Sidechaining in Ableton Live Video – delamar Kompakt

Sidechain in Ableton Live

Sidechain in Ableton Live für Pumpen, Ducking & mehr

anzeige

Ableton Live: Ducking & Sidechaining

Wie vielfältig sich die Technik des Sidechaining in Ableton Live einsetzen lässt, zeigt dieses Video Tutorial aus der Reihe delamar Kompakt. Mit dieser beliebten Produktionstechnik kannst Du für einen aufgeräumteren Mix sorgen, in dem sich die Spuren nicht mehr gegenseitig im Weg stehen. Du kennst das sicherlich auch als „Pump-Effekt“ im House und anderen Musikstilen wie aktuellem HipHop oder Trap.

Aber Du kennst das auch aus dem Radio als so genanntes „Ducking“. Sobald der Radiomoderator spricht, wird das Musikbett in der Lautstärke abgesenkt. Dadurch ist der Moderator immer bestens zu verstehen und die Absenkung des Musikbetts geschieht automatisiert.

Bei der DAW-Software Ableton Live kommen einige der hauseigenen Plugins mit dieser Funktion, so dass Du in Ruhe experimentieren kannst.

Was ist Sidechaining?

Sidechaining bedeutet, dass wir einen Effekt auf einer Spur A basierend auf dem Audiosignal in einer anderen Spur B steuern.

Klick hier für mehr Sidechain Tutorials

Wie gehst Du dabei vor?

Es bedarf lediglich dreier Schritte, um das Sidechaining in Ableton zu aktivieren.

  1. Zunächst musst Du ein Plugin laden, in dem Sidechain überhaupt möglich ist. Das wäre beispielsweise der hauseigene Kompressor. Hier kannst Du mit einem Druck auf den Pfeil die Sidechain-Funktionalität aktivieren.
  2. Im nächsten Schritt musst Du auswählen, welche Spur als Steuersignal dienen soll. Also welches Instrument darüber bestimmt, wann der Kompressor zupacken soll.
  3. Jetzt kannst Du den Kompressor einstellen wie gehabt. Achte auf den Release, damit es zum Pumpen kommt.

Wie sich das anhört, erfährst Du in untenstehendem Video.

Im Video erfährst Du zudem, wie alle Details beim Sidechain einzustellen sind und wo sich die Knöpfe verstecken, um die Drums punchy durch alle Instrumente scheinen zu lassen. Eine der grundlegendsten Techniken besteht darin, den tiefen Bass aus dem Weg der Transienten der Kick Drums. Hierzu verwendest Du den oben erwähnten Kompressor.

Der Pegel der Bassline „duckt“ sich dann unter dem Pegel der Schlagzeugspur weg. Dies ist deswegen wichtig, da Bassinstrumente (synthetisiert oder E-Bass) wie die Kick Drum im unteren Frequenzspektrum nahe beieinander liegen.

Lesetipp: Sidechain EQing in Ableton Live

Sidechaining in Ableton Live Video

Neben dem Klassiker mit Kick & Bass abmischen, geht es in diesem Video auch um einen Ducking-Effekt im Sinne eines Radiomoderators oder einem kreativen Effekt auf dem Delay einer Stimme.

Du bist zum Sidechaining in Ableton Live gefragt

Wie sieht es bei dir aus? Kanntest Du diese Producing-Technik schon oder ist sie neu? Worauf wirst Du sie als nächstes anwenden? Und welche Plugins verwendest Du dabei?

Schreib uns deine Tipps zum Sidechaining in Ableton Live in die Kommentare!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen