Wampler Ratsbane Distortion
Neues Overdrive- & Distortion Pedal

Wampler Ratsbane Distortion Pedal

Neuer Gitarreneffekt am Start: Das Wampler Ratsbane Distortion Pedal bietet besonders viele Spund-Optionen.

anzeige

Overdrive mit eigenem Charakter

Das Wampler Ratsbane Distortion ist die Antwort des CEO Brian Wampler auf die immer wiederkehrende Frage nach seiner Version des beliebten Overdrive Sounds. Jeder kennt den Overdrive-Klang, der auf vielen Aufnahmen festgehalten worden ist. Der volle dynamische Bereich und die schiere Kraft dieser Schaltung machen es laut Wampler zum König unter den Verzerrer-Pedalen. Regelt man die Verstärkung runter, erhält man eine tiefe aber starke Signalverstärkung. Dreht man es jedoch auf, produziert es breite harmonische Obertöne und eine kehlige Verzerrung, die an einen Fuzz-Effekt erinnert.

Wamplers Geheimzutat

Die geheime Zutat in dieser Schaltung war schon immer der regelbare Filter. Entgegen dem Uhrzeigersinn gedreht entsteht hierbei ein Klang mit einem Hochfrequenz-dominierten Ton, der klar aus deinem Mix heraus sticht. Dreht man den Filter im Uhrzeigersinn, wird der Ton warm und butterweich ohne an Klarheit zu verlieren. Diese Bandbreite an Verzerrung, vermischt mit den Filtereinstellmöglichkeiten, schafft den klassischen Röhrenverstärker-Sound. Mit diesen Soundmöglichkeiten kann man viele verschiedene Genres bedienen.

Video: Wampler Ratsbane Distortion

Altes wird neu erfunden

Die Flexibilität der Schaltung wurde, typisch für Wampler, durch zwei neue Schalter verbessert. Der Gain-Schalter hat drei verschiedene Wahlmöglichkeiten. Die mittlere Stellung bietet die „Werkseinstellung“ für dieses Pedal. Stellt man den Regler nach rechts oder links, erhält man zwei weitere turbogeladene Verstärkungsstufen um am Sound zu tüfteln.

In der linken Position verstärkt das Pedal subtil aber bestimmt das Signal. Steht er ihn der anderen Richtung, bekommt man eine satte Verzerrung. Der Voice-Schalter wiederum ändert auf feine Weise die Kompression und Übersteuerung des Signals. Er bändigt die Verzerrung, um sie leichter im Mix zu integrieren und nimmt etwas der „Fuzz-Eigenschaften“ des Tons. Dies liefert einem dann laut Hersteller einen modernen und hochverstärkten Sound.

Das Pedal eignet sich laut Hersteller für viele Genres von Blues, über Rock bis zu bretthartem Metall. Dieses Pedal wurde laut Wampler entworfen, um alle anderen Verzerrer in seiner Kategorie in Rente zu schicken.

Einstellmöglichkeiten

  • Distortion: Regelt die Menge an Verzerrung
  • Volume: Regelt den Ausgangspegels des Pedals
  • Filter: Regelt die Hochpass-Filter Frequenz (Maximale Einstellung gegen den Uhrzeigersinn)
  • Gain: Dreistufige Verstärker-Einstellung. Mittlerer Stand Werkseinstellung, links / rechts davon Turbocharge.
  • Voice: Zwei Voice-Einstellungen für die Kompression und Übersteuerung des Signals.
  • Power: Das Wampler Ratsbane wurde entwickelt für den Einsatz bei 9V oder 18V Gleichstrom. Es wurde so eingestellt, dass bei einer Speisung mit 9V der vorhergesehene Klang erreicht wird. Um Beschädigungen vorzubeugen sollte das Pedal nicht über 18V Gleichstrom betrieben werden. Man sollte keine Adapter verwenden, die auf dem mittleren Pin positiv gepolt sind. Der Hersteller rät nur Stromadapter zu verwenden, die für den Einsatz mit Effektpedalen vorgesehen sind. Das Wampler Ratsbane Distortion kann nicht mit Batteriespannung betrieben werden.

Features: Wampler Ratsbane Distortion

  • Hergestellt in den U.S.A.
  • Hochwertige Komponenten, ausgewählt für einen hervorragenden Sound und gutes Ansprechverhalten.
  • Echter Bypass
  • 9V – 18V Gleichstromanschluss (betrieb mit Batterie nicht möglich)
  • 5 Einstellregler – Volume, Distortion, Filter, Gain Schalter und Voice Schalter
  • Wampler bietet 5 Jahre Herstellergarantie
  • Abmessungen: 38,1mm x 88,9mm x 38,1mm – Höhe gemessen ohne Drehregler und Schalter

Preis & Verfügbarkeit

Das Pedal ist ab sofort zu einem Preis von ca. 134 Euro beim Fachhändler deines Vertrauens erhältlich.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen