielen Hits des rothaarigen Briten ist.

10. Lady Gaga und Bradley Cooper – Shallow aus „A Star Is Born“ 2018
Ein Überraschungshit, denn Lady Gaga zeigt in diesem Film ihre verletzliche, romantische Seite und hat damit viele Menschen berührt. Überraschend ist ebenso wie Schauspielkollege Cooper gesanglich mithalten konnte.

Dauerbrenner: 50 Filmsongs, die man einfach kennen sollte

Es folgt nun eine Liste von Songs, die fast alle von uns kennen. Nicht jeder liebt sie, aber es sind Klassiker der Musik- und Filmgeschichte geworden. Bei vielen von ihnen weiß man heute gar nicht mehr, dass sie Filmmusik sind. Denn etliche der Filme werden heute nicht mehr im TV gezeigt und tauchen auch nicht in den Playlists der Streaming-Dienste auf.
Wir führen hier meist die Interpreten und Bands auf, nicht immer die Songwriter. Es hilft dir eher, dich zu erinnern, welcher Song es ist, falls du den Titel schon mal gehört hast, aber nicht mehr so genau weißt woher.

50 berühmte Songs aus Filmen

  • Phil Harris, Sebastian Cabot – The Bare Neccessities
    aus „Das Dschungelbuch“ 1967
  • Bryan Adams – Everything I Do
    aus „Robin Hood“ 1991
  • Aerosmith – I Don’t Want To Miss A Thing
    aus „Armageddon“ 1998
  • Simple Minds – Don’t You Forget About Me
    aus „Breakfast Club“ 1985
  • Survivor – Eye Of The Tiger
    aus „Rocky III“ 1982
  • Roxette – It Must Have Been Love
    aus „Pretty Woman“ 1990
  • Ray Parker Jr – Ghostbusters
    aus „Ghostbusters“ 1984
  • Elton Johns, Tim Rice – Can You Feel The Love Tonight
    aus „König der Löwen”1994
  • Kristen Anderson-Lopez, Robert Lopez, Idina Menzel – Let It go
    aus „Frozen“ 2013
  • The Proclaimers – 500 Miles
    aus „Benny And Joon“ 1987
  • Irene Cara, Giorgio Moroder, Keith Forsey – What A Feeling
    aus „Flashdance“ 1983
  • Stevie Wonder – I Just Called To Say
    aus „The Woman In Red“ 1984
  • Giorgio Moroder – Take My Breath Away
    aus „Top Gun“ 1986
  • John DeNicola – I’ve Had The Time Of My Life
    aus „Dirty Dancing“ 1987
  • Michael Gore, Dean Pitchfortd – Fame
    aus „Fame“ 1980
  • Howard Ashaman – Beauty And The Beast
    aus „Beauty And The Beast“ 1991
  • Stephen Schwartz – When You believe
    aus „The Prince of Egypt“ 1998
  • Phil Collins – You’ll Be In My Heart
    aus „Tarzan“ 1999
  • Eminem, Jeff Bass, Luis Resto – Lose Yourself
    aus „8 Mile“ 2000
  • Adele, Paul Epworth – Skyfall
    aus „James Bond Skyfall“ 2012
  • Howard Ashman, Alan Menken – Under The Sea
    aus „Die kleine Meerjungfrau“ 1989
  • Limahl – Neverending Story
    aus „Die unendliche Geschichte“ 1984
  • Justin Timberlake – Can’t Stop The Feeling
    aus „Trolls“ 2016
  • John Travolta und Olivia Newton John – You’re The One That I Want
    aus „Saturday Night Fever“ 1977
  • Blues Brothers – Everybody Loves Somebody
    aus „Blues Brothers“ 1980
  • Hermann Hupfeld (1931) – As Time Goes By
    aus „Casablanca“ 1942
  • Whoopi Goldberg + Chor – I Will Follow Him
    aus „Sisters Act“ 1992 (Original Peggy March 1963)
  • Cole Porter, Grace Kelly und Bing Crosby – True Love
    aus „Die oberen Zehntausend“ 1956
  • Huey Lewis and the News – Power Of Love
    aus „Zurück in die Zukunft“ 1985
  • Harold Faltermeyer – Axel F.
    aus „Beverly Hills Cop“ 1984
  • Tim Curry – Sweet Transvestite
    aus „The Rocky Horror Picture Show“ 1975
  • Doris Day – Que Sera
    aus „Der Mann, der zu viel wusste“ 1956
  • Burt Bacharach, Hal David – Raindrops Keep Falling
    aus „Butch Cassidy“ 1969
  • Louis Armstrong – Wonderful World
    aus „Good Morning Vietnam“
  • Vangelis, Dana Winner – 1492 Conquest Of Paradise
    aus „Conquest of Paradise“ 1992
  • Simon & Garfunkel – Mrs Robinson
    aus „Die Reifeprüfung“ 1967
  • Steppenwolf – Born To Be Wild
    aus „Easy Rider“ 1969
  • Wet Wet Wet – Love Is All Around Me
    aus „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ 1994
  • Ronan Keating – When You Say Nothing At All
    aus „Noting Hill“ 1999
  • Eric Carmen – Hungry Eyes
    aus „Dirty Dancing“ 1987
  • Kenny Loggins – Footlose
    aus „Footlose“ 1984
  • Bryan Adams, Sting, Rod Stewart – All For Love
    aus „Die drei Musketiere“ 1993
  • Tina Turner – We Don’t Need Another Hero
    aus „Mad Max 3“ 1985
  • Bruce Springsteen – Streets Of Philadelphia
    aus „Philadelphia“ 1993
  • Ben E. King (1961) – Stand By Me
    aus „Stand By Me“ 1986
  • Lionel Richie – Say You, Say Me
    aus „White Nights“ 1986
  • Bonnie Tyler – Holding Out For A Hero
    aus „Footlose“ 1984
  • Lee Ann Rimes – Can’t Fight The Moonlight
    aus „Coyote Ugly“ 2000
  • Shirley Bassey – Goldfinger
    aus „James Bond – Goldfinger“ 1964
  • Duran Duran – View To A Kill
    aus „James Bond – Im Angesicht des Todes“ 1985
  • Mike Oldfield – Tubular Bells
    aus „Der Exorzist“ 1973
  • Viele der älteren Filme, aus denen die genannten Songs stammen, kennst Du wahrscheinlich gar nicht, wenn Du jünger als 30 Jahre alt bist, wie „Die Reifeprüfung“ oder „Stand By Me“. Aber so ist es oft: Die Filme geraten in Vergessenheit, doch ihre Hits sind zu Klassikern geworden.

    James Bond als Filmhit-Garant

    James Bond Songs haben immer eine gute Chance, echte Dauerbrenner zu werden, dennoch schaffen es nicht alle. Hier haben wir als Top-Hits „Goldfinger“, „View To Kill“, „Skyfall“ aufgelistet. Aber eigentlich kennt man sehr viele der Bond-Songs und hört sie immer wieder gerne wie „Another Way To Die“ von 2008, „Nobody Does It Better“ von 1977 oder „Diamonds Are Forever“ von 1971.

    Der aktuelle James Bond Song von Billie Eilish hat ebenfalls die besten Chancen ein Klassiker zu werden. Noch nie wurde das James Bond Theme mit so verletzlich brüchig-zarter Stimme gesungen. Er steht in Kontrast zu den lauten, kraftvollen Stimmen von Shirley Bassey, Adele oder Carly Simon, doch zieht einen jeder Ton in seinen Bann und lässt uns James Bond in einem ganz anderen Licht sehen.

    Was macht einen guten Filmsong aus?

    Ein Filmsong muss eine gehörige Portion Dramatik und Dynamik haben. Bestes Beispiel sind die James Bond Songs und die Disney-Gute-Laune-Songs. Sie drücken entweder eine ganz bestimmte Emotion aus: Drama und Tragik, Tanzlust und Gute Laune oder sie spiegeln die ganz großen Stürme und Schlachten des Lebens und der Menschheit wieder wie „1492 Conquest of Paradise“ von Vangelis.

    Es gibt erstaunlich viele gute Filmhits. Darüber muss man sich aber gar nicht wundern, denn meist lässt man hier nur Profis ran, wie etwa den Deutschen Hans Zimmer. Nichts wird dem Zufall überlassen, denn eine perfekte Sounduntermalung ist entscheidend für den Erfolg eines Filmes. Oft aber haben Songs auch einfach das Glück für eine Filmszene ausgewählt zu werden und bekommen so neues Leben eingehaucht. So war es beim Weltklassiker „As Time Goes By“ aus Casablanca. Der Song wurde 1931 komponiert und wurde nur durch die Filmszene mit Ingrid Bergmann und Humphrey Bogart erst 10 Jahre später so ein großer Erfolg.

    Wir hoffen, Du hast viel Spaß an unserer Playlist! Wenn dir ein Song fehlt, schreib ihn uns gerne im Kommentarfeld.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen