Palmer Bass Pocket Amp: Bassverstärker mit vielen Funktionen

Das schwarze Gehäuse des Palmer Bass Pocket Amp besteht aus Aluminium-Druckguss.

anzeige

Das leistet der Palmer Bass Pocket Amp

Der Pocket Amp bietet viele Funktionen auf geringem Raum. Auf der gerade einmal 10×10 cm großen Bedienoberfläche finden neben acht Potis, auch vier Schieberegler sowie ein obligatorischer Fußschalter Platz.

Alle News lesen: NAMM 2019

Letzterer nimmt eine variable Funktion ein und lässt sich, wie eingangs schon einmal erwähnt, als Stummschalter oder Bypass nutzen. Vier Drehregler dienen als EQ, wobei sich einer für den Bass und einer für die Höhen verantwortlich zeichnet. Beide Regler mittig in der Reihe, steuern die Signalanteile im Mittenbereich, welche sich wiederum in Frequenz und Level anpassen lassen (150 Hz bis 8 kHz).

Ein weiteres Feature: Der rückseitige Klinkeneingang kann in der Empfindlichkeit umgeschaltet werden. Je nachdem, ob Du ein passives oder aktives Instrument spielst, ließe sich damit die Intensität des Output-Signals abfangen. Klangcharakteristisch hast Du die Wahl zwischen Clean, Overdrive und Fuzz. Mit Hilfe des Drive-Reglers lässt sich die Intensität dieser verschiedenen Modi einstellen.

Produktvideo des Herstellers & Soundbeispiele

Der Blend-Regler arbeitet ähnlich wie eine Dry/Wet-Steuerung, wodurch Du festlegen kannst, wie viel des verzerrten Signals dem sauberen beigemischt wird. Um dem Klang die nötige Dichte zu verleihen, bedienst Du dich der regelbaren Saturation. Mit den Einstellungen Flat, Modern und Vintage, kann der Sound weiter nach deinen Wünschen geformt werden.

Palmer Bass Pocket Amp

Alle Anschlüsse des kleinen Bassverstärkers im Detail.

Palmer Bass Pocket Amp: Features

  • Gitarrenverstärker mit Solid State Technologie
  • Anschlüsse: 6,3 mm Klinke (2x), 3,5 mm Klinke und XLR
  • Ausgänge: 4
  • Regler: Bass, Drive, Ground-Lift, Highs, Mid, Mid-Frquenz, Mode, Mute, Volume, Pre/Post
  • Gehäuse aus Alu-Druckguss
  • Maße: 100 x 100 x 55 mm
  • Gewicht: 360 Gramm

Palmer Bass Pocket Amp: Preis & Verfügbarkeit

Den Bass Pocket Amp von Palmer bekommst Du zu einem Straßenpreis von rund 147,- Euro. Die einschlägigen Händler dürften hinreichend bekannt sein.

NAMM 2020 Neuheiten - der große Live-Report

News Winter NAMM

Lesermeinungen (1)

zu 'Palmer Bass Pocket Amp: Bassverstärker mit vielen Funktionen'

  • oboe   23. Jan 2019   14:46 UhrAntworten

    Moin,

    habe mehrere Bass-DIs und Preamps getestet. Schaut Euch auch mal den Mesa Sub DI an: das Ding wertet selbst Billigbässe um zwei Klassen auf, meiner Meinung nach...

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen