Pons Guitars Revolution: Austauschbare Gitarrenform

58
SHARES
Pons Guitars Revolution

Bei der Pons Guitars Revolution kannst Du den Body je nach Geschmack austauschen.

anzeige

Das erwartet dich bei der Pons Guitars Revolution

Nach Lust und Laune die Farbe und die Form der Gitarre wechseln, ein Traum für viele Gitarristen. Die beiden spanischen Gitarrenhersteller David und Òscar Pons machen das jetzt möglich. Einzig unveränderbar an der Gitarre sind der Kern mit der Technik und der Hals.

Anspruch der Hersteller war es, nach eigener Aussage, eine All-In-One-Gitarre zu einem vernünftigen Preis anzubieten. Bisher bieten sie die sechs beliebtesten Formen in ihrem Sortiment an: Les Paul, SG, Flying V, Stratocaster, Telecaster, Jazzmaster.

Die Pons Guitars Revolution gibt es in zwei verschiedenen Modellen, „Pol“ (siehe Bild und Features) und „Jan“. Beide bestehen aus einem Holzkern und Hals aus Ahorn. Modell „Jan“ hat im Vergleich eine längere Mensur (648 mm), Medium Bünde, drei Single Coil Tonabnehmer und eine Tremolo-Brücke.

Video: Pons Guitar Revolution

Pons Guitars Revolution POL: Features

  • E-Gitarre mit austauschbarem Body
  • Holzker: Ahorn
  • Hals: Ahorn
  • Mensur: 628 mm
  • Bünde: 22 Jumbo
  • Tonabnehmer: 2 Humbucker
  • Brücke: Tune’O’Matic w/stopbar
  • Hardware: Chrom
  • Body-Formen:
    • Les Paul
    • SG
    • Stratocaster
    • Telecaster
    • Jazzmaster
    • Flying V

Pons Guitars Revolution: Preis & Verfügbarkeit

Zu Preis und Verfügbarkeit liegen uns derzeit leider noch keine Informationen vor.

Übersicht Musikmesse 2017 Neuheiten

Musikmesse News 2017

News Musikmesse Frankfurt

Gitarren, Amps &
Effekte

Gitarre Neuheiten Musikmesse Frankfurt

Keyboards & Synthesizer

Synthesizer News Musikmesse Frankfurt

Studio & Recording Equipment

Musik Equipment Neuheiten Musikmesse Frankfurt

Musiksoftware & Plugins

Musiksoftware Neuheiten Musikmesse

DJ Equipment

DJ Equipment Neuheiten Musikmesse

Mehr zum Thema:
  

Lesermeinungen (2)

zu 'Pons Guitars Revolution: Austauschbare Gitarrenform'

  • Vanhold   06. Apr 2017   19:23 UhrAntworten

    Ach, nee! Ich finde die Idee zwar lustig aber die "Tele" z.B. sieht furchtbar aus. Auch die Poti-Löcher sind irgendwie optisch steril. Nur wo Tele, Strat oder Paula draufsteht, ist auch das entsprechende drinn. Und wenn es für ein Original nicht reicht, das Geld, gibt es auch gute preiswerte Kopien. Denn mehr ist dieses Instrument ja auch nicht.

    • Tom   06. Apr 2017   22:02 UhrAntworten

      Seh ich auch so .

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen