AKG C1000S: Kondensatormikro MK IV

AKG C1000S

anzeige

Mikro, die vierte: AKG C1000S

Mittlerweile werden beim AKG C1000S – eigentlich heißt es jetzt AKG C1000S MK IV – zur Versorgung mit Phatomspannung keine 9-Volt-Blocks mehr genutzt. Jetzt kommen zwei AA-Batterien zum Einsatz. Für bis zu 120 Stunden Saft soll eine Batterieladung reichen. Die goldbedampfte Membran und der vergoldete XLR-Stecker ermöglichten auch den bedenkenlosen Außeneinstaz. Nicht zuletzt durch die dank wechselbarem Kapselaufsatz variablen Richtcharakteristika (Niere, Superniere) sollen die Einsatzgebiete für das Gerät in vierter Generation sehr vielfältig sein.

Alle News lesen: Musikmesse 2018

Ein weiterer Aufsatz, mit dem Du eine Anhebung der klanglichen Präsenz (obere Mitten bis Höhen) erzielen kannst, steht zur Verfügung. Das kann vor allem für Sprachaufnahmen, aber auch zur Abnahme von Becken und Hihats praktisch sein. Das Metallgehäuse wird als solide beschrieben, eine Kontroll-LED zur Anzeige des Betriebs, ein An/Aus-Schalter, eine zuschaltbare Dämpfung um 10 dB und ein Tiefpassfilter sind integriert.

AKG C1000S: Preis & Verfügbarkeit

Dieses Mikrofon wird für unverbindliche 219,- Euro zu haben. Wann die Händler ihre Bestände mit der neuesten Gerätegeneration updaten werden, ist noch unklar.

Mehr zum Thema:
        

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen