Tascam Model 12
Mischpult, Recorder & Audio Interface

Tascam Model 12

Tascam Model 12 ist ein Mixer mit direkter Aufnahmemöglichkeit.

anzeige

Tascam Model 12

Nach dem Model 24 (hier im Test) und Model 16 folgt nun das bislang kleinste Produkt in dieser Serie: Tascam Model 12. Dieses ist ein 10-Kanal Mischpult, welches über einen integrierten 12-Spur-Recorder verfügt und mit einem USB Audio Interface ausgestattet ist.

Das bedeutet also, dass Du damit nicht nur deine Band abmischen kannst, sondern auch gleichzeitig alle Spuren auf SD-Karte aufzeichnen oder direkt in die DAW leiten kannst.

Von den zehn Eingängen bekommst Du acht Mikrofoneingänge, die über XLR-Anschlüsse inkl. Phantomspeisung erreichbar sind. Verbaut hat Tascam die hauseigenen Ultra-HDDA Mikrofonvorverstärker (Eingänge 1 bis 6), die dir einen hochwertigen Klang versprechen.

Tascam Model 12 Rückansicht

Tascam Model 12 Rückansicht

Lies auch: Mischpult Empfehlung: 10 Modelle für Anfänger + Ratgeber

Des weiteren findest Du auch zehn symmetrische Line-Eingänge für den Verbund von Samplern, Synthesizern und Co. Für Podcasting und andere Multimedia-Anwendungen hast Du auch den Zugriff auf einen Mehrzweck-Stereo-Kanal. Dieser ist Bluetooth-fähig und verfügt auch über eine Stereo-Miniklinkenbuchse für Smartphone etc.

Pro Kanal kannst Du deine Tracks abmischen, indem Du Gebrauch von dem 3-Band-EQ, dem schaltbaren Tiefpassfilter und dem 1-Knopf-Kompressor machst. Für die Veredelung im Allgemeinen steht dir ein Effektprozessor zur Verfügung, der 16 FX-Typen bereitstellt.

Du hast aber genauso gut die Möglichkeit, eigene externe Effektgeräte via Aux ins Pult einzuschleifen. Damit Du auch zu zweit am Tascam Model 12 arbeiten kannst, hat der Hersteller einen zweiten Kopfhörerausgang verbaut.

Features

  • Ultra-HDDA-Mikrofonvorverstärker in den Eingängen 1–6
  • Acht Kanäle nutzbar mit hochohmigen Instrumenten wie E-Gitarren oder Bässen
  • Zehn symmetrische Line-Eingänge (sechs mono, zwei stereo)
  • Mehrzweck-Stereokanal für Bluetooth oder Stereo-Mini-Klinkenbuchse
  • Mix-Minus-Funktion am Smartphone-Miniklinkeneingang
  • Zwei Aux-Ausgänge
  • Separater Klick-Ausgang mit Tap-Tempo-Funktion
  • MIDI-Ein- und Ausgang
  • 1-Knopf-Kompressor für alle Eingangskanäle
  • Dreiband-Klangregelung mit durchstimmbaren Mitten für alle Eingangskanäle
  • Schaltbares Tiefenfilter (100 Hz) in jedem Kanal
  • Eingebauter Effektprozessor mit 16 Effekttypen
  • Kompakte 60-mm-Fader
  • Tascam Mehrspuraufnahme-Modul (SD-Karte bis 128 GB)
  • Bis zu 12 Spuren (10 Eingangskanäle + Stereomischung) können ohne Computer aufgezeichnet werden
  • USB-Audiointerface

Preis und Verfügbarkeit

Das Tascam Model 12 ist ab sofort für 630 Euro im Handel erhältlich.

NAMM 2020 Neuheiten - der große Live-Report

News Winter NAMM

Lesermeinungen (2)

zu 'Tascam Model 12: Mischpult, Recorder & Audio Interface'

  • Wernie   09. Mai 2020   00:10 UhrAntworten

    Leider ist das Tascam Model 12 kein Analogmischpult. Ein Blick in das Manual (Schaltplan) macht sofort klar, dass es sich um ein Digitalpult handelt. Hinter jedem Ein- und Ausgang ist ein Wandler.

    • Katja Köhler (delamar)   11. Mai 2020   09:46 UhrAntworten

      Hallo Wernie,

      danke für dein Feedback. Wir haben die News überarbeitet!

      Liebe Grüße
      Katja von delamar

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen